Der EQC, ein Desaster?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Der EQC, ein Desaster?

150kW
  • Beiträge: 4571
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
BigBubby hat geschrieben: Northvolt ist kein wirklicher Batteriehersteller. Der nimmt auch nur die Panasoniczellen und packt die in Module/Batteriepakete.
Wäre mir neu.
Interessant für Daimler wäre TerraE, also ein Auftragsfertiger.
Anzeige

Re: Der EQC, ein Desaster?

Tolotos
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Mi 1. Mär 2017, 08:33
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
BigBubby hat geschrieben: Northvolt ist kein wirklicher Batteriehersteller.
A battery cell manufacturer at heart, Northvolt offers high-performance Energy, Power and Life cells with our first-generation Lingonberry chemistry, available in Cylindrical 21/70 and Prismatic PHEV2 formats.
Quelle: https://northvolt.com/solutions
Gesendet von meinem Sinclair ZX81 :D

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
read
150kW hat geschrieben:
stefanelectric hat geschrieben: Wer hat Daimler verboten Grohmann aus der Portokasse zu kaufen?(und die Tesla Aktien Pakete aufzustocken)
Du willst sagen dass Daimler sämtliche Zulieferer und Dienstleister aufkaufen sollte?
Du willst sagen Daimler hat alles richtig gemacht?
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2056
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
MBEQC hat geschrieben: Soc rechnet das navi inkl Anzeige ladedauer.
Na das ist doch schonmal was. Nochmal genau gefragt: Wenn eine Route mit mehreren Ladestopps geplant ist, wird dann beim aktuellen Ladevorgang angezeigt, wie lange an der aktuellen Säule noch geladen werden muss, um den nächsten Ladestopp zu erreichen?
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: Der EQC, ein Desaster?

150kW
  • Beiträge: 4571
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
stefanelectric hat geschrieben: Du willst sagen Daimler hat alles richtig gemacht?
Jedenfalls kann man nicht damit planen das sämtliche Zulieferer und Dienstleister ausfallen. Ein gewisses Risiko muss man eingehen.
Stellt dir vor von heute auf morgen liefert Panasonic nichts mehr an Tesla. Was für einen Plan B hat Tesla?

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
read
Ich will hier nicht über Tesla sprechen, da es hier nicht um Tesla geht.

Wie bereits geschehen muss man als Hersteller rechtzeitig strategische Partnerschaften, Lieferverträge und ein Gesamtkonzept erarbeiten.

Dazu gehört auch welche Komponenten überhaupt von Zulieferern gefertigt werden sollen und ob man sich die Kernkompetenz (in Kamenz) nicht selbst aneignen sollte.

Wie hier schon mehrfach angedeutet, soll es Hersteller geben, die bereits an einer eigenen Zell Fertigung intensiv arbeiten, oder strategische Partnerschaften eingegangen sind, bzw. sich an Zellherstellern beteiligen/investieren und sich so frühzeitig die nötigen Bauteile gesichert haben.

U.A. Daimler und auch Audi haben, vorsichtig ausgedrückt, einen anderen Weg gewählt und müssen nun damit zufrieden sein, was geliefert wird, bzw. wird der Markt für Beteiligungen und Ausbau der Liefermengen zunehmend leer gefegt sein und die Türen schließen sich dafür.

Bei einem klassischen Markthochlauf, kann man knappe Güter eben nur mit entsprechenden risikoreichen frühzeitigen Investitionen stemmen und nicht nur darauf hoffen, dass man so beliefert wird, wie man es gerade gerne hätte.

Das die Kernkompetenz ursprünglich der Motorenbau und der Fahrzeugbau war und ist, leuchtet natürlich ein, nur offensichtlich sind nun andere Kernkompetenzen gefragt und da gibt es nur die Möglichkeit radikal umzusteuern und zu investieren, oder so weiterzumachen wie bisher mit ein bisschen zugelieferten Zellen.

Meiner Meinung nach wird das so nicht gut gehen.
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: Der EQC, ein Desaster?

150kW
  • Beiträge: 4571
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
Auch Beteiligungen oder Partnerschaften schützen nicht vor Engpässen. Siehe Tesla.

Re: Der EQC, ein Desaster?

BigBubby
  • Beiträge: 965
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Tolotos hat geschrieben:
BigBubby hat geschrieben: Northvolt ist kein wirklicher Batteriehersteller.
A battery cell manufacturer at heart, Northvolt offers high-performance Energy, Power and Life cells with our first-generation Lingonberry chemistry, available in Cylindrical 21/70 and Prismatic PHEV2 formats.
Quelle: https://northvolt.com/solutions
Die wollen werden. Die produzieren bisher im Labormaßstab. Die bauen noch immer an der ersten Fabrik. Da kann was draus werden, muss aber nicht.
Das einzige Produkt, dass aktull zu kaufen ist der Badass Speicher und der ist gerade mal eine Kleinserie.
Momentan ist es ein Ballon mit viel heißer Luft. Der könnte zum Mond fliegen oder auch in der Atmosphäre platzen ;-)

Edit: Deren Wert liegt akzuell in Patenten btw

Re: Der EQC, ein Desaster?

MBEQC
  • Beiträge: 27
  • Registriert: So 1. Sep 2019, 13:58
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
eve hat geschrieben:
MBEQC hat geschrieben: Soc rechnet das navi inkl Anzeige ladedauer.
Na das ist doch schonmal was. Nochmal genau gefragt: Wenn eine Route mit mehreren Ladestopps geplant ist, wird dann beim aktuellen Ladevorgang angezeigt, wie lange an der aktuellen Säule noch geladen werden muss, um den nächsten Ladestopp zu erreichen?
Ja das wird angezeigt. Das navi schlägt dir vor wie lange bis zu welchem % satz du laden solltest. Hab mal n paar bilder angehängt. Hoffe es ist alles ersichtlich.
Dateianhänge
20200127_183657.jpg
20200127_183648.jpg
20200127_183640.jpg
20200127_183627.jpg
20200127_183557.jpg

Re: Der EQC, ein Desaster?

cma410
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Do 4. Jul 2019, 18:21
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Auf das freue ich mich schon! Ich hoffe, mein Dicker kommt wie angekündigt in April/Mai. Kann es kaum erwarten (und die warme Jahreszeit ist sicher besser dazu geeignet, Freundschaft zu schließen als wenn’s kalt ist).

Gruß aus Wien
Christoph
BMW i3 94 Ah von Juni 2019 bis Juli 2020
Mercedes EQC 400 seit Juli 2020

Was haben Elektroautos und Durchfall gemeinsam? Die Angst es nicht nach Hause zu schaffen!
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „EQC - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag