EQC - 24h Probefahrt - Eindrücke eines B250E Fahrers

EQC - 24h Probefahrt - Eindrücke eines B250E Fahrers

tyman
  • Beiträge: 434
  • Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:07
  • Wohnort: Pinneberg
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Hallo Leute,
von gestern auf heute Abend konnte ich mir bei meinem MB Händler den EQC 1886 ausleihen und intensiv testen. Dies war meine dritte Begegnung mit dem EQC – 1x in Bremen im Werk (nur kurz mitgefahren) und 1x für 2h mit einer netten MB Dame in Hamburg.
Hier nun meine Erfahrungen. Ich werde Vergleiche vermeiden.

Vorweg mein Fazit: ein sehr gutes sehr ausgewogenes extrem leises und äußerst komfortables Auto. Respekt Mercedes für den Umbau des Verbrenners.

Meine Fahrbedingungen: 7.11. - 8 Grad und Dauerregen, teilweise Nebel – 8.11. – 12 Grad und Sonnenschein

Hier einige meiner mir wichtigen Beobachtungen:
Licht: das beste Licht, was ich bisher fahren durfte. Sehr interessant, wie das Licht einzelne Bereiche ausblendet. Sehr interessant auch in Kurven und beim Anleuchten von Schildern. Vereinzelt haben mich aber andere Verkehrsteilnehmern angeblendet – da war wohl das System zu langsam. Teilweise Probleme in Kurven und mit Spiegellungen an Fenstern und Nebelschwaden. In Summe aber eine echte Bereicherung des Fahrens.

Spurhalteassistenz funktionierte sehr gut (kein Pendeln auf der AB zu erkennen) – teilweise (wohl auch wegen Regen und Nebel) ist das System bei schwachen Randbegrenzungen ausgestiegen. Sonst aber auch in recht engen Kurven zuverlässig. Warnungen erst optisch, dann akustisch, wenn die Hände nicht das sind, wo sie hingehören.

Adaptiver Tempomat: sehr angenehm. Leicht einzustellen und sehr zuverlässig. Recht starke Beschleunigung, wenn das „Hindernis“ weg ist und die „Gedenksekunde“ vorbei ist.

Schildererkennung: funktionierte gut. Teilweise etwas verzögert vom „Gas“ gegangen. Ortsschilder wunderbar und mit 50km/h am Schild. Keine Übersteuerung per Tempomat bei Geschwindigkeitsbegrenzung möglich (System zeigt dann die erlaubte Geschwindigkeit an) – Beschleunigen nach Ende Tempolimitierung selbstständig bis zur dann erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Autobahnleuchtbarken wurden nicht erkannt.

Rekuperation: 6 Stufen – D Auto, D+ (segeln), D (Standardwert nach Fahrzeugstart), D-, D—und D Auto im Navigationsmodus.
Bei D- und D—gehen die Bremslichter an. D—ist eine sehr starke Verzögerung – würde ich so nicht mal mit einem Verbrenner machen.
D Auto im Navigationsmodus einfach genial. Ziel über Hey Mercedes eingegeben und der Benz erkennt die Streckenhindernisse (Geschwindigkeitsbegrenzungen; Ortsschilder, Kreisel, etc.) und „bremst“ und beschleunigt selbstständig. Hat super funktioniert. Stark. Eine echte Erleichterung.

Allgemeine Bedienung: nach kurzer Eingewöhnung sehr gut. Drei Möglichkeiten: via Lenkradtasten, via Touchscreen und via „Touch-Controller“ in der Mittelkonsole. Touch Controller brauchte etwas Eingewöhnung. Sehr klare Anzeigen. Tolles Hey Mercedes System. Lustig, welche Antworten die Entwickler bei Fragen nach Audi/ Tesla und BMW zu eingebaut haben. Spracherkennung bei mir immer gegeben. Auch Ziele wie "Schule in ..." wurde verstanden und gefunden. Man kann auch gegen den Computer spielen (z.B. Hauptstädte raten). Sehr gute Auflösung, sehr angenehme Bedienung, da auch noch Tasten für die wichtigsten Funktionen vorhanden sind.

Innenraum: bei meiner Sitzeinstellung (180cm) sehr viel Platz hinten – angenehme Sitze auch hinten – viel Fußraum unter den Vordersitzen vorhanden. Schönes Ambientelicht. Viele Einstellmöglichkeiten. Tolles Soundsystem. Das wummerte bei Standardeinstellung bei mir vorne links im Fußraum…

Kofferraum tief aber flach. Gefühlt hohe Ladekante (Maße siehe unten). Innen keine Kante. Kein wirklich nutzbarer Raum unter der Abdeckung. Nur für Ladekabel. Fernentriegelung der Sitze (2/3 zu 1/3) vom Kofferraum aus. Ebene Ladefläche nach Umklappen. Gurte Verfangen sich beim Zurückklappen hinter der Sitzbank.

Gute Abdeckung des Ladeports, keine Gummistopper die am Auto baumeln. Ladeport hinten rechts.

Fahrkomfort: herausragend wie ich finde. Extrem leises Auto. Sehr angenehmer Fahrkomfort. Keine Traktionsprobleme. Kein elektrisches Surren, Fiepen oder sonstiges. Dafür aber Piepen beim Rückwärtsfahren (kleiner LKW?). Sehr angenehme Klimatisierung – nichts beschlug, es zog nicht und die Lüftung machte sehr wenig Geräusche. Sitzkomfort (elektrische Sitze) sehr gut, Sitzheizung schnell und sehr warm. Keine Massage, keine Klimatisierung.

Vorklimatisierung über das Auto sehr einfach zu bedienen. Auto war heute Morgen schön warm.
Kurz geladen an 50kW Säule – alles ohne Probleme. Bis in hohe Füllstände noch ordentliche Ladeleistung. Keine Ladegeräusche am/im Auto zu hören. Ladeinformationen auch bei „Auto aus“ abrufbar, wenn Restwärmefunktion gedrückt wird.

Ich werde nichts über den Verbrauch schreiben, da dieser einfach von zu vielen Faktoren abhängig ist und ich die Diskussion darüber leid bin. Die Spreizung bei Nutzung des Modus „Komfort“ aber von unter 20 kWh/100km bis weit über 30kWh/100km. Als B250e Fahrer aber überraschend gering für die Fahrzeugklasse/-leistung. 4 Fahrmodi wählbar - Eco, Comfort, Sport, Individuell.

Außendesign/ Erscheinung: halt ein SUV. Ich mag höher sitzen. Straßenlage etc. im EQC in meiner Wahnehmung sehr gut und sicher. Audi würde sagen „wie auf Schienen“. 1886 Modell kommt halt mit den Seitenschwellern über die man erstmal rüber muß. Da macht man sich schnell die Hose schmutzig. Räderdesign finde ich gut, wären mit aber zu groß. Leider keine AHK am Sondermodell. In Summe aber schnittig, nicht zu groß und protzig wirkend.

So, fahre jetzt mal noch ein wenig mit dem guten Stück rum, bevor ich den heute Abend wieder abgeben muß. Falls mir noch etwas einfällt, schreibe ich das hier.

Ach, und hier noch ein paar Maße:
Kofferraum: Tiefe – 102cm, Breite – 110cm, Höhe bis Rollo – 40cm, Ladehöhe 76cm, Ladetiefe bis Vordersitz bei 180cm Fahrer – 185cm
Sitzhöhe hinten – 40cm, Innenbreite Innen hinten (Türschale bis Türschale) – 142cm
Isofix hintere Sitze Außen, keine Durchreiche im Mittelsitz.

Bei Fragen fragen - bis heute Abend kann ich noch messen und Bilder machen.

Gute Fahrt
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/13-09/17)
B250E Electric Art - Migaloo (09/17-02/20)
E-Golf - Schneewitchen (ab 02/20)
29x 300wP = 8,7kWp mit LG Chem Resu 10 im Keller und 43kW Wallbox Wallb-e in der Garage
Anzeige

Re: EQC - 24h Probefahrt - Eindrücke eines B250E Fahrers

USER_AVATAR
read
danke für bericht. liebäugle auch mit EQC, bmw liefert den ix3 einfach nicht. wagen schon im konfigurator vorgefertigt. was gibt es so an nachlass bei mercedes?
Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: EQC - 24h Probefahrt - Eindrücke eines B250E Fahrers

tyman
  • Beiträge: 434
  • Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:07
  • Wohnort: Pinneberg
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Moin,
Nachlaß waren ungefähr 4.000 Euro vom Autohaus und ca. 1.300 Euro von der Bank (Sonderfinanzierung EQC). Dazu noch die 2.380,- und 2.000,- von Vatter Staat. Verhandelt habe ich bisher aber nicht. Nur zur Kenntnis genommen.
Gruß
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/13-09/17)
B250E Electric Art - Migaloo (09/17-02/20)
E-Golf - Schneewitchen (ab 02/20)
29x 300wP = 8,7kWp mit LG Chem Resu 10 im Keller und 43kW Wallbox Wallb-e in der Garage

Re: EQC - 24h Probefahrt - Eindrücke eines B250E Fahrers

Paul Simon
  • Beiträge: 12
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 22:42
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
"keine Durchreise im Mittelsitz" - aber den kann man doch einfach umlegen für Ski und dgl?!

Danke für den Bericht!

Re: EQC - 24h Probefahrt - Eindrücke eines B250E Fahrers

tyman
  • Beiträge: 434
  • Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:07
  • Wohnort: Pinneberg
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Der von mir gefahrene EQC hatte keine Durchreiche. Der mittlere hintere Sitz ließ sich zur Armlehne umklappen, es gab aber keine (!) Durchreiche.
Gute Fahrt
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/13-09/17)
B250E Electric Art - Migaloo (09/17-02/20)
E-Golf - Schneewitchen (ab 02/20)
29x 300wP = 8,7kWp mit LG Chem Resu 10 im Keller und 43kW Wallbox Wallb-e in der Garage

Re: EQC - 24h Probefahrt - Eindrücke eines B250E Fahrers

aling
  • Beiträge: 26
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 19:03
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Bei allen EQC kann man die mittleren 20% Sitz separat umklappen. Dazu ist oben neben der Kopfstütze ein Riegel. Aus dem Kofferraum mit den beiden Schaltern geht nur 40/60.

Re: EQC - 24h Probefahrt - Eindrücke eines B250E Fahrers

dst11
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Also ich war am Samstag mit 2 Kindern beim Skifahren mit dem EQC. Ich hab die mittlere Sitzlehne umgeklappt und die 3 paar Ski problemlos reinbekommen. Meine Ski sind 168cm lang und haben noch lange nicht die Mittelkonsole berührt. Da die Lehne sehr schnal ist, konnten die Kids immer noch sehr komfortabel sitzen.
Geht also recht gut.
i3 60Ah (BEV) EZ 02/14 von 02/17 bis 04/20. E300e seit 06/20
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EQC - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag