Mercedes Benz EQC

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mercedes Benz EQC

BED
  • Beiträge: 2191
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Ich vermute, dass es den EQC für einige Flottenkunden sehr günstig geben wird, damit genug EQCs abgesetzt werden, um den Flottenverbrauch nach unten zu kriegen.
Anzeige

Re: Mercedes Benz EQC

chipwoman
  • Beiträge: 3447
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
BED hat geschrieben: Ich vermute, dass es den EQC für einige Flottenkunden sehr günstig geben wird, damit genug EQCs abgesetzt werden, um den Flottenverbrauch nach unten zu kriegen.
Das dachten wir bei Jaguar 2018 auch. War aber nicht so. Jetzt sind die Flottenkonditionen aber spürbar besser. Audi hat den e-tron von Beginn an für Flottenkunden etwas günstiger angeboten. Wie schaut das bei Mercedes aus? Hat da schon jemand einen konkreten "Hauspreis oder Hausleasingangebot"?

Die nötige Menge wird Mercedes mit dem EQA und EQB machen. Vielleicht stehen die schon in 2 Monaten auf der IAA?

Re: Mercedes Benz EQC

BED
  • Beiträge: 2191
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
EQB kommt aber erst 2021? Zum Kunden und EQA noch später. Habe keine konkreten Angebote gesehen, aber ab Jan 2020 geht bestimmt was :)

Vielleicht gibt es dann Sonderkontingente für enttäuschte Teslafahrer, um den Wechsel noch schmackhafter zu machen :lol:

Re: Mercedes Benz EQC

chipwoman
  • Beiträge: 3447
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
BED hat geschrieben: EQB kommt aber erst 2021? Zum Kunden und EQA noch später. Habe keine konkreten Angebote gesehen, aber ab Jan 2020 geht bestimmt was :)
Vielleicht gibt es dann Sonderkontingente für enttäuschte Teslafahrer, um den Wechsel noch schmackhafter zu machen :lol:
Ich wusste nicht, das die erst so viel später kommen. Das heisst Mercedes wird 2020 hauptsächlich ihre Superkredits zum Ausgleich des Flottenverbrauchs mit den Smart ED erzeugen? So ähnlich wie anscheined VW mit den eUps! vorhat?

Ab 2020 gibt es genug Alternativen am Markt für enttäuschte Tesla Fahrer. Aber laut den Postings hier in GE gibt es die doch gar nicht. Das ist doch nur FUD. ;)

Re: Mercedes Benz EQC

USER_AVATAR
read
BED hat geschrieben: Ich vermute, dass es den EQC für einige Flottenkunden sehr günstig geben wird, damit genug EQCs abgesetzt werden, um den Flottenverbrauch nach unten zu kriegen.
Dies kann ich leider so nicht bestätigen. Arbeite bei einem sehr großen Unternehmen und habe demnächst den Wechsel meines Dienstwagens vor mir. Ich habe in den letzten Wochen und Monaten allerlei Fahrzeuge gerechnet bzw. rechnen lassen: EQC, Tesla Model 3, Model X, 5er, 3er, Passat, e-tron, A6, E-Klasse. Tesla Model X war völlig out of range, Model 3 auch vergleichsweise hoch. Mercedes gibt wie Tesla 0% Rabatt, hat allerdings einen zugesicherten Restwert bei der Rücknahme. Leasingfaktor beim EQC liegt bei ca. 1,3, bei den Verbrennern unter 1, so daß es schon ein wenig Liebhaberei ist, sich den EQC zu gönnen. In Summe mit BAFA, den 0,5 und 0,015 liege ich mit dem EQC bei uns monatlich ca. 30% über einem Passat oder A6. E-tron ist aufgrund 10T€ höherem Bruttopreis und der fehlenden BAFA Unterstützung teurer als der EQC. In anderen Unternehmen kann dies anders aussehen.

Unabhängig davon habe ich mich nun für den EQC entschieden und bestelle diese Woche, da es in Summe für mich ein ausgezeichnetes und für meine Bedürfnisse sehr passendes Elektrofahrzeug ist. Mal sehen, wie lange die Lieferzeit sein wird. Der Freundliche sprach von 1.Quartal 2020.

Somit werden wir privat wie auch geschäftlich keinen Auspuff mehr haben.
i3 BEV seit 2/14 + Mercedes EQC seit 07/20. PV Anlage mit 6kWp.

Re: Mercedes Benz EQC

tom9404
  • Beiträge: 508
  • Registriert: Do 12. Apr 2018, 09:05
  • Wohnort: 8050
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Heute ergab sich zufällig für mich die Möglichkeit für eine kurze Sicht- und Sitzprobe des Mercedes EQC.
Erster Eindruck von aussen, sieht aus wie ein fetter Stadtpanzerwagen, ist aber nicht so. Von der zugestellten
Fläche kaum grösser als ein Model 3. Es ist mühsig und unnötig über die Designsprache von Mercedes zu philosophieren.
Mercedes hat offensichtlich der Mut verlassen die Studie von 2016 auf die Räder zu stellen. Schade finde ich, hätte
dem Innenraum richtig gut getan. Und damit bin ich schon bei meiner Sitzprobe. Hier das Sondermodell 1886, oder so
ähnlich. Den Einstieg fand ich schon ein wenig beengt, drinnen auf den bequemen Alcantara Sitz platz genommen kam
durch die wuchtige Mittelkonsole sofort ein einengendes Gefühl. Die Tür geschlossen fand ich schon unangenehm eng.
Innen dunkel, wie im Bärenar..., ein winziges Glasdach bringt auch nicht viel Licht. Unzählige Materialien in ver-
schiedensten Formen und Farben, vom billgen grauen Plastikzeugs bis hin zu Alcantara findet sich alles, wenn auch
hochwertig verarbeitet. Das alles muss man mögen. Mir ist´s viel zu viel zu viel. Dann mal kurz eingeschaltet das
Gerät, was für eine Kirmes, man wird zugeballert mit bunten, grellen Farben. Schalter, Knöppe, Regler und die
Lüftungsdüsen, ein völlig überfrachtetes Lenkrad sind sehr gewöhnungsbedürftig. Die Platzverhältnisse für den Fahrer
erlaube ich mir als nicht wesentlich grösser als im Hyundai Kona zu beschreiben. Ich hatte ja einige Monate einen Kona.
In der zweiten Reihe, klar, ist weitaus mehr Platz, auch der Kofferraum ist ein solcher, jedoch für kleingewachsene,
oder zierlichere Menschen kann es schwer werden Koffer da hinein zu buxieren, hohe Ladekante.
Nochmal zur fetten Mittelkonsole welche ja vom Benziner herkommt, da ist nur Platz für wenig Krimskram. Völlig sinnlos
den Platz verschwendet.
Und dann gibt es ja auch noch einen Maschinenraum. Haube altmodisch an einem Hebel im Fussraum geöffnet. Eine riesige
Plastikverkleidung und kein Platz für Kleinkram. Auch hier der Verbrenner als Vorlage.
Ich bin ernüchtert, Platz und Möglichkeiten verschwendet. Eine Probefahrt werde ich vielleicht mal machen. Weil testen
will ich vor allem die Assistenzsysteme. Da ist für mich das Model 3, fürchte ich, noch weit weg.

Ich war froh wieder in meinem sehr aufgeräumten, luftigen und hellen Tesla einzusteigen. Ich hätte es noch vor wenigen
Monaten für unmöglich gehalten mich in einem amerikanischem Auto wohl zu fühlen. Es ist so, mir fehlt im Model 3 nichts.
Honda GL 1800 f6c + Citigo e iV

Re: Mercedes Benz EQC

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 441 Mal
read
Das luftige ist auch das was mir am i3 sehe gefällt, ein Umstieg mal auf ein anderes Auto wird mir schon schwer fallen
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Mercedes Benz EQC

BigBubby
  • Beiträge: 966
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Da hat jemand mit einer gewissen Grundeinstellung ein Fahrzeug ausprobiert ;-)

Re: Mercedes Benz EQC

BED
  • Beiträge: 2191
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
BigBubby hat geschrieben: Da hat jemand mit einer gewissen Grundeinstellung ein Fahrzeug ausprobiert ;-)
Jo, sehe ich auch so.
Ich denke die Dacia oder auch Model3 Fahrer sind nicht die EQC Zielgruppe.
Die groben Pluspunkte muss man erFAHREN und nicht ersitzen.

Frunk: warum sollte man unter der Motorhaube etwas verstauen wollen?
Gerade beim Tesla ist das Schließen des Frunks grauslich, weil man sich immer die Hände schmudizig macht. Mein Fiat Panda aus den 80iger konnte das schon besser...

Re: Mercedes Benz EQC

tom9404
  • Beiträge: 508
  • Registriert: Do 12. Apr 2018, 09:05
  • Wohnort: 8050
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Ich habe nicht den geringsten Zweifel dass das Erfahren des EQC eine sehr angenehme Erfahrung sein kann und auch wird. Habe da keine Zweifel an den postiven Tests und Fahrberichten. Ich bin anderen Herstellern gegenüber aufgeschlossen. Und sollte Tesla es nicht schaffen mit dem nächsten von mir erwartetem grossen Softwareupdate nicht das liefern was ich für viel Geld eingekauft habe, komme ich nicht umhin mir Gedanken zu machen. Daher schon mal ein zögerliches Herantasten auch an einen EQC. Nicht mehr und nicht weniger.
Honda GL 1800 f6c + Citigo e iV
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EQC - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag