Maximaler Ladestrom

Maximaler Ladestrom

counti
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Mo 8. Jun 2020, 13:13
read
Hallo.

Ich bin nun ebenfalls stolzer Besitzer eines B250E Jg. 12/2015 :-) Ich habe eine Frage zum laden an der Haushaltssteckdose. Ich habe bisher im Auto immer den maximalen Ladestrom auf 10A begrenzt, nicht das mir die Sicherung um die Ohren fliegt ;-) aber ist das überhaupt notwendig? Erkennt das Mercedes Ladegerät automatisch was die Steckdose hergibt? Ich habe auf anraten eines Elektrikers die Standard-Steckdose (10A, T13) durch eine T23 16A Steckdose ersetzt, da anscheinend öfters mal 10A Steckdosen wegen der hohen Auslastung ersetzt werden müssen.

Das mühsame an der Einstellung des maximalen Ladestroms ist, dass ich dann beim öffentlichen laden vergesse umzustellen :-)

LG aus der Schweiz
Anzeige

Re: Maximaler Ladestrom

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7459
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 927 Mal
read
In Deutschland gibt es vier Stecker:


Welchen meinst du mit T32?

Wen du den Schweizer hier meins:
Bild

Dann lass die Finger von 16A. Wie im obigen Video aus Deutschland ist dieser zwar für Maximale Ströme zugelassen, aber Dauerlast 16A bietet nur der CEE Stecker.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Maximaler Ladestrom

Helfried
read
counti hat geschrieben: Das mühsame an der Einstellung des maximalen Ladestroms ist, dass ich dann beim öffentlichen laden vergesse umzustellen :-)
Merkt sich dein Ladeziegel wirklich die Einstellung?
"Normal" gehen die immer aufs Maximum beim erneuten Einstecken, denk ich. Oder reduzierst du den Strom im Auto?

Zur anderen Frage, der Ladeziegel oder das Auto wissen nicht, wie viel Strom sie ziehen dürfen.

Re: Maximaler Ladestrom

counti
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Mo 8. Jun 2020, 13:13
read
Ja, ich reduziere den Strom im Auto, da habe ich momentan bei maximaler Ladestrom 10A im Menu eingestellt. Beim Ladegerät selber habe ich ja auch noch eine Taste um Normal oder Maximal zu laden. Aber was das genau heisst, welcher Ladestrom das bedeutet ist nirgends zu finden. Das heisst also, ich muss den Ladestrom im Auto-Menu zwingend begrenzen?

Re: Maximaler Ladestrom

Helfried
read
Das hängt von deinem Haus ab (nicht vom Auto), wie gut die Leitungen und Steckdosen sind. Ich würde mich generell mit 10 Ampere begnügen.
Vor allem auch im Urlaub bei Hotels, Campingplätzen etc. Wenn dort die Sicherung fällt, kann es dauern, bis man sie findet.

Re: Maximaler Ladestrom

pkret
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Fr 19. Apr 2019, 20:27
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Wenn ihr die gleiche Ladeziegel habt, wie ich, dann muß man im Auto nichts einstellen und kann das ruhig bei 16A stehen haben. Die Ladeziegel zieht 13A (~2,9kW) in vollem Modus (4 Leds) und 8A (~1,8kW) im Zwei-LED Modus. Ob eine Schuko dauerhaft mit 13A belastet werden kann ist nochmal eine andere Geschichte (... meine checke ich ein mal im Jahr, ist aber auch erst 3 Jahre alt).
B-Klasse Electric Drive 2015

Re: Maximaler Ladestrom

counti
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Mo 8. Jun 2020, 13:13
read
Wie gesagt, ich möchte ja auch nur mit maximal 10A laden, die 16A Dose habe ich sicherheitshalber installiert, da die 10A Dose diese Leistung auf Dauer wohl nicht erduldet. 13A wären bei mir dann schon zu viel, die Leitung ist mit 13A abgesichert und es hängen noch ein Modem und NAS an dieser Leitung :-) dann sollte ich im 2LED-Betrieb beim Ladeziegel (wieso heisst das Ding eigentlich so?) ohne Probleme laden können? Auch wenn im Auto auf "Max" eingestellt ist?

Re: Maximaler Ladestrom

Helfried
read
counti hat geschrieben: beim Ladeziegel (wieso heisst das Ding eigentlich so?)
Das Ding heißt deshalb so, weil es kein Ladegerät im eigentlichen Sinn ist. Das Ladegerät ist ja im Auto selbst verbaut.

Das "Thermostat" in deinem Wohnzimmer ist beispielsweise auch kein Ofen, sondern nur ein Steuerungsmodul und gegebenenfalls ein Thermostat.

Re: Maximaler Ladestrom

pkret
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Fr 19. Apr 2019, 20:27
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
counti hat geschrieben: dann sollte ich im 2LED-Betrieb beim Ladeziegel (wieso heisst das Ding eigentlich so?) ohne Probleme laden können? Auch wenn im Auto auf "Max" eingestellt ist?
Ja. Im 2-LED modus werden maximal 8A gezogen, wenn dir die Ladezeit reicht, dann kannst du mit 2-Leds laden und musst nicht auf 10A im Auto herrunter regeln, weil irgendwann vergisst du das dann sowieso und ziehst 13A über eine Dose bei der du nicht mehr als 13A ziehen möchtest :)

Damit wir über die gleiche Ladeziegel reden, hier ist meine. Man sieht auch dass sie mit 230V/13A angegeben ist.
Screenshot 2020-06-08 at 19.21.28.png
B-Klasse Electric Drive 2015

Re: Maximaler Ladestrom

counti
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Mo 8. Jun 2020, 13:13
read
Ja, ich rede vom gleichen Ladeziegel, bei meinem steht aber 230V/12A, ev. Schweizer Version? Kommt mir entgegen, das würde meine Elektroinstallation noch verkraften. Mein Cee auf T13 Adapter ist aber noch zusätzlich mit 10A abgesichert, diesen habe ich heute noch mit einem Energiezähler ausgestattet, so habe ich die Kontrolle was mein B250 im Jahr verbraucht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „B-Klasse electric drive - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag