Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

DMC-12
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Do 8. Apr 2021, 13:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Liebe Forums-Mitglieder:innen,

derzeit suche ich einen gebrauchten B250e (Bj 2017 bevorzugt) für meine Frau, die momentan noch konventionell angetrieben unterwegs ist. Sie macht so gut wie nur Kurzfahrten.
Ich beobachte die Angebote schon länger und wundere mich über die Vielzahl der genannten Batteriekapazitäten (28 kWh, 30 kWh, 32 kWh, 33 kWh...). Frage an euch: gab es da verschiedene Optionen beim Erstkauf?
Meine zweite Frage bezieht sich auf die Nutzbarkeit der Standheizung ohne weitere Kosten - ist dies möglich, oder muss ich dafür zwingend ein kostenpflichtiges Mercedes-me Abo abschließen? Geht zumindest eine Startzeitvorwahl direkt im Fahrzeug ohne so ein Abo?
Und wie sieht es aus mit der Datenbank der Ladestationen - wird diese aktualisiert und wenn ja, wie hoch sind die Abokosten dafür? Kann man auch eine einmalige Aktualisierung kaufen? Dito für Navi-Datenbank.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen. Besten Dank!

LG Johannes
Anzeige

Re: Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

Schiller
  • Beiträge: 19
  • Registriert: So 2. Dez 2018, 15:09
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo Johannes,

den B250e gibt es nur mit einer Akkugröße, die unterschiedlichen Angaben rühren vermutlich von netto / brutto / freigegeben und mit/ohne Range plus.
Für uns spielt das gar keine Rolle, da wir auch nur Kurzstrecken fahren und fast ausschließlich zuhause laden.
Die Heizungen gehen auch ohne mercedes me. Du kannst im Fahrzeug eine Abfahrtszeit einstellen (maximal einen Tag im voraus), damit heizt das Fahrzeug dann den Akku zur Abfahrtszeit vor. Wenn du Klimatisierung zur Abfahrtszeit aktivierst heizt oder kühlt das Fahrzeug auch den Innenraum vor. Da bei uns das Fahrzeug dabei an der Wallbox hängt kostet das dann auch keine Reichweite, was zum Heizen verwendet wird wird ja gleich wieder nachgeladen bzw. kommt von der Wallbox.

Eine Datenbank für Ladestationen habe ich jetzt nich nicht gefunden, brauche ich aber auch nicht, da unterwegs laden wegen der max. 11kW für uns auch keinen Sinn macht. Für sowas gibt es dann ja auch notfalls going electric mit dem Stromtankstellenverzeichnis auf dem Handy.

Ob das Navi auch ohne was auch immer funktioniert kann ich dir nicht sagen, da ich es fast nie benutze, das kann mein Handy meist eh besser. Ich vermute dass es funtioniert, jedoch Meldungen zum aktuellen Verkehrgeschehen von dem Abo abhängen.

Du solltest generell damit rechnen, dass ein B250e bald fast nicht mehr verkäuflich sein wird, da den meisten die 11kW Ladeleistung zu gering ist. Wie gesagt, das spielt für uns keine Rolle, da wir nur Kurzstrecke fahren und zuhause laden, aber das sollte man vorher wissen. Ansonsten sind wir damit sehr zufrieden.

Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben.
Schöne Grüße
Schiller
Mercedes B250e 03/2017 <== passt gut zu meinem täglichen Bedarf

Re: Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

DMC-12
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Do 8. Apr 2021, 13:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Hallo Schiller,

vielen Dank für deinen Input, der sehr hilfreich ist. Insbesondere, dass es nur eine Akku-Größe gab. Bist du dir da ganz sicher? Ich habe mindestens einen Forumsbeitrag gesehen, wo davon die Rede war, der Wagen habe "den größeren 33 kWh"-Akku.

Dass es keine Datenbank für Ladestationen gibt, finde ich merkwürdig. Heute bin ich einen Kia Soul EV Bj 2016 probegefahren, der dies ganz selbstverständlich integriert hat. Andererseits hast du Recht und eine "unterwegs-Ladung" macht aufgrund des geringen Ladestroms kaum Sinn.

Eine Handy-App gibt es für den Kia gar nicht. Die Vorheizung inkl. Innenraumtemperierung war über das Display durchzuführen, hier war wie beim Handy-Wecker jeder Wochentag getrennt einstellbar und jeweils mit/ohne wöchentliche Wiederholung. Geht das beim B250e oder ist das wirklich nur einmalig und für den nächsten Tag einstellbar? D.h. ich muss es jeden Abend erneut machen, wenn ich jeden Morgen zur gleichen Uhrzeit zur Arbeit fahre?

Generell finde ich den Mercedes deutlich hochwertiger im Innenraum. Ich sitze besser und fühle mich allgemein wohler.

LG Johannes

Re: Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

Schiller
  • Beiträge: 19
  • Registriert: So 2. Dez 2018, 15:09
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo,

im Display gibt es 3 Abfahrtszeiten die du voreinstellen kannst. Die brauchst du dann nicht jeden Abend einstellen sondern nur anwählen/aktivieren. Wenn ich in der App verstelle ist das im Fahrzeug die Abfahrtszeit A, die B und die C bleiben unberührt. So habe ich meine morgendliche Abfahrtszeit auf B und die abendliche für die Heimfahrt auf C eingestellt, so bleiben die immer da und müssen nur angewählt werden. Für spontane "ausserplanmäßige" Fahrten gehe ich dann von der Wohnung aus über die App rein und das geht dann auf die A und aktiviert diese auch.
Ja, die Qualität ist schon eine andere Klasse, sowohl Material als auch Verarbeitung.

Schöne Grüße
Schiller
Mercedes B250e 03/2017 <== passt gut zu meinem täglichen Bedarf

Re: Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

geli
  • Beiträge: 26
  • Registriert: So 15. Mär 2020, 23:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Es gibt nur eine Akkugröße. 28 kW Standard, bzw wenn du die Range+ Tastet drückst 32 kW. Ich glaube es wird für den B250e immer wieder Käufer geben. Als hochwertig verarbeitetes Kurz- oder Mittelstreckenfahrzeug mit einer Wallbox daheim ist es perfekt. Ohne Wallbox in der Garage würde ich das Auto aber nicht empfehlen.
B 250e

Re: Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

DMC-12
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Do 8. Apr 2021, 13:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Hallo Geli,
wir haben nur eine Schuko-Steckdose in der Garage. Aber wenn ich das Auto jede Nacht anstecke, kann ich rechnerisch in 14 Stunden 16A * 230V = 51,5 kWh laden, minus Verluste sagen wir 50% bleibt noch genug, um einen weitgehend geladenen Akku aufzuladen. Warum brauche ich eine Wallbox?
LG Johannes

Re: Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

dst11
  • Beiträge: 153
  • Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Bei mehr als 10A Dauerstrom schmilzt dir irgendwann der Stecker. Ich hab 2 Jahre lang meinen i3 mit 12A über Schuko geladen. In einen heißen Sommer ist mir dann der Stecker geschmolzen. Zufällig habe ich genau an diesem Tag den Stecker kontrolliert, während der Ladung und es gleich gemerkt. Mein i3 war aus 2013, die jüngeren laden automatisch an schuko nur noch mit 10A. Ich würde also mit Max. 10A rechnen und ca. 20% Ladeverluste bei schuko einplanen.
i3 60Ah (BEV) EZ 02/14 von 02/17 bis 04/20. E300e seit 06/20

Re: Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

DMC-12
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Do 8. Apr 2021, 13:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Danke, guter Hinweis :-) Ok, dann schaffe ich effektiv 8 A * 230 V = 1,85 kW Ladeleistung. Für einen zu 3/4 entleerten Akku (22,5 kWh) brauche ich also etwas über 12 Stunden. Das geht erst einmal und mittelfristig werde ich aufrüsten.

Re: Kaufberatung - Abokosten, Batteriegröße

Jupp78
  • Beiträge: 1837
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 404 Mal
read
Normal würde ich dir Recht geben zu sagen: Abwarten, aufrüsten kann man immer noch.

Bedenke aber, dass Wallboxen aktuell gefördert werden.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „B-Klasse electric drive - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag