Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

USER_AVATAR
  • ill66
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Fr 2. Jul 2021, 14:03
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
read
bis vor sehr Kurzem lief mein (altes) Auto über meinen Vater und ich hab einmal im Jahr Versicherung und Steuern an ihn überwiesen^^
jetzt mit meinem Neuen musste ich mich erstmal praktisch von 0 einlesen, weil es jetzt auf mich zugelassen ist und ich es selbst versichert habe. bin nach einiger Recherche bei HUK24 gelandet.

jetzt wollte ich nochmal sichergehen:
sehe ich das richtig, dass ADAC & Konsorten überflüssig sind, wenn man die Schutzbrief-Option bei der Versicherung angekreuzt hat? oder gibt's da, wenn's hart auf hart kommt, irgendwelche Unterschiede im Service?
(ich glaub, mein Vater zahlt da nämlich auch doppelt^^)

und was ist mit der Peugeot Assistance in diesem ganzen Szenario?
Peugeot e-208 Allure GT-Line | EZ 06/21 // go-e-Wallbox
Anzeige

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

USER_AVATAR
read
Schutzbrief ist mW genau das gleiche nur deutlich günstiger und hinzu kommt, dass dein Geld nicht eine veraltete "pro-Auto-Politik" des ADAC's unterstützt
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 9372
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 335 Mal
  • Danke erhalten: 1879 Mal
read
Normalerweise lässt dich kein Club im Regen stehen. Das schlimmste was passieren kann, aus welchen jetzt auch noch nicht ersichtlichen Grund musst du den ADAC zu einer Panne rufen. Dann wirst du eine Mitgliedschaft starten und die Jahresgebühr nach reichen.

Bei den Diversen Clubs aber ist auch ein Schutzbrief dabei, der auch Reisen ohne dem eigenen Fahrzeug schützt, und das geht dann nicht im Nachhinein.

So richtig eng wird es wenn du einen Notarzthubschrauber benötigst, weil der Einsatz kann gleich mal tausende Euros kosten. Und du wirst staunen, wie wenige Versicherungen das dabei haben. Aber auch Krankentransport aus dem Ausland oder das Begleiten von minderjährigen Kindern wenn du wegen Krankheit in Weitfortistan ausfällst.

Das wären so die Punkte die man sich bei seiner Versicherung ansehen sollte. (Ich gehe mal davon aus, das meine Erfahrungen mit dem Schwesternclub ÖAMTC hier übertragbar sind. Außer dass der ÖAMTC sehr positiv über die Elektromobilität berichtet, auch mit Nachladen bei Liegenbleiben hilft und das Laden mit der ePower Karte noch 29ct/kWh an AC kostet finde ich keine großen Unterschiede zum ADAC)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 115.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

keyfob
  • Beiträge: 801
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
wp-qwertz hat geschrieben: Schutzbrief ist mW genau das gleiche nur deutlich günstiger und hinzu kommt, dass dein Geld nicht eine veraltete "pro-Auto-Politik" des ADAC's unterstützt
Bei einem Schaden regulieren die Automobilklubs sehr unkompliziert. Und einem Automobilclub kann man wohl kaum eine pro Auto Politik vorwerfen.

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

USER_AVATAR
read
Laß es mich so sagen : Auf Befragen hat mir der HUK-Mitarbeiter empfohlen, den Schutzbrief zu kündigen und die Mitgliedschaft beim ADAC auf „Plus“ aufzustocken … !

Erklärung von anderer Seite : Im Falle eines Falles alles aus einer Hand, keine Reibungsverluste. Wichtig, wenn „Murphies Law“ zugeschlagen hat : Wenn es schief geht, dann (fast) immer richtig, und dann hast Du weder Zeit noch Lust, Dich mit Deiner Versicherung 'rumzuschlagen.
BMW i3 94 AH REx

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

USER_AVATAR
  • ill66
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Fr 2. Jul 2021, 14:03
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
read
hm. :/
jetzt bin ich irgendwie nicht schlauer, eher noch verunsicherter^^

und Ausland fahre ich aber schon mal nicht und Kinder transportiere ich auch nie, außer selten mal beruflich (Jugendliche dann).
Peugeot e-208 Allure GT-Line | EZ 06/21 // go-e-Wallbox

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

USER_AVATAR
read
Worst Case : Unfall irgendwo, womöglich im Ausland, Du mußt operiert werden - lieber im „fremden“ Land oder „zu Hause“ … ?

Dann freust Du Dich unter Umständen über die Flugrettung und daß Du im Ambulanzjet unter ärztlicher Aufsicht nach Hause transportiert wirst - und sich parallel jemand um Dein kaputtes Auto und Deine Sachen und Angelegenheiten kümmert ! ;)

HTH !?
BMW i3 94 AH REx

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

USER_AVATAR
read
ill66 hat geschrieben: hm. :/
jetzt bin ich irgendwie nicht schlauer, eher noch verunsicherter^^
...
Das kann das Problem sein bei Beratungen (im Netz): eine Frage - 5 Vers. Antworten...😉

Bei Versicherungen geht es immer um die Frage der Angst.

Wie oft musstest du bisher mit dem Heli aus dem Ausland nach D gebracht werden?
Wie oft hast du erlebt, dass ein Schaden über den ADAC reibungslos abgewickelt- und über die Versicherung Probleme bereitet hat?
Wie oft hast du erlebt, dass eine Versicherung für eher zur Basis-Versicherung geraten hat, statt zur "Versicherung XXL +"?

Ich bleibe dabei: das Leben ist Risiko und die Basis reicht idR aus. Und: Versicherungen sind ein lukratives Geschäft.

Mach was draus😜
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

Michael_Ohl
  • Beiträge: 4188
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 732 Mal
read
Für jedes Auto einen Schutzbrief und alles Kleingedruckte kennen und mit einem Mietwagen dann doch ohne Schutz da stehen? Nein danke. Der ADAC hat mir schon so oft geholfen, ob verschuldet oder nicht da werde ich sicher nicht darauf verzichten. Ich habe schon erlebt, das der Gelbe Engel sich vorrangig um Mitglieder gekümmert hat und danach die Versichererpolicen dran waren als zur Urlaubszeit auf dem Rastplatz eine Schlange anstand. Kostenloser Ersatzwagen nach Unfall, Hilfe um 1:00 Uhr Nachts auf der Landstraße möchte ich nicht mit irgend einer Versicherungshotline diskutieren. Versicherer sind die, die Dir bei Sonnenschein den Regenschirm anbieten, und wenn es regnet den wieder mitnehmen. Ich habe lange für den Bind der Versicherten gearbeitet, was da bei den Versicherern läuft ist oft kaum zu glauben. Da kommt dann mal die Antwort, sie müssen leider bis morgen früh warten, wir haben unsere Lenkzeiten überschritten und dürfen nicht mehr fahren und solche Sprüche.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 120000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 91500km, E-UP seit 2020, 5000km, C180TD seit 2019 27000km , max G30d seit 2020 350km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 3000km

Re: Schutzbrief vs. ADAC, Assistance & Co

Helfried
read
Aber man versichert doch normalerweise nur existenzbedrohliche Sachen, etwa Autounfälle. Einen unerwarteten Urlaubsheimflug im medizinischen Notfall kann man doch locker selber zahlen (einmal in zwei Millionen Urlauben). Im Büro hatten wir einen Kollegen, der hat sogar die Trinkgläser in seiner Küche versichert *kopfschüttel*.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Versicherung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag