Selbstbeteiligung beim Carsharing

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Selbstbeteiligung beim Carsharing

menu
JordansCoconut
    Beiträge: 6
    Registriert: Do 6. Sep 2018, 20:40
    Wohnort: rheinhessisches Hügelland
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 10. Jun 2019, 17:46
Hallo zusammen!

Bei den meisten Carsharinganbietern ist die Selbstbeteiligung im Schadensfall relativ hoch. Beispielsweise bei e-wald beträgt sie 1.000 EUR. Gegen eine Zahlung von ca 100 EUR kann man sie auf 300 EUR reduzieren, was für Wenignutzer wie mich Carsharing recht teuer macht, was für einen Schaden ebenso gelten würde.

Weiß jemand, ob diese Selbstbeteiligung durch eine andere Versicherung (Privathaftpflicht, Hausrat, ...) mit abgedeckt ist? Gibt es vielleicht eine Kfz-Versicherung mit Carsharing-Klausel?
Anzeige

Re: Selbstbeteiligung beim Carsharing

menu
Benutzeravatar
    ZehAhEss
    Beiträge: 211
    Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:05
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mo 10. Jun 2019, 20:34
Bei Cambio kommst du für 50,- Euro im Jahr von 1.000,- auf 200,- Selbstbeteiligung. Das ist ja eigentlich ganz akzeptabel.

Aber selbst wenn nicht: 1.000,- Euro selbst angerichteter Schaden ist zwar möglich, aber wie wahrscheinlich und wie schlimm wirklich?

Hast du in den letzten Jahren überhaupt mal so einen mit einem Fahrzeug verursacht? Du würdest zwar 1.000,- Euro „Lehrgeld“ zahlen, existenzbedrohend ist das nicht.

Eine fehlende Berufsunfähigkeitsversicherung oder schlimmer, die fehlende Privathaftpflicht im schlimmen Auftretensfall ist es jedoch.

Versuche mal das wahre Risiko der gegenüber anderen, wirklich existenziellen Risiken abzuwägen. Dafür musst du Wahrscheinlichkeit mit Risikohöhe (Worst Case) ‚multiplizieren‘.

Meist kommt dann raus, dass so Sachversicherungen ‚nice to have‘ sind, wie Reiserücktritt, Handyversicherung und so was, und man sich da viel mehr Sorgen drum macht, als existentielle Risiken zu versichern (Privathaftpflicht, Berufsunfähigkeit, Wohngebäudeversicherung, Risikolebensversicherung etc.) Die sind halt wirklich zu versichern sinnvoll.

Re: Selbstbeteiligung beim Carsharing

menu
stobbart
    Beiträge: 57
    Registriert: Mo 4. Mär 2019, 17:11
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Mo 17. Jun 2019, 09:55
JordansCoconut hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 17:46

Weiß jemand, ob diese Selbstbeteiligung durch eine andere Versicherung (Privathaftpflicht, Hausrat, ...) mit abgedeckt ist? Gibt es vielleicht eine Kfz-Versicherung mit Carsharing-Klausel?
Andere Versicherungen schließen Mietsachen mWn immer aus. Es gibt Kreditkarten, die eine SB-Reduzierung bei Mietwagen enthalten, aber die sind selber sehr Teuer. Also für Wenignutzer nichts.

Wir sind seit einigen Jahren nur mit geliehenen Autos unterwegs und hatten noch keinen Schadensfall. Auf Haftungsreduzierung verzichten wir inzwischen und legen das Geld dafür bei Seite. Also wenn du die 1.000 € Zurücklegen kannst, würde ich das auch empfehlen. Dann kannst du dir die Rechnerei sparen und so lange du aufpasst, ist ein Schadensfall wirklich unwahrscheinlich
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Versicherung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag