Ladeplanung über UVO - Kein Plan

Ladeplanung über UVO - Kein Plan

ggansde
  • Beiträge: 227
  • Registriert: Mo 21. Okt 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Ich komme bei diesem Thema nicht weiter. Der Ladeziegel steckt in einer Schuko-Dose und im Niro. Morgen um 09:30 Uhr möchte ich mit 100% auf die Autobahn fahren. Der aktuelle Ladestand ist 85%. In der App steht "Nächster Fahrbeginn" und "Geplantes Laden". Was genau bedeutet das und was müsste ich da einstellen. Sobald ich Morgen 09:30 Uhr einstelle, speichere und an das Fahrzeug übermittle, steht da irgendwas von "Ladeplanung an" und "Anstehender Ladevorgang". Soweit so gut. Meine Erwartung: Der Computer kennt den Ladestrom, den gewünschten Ladestand und die geplante Abfahrtszeit und errechnet daraus irgendeinen Zeitpunkt in der Nacht, an dem der Ladevorgang startet. Dem ist aber nicht so. 5 min. später lädt der Niro bereits und "Ladeplanung aus" wird angezeigt. Ich bin verwirrt.
Anzeige

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

jhartmann
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Do 18. Feb 2021, 14:33
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Was hast du denn als Ladebegrenzung eingestellt? Bei mir war die bei Auslieferung auf 80%

Gesendet von meinem OnePlus 8T mit Tapatalk

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

ggansde
  • Beiträge: 227
  • Registriert: Mo 21. Okt 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
100%. Da will ich ja morgen um 09:30 landen. Habe aber jetzt das Kabel abgezogen, 98%. Leider irgendwie unkontrollierbar das Ganze.

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

Desaster
  • Beiträge: 437
  • Registriert: Do 16. Jul 2020, 21:50
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Habe es heute auch mal mit der Ladeplanung versucht, keine Chance......!
Gibt es hier niemanden, der es schon mal Erfolgreich durchgeführt hat und uns eine kleine Einweisung in die korrekte Vorgehensweise geben kann???
e-Niro 64 kWh, Spirit, schwarz, Leder, 3-Phasen-Lader seit 08.09.2020

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

TomLeaf2015
  • Beiträge: 211
  • Registriert: Sa 21. Jul 2018, 23:40
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Ich hab eben am Auto einen Fahrtbeginn mit geplanter Ladung + Klimatisierung eingegeben (nicht über UVO), das hat auch einwandfrei funktioniert. Den Ladestecker habe ich erst nach der Programmierung eingesteckt, sonst hätte das Auto direkt schon geladen. Pünktlich um 18:40h ist die Ladung dann gestartet, hab im Auto gesessen und es selbst überprüft (sogar mit dem Handy gefilmt).

Zuerst die Fahrt erfasst: Morgen (Di) um 6:30h fahre ich los:
001.jpg
Dann Klima auf 22 Grad + Scheiben:
002.jpg
Ladebeginn und Ladeende: 18:40h - max. 21:00h
003.jpg
Komplette Eingabe sieht dann so aus:
004.jpg
Dann noch Ladebegrenzung eingestellt:
005.jpg
Um 18:40h: hat das Auto angefangen zu laden und hat bis 70% nachgeladen. Morgen früh wird irgendwann die Klima angehen und um 6:30h wird das Auto die 22 Grad haben und die Scheiben sollten frei sein.

Ich denke mit der UVO-App sollte das System genauso funktionieren.
19.07.2018 - 08.10.2020 Nissan Leaf Tekna 24kWh (EZ 09.02.2015)
01.10.2020 - 31.03.2021 Nissan Leaf Tekna 40kWh (EZ 09.09.2020)
18.02.2021 Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

Desaster
  • Beiträge: 437
  • Registriert: Do 16. Jul 2020, 21:50
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Danke. Dann habe ich das Ladekabel wohl zu früh angesteckt (vor der Programmierung). Aber die Ladebegrenzung hatte ich vorher schon unterhalb des aktuellen SoC eingestellt, damit er nicht sofort lädt.
Zuletzt geändert von Desaster am Mo 19. Apr 2021, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
e-Niro 64 kWh, Spirit, schwarz, Leder, 3-Phasen-Lader seit 08.09.2020

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

TomLeaf2015
  • Beiträge: 211
  • Registriert: Sa 21. Jul 2018, 23:40
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Ich hab mal das Video hochgeladen, falls das jemand interessiert. Auto war ausgeschaltet, Ladung springt dann zur gewünschten Uhrzeit an:
https://youtu.be/3LEVvHKRmqs
19.07.2018 - 08.10.2020 Nissan Leaf Tekna 24kWh (EZ 09.02.2015)
01.10.2020 - 31.03.2021 Nissan Leaf Tekna 40kWh (EZ 09.09.2020)
18.02.2021 Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

ggansde
  • Beiträge: 227
  • Registriert: Mo 21. Okt 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
TomLeaf2015 hat geschrieben: Ich hab eben am Auto einen Fahrtbeginn mit geplanter Ladung + Klimatisierung eingegeben (nicht über UVO), das hat auch einwandfrei funktioniert. Den Ladestecker habe ich erst nach der Programmierung eingesteckt, sonst hätte das Auto direkt schon geladen. Pünktlich um 18:40h ist die Ladung dann gestartet, hab im Auto gesessen und es selbst überprüft (sogar mit dem Handy gefilmt).

Zuerst die Fahrt erfasst: Morgen (Di) um 6:30h fahre ich los:
001.jpg

Dann Klima auf 22 Grad + Scheiben:
002.jpg

Ladebeginn und Ladeende: 18:40h - max. 21:00h
003.jpg

Komplette Eingabe sieht dann so aus:
004.jpg

Dann noch Ladebegrenzung eingestellt:
005.jpg

Um 18:40h: hat das Auto angefangen zu laden und hat bis 70% nachgeladen. Morgen früh wird irgendwann die Klima angehen und um 6:30h wird das Auto die 22 Grad haben und die Scheiben sollten frei sein.

Ich denke mit der UVO-App sollte das System genauso funktionieren.
Dann wurde das Laden aber nicht über die eingestellte Abfahrtszeit geregelt sondern über die programmierte Nebenzeit: Um 18:40 ein und um 21:00 vermutlich wieder aus. Ich hatte mir eher vorgestellt, dass der Computer den Ladestart aus Ladezustand und Ladebegrenzung und der daraus resultierenden Zeitspanne berechnet. Dazu müsste er natürlich schon nach der Programmierung und vor Einstecken des Ladekabels die Ladeleitung wissen, bzw. kurz nach dem Einstecken kurz mal checken, was an Leistung kommt. Ich finde speziell die Einstellung mit den Nebenzeiten weiterhin rätselhaft. Wie würde er denn programmiert laden, wenn ich dort 12:00 PM bis 11:59 AM einstelle? Wichtig finde ich es halt, dass die geplante Ladung zum Zeitpunkt der Abfahrt erreicht wird, wenn man für Langstrecke auf 100% lädt und dieser Zustand ja nicht so lange bleiben soll.

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

TomLeaf2015
  • Beiträge: 211
  • Registriert: Sa 21. Jul 2018, 23:40
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
@ggansde Warum sollte das Auto zum Zeitpunkt x anfangen zu laden, damit es genau um sagen wir 6:30h bei 100% ist? Das ist viel zu kompliziert gedacht und sicher auch schwer zu realisieren. Entweder lädt das Auto sofort, wenn eingesteckt wird und kein Ladefenster festgelegt wurde, oder ab einer bestimmten Uhrzeit. Und genau dafür hat man diese "Nebenzeit", wobei der Name eigentlich blöd gewählt ist. Mit der Nebenzeit legt man fest, in welchem Zeitraum die Ladung startet und endet. Hat man die Ladebegrenzung oder die 100% vor dem Ende des Zeitfensters erreicht, wird die Ladung halt früher beendet. Das was man zum Abfahrtszeitpunkt festlegen kann, ist die Klimatisierung. Denn du willst es ja zu deiner Abfahrt warm haben und nicht früher oder später. Aber ob die Ladung 5min vor Abfahrt oder schon 5h vor der Abfahrt beendet wurde, spielt doch keine Rolle.
Falls du weißt, wie lange deine Ladezeit sein wird, dann kannst du dir natürlich das Ladefenster so einstellen, daß es ungefähr zu deiner Abfahrtszeit passen könnte. Aber dann kannst du nie sicher sein, ob die Zeit z.B. wirklich reicht, um auf 100% zu kommen.
19.07.2018 - 08.10.2020 Nissan Leaf Tekna 24kWh (EZ 09.02.2015)
01.10.2020 - 31.03.2021 Nissan Leaf Tekna 40kWh (EZ 09.09.2020)
18.02.2021 Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ladeplanung über UVO - Kein Plan

ggansde
  • Beiträge: 227
  • Registriert: Mo 21. Okt 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
M.W. war die Programmierung einer "Nebenzeit" dazu gedacht, für das Laden günstigen Nachstrom (wo erhältlich) zu nutzen. Nun ja, nun programmiert man damit also die Ladezeit. Vielleicht denke ich wirklich zu kompliziert oder habe einen zu hohen Anspruch. Fakt ist, dass die Batterie möglichst kurz mit einem Ladezustand von 100% herumstehen sollte (Wenn man überhaupt so hoch laden sollte, aber manchmal gibt es Gründe) und am besten gleich nach dessen Erreichen bewegt werden sollte. Bei einem weitgehend computergestützten Auto erwarte ich da etwas mehr, als dass ich im Kopf anhand der gegebenen Parameter ausrechne, wie lange der Wagen für den gewünschten Ladestand benötigt und die Zeit dann über die Nebenzeit programmiere.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Niro - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag