Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

RaiLan
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:06
  • Wohnort: Großraum Augsburg
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
Nach einem knappen halben Jahr und ~ 5.000 km hier meine aktualisierte Liste:

Was mir gefällt:
Gutes Platzangebot
Sehr sparsam im Verbrauch.
Der Bordcomputer rechnet ziemlich genau, eher etwas konservativ und zeigt verlässliche Werte.
Beschleunigung und Fahrverhalten empfinde ich als gut.
Das etwas konservative Bedienkonzept mit Schaltern und Drehreglern inkl. der gut bedienbaren Tasten auf dem Lenkrad.

Was mir nicht gefällt:
Ladeverluste zwischen 12-23% - Durchschnitt 17,5%
Das Gedudel bei Start und Ausschalten.
Das zischende oder schleifende Geräusch am Lenkrad, also wenn man lenkt und über das Leder streicht - okay, das fiel bei der Probefahrt schon auf.
Nur ein Daten-USB Port. Android-Auto und USB-Musik-Stick ist nicht...
Dieses Heulen zwischen 60 und 70/80 und Brummen bei niedriger Geschwindigkeit
Geräusche aus dem Kofferraum (z.B. quietschen der 6er Pack Wasser) werden durch dieses Rollo fast nicht gedämmt.
Der Spurhalteassistent ist auf Landstraßen nicht zu gebrauchen und fährt viel zu weit links. Ich bin mal ein paar Monate e-Golf gefahren, da war das um Längen besser. Wenn sich zwei selbst fahrende Niro begegnen fehlen bestenfalls die Spiegel...
Eine Fahrt im Regen und das Fahrzeug ist hinten und auf der Seite total verdreckt.
Bei Regen ist auch die Rückfahrkamera fast nicht zu gebrauchen. Nochmal e-Golf - da ist die Kamera unter dem Emblem geschützt und das klappt bei Rückwärtsfahrt hoch. Hier muss man sie vor jeder Fahrt abwischen oder dieses Eigenbaubürstchen kaufen.
Den Keyless Knopf am Türgriff empfinde ich als antiquiert. Selbst bei meinem Toyota Yaris aus 2014 musste man nur die Tür aufziehen.
Die Uhrzeit kommt per GPS, aber die Sommer-/Winterzeit muss man von Hand umstellen?!
Bei dem aufgerufenen Preis für die Spirit Version, wäre Matrix-LED schon schön.
Der Fernlichtassistent funktioniert mehr schlecht als recht.
Beworben wurde im Prospekt eine 2-Zonen Klimaanlage, die es aber wohl nur in der Hybrid Version gibt und sich hier als "Driver only" entpuppt!
Jede Menge Getränkehalter, aber keine anderen sinnvollen Ablagemöglichkeiten, z.B. für Brille oder Ladekarten.

Schon bei <=80% Akkuladung je nach Temperatur bis ca. 12% weniger Motorleistung ~130 kW
Bei <=40% ~125 kW
Bei <=20% ~100 kW
Wer immer nur bis 80% lädt, kommt wohl praktisch nie in den Genuss der 150 kW...

Nach 2 Monaten (wichtiges?) Softwareudate zu dem man extra hin musste. Mein Händler ist 40 km entfernt.
Beim Vorheizen wird das Lenkrad mit beheizt, die Sitze jedoch nicht. Die 100 Watt sollten doch auch noch drin sein!
Abstandstempomat funktioniert bei Schneematsch nicht.
Die UVO App funktioniert meistens, aber nicht immer
Unruhiges Fahrverhalten mit Tempomat bergab
Ruckeliges Fahrverhalten mit Tempomat und leichtem Pedaldruck
Die Scheibenwischer sind eine pure Katastrophe. Habe dann welche von Bosch gekauft, die sind etwas besser. Vermutlich stimmt der Anpressdruck nicht.
Die silbernen Zierleisten spiegeln sich im Außenspiegel und die glänzende schwarze Fläche blendet, wenn Sonne von hinten.
Schlechte Helligkeitsregelung der Displays.
Komische, unvorhersehbare Bremsmanöver z.B. auch, wenn ein Fahrzeug in einer leichten Rechtsbiegung auf der Gegenseite parkt, bremst die Kiste plötzlich.
Phantombremsungen innerorts auf freier Strecke ohne ersichtlichen Grund.
Unlogische Bedienung der Media Taste links am Lenkrad.
Wenn sich ein Schlüssel im Auto befindet, kann man es nicht abschließen. Oder nicht aufschließen, wenn der Schlüssel z.B. im Kofferraum ist.

Lästig emfinde ich auch bis man vor der Fahrt alle Schalter und Knöpfe gedrückt hat. Ich komme mir vor, als müsste ich die Checkliste im Cockpit abarbeiten.
Bei so einem Auto müsste es doch möglich sein an Hand des Fahrerprofils die Sachen alle einzustellen. Z.B. anhand des Schlüssels oder auf dem Diplay den/die Fahrer/in auswählen und alles wird eingestellt.
1. Sitzeinstellung - Fahrer 1 oder 2 - ✓
2. Startknopf - an - ✓
3. VESS - aus (ich mag nicht frühmorgens die Nachbarn mit diesem übermäßig lauten Gong wecken) - ✓
4. Spurverlassenswarner - aus (der nervt nur) - ✓
5. Klima auf "Auto" - wenn vorgeheizt - ✓
6. Sportmodus - ein - ✓
7. Auto-Hold - ein - ✓
8. Sitzheizung - ein - ✓
9. Tempomat auf "Criuse" - ✓
10. Wenn man dann noch nicht genug hat, im Display die bevorzugten Einstellungen für z.B. LKA/LWD einstellen - ✓
11. Wahlschalter auf "R" oder "D" - und schon kann es los gehen...

Mittlerweile bin ich mir unsicher, ob ich das Auto noch mal kaufen würde.
Kia e-Niro Spirit 2020, 64 kWh Bild
Anzeige

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

Niro4U
  • Beiträge: 346
  • Registriert: Mi 2. Okt 2019, 12:12
  • Danke erhalten: 137 Mal
read
Erlöse dich doch und verkaufe es. Nicht jammern sondern machen.

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
"Erlöse dich doch und verkaufe es. Nicht jammern sondern machen. "
Das Dumme ist, es gibt nichts Besseres für den Preis! Geht mir genau so. Finde VW in vielen Dingen besser, aber der Kia e-niro ist momentan das einzige Auto, was für mich bezahlbar und alltagstauglich ist und wenig verbraucht und somit in die Vorstellung "Elektroauto" passt.
Auch wenn mir Kia nicht so gut gefällt, schaue ich sogar schon auf den EV6..... und werde dann wohl wieder über die Assistenten meckern ;-)
Tja, das Leben besteht aus Kompromissen. - Aber, trotzdem nenne ich die Dinge beim Namen und vergöttere weder Kia , noch VW.
VW muss erst mal so effiziente Fahrzeuge bauen. Der e-Golf liegt vom Verbrauch beim Kia e-niro, kommt aber knapp halb so weit und der ID.3 verbraucht mehr.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

Plebejer
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Do 18. Mär 2021, 12:27
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Schon bei <=80% Akkuladung je nach Temperatur bis ca. 12% weniger Motorleistung ~130 kW
Bei <=40% ~125 kW
Bei <=20% ~100 kW
Wer immer nur bis 80% lädt, kommt wohl praktisch nie in den Genuss der 150 kW...

Kann man das irgendwo nachlesen?

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

RaiLan
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:06
  • Wohnort: Großraum Augsburg
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
Kann man das irgendwo nachlesen?
Weiß ich nicht - aber Motorleistung anzeigen lassen und ausprobieren.
Kia e-Niro Spirit 2020, 64 kWh Bild

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
@RaiLan, danke für deine ausführliche Aufzählung und Analyse - auch der negativen Punkte!

Ich kann jedoch nicht alle nachvollziehen. Evtl. habe ich ein Freitagsauto? (Oder was ist das Gegenteil von Montagsproduktion?)
Hier meine Meinungen / Erfahrungen zu den Punkten von dir, bei denen ich zu 100% nicht zustimme:

Das Gedudel bei Start und Ausschalten.
-> Wenn man sich an die richtige Reihenfolge hält (erst Tür schließen UND anschnallen) dann ist es doch nur eine kurze Melodie, die den Start des Systems kundtut. Filnde ich sogar hilfreich um zu hören, dass der Motor läuft...

Das zischende oder schleifende Geräusch am Lenkrad, also wenn man lenkt und über das Leder streicht - okay, das fiel bei der Probefahrt schon auf.
-> Das Geräusch kenne ich nicht.

Nur ein Daten-USB Port. Android-Auto und USB-Musik-Stick ist nicht...
-> Ja, aber einfach einen USB Switch in die Mittelkonsole gelegt. Ich glaube genau dafür ist das kleine quadratische Verbindungsloch von der Mittelkonsole nach vorne...

Dieses Heulen zwischen 60 und 70/80 und Brummen bei niedriger Geschwindigkeit
-> Das Geräusch kenne ich nicht.

Geräusche aus dem Kofferraum (z.B. quietschen der 6er Pack Wasser) werden durch dieses Rollo fast nicht gedämmt.
-> Das ist aber bei jedem Kombi genau so.

Der Spurhalteassistent ist auf Landstraßen nicht zu gebrauchen und fährt viel zu weit links. Ich bin mal ein paar Monate e-Golf gefahren, da war das um Längen besser. Wenn sich zwei selbst fahrende Niro begegnen fehlen bestenfalls die Spiegel...
-> Vielleicht ist dein System falsch justiert? Meiner fährt wunderbar mittig und ich liebe den Abstandstempomaten inkl. Spurhalteassi auf der Landstraße.

Der Fernlichtassistent funktioniert mehr schlecht als recht.
-> Bei mir funktioniert er sehr gut.

Beworben wurde im Prospekt eine 2-Zonen Klimaanlage, die es aber wohl nur in der Hybrid Version gibt und sich hier als "Driver only" entpuppt!
-> Aber das sind doch 2 Zonen: 1. Fahrer - 2. Alle

Jede Menge Getränkehalter, aber keine anderen sinnvollen Ablagemöglichkeiten, z.B. für Brille oder Ladekarten.
-> Ich habe vorne im Dachhimmel ein Brillenfach. Für die Ladekarten habe ich mir den passenden Halter 3D drucken lassen. ( viewtopic.php?f=258&t=57786 )

Beim Vorheizen wird das Lenkrad mit beheizt, die Sitze jedoch nicht. Die 100 Watt sollten doch auch noch drin sein!
-> Stimmt. Das wäre auch meiner wenigen Bonuswünsche!

Abstandstempomat funktioniert bei Schneematsch nicht.
-> Das ist doch Systembedingt. Ansonsten müsste der Sensor beheizt sein.

Unruhiges Fahrverhalten mit Tempomat bergab
-> Bei mir: Nein.

Ruckeliges Fahrverhalten mit Tempomat und leichtem Pedaldruck
-> Bei mir: Definitiv nein.

Die Scheibenwischer sind eine pure Katastrophe. Habe dann welche von Bosch gekauft, die sind etwas besser. Vermutlich stimmt der Anpressdruck nicht.
-> Bei mir wischen sie - zumindest bis 120 km/h - sauber die komplette Fläche.

Komische, unvorhersehbare Bremsmanöver z.B. auch, wenn ein Fahrzeug in einer leichten Rechtsbiegung auf der Gegenseite parkt, bremst die Kiste plötzlich.
-> Ja, aber das kommt meiner Meinung nach von "nicht artgerechtem" Einsatz des Abstandstempomaten. Natürlich bremst der Wagen, wenn es ein Hindernis sieht. Aber nach meinem Empfinden mach mein eNiro es so wie ein Fahrlehrer. Woher soll das Auto wissen, dass ich in 1-2 Sekunden einen Schlenker um das Hindernis fahren werde?

Phantombremsungen innerorts auf freier Strecke ohne ersichtlichen Grund.
-> Siehe oben.

Wenn sich ein Schlüssel im Auto befindet, kann man es nicht abschließen. Oder nicht aufschließen, wenn der Schlüssel z.B. im Kofferraum ist.
-> Ersteres finde ich SEHR hilfreich. Zweiteres habe ich noch nicht ausprobiert.
Kia e-Niro - 64 Kwh - Spirit - Gravityblau Metallic + Leder-Paket (P4) + 3–Phasen On–Board–Charger (P6) + Interieur-Farbpaket (P7)
Geliefert nach 15,5 Monaten im Juli '20

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
Gute Darstellung und zu den sorgfältig zusammengetragenen Punkten von @RaiLanZ ein willkommene Ergänzung, denke ich!

Zum Geräusch bei Lenkrag-Bewegung:
Ich höre ein Sirren, wenn ich das Lenkrad nach links oder rechts bewege. Vielleicht ist das gemeint?
Testet es einmal, denn es könnte den Händen zugeordnet werden.
Einfach mal das Lenkrad aktiv von A nach B bewegen, ohne die Hände darauf gleiten zu lassen!
Das Geräusch ist da! Mich stört es übrigen nicht.
Beim Verbrenner würde man es sowieso nicht hören !
E-Soul Spirit 64kWh seit 12/2020
E-Golf 31,8kWh (netto) von 12/2019 bis 10/2020
Soul EV30 Play von 12/2017 bis 12/2019

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

RaiLan
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:06
  • Wohnort: Großraum Augsburg
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
@signumART
Zuerst danke für den ausführlichen Kommentar.
Ich glaube mittlerweile auch, dass es ein Montagsauto ist...
Hast du das mit einem USB-Switch mal probiert? Trotzdem wären 2 Datenanschlüsse angebracht.

Phantombremsungen:
Ich mache keinen Schlenker um eine Hindernis. Die Fahrspur ist frei und auf der Gegenfahrbahn parkt ein Fahrzeug.
Im zweiten Fall war überhaupt nichts auf der Straße!
Kia e-Niro Spirit 2020, 64 kWh Bild

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

RaiLan
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:06
  • Wohnort: Großraum Augsburg
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
@Technofreak
Ich meinte das Geräusch, wenn die Hände über das Leder gleiten. Aber wie schon erwähnt, ist das bereits bei der Probefahrt aufgefallen und so akzeptiert.
Das, was du beschreibst ist mir noch nicht aufgefallen, ich werde aber mal darauf achten.
Kia e-Niro Spirit 2020, 64 kWh Bild

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
RaiLan, ja ich habe einen einfachen Switch verbaut. Aber bisher hängt dort nur ein USB Stick dran. Das zweite Gerät muss noch geliefert werden: https://www.indiegogo.com/projects/aawireless#/

Und deine Phantombremsungen sollten so nicht sein. Es passt aber zu deiner anderen Beschreibung, dass dein Auto zu weit links fährt. Ob dein Radar wirklich richtig justiert ist könnte man bezweifeln...
Kia e-Niro - 64 Kwh - Spirit - Gravityblau Metallic + Leder-Paket (P4) + 3–Phasen On–Board–Charger (P6) + Interieur-Farbpaket (P7)
Geliefert nach 15,5 Monaten im Juli '20
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Niro - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag