Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
  • dermichel
  • Beiträge: 269
  • Registriert: Do 17. Jan 2019, 20:46
  • Wohnort: Sauerland
  • Hat sich bedankt: 348 Mal
  • Danke erhalten: 205 Mal
read
Das muss mehr als 4 Stunden sein. Ich würde auf rund 7 Stunden tippen. Jede frühere neue Fahrt zählt wieder zur letzten.
Bild

KIA e-Niro, Spirit 64kWh
Anzeige

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
Genau das meine ich, keiner weiß es genau, warum ist das so, warum kann man das nicht anpassen? und davon gibt es mehrere Dinge im Niro
Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket.

Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014, steht zum Verkauf

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

selten_unterwegs
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Di 1. Sep 2020, 16:22
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Nach "nur" 1000km ist für mich ganz klar, dass weder der Spurhalteassistent noch der LFA sinnvolle Ergebnisse bringen, der Abstandshalter beim Tempomat in der Praxis auch bisweilen eher stört, als hilft. Der LFA lenkt mich immer an die linke Begrenzungslinie, ich muss eben immer ein wenig gegensteueren, das ist noch verkraftbar, aber eben kein Komfortmerkmal, der Spurhalteassistent aber verwechselt mit Teer gefüllt Längsrillen schon auch mit Straßenbegrenzungen (bei tief stehender Sonne im Gegenlicht). Das ist schon mal gefährlich. Der Abstandshalter beim Tempomat nimmt Tempo raus, wenn man auf Autobahnen überholt. Dann steht man mit 80 auf der linken Spur, weil man vielleicht etwas zu spät links geblinkt hat.

Selbst wenn man das auf Autobahnen noch leidlich gut einsetzen kann, auf Landstraße ist das ein NoGo. Das ist alles noch Lichtjahre von einer vernünftigen Lösung entfernt. Aber bevor das völlig negativ rüberkommt: vor dem Niro bis ich eine ganze Armada von Mietwagen gefahren (weil altes Auto wirtschaftlicher Totalschaden und Niro noch nicht da). Die erwähnten Assistenten waren dort nicht besser, meist noch viel grausiger.

Bis auf den Spurhalteassistent kann ich ja alles dauerhaft deaktivieren. Also alles halb so schlimm. Aber wenn jemand von autonomen Fahren fantasiert, werde ich zukünftig nur noch in stilles inneres Grinsen verfallen.

Was aber wirklich echt jetzt sowas von nervt ist dieses Begrüßungsgedüdel. Ich fahr (geschäftlich) oft nur sehr kurze Strecken. Rein ins Auto, bimmelbammel, raus aus dem Auto bimmelbammel, rein ins Auto bimmelbammel, rückwärts piepiepiep, gong gong gong. Grausig!!!

Grüße von Hans-Georg

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
Den LFA empfinde ich wirklich in Ordnung, hier funktioniert er im großen Ganzen sehr zuverlässig, beim ACC (Abstandstempomat) hast du recht, da wurde vergessen eine Beschleunigungsfunktion beim setzen des linken Blinkers einzubauen, das war bei meinem Suzuki so, so waren Überholvorgänge immer leichter möglich, aber was ist denn so schwer daran den Fuß aufs Gas zu legen, blinken, beschleunigen und überholen, wenn man es weiß ist es ok.
Wobei, wie gesagt Suzuki kann das besser.
Der Spurhalteassistent arbeit meiner Meinung nach schon fast sehr gut, fahr mal einen Ampera e, da ist das Ding völlig über.

Zum Autonomen fahren, nun den Anspruch hat der Niro nicht wirklich und deshalb ist es in Ordnung, nicht ganz Stand der Technik aber in Ordnung.
Zum gebimmel, noch nervt e smich nicht weil jeder Ton nachzuvollziehen ist, fahr mal einen Nissan Leaf, der bimmelt ständig für Dinge die man einfach nicht weiß warum er das tut.
Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket.

Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014, steht zum Verkauf

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

murghchanay
  • Beiträge: 301
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Also ich hab den Soul, das ist vermutlich das gleiche System. Das Tempo rausgenommen wird beim Überholen habe ich noch nicht festgestellt. Er beschleunigt halt erst wenn er freie Sicht hat. Deshalb nicht zu nah auffahren oder einfach das Strompedal nutzen. Mich hält der LFA in der Mitte der Spur. Geht auch bei sinntflutartigem Regen und in der Nacht. Mittlerweile vertraue ich dem System sogar bei verengten Spur auf Baustellen. Er erkennt die gelben Markierungen gut.
Was nicht so prickelnd ist, er nimmt vor starken Kurven keine Geschwindigkeit raus. Dazu ist das System leider nicht smart genug. Auf deutschen Autobahnen ist das kein Problem, da gibt es wenige Kurven. Habe das aber in Italien bemerkt. Durch die Geographie gibt es da schon sehr kurvige Autobahnen oder Schnellstraßen. Der Kia hält zwar die Spur aber mulmig war mir dabei schon so in die Kurven zu rasen, zumal man bei den schweren Autos schon die G Kräfte in der Kurve spürt. Deshalb habe ich dann bei kurvenreichen Straßen auch den Tempomaten ausgemachten.
Außerdem ist der Stauassistent nicht der Wahnsinn. Die Abbremsung ist wir bei einem Fahranfänger. Deshalb habe ich den auch ganz schnell wieder ausgemacht.
Insgesamt tuen die Systeme aber was sie machen sollten und machen das Fahren auf Langstrecke sehr entspannt.

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
Mal eine Frage zum Kollisionswarner, hat den jemand schonmal gehört?
Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket.

Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014, steht zum Verkauf

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

Hermann (aus E)
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 20:01
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Ja, und er hat sogar eingegriffen...war Ok. Obwohl ich es nicht so geplant hatte. Da war eine Baustelle und hinter der Baustelle hat jemand auf der Fahrspur geparkt. Da hätte man gut mit 50 ausweichen und vorbeifahren können, aber er hat gewarnt und gleichzeitig abgebremst.

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

Polarwolf
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Di 21. Jul 2020, 11:56
  • Wohnort: Schiersfeld
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
hab ihn am Abholtag gleich erlebt... alles noch neu und dann kam eine Baustelle bei der am Ende ein Unfall war und alles plötzlich Stand.
Glaub ohne hätte es gleich gescheppert.
Seit Juli PV Anlage mit 9,425 KW in Betrieb mit 7,5 kWh Speicher
Seit 08.09.2020 Kia e Niro 64KWh Spirit Graphit blau Met. + 3phasen Lader

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

bob330d
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Di 11. Feb 2020, 06:29
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Kann man die Fenster irgendwie schließen nach abstellen des 'Motors' und öffnen einer Türe oder muss ich jedesmal das System fahrbereit schalten um ein Fenster nachträglich zu schließen? Das vermisse am meisten von meinem Vorgängerfahrzeug (bei BMW war es bis ca.5 Minuten nach abstellen möglich)
Kia E-Niro 64kW Platin in Snow white Pearl mit Schiebedach und Leder bestellt März 20. Geliefert Juni 20

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

oettinger31
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Mo 7. Okt 2019, 08:50
  • Wohnort: Wünschmichelbach
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Mein Notbremsassi hat bisher einmal eingegriffen, enge kurvige Dorfstraße mit parkenden Autos am Straßenrand. Die Autoreku schaltet da regelmäßig hoch, aber einmal hats dann auch gepiepst und stark gebremst.
Die Assistenzsysteme find ich aber top. Ich pendel viel Autobahn, das lohnt sich für mich. Auf der ersten Urlaubsfahrt vor kurzem gabs auch einmal einen heftigen Starkregen, selbst da hat ACC und LFA noch super funktioniert. Auch bei Dunkelheit keine Probleme bisher. Und im Stau sind die ein Segen, absolut entspannt. Da würde ich mir nur noch eine automatische Rettungsgassenfunktion wünschen, die muss man dann doch selbst bilden gegen den Lenkwiderstand vom LFA.
Und auf der kurvigen Sauerlandlinie hatte ich nicht so viel Vertrauen, da hab ich doch aktiver mitgelenkt.
Mein LFA hält die Spur ganz gut, ich würde schätzen, mein Auto nutzt vielleicht einen Bereich von 30cm um die Mittellinie der Fahrspur.
10/19 - 08/20: Renault Zoe Life 41kWh R90 von e-flat
seit 08/20: Kia e-niro Vision 64kWh+P2+P3+P6 Gravity Blue, Lieferzeit 5,5 Monate
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Niro - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag