Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
Ich hab mir so eine Vorrichtung gebaut, womit ich die Rücksitzlehne senkrecht stellen kann.
Hatte ich schon mal für den Golf und für den e-up gemacht und irgendwo gepostet. Werde bei Gelegenheit Bilder zeigen.
Dann bekomme ich ziemlich viele Euroboxen rein. Maße 40x60cm.
Allerdings ist die Höhe begrenzt durch dieses zu tief angebrachte Rollo.
Nehm das dann raus und lege eine Decke drüber. Mal schaun, was ich da noch verbessern könnte.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

selten_unterwegs
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Di 1. Sep 2020, 16:22
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Bei meinem S-Max hatte ich Vorrichtungen am Dach und am Boden, wo ich ein senkrechtes Gepäcknetz entweder hinter der Rückbank oder hinter den Vordersitzen einzurren konnte. Das fehlt mir schon beim Niro. Hab immer einen ganzen Gemischtwarenhandel im Kofferraum (Leiter, Werkzeug, Geräte) und warte schon auf die erste Vollbremsung und wie mir dann der Inhalt des Kofferraums um die Ohren fliegt.

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
Zeig mal hier, wie ich das beim Kia gemacht habe. Es ist 6mm Edelstahl und bitte verschont mich damit, wie gefährlich das ist, wenn.....
Ich finde eine umgelegte Rücksitzbank mit rumfliegenden Sachen gefährlicher. Muss jeder selbst entscheiden.
Auf den Rücksitz stelle ich dann meine Taschen und sonstiges. Die Kopfstützen kommen dann ganz hoch und zur Sicherheit lege ich noch die Sicherheitsgurte um die Kopfstützen, so dass die Rücksitzbank zusätzlich abesichert wäre.
Der Keil ist vom Türstopper (Baumarkt), mittig durchgeschnitten. Die Stange war 1m lang, gibt 2x50cm und muss dann im Schraubstock gebogen werden.
So, hier die Fotos:
Dateianhänge
DSC_0412.JPG
DSC_0410.JPG
DSC_0405.JPG
DSC_0403.JPG
DSC_0397.JPG
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

happydrive
  • Beiträge: 661
  • Registriert: Do 21. Sep 2017, 11:20
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Haste echt gut gemacht, Kompliment! Werde ich für den Soul auch bauen.

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

airone
  • Beiträge: 256
  • Registriert: So 22. Nov 2015, 10:09
  • Wohnort: Wesseling
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Wäre schließlich nicht das erste was von Dir verbessert wurde.
[/quote]

hab so gelöst, muss aber für die
wischer.JPG
Waschstr. abgenommen werden da das Material wie schon jemand geschrieben hat zu bröselig ist.
10 ner Schlüssel, eine Mutter.
Wer will kann auch ne Rändelmutter nehmen.
Bei Interesse gebe ich gerne Auskunft und auch die Maße für den Adapter, einfaches Drehteil mit M6 Innengewinde und ner Stiftschraube.

Airone

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

Samanecto
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Mo 5. Okt 2020, 22:43
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Nach meinen ersten fast 1.000 km stören mich derzeit zwei Dinge, wobei man die vielleicht noch lösen kann.

1) Sobald ich Smart Cruise Control (Abstandstempomat) nutze, wird scheinbar automatisch das LKAS auf höchster Stufe aktiviert (selbst in Lenkung eingreifen) auch wenn man es unter Assistenz aus hat. Das stört deshalb weil das LKAS bei "wirren" Markierungen und Fahrten in der Stadt mehr stört als sinnvoll die Lenkung unterstützt. Auf der Autobahn funktioniert es dagegen auch bei Regen exzellent, da fahre ich aber fast nie.

2) Mit meinem Skoda bin ich auch in der Stadt regelmäßig 33 oder 53 mit Tempomat gefahren (allerdings kein Abstandstempomat). Während das stoppen bei stehendem Vordermann z.B. an der Ampel noch relativ gut funktioniert (auch wenn die Bremsung meines Erachtens zwischen extrem übervorsichtig oder übertrieben abrupt hin- und her schwankt), passiert es beim wieder anfahren nach über 3 Sekunden durch Betätigung des Gaspedals auch bei kleinster Abstandseinstellung, dass das Auto kurz losfährt und dann abrupt wieder bremst als würde der Notbremsassistent aktiviert (es kommt allerdings keine diesbezügliche Meldung). Das hat dann einen Effekt als würde man das Auto abwürgen.

Im Ergebnis macht das Smart Cruise Control für mich in der Stadt derzeit nur sehr eingeschränkt nutzbar, da auf 3 Spuren im Berufsverkehr LKAS echt keinen Spaß macht (ich will es auch gar nicht an haben) und das ruckeln beim Anfahren zur Konsequenz hat das ich SCC regelmäßig wieder abschalte.
Kia E-Niro 64 kWh in der Garage (Oct 2020) und 24,12 kWp PV-Anlage aufm Dach (Jul 2018)

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1496
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 221 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Den LKAS verwende ich sehr gerne auf der Autobahn; innerorts stimme ich dir zu, ist er quasi unbrauchbar (auch weil oft die Fahrbahnmarkierungen fehlen). Den Abstandstempomat verwende ich gerne auf Autobahn (sehr hilfreich bei Staus) und Landstraße; dort funktioniert er für mich gut und hilft auch, bei geringer Unaufmerksamkeit einzugreifen. Innerorts verwende ich ihn sehr selten. Vor allem der Notbremsassistent hat mich schon mehrmals negativ überrascht, als vor einem abruptem Verschwenken der Fahrbahn der Assi meinte, ich müsste sofort in die Eisen steigen, anstatt um die Kurve zu fahren.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

USER_AVATAR
read
Zu 1. Das wird dann noch der Spurassistent sein nicht das LKAS, den kannst du links untern seitl. vom Lenkrad ausschalten, dann sollten keine Lenkeingriffe mehr passieren aber halt auch keine Warnungen mehr.

Zu 2. Kann ich nichts zu sagen hier auf dem Land verwende ich den Tempomat nicht in der Stadt.
Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket. 09/2020

Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

Siggi-R.
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Fr 8. Nov 2019, 15:40
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Zu 2. habe das auch beobachtet. Wenn du das anfahren mit dem Pedal anordnest ist das kurze Bremsen drin. Mit der Lenkradhebel zum wiederanfahren ist das Phänomen weg.

Re: Was gefällt/was nicht am Kia e-Niro

Samanecto
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Mo 5. Okt 2020, 22:43
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
@Siggi-R. cool, danke. Reset am Lenkrad drücken führt zu normalen anfahren. Wusste gar nicht, dass die Taste aus dem Stand geht wenn vorher SCC an war.
Kia E-Niro 64 kWh in der Garage (Oct 2020) und 24,12 kWp PV-Anlage aufm Dach (Jul 2018)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Niro - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag