eNiro Kofferraum optimieren

Re: eNiro Kofferraum optimieren

Niroianer
  • Beiträge: 476
  • Registriert: So 6. Jan 2019, 22:21
  • Wohnort: Raum Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
Beim Niro lassen sich die Sitze nicht verschieben.
Anzeige

Re: eNiro Kofferraum optimieren

Der_Maulwuff
  • Beiträge: 214
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 16:26
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Schau dir im verlinkten Thread meine Fotos an. Dort findest du auch Kinderwagenbilder. Der Leaf hat einen größeren/tieferen Kofferraum als der Niro. wenn da Chademo und rapidgate nicht wären...
Wie dem auch sei, der Niro ha mit ausgebautem Staufach auch sehr viel Volumen. Wir haben 3 Kinder und kommen klar :-)
Seit Juni 2019: Kia e-Niro Vision 64kWh in plutobraunmetallic

Re: eNiro Kofferraum optimieren

Ronny89
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Sitze nicht verschiebbar sorry

Re: eNiro Kofferraum optimieren

skifreak
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Fr 4. Jan 2019, 11:42
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
mading hat geschrieben:

Ein paar Fragen an euch:

- Weiß jemand ob in den 451l der Stauraum unter der Bodenabdeckung eingerechnet ist?
- auf youtube habe ich ein Video gefunden, bei dem jemand das Styropor Zeug ausgebaut und eine neue Bodenabdeckung gebaut hat. Lt. Deren Aussage ca. 100l mehr Kofferraum (also 550l+). Hat das jemand von euch gemacht? Edith: https://youtu.be/FcDubf4S-4I
- Gibt es bei allen drei Varianten bzw. beiden Akkugrößen diesen Sturaum unter der Bodenabdeckung?
- gibt es noch ein anderes E-Auto mit 450l oder mehr Kofferraum?

Danke :)
Soweit ich weiß, ist bei den 451 l der Platz unter der Kofferraumabdeckung mit eingerechnet, allerdings ohne dem Ausbauen von Kunststoff- oder Styroporteilen. Wenn Du die ausbaust (kinderleicht, einfach ein paar Schrauben lösen), sind die 100 Liter zusätzlich sicher realistisch. Ich hab mir den Umbau aus dem Youtubevideo eigentlich fest vorgenommen, nachdem wir aber jetzt mit dem Auto das erste Mal als Familie mit drei Kindern im Winterurlaub waren und es wunderbar so geklappt hat (allerdings mit Dachbox und Heckträger, s. Foto), werde ichs lassen. Wir haben eine 600l-Dachbox, da passen drei Koffer rein. Neben die Dachbox noch zwei Paar Ski. Was will man mehr? :-) Im Sommer hatte ich auch schon ein Kajak auf dem Dach. In meinen Augen ist das Auto wirklich voll freizeit- und familientauglich. Ich habe einen Spirit und das Autohaus, von dem ich ihn habe, hatte auch einen Spirit. Wie das Kofferraumvolumen bei den anderen Typen unter der Kofferraumabdeckung ist, weiß ich nicht. Es gibt viele E-Autos mit größerem Kofferaum, allerdings sind die alle in einer Preisklasse, die annähernd das Doppelte vom E-Niro bedeutet. Mir fallen ein: Audit E-Tron, Mercedes EQC, Tesla S und X. Bei einigen davon hast aber nur einen minimal größeren Kofferraum, was das Preis-Leistungsverhältnis in meinen Augen deutlich schlechter werden lässt als beim E-Niro. Wir haben einen TFK Joggster (großer Kinderwagen). Der geht mit Babyschale in den Kofferraum und noch ein paar Einkaufstaschen daneben. Das hat für uns für den Alltag bis jetzt immer gereicht. Mit den Kindersitzen muss man etwas basteln, bis man eine Kombination herausfindet, die dazu führt, dass drei Kindersitze reinpassen und zwei Erwachsene noch bequem sitzen können, aber es geht, auch auf der Langstrecke. Unsere Lösung: Ein Kiddy Cruiserfix auf dem Beifahrersitz mit ausgeschaltetem Airbag, ein Kiddy-Cruiserfix rechts hinten, ein Elternteil in der Mitte und die Maxi-Cosi-Babyschale links hinten. Bei größeren Kindern müssen 1-2 auf einer Sitzerhöhung sitzen. Das geht sich sonst mit Vollkindersitzen platzmäßig nicht aus. Alles in allem: Trau's Dich. :-) Etwas überlegen muss man natürlich, was man in den Urlaub mitnimmt. Aber solange Du nicht von einem VW-Bus umsteigen willst, sind die Kompromisse, die Du machen musst, nebensächlich. Übrigens, die Reichweite, so vollgepackt, ist kaum geringer. Wir sind nach 250 km Strecke (kombiniert Landstraße/Autobahn) das erste Mal an den Ionity-Schnelllader - und da war der Akku bei Weitem noch nicht leer.
Dateianhänge
B21D658D-035C-4A60-9646-BADF872FF1E1.jpeg
Kia E-Niro Spirit 64 kwH. Bestellt im Dezember 2018, erhalten Oktober 2019. Genutzt als einziges Familienauto mit drei Kindern, 7,5 kW PV-Anlage und einer go-e-Wallbox home 22kW. Gebe gerne Tipps zum Thema Familientauglichkeit. 😊

Re: eNiro Kofferraum optimieren

mading
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Di 14. Mai 2019, 16:06
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Hi Skifreak,

danke für den ausführlichen Beitrag. In einem Vortstellungs-Video hieß es ebenfalls, dass die Liter bis unterhalb der Kofferraum (Innen) Abdeckung sein muß, da aus Sicherheitsgründen ja nichts nach vorne fliegen darf. Wir fahren den neuen eNiro übernächstes Wochenende Probe. Da wir sicherlich auch eine Dachbox drauf montieren, wird es mindestens ein Vision.

Der eNiro ist in meinen Augen ein sehr komplettes Auto. Da unser fünf Jahre altes Auto mit ca. 70k km noch etwas Wert ist, würde ich lieber früher als später umsteigen ;) Dass das nächste Auto ein E-Auto wird, ist auf jeden Fall gesetzt. Wir haben eine 7kwp Anlage auf dem Dach, also ähnlich wie du.

Als Wallbox überlege ich mir die openWB zuzulegen, für Mobil ggf. erstmal den go-e charger. Der kostet erstmal weniger und ich kann ihn auch an unseren Starkstrom anschließen. Die OpenWB hat eben den Charme, dass sie den Wechselrichter auslesen kann und ich somit mit "PV only" laden kann. Ggf. auch was für dich.

VG
mading

Re: eNiro Kofferraum optimieren

mading
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Di 14. Mai 2019, 16:06
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Noch eine Frage: hast du eine AHK eingebaut für den Träger (natürlich ohne erlaubte Anhängerlast)? Welche hast du?

Danke!

Re: eNiro Kofferraum optimieren

skifreak
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Fr 4. Jan 2019, 11:42
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Ich hab den Heckträger von Paulchen. Gibt es inzwischen auch offiziell für den E-Niro. Hab die Variante mit Tieflader mit Zulassung für E-Bikes. Der Träger wird an der Kofferraumklappe verspannt. Damit ist keine AHK nötig. Sehr stabil und einfach zu montieren. Im Sommer nimm ich den Träger für die Räder, im Winter für die Schlitten.
Kia E-Niro Spirit 64 kwH. Bestellt im Dezember 2018, erhalten Oktober 2019. Genutzt als einziges Familienauto mit drei Kindern, 7,5 kW PV-Anlage und einer go-e-Wallbox home 22kW. Gebe gerne Tipps zum Thema Familientauglichkeit. 😊
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Niro - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag