Fiat Easy Wallbox sinnvoll ?

Fiat Easy Wallbox sinnvoll ?

Fridolin1971
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 3. Aug 2021, 10:57
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo,
ich bekomme nächste Woche meinen Fiat 500e. Ich habe gelesen, dass eine Easy Wallbox von Fiat gibt, ganz ohne Installation, für das Laden zu Hause.
Aber wenn ich das richtig verstehe, funktioniert das Laden zu Hause grundsätzlich ohne die Easy Wallbox.
Welchen Sinn macht dann diese Easy Wallbox ? Dient die nur dazu, eine Überlastung des Haushaltsnetzes zu verhindern und das Laden zu programmieren ?
Braucht man die unbedingt ?
Danke für eure Hilfe!
Gruß
Florian
Anzeige

Re: Fiat Easy Wallbox sinnvoll ?

USER_AVATAR
  • Josh
  • Beiträge: 291
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 17:15
  • Wohnort: Bamberger Umland
  • Hat sich bedankt: 126 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
Ciao Florian,

meiner Meinung nach macht die nur für Hybride Sinn. Für vollelekrische Fahrzeuge mit Akkugrößen analog zu unserem Luigi geht's zwar auch, ABER - die teilweise beworbene Maximalleistung von BIS ZU 7,6 kW (wäre akzeptabel) geht in Deutschland wegen der hiesigen Anschlussvorschriften nicht. Da sind dann maximal 4,5 kW möglich, das sind zwar rund 50% mehr als mit dem Notladekabel/Ladeziegel an der Schuko-Steckdose, aber es ist meist sinnvoller, sich am freien Markt umzusehen, falls es ja irgendwann auch mal ein BEV mit größerem Akku werden soll oder es einfach mal schneller gehen muss.

Ich habe den Fehler begangen, die bei Bestellung des Autos mitbestellt zu haben, um dann festzustellen, dass die zwar einfach zu handhaben ist, aber eben doch nicht akzeptable 7,6 sondern nur 4,5 kW in Deutschland (vorschriftsmäßig angeschlossen) leistet.

Ich habe dann auf dem freien Markt eine KfW-föderfähige 11-kW Wallbox erstanden, die auch PV-Überschussladen kann.

Wenn es dennoch ein Thema für Dich sein sollte: Ich gebe meine zu Forumskonditionen ab. Solltest Du Interesse haben, gerne per PN.

Anbei ein Link zu einem Wallboxanbieter, bei dem ich gekauft habe. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, MADE IN GERMANY und freundlicher Support aus Eschwege in Nordhessen ...

https://www.stark-in-strom.de/collections/wallbox-11-kw

Saluti

Josh 8-)
Delta MA nero eclissi 08/12 - Giulietta MA rosso alfa 03/14 - Coupé Fiat 16 VT giallo ginestra 06/94 - Luigi La Prima C azzurro celeste 12/20

PV 10,1 kWp - Speicher 9,8 kWh - Wallbox SiS Pro Control

Re: Fiat Easy Wallbox sinnvoll ?

Int5749
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 25. Jul 2021, 00:47
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Josh hat geschrieben: nicht akzeptable 7,6 sondern nur 4,5 kW in Deutschland (vorschriftsmäßig angeschlossen) leistet
Kann/wird die easy-Wallbox nur 1-phasig angeschlossen???

@Fridolin1971
Ich habe sowohl eine SMA EV Charger 22 und eine Tinkerforge WARP Smart 22kW
Beide sind auf 11kW gedrosselt, aber man möchte ja vorbereitet sein ;-)
An beiden lädt unsere Knutschkugel ohne Probleme über Sonnenüberschuss. EV Charger direkt über den SMA Homemanager gesteuert, der WARP wird über EVCC gesteuert, welcher wiederum die Werte des Homemanagers als Grundlage nimmt.

Der Ladeknochen (220V Schuko-Stecker) sollte eigentlich nur als Notladung herhalten. Ich würde damit nicht normal laden wollen, dauert zu lange und ggfs Belastung für E-Installation im Haus.

VG
INT5749

Re: Fiat Easy Wallbox sinnvoll ?

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1459
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 288 Mal
  • Danke erhalten: 342 Mal
read
Hallo Fridolin1971, und willkommen im Forum! :D

Wie du an den zwei Antworten sehen kannst, gibt es im Forum oft unterschiedliche Meinungen bzw. jeder will nur seine eigene Ladelösung anpreisen.

M.E. hat Fiat bei den angebotenen Ladelösungen alles richtig gemacht. :D
Das Typ2-Ladekabel (6m lang, max. 32 Ampere dreiphasig) fürs öffentliche Laden ist beim LaPrima schon dabei bzw. bei den günstigeren Ausstattungsvarianten optional bestellbar.
Das bei jedem Elektroauto mitgelieferte Schuko-Ladekabel fürs laden zu Hause an der Haushaltssteckdose, erlaubt eine max. Ladeleistung von 13A*230V=3kVA und hat eine Temperaturüberwachung im Stecker. Damit kannst du problemlos über Nacht zu Hause die täglich gefahrenen Kilometer nachladen. (Damit ist dann das Auto am Morgen beim wegfahren voll geladen.)

Viele Käufer, die ihr erstes Elektroauto kaufen, glauben sie brauchen zu Hause eine "intelligente" 11kW Ladelösung.
Seit Nov. 2020 gibt´s in Deutschland die KfW-Förderung. Dadurch kriegt man eine steuerbare 11kW-Wallbox inklusive Montage geschenkt. (Wenn man eine günstige kauft, dann gehen sich mit den 900€ Förderung auch die Installationskosten aus.)

Der Kauf der unnötigen und nicht förderfähigen (da einphasigen) Wallbox von Fiat ist daher nicht zu empfehlen.

Noch Fragen?
Dann schau dir das Wiki des Forums an: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

LG
und noch viel Spaß mit deinem
FIAT 500e

Re: Fiat Easy Wallbox sinnvoll ?

Int5749
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 25. Jul 2021, 00:47
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
JoDa hat geschrieben: Wie du an den zwei Antworten sehen kannst, gibt es im Forum oft unterschiedliche Meinungen bzw. jeder will nur seine eigene Ladelösung anpreisen.
;) Anpreisen bzw darstellen was man selber im Einsatz hat sehe ich noch unterschiedlich :mrgreen:
JoDa hat geschrieben: M.E. hat Fiat bei den angebotenen Ladelösungen alles richtig gemacht. :D
Dem stimme ich zu, was das Auto angeht
JoDa hat geschrieben: Das Typ2-Ladekabel (6m lang, max. 32 Ampere dreiphasig) fürs öffentliche Laden ist beim LaPrima schon dabei bzw. bei den günstigeren Ausstattungsvarianten optional bestellbar.
Dies ist auch bei dem ICON ohne Aufpreis mit an Bord 8-) In der Regel bei innerstädtichen Ladesäulen notwendig, wo kein Ladekabel fest angeschlagen ist.
Zumindest so weit ich dies beobachten konnte, bisher laden wir nur 1x die Woche zu Hause da es der Zweitwagen für den Weg zur Arbeit ist => 40km / Tag
JoDa hat geschrieben: Der Kauf der unnötigen und nicht förderfähigen (da einphasigen) Wallbox von Fiat ist daher nicht zu empfehlen.
Da sind wir uns auf jeden Fal einig und dieser Punkt fällt für mich nicht unter gute Ladelösung.
JoDa hat geschrieben: Seit Nov. 2020 gibt´s in Deutschland die KfW-Förderung. Dadurch kriegt man eine steuerbare 11kW-Wallbox inklusive Montage geschenkt. (Wenn man eine günstige kauft, dann geht sich mit den 900€ Förderung auch die Installationskosten aus.)
Also geschenkt ist übertrieben, man muß eine steuerbare Wallbox kaufen, deren Wert (inkl. Installationskosten) > 900€ beträgt => 900,01€ reichen da schon :D
Und mann muss einen Ökostromtarif sein eigen nennen und bekommt dann 900€ erstattet.

Wichtig: ERST Förderung beantragen und auf de Bewilligung warten, dann kaufen. Sonst gibt es aller voraussicht nach kein Geld.
JoDa hat geschrieben: Noch Fragen?
Dann schau dir das Wiki des Forums an: Zu Hause laden - Ein Ratgeber
Das kannte ich auch noch nicht, gute Hilfe.


Viele Grüße

Re: Fiat Easy Wallbox sinnvoll ?

Fridolin1971
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 3. Aug 2021, 10:57
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Vielen Dank für die vielen Hinweise, ich werde mich damit beschäftigen!

Wünsche noch einen schönen Abend !
AntwortenAntworten

Zurück zu „500 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag