Kosten in Euro pro Ladevorgang

Kosten in Euro pro Ladevorgang

sascha.b
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Fr 23. Jul 2021, 15:50
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo zusammen,

ein 500 E Icon soll nach dem Ende der Werksferien als Zweitwagen für meine Frau bestellt werden. Was ich bisher suche, aber nicht wirklich gefunden habe, ist eine Antwort auf die Frage, was eine Ladung des 500 am heimischen Stromnetz kosten wird (Anfangs noch über Schuko, Wallbox kommt Anfang 2022). Ausgestattet sein wird der kleine Italiener mit dem 42-kw-Akku.

Danke für Antworten/Erfahrungswerte.

SB
Anzeige

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

f500
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 14:27
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Na ja, das ist doch eine einfache Milchmädchenrechnung: 43 KWh-Akku, ca. 29ct/KWh Hausstrom, macht 12,47€ pro Füllung. Allerdings ohne Ladeverluste.
Wie hoch die sind, kann ich mangels Erfahrung nicht sagen, unsere Knutschkugel ist erst seit gestern Familienmitglied :-)

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

sascha.b
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Fr 23. Jul 2021, 15:50
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Okay, danke .... rechnet man es tatsächlich so simpel?

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

USER_AVATAR
  • janoroh
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Do 8. Jul 2021, 00:33
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Wie sonst? :mrgreen: Du weißt, wie viele kWh reinpassen, und du weißt, was dich eine kWh bei deinem Stromanbieter kostet. That's it. ;)

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

Mario7
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Sa 3. Jul 2021, 10:50
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Dazu kommt, dass man den Akku (möglichst) nie leer fährt und auch nicht auf 100% auflädt. In der Praxis tippe ich auf 20 - 30 kWh, die man üblicherweise nachlädt, meistens sogar weniger. An einer Schukosteckdose mit ca. 3,5 kW dauert das ein paar Stunden, mit Wallbox geht es natürlich schneller.

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

bernd52
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mo 8. Mär 2021, 23:58
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Hallo,
wenn du über Schuko lädst, muss du deutliche Verluste einkalkulieren. Ich habe das mal über einen längeren Zeitraum nachgemessen und prokolliert. Zum Ergebnis folgendes: Der Ladewirkungsgrad in Stufe 5 - also die stärkste Schuko-Ladestufe mit etwa 2,9 kW - beträgt nur etwa 80%. Auf die Verbrauchsanzeige im Auto (in kWh/100) kannst du also etwa 20% draufrechnen. Beispiel: Wenn deine Anzeige 10 kWh/100km zeigt musst du überSchuko tatsächlich etwa soviel nachladen, dass dein tatsächlicher Stromverbrauch (den du bezahlen musst) bei 12 kWh/100km liegt. Und in den kleineren Ladestufen ist der Wirkungsgrad noch schlechter - der fällt bis unter 70% ab.
Wie der Wirkungsgrad mit Wallboxen ist, kann ich nicht sagen, da ich ausschließlich über Schuko lade - fast kostenlos aus dem Überschuss meiner Fotovoltaikanlage bzw. dem zugehörigen Speicher.

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

sascha.b
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Fr 23. Jul 2021, 15:50
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Kann man dem kleine Italiener irgendwie und irgendwo vorgeben, bis zu welcher Grenze der Akku geladen werden soll?

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

Weide
  • Beiträge: 197
  • Registriert: Fr 6. Mär 2020, 19:56
  • Hat sich bedankt: 85 Mal
  • Danke erhalten: 117 Mal
read
Ich führe seit 22.05.21 eine Ladestatistik. Geladen habe ich so gut wie immer am 11kW AC-Lader. Dabei komme ich auf einen Durchschnittverbrauch von 12,8kWh/100km ohne Ladeverluste, sprich laut Anzeige im Display. Mit Ladeverlusten sind es 14,2kWh/100km. Die Ladeverluste betragen im Schnitt 11,5%. Die höchsten Ladeverluste (ca. 14%) hatte ich bisher bei hohen Außentemperaturen von 30°C.

Das Ganze ist noch wenig aussagekräftig, weil der Winter fehlt.

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

Int5749
  • Beiträge: 56
  • Registriert: So 25. Jul 2021, 00:47
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Hallo @Weide
klingt interessant. Wie erfasst Du dieses? Wir haben unseren am 05.07 mit 100% vom Händler übernommen und ich habe auch versucht bestmöglich die Ladevorgänge zu dokumentieren => Excel
In der Garage habe ich einen SMA EV Charger 22 und da liefert die SMA App die Daten schön nach Quelle (Sonne, Batterie oder Netz) separiert, im Sunny Portal ist nur die Gesamtleistung angegeben. In der ersten Zeit stand er fast nur rum (da Zweitwagen und Urlaub) aber nun ist meine Frau die erste Woche damit zur Arbeit gependelt => Stadt und Landstraße

Da ich derzeit nie bis 100% lade, kann man leider noch etwas schlecht rechnen. Lädst Du immer auf 100%?

Re: Kosten in Euro pro Ladevorgang

Int5749
  • Beiträge: 56
  • Registriert: So 25. Jul 2021, 00:47
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
sascha.b hat geschrieben: Kann man dem kleine Italiener irgendwie und irgendwo vorgeben, bis zu welcher Grenze der Akku geladen werden soll?
Nein, leider noch nicht. Soll bald per SW Update kommen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „500 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag