Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

USER_AVATAR
  • RaSch
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Sa 7. Nov 2020, 19:30
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
So dann will ich mal hier auch ein paar Probleme berichten. Ob die alle auf Software zurück gehen weiß ich nicht, mein Servicekontakt meinte aber schon, das würden sie hin bekommen.
Warten wir dann mal den Termin am Diesntag ab.

Bei mir ist die Reifenkontrolle iTMS immer aktiv. anscheinend ist beim Update dieses Feature hängen geblieben.

Dann ist die Radioerhöhung für RDS nicht ok.
Die Lautstärke wird beim Fahren angehoben, anscheinend steigt aber die Erhöhung für das RDS nicht, bleibt ggf. gar stehen . (Geschwindigkeitsabhängige LS Erhöhung auf Stufe2)

Sporadischer Ausfall des CoDriver (gelbe Warnlampe)

Sporadischer Ausfall des LaneAssistant (je besser ich die Linie sehe, desto häufiger der Ausfall)

Bei aktivem ACC erkennt das System kein Ortsschild (gelbes Rechteck) und fährt weiter mit 70 bzw. 100 bis ich eingreife.

SOS Funktion sporadischer Ausfall
Fridolin 500 Electric 3509
Opening Edition FD 500 E

Und falls noch jemand günstigen Strom Zuhause braucht, kann ich Tibber empfehlen.
Nutze den Link und jeder erhält 50€ für Smartgeräte aus deren Shop.
https://invite.tibber.com/b6469d67
Anzeige

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

Navi-CC
  • Beiträge: 646
  • Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:10
  • Wohnort: Dresden
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Die folgenden Fehler habe ich heute an den FIAT-Kundendienst in Frankfurt gemeldet:

Ladefunktionen
Der Fahrakku kann entweder zeitgesteuert (programmierte Ladung) oder per Sofortladung geladen werden. Dabei gibt es ein Problem. Es ist bekannt, dass Lithium-Ionen-Akkus schnell altern (Kapazität verlieren), wenn sie voll geladen stehen gelassen werden. Nur wenn man nach einer Vollladung sofort los fährt, schadet dies dem Akku nicht.

Also wollen wir für unsere alltäglichen Regionalfahrten den Akku auf z.B. 80% aufladen. Genau das geht aber nicht einzustellen. Bei der "programmierten Ladung" kann ich eine feste Ladedauer vorgeben. Bei z.B. einer Stunde an unserer Wallbox sind das 25%. Da aber vor der Ladung der Akku einen sehr unterschiedlichen Ladestand haben wird (je nach gefahrener Strecke), wird er bei einer festen Ladezeit mal zu wenig, mal zu viel geladen. Wenn wir mal mit dem anderen Auto fahren, wird der Fiat an diesen Tagen dann auf 100% geladen und so stehen bleiben.

Dies wird auch allen anderen Nutzern mit täglich wechselndem Fahrprofil so gehen. Damit könnte die Lebensdauer des Fahrakkus unnötig verkürzt und Fiat damit vorzeitig zum Garantietausch gezwungen werden.

Dieses Problem hat unser Werkstattmeister heute (02.12.20) in seiner Online-Schulung artikuliert. Er hat mir berichtet, "dass die Zielladung auf xx% nicht vorgesehen ist". Ich sehe dies als einen essentiellen Mangel an.

Zwei weitere, von uns vermisste Funktionen:
- Per APP kann man zwar die Ladung ein- aber nicht ausschalten.
- Per APP kann man die Vorklimatisierung nicht ein- und ausschalten. Das ist schlecht, wenn man spontan sein Auto nutzen will.
Tesla M3 LR AWD mit AHK seit 12/20, VW Golf GTE 04/15-11/20, 89 Tkm, davon 53 Tkm elektrisch
Fiat 500e Cabrio "La Prima", ´Angelo bello´ seit 11/20
PV 9.7 kWp, Speicher 12 kWh, 2x go-eCharger 11kW

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

Sheldor
  • Beiträge: 195
  • Registriert: So 7. Apr 2019, 11:14
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Bei uns steuert das alles die Wallbox.
Tesla Model 3 LR AWD ab 03/21
Fiat La Prima Cabrio "Opening Edition" seit 12/20
9.2 kw PVA und openWB

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

USER_AVATAR
  • J_W
  • Beiträge: 342
  • Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Navi-CC hat geschrieben: Die folgenden Fehler habe ich heute an den FIAT-Kundendienst in Frankfurt gemeldet:

Ladefunktionen
Dieses Problem hat unser Werkstattmeister heute (02.12.20) in seiner Online-Schulung artikuliert. Er hat mir berichtet, "dass die Zielladung auf xx% nicht vorgesehen ist". Ich sehe dies als einen essentiellen Mangel an.

Zwei weitere, von uns vermisste Funktionen:
- Per APP kann man zwar die Ladung ein- aber nicht ausschalten.
- Per APP kann man die Vorklimatisierung nicht ein- und ausschalten. Das ist schlecht, wenn man spontan sein Auto nutzen will.
Denke, es wird da bei der Batterie einen nicht nutzbaren Bereich geben, so das du gar nicht auf 100% kommst, den Rest soll das BMS machen. Ich will nur anstecken und laden.

KEIN Vorklimatisieren per APP, wäre für mich ein Grund gewesen nicht zu bestellen....... leider zu spät! Manchmal frage ich mich, was für Vollpfosten da ans programmieren gelassen werden.

Geht denn vorkühlen "= Dach Auf" per App?

Warum braucht man Ladung per App abschalten?

VG Jörg
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen,I-Pace (10/2018), Fiat 500E La Prima 12/20, E-Vito Tourer 12/20

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

asanson
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Mo 31. Aug 2020, 16:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Kleine Frage zur Navi-Software/Stimmeingabe:
Unser Navi funktioniert tadellos sofern man das Ziel per Handy-App, oder per Touch im Auto eingibt.
Gibt man aber den Befehl mündlich per Sprechtaste am Auto oder per 'Hey Fiat' z. B. "Fahre mich nach Hause" Oder "Fahre nach Berlin" so kommt zur Antwort: Navigation in Ihrem Land nicht verfügbar...
Bemerkung: Hey Fiat, ich habe warm funktioniert zum Beispiel, dann wird ein halbes Grad runtergekühlt.

Fazit:
Navi ohne Sprachbefehl geht, Sprachbefehl ohne Navi geht, Sprachbefehl fürs Navi geht nicht.
Muss man da allenfalls noch was umstellen? Wir hatten zum Beispiel auch die deutsche Garantie im Auto und nicht die Schweizerische welche ich runterladen konnte, allenfalls ist unsere FIAT im Herzen noch ein deutsches Auto? Hat jemand auch das Problem?
XC90 T8 Plug-In
F-Type R Cabrio
500e Cabrio "La Prima"

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

Sheldor
  • Beiträge: 195
  • Registriert: So 7. Apr 2019, 11:14
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Wenn man, so wie ich, die diversen dt./engl. YT-Tests zum 500e gesehen hat, muss man doch jetzt über diese teils fundamentalen Probleme echt schockiert sein. Das ist dort keinem aufgefallen, dass bspw. Navi per Sprache nicht funktioniert? :cry:

Kann der 500 eigentlich Updates OTA? Oder muss/darf man da jeweils in die Werkstatt?
Tesla Model 3 LR AWD ab 03/21
Fiat La Prima Cabrio "Opening Edition" seit 12/20
9.2 kw PVA und openWB

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

USER_AVATAR
  • Seanra
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Do 26. Nov 2020, 15:13
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Nun entschuldigt mal - ich habe weder nur "getrollt" - nur einfach so mal etwas in die Runde geworfen. Ich habe mich nicht früher zurück gemeldet, da mir die Aktivierung meines neues Accounts bzw. dieses Themas nicht angezeigt bzw. gemeldet worden ist. Dazu kommt, dass ich etwas beschäftigt gewesen bin. Hinsichtlich Software-Problemen ja oder nein darf ich bemerken, dass ich vor gefühlten 100 Jahren Informatik studiert habe und in diesem Bereich aktiv bin. Insofern masse ich mir an, ein klein wenig von der Materie zu verstehen. Soviel nun mal zur Einführung. Es würde den Rahmen sprengen, wenn ich all die Mängel, die meine La Prima aufweist, hier breit schlagen würde. Ich stelle zudem "mit Genugtuung" fest, dass ich glücklicherweise wohl "kein Montagsauto" erworben habe, denn ein paar von euch rapportieren dieselben Mängel, die ich feststellen muss. Mein Wagen wird kommende Woche vom Händler abgeholt, die Software wird installiert oder reinstalliert und dann wird alles ausgiebig getestet. Der Wagen kommt zu mir zurück, wenn er "korrekt" funktioniert, sofern das mit dem aktuellen Release der FCA überhaupt möglich ist. Ich bin gespannt. Meine Mängel bewegen sich von: Navigation funktioniert nicht mit Mldg: "Es tut mir leid, in diesem Land ist keine Navigation möglich", Radio plötzlich kein Ton, so dass das System ein Reset benötigt, Ereignispläne werden selbständig immer wieder angepasst ohne Intervention meinerseits, Klimaplan funktioniert überhaupt nicht, Fahrzeugschlüssel für Keyless Entry wird nicht mehr erkannt, Fiat kann nicht mehr gestartet werden mit Meldung "Elektrische Anlage des Fz kontrollieren lassen", Systemuhr verschiebt sich um 1 Std. (UTC), Plötzliche Vollbremsung ohne ersichtlichen Grund (zum Glück ist keiner nahe hinter mir aufgefahren, ansonsten hätte es wohl einen Unfall gegeben), Heizung auf Automatik heizt nur ungenügend (eingestellte ° werden nie erreicht) - im Manuell-Modus jedoch schon, Autom. Fernlicht funktioniert nicht bzw. schaltet sich plötzlich ein und flutet so des Vordermanns Wagen, was diesen sichtlich stört :-(, ACC also Tempomat inkl. gesamtem Co-Driver-Assistenz System steigt ständig wieder aus oder funktioniert gar nicht, Wagen meldet eine Störung des "Forward Collision Warning Plus-Systems" dann fällt das System gänzlich aus. Nach ca. 10 - 15 Minuten läuft es plötzlich wieder, etc., etc.
Es gibt noch ein "Mysterium", das ich heute Morgen "entlarven" konnte: Die Verkehrsschilderkennung hat mir in der Innenstadt ständig Geschwindigkeitsvorgaben von mal 20, dann 30, 40 km/h, etc. gemeldet. Ich konnte beim besten Willen aber keine Verkehrsschilder dieser Art erkennen. Heute Morgen ist mir nun folgendes aufgefallen, was das verhalten erklärt: Er erkennt die relativ kleinen (ca. 25cm Durchmesser in weiss/schwarz) Geschwindigkeitsschilder für die Strassenbahn (Tram). Diese sind allerdings in ca. 5m Höhe in der Mitte der Strasse direkt unterhalb oder inmitten der Starkstromoberleitung montiert. Fiat scannt hier deutlich zu viele Daten bzw. am falschen Ort. Geschwindigkeitsschilder für Motorfahrzeuge befinden sich wohl NIE an selbigem Ort (wenigstens nicht bei uns in der Schweiz), also sollte das TSR sie auch nicht berücksichtigen. Habe vorgeschlagen, dass man dies, wie so vieles andere, was andere User ja auch schon konstatiert haben, an FCA gemeldet wird zwecks Improvement des Systems bzw. der Software.
Nun, so viel für heute. Ich melde mich wieder bei Neuigkeiten. Bin gespannt, ob die Probleme alleine durch das Aufspielen des jetzt verfügbaren neuesten Updates behoben sein werden. Dass man mit dem Wagen zum Software-Update zur die Garage fahren muss, ist jedoch auch alles andere, als modern. Ein Update hat heutzutage OTA (over-the-air) zu erfolgen bzw. der Wagen holt sich selbständig die notwendigen Updates runter; nichts von Händler kontaktieren, in die Garage fahren, Ersatzwagen beantragen, etc. - da sind wir in diesem Kontext in der "Steinzeit" und Meilen weit entfernt von der Technologie von Tesla.

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

USER_AVATAR
read
@ Navi-CC: Fiat hat kein Ladungslimit vorgesehen, liegt wohl wie beim Smart an dem Batteriesystem mit Batteriepacks. Wir haben beide SmartsEQ immer vollgeladen und nie ein Batterieproblem gehabt seit 2013.
Mein Tesla hat ca 8400 von den großen runden LI Zellen und da soll man das Auto nicht mit 100% stehen lassen und deshalb kann man auch jede möglichen Lade% einstellen.Ich mache mir keine Sorgen und sehe auch keinen Mangel. Die restlichen Software Probleme sind bestimmt Erstkundenerfahrungen, das wird hier noch viele Beiträge erzeugen und in "naher" Zukunft weniger werden. Die Bugs bei Tesla füllen viele Seiten, da bekommt man mit den Jahren ein dickes Fell, so wird es auch mit La Prima werden :D :roll:
Fiat500e La Prima 12/2020
Tesla Model S 100D 1/2018

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

Navi-CC
  • Beiträge: 646
  • Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:10
  • Wohnort: Dresden
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Sheldor hat geschrieben: Bei uns steuert das alles die Wallbox.
hm. Wie kommt die WB an den SoC des eAutos? Welche WB hast Du, die das kann?
Zuletzt geändert von Navi-CC am Do 3. Dez 2020, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla M3 LR AWD mit AHK seit 12/20, VW Golf GTE 04/15-11/20, 89 Tkm, davon 53 Tkm elektrisch
Fiat 500e Cabrio "La Prima", ´Angelo bello´ seit 11/20
PV 9.7 kWp, Speicher 12 kWh, 2x go-eCharger 11kW

Re: Fiat 500e "La Prima" - Software Probleme

Navi-CC
  • Beiträge: 646
  • Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:10
  • Wohnort: Dresden
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
foxada hat geschrieben: @ Navi-CC: Fiat hat kein Ladungslimit vorgesehen, liegt wohl wie beim Smart an dem Batteriesystem mit Batteriepacks. Wir haben beide SmartsEQ immer vollgeladen und nie ein Batterieproblem gehabt seit 2013.
Mein Tesla hat ca 8400 von den großen runden LI Zellen und da soll man das Auto nicht mit 100% stehen lassen und deshalb kann man auch jede möglichen Lade% einstellen.Ich mache mir keine Sorgen und sehe auch keinen Mangel. Die restlichen Software Probleme sind bestimmt Erstkundenerfahrungen, das wird hier noch viele Beiträge erzeugen und in "naher" Zukunft weniger werden. Die Bugs bei Tesla füllen viele Seiten, da bekommt man mit den Jahren ein dickes Fell, so wird es auch mit La Prima werden :D :roll:
Ich bin nun kein Akku-Chemie Experte, aber es wird überall gesagt, dass außer LiFePo4-Akku alle Lithium-basierenden Akkus im Ladezustand 100% schneller altern. Unser F500 La Prima ist der Zweitwagen und wird deshalb auch mal einige Tage nicht bewegt. M.W. stammt der Akku von Samsung. Weißt Du, ob das ein LiFePo4-Akku ist? Dann hätte ich keine Bedenken. Solange Fiat kein Ladelimit ermöglicht, müssen wir wohl vollladen.

PS. In zwei Wochen erhalte ich mein Model 3; da kann ich wenigstens die 80% einstellen...
Tesla M3 LR AWD mit AHK seit 12/20, VW Golf GTE 04/15-11/20, 89 Tkm, davon 53 Tkm elektrisch
Fiat 500e Cabrio "La Prima", ´Angelo bello´ seit 11/20
PV 9.7 kWp, Speicher 12 kWh, 2x go-eCharger 11kW
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „500 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag