Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

Mehr zum Stadtflitzer von Renault - Renault Twizy

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Benutzeravatar
    spark-ed
    Beiträge: 1537
    Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
    Wohnort: Sehnde
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Fr 6. Apr 2018, 06:00
Kann den Wunch nach so einem minimalistischen und dem Anwendungszweck angepasstem Vehikel gut nachempfinden.
Mir persönlich würde (neben einer fehlenden Heizung im Winter) die bereits beschriebene teure Miete und die Unterhaltskosten durch z.B. teure Bremsenreparaturen das aber deutlich verleiden.

Bei der beschriebenen Anwendung kann es ja auch sein, dass das Ding weniger als die 7500km bewegt werden muss.
Bei z.B. 5000km/Jahr wären es demnach bereits €12,- Akkumiete pro 100km, oder anders gerechnet €1,50 pro kWh. ("Schatz, du musst diesen Monat noch ein paar Extrarunden um den Block drehen, die kilometerbezogene Akkumiete ist noch zu teuer" :lol: )

Wenn ich mir die Preise für Twizys anschaue, dann bekommst du alternativ auch schon einen gebrauchten Drilling oder Smart mit Eigentumsbatterie (beim Drilling kannst ja die hintere Sitzbank ausbauen, wenn dich die überzähligen Sitzplätze stören)
Am Ende bliebe die Carportkompatiblität und natürlich der (positive) Auffälligkeitsfaktor des Twizy als Pro Argument und Alleinstellungsmerkmal.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Anzeige

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Wackelstein
    Beiträge: 518
    Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24
folder Fr 6. Apr 2018, 06:40
Auf jeden Fall einen mit Türen nehmen. Aber das wurde hier ohnehin schon erwähnt.

Ich fahre damit jeden Tag in die Arbeit. Sind hin- und zurück ca. 35km (== 20 Minuten Fahrtzeit). Geht problemlos.
Selbst bei -22°C ist das kein Thema. Die Reichweite ist dann zwar nur mehr bei 40km, aber auch das geht sich noch schön aus.
Frieren tue ich nicht. Man muss sich halt warm anziehen. Warme Haube, Handschuhe, warme Jacke und eine Überhose (Aldi, 20€). Dazu noch eine Sitzheizung aus dem Baumarkt (ca. 25€). Fertig. Übrigens - ich war NIE verkühlt. Das Fahren mit dem Twizy härtet scheinbar ab.

Ein Problem beim Twizy sind die Bremsen. Diese sind eine teure Fehlkonstruktion. Sie rosten einem unter'm Hintern weg. Reparaturen sind alle paar Jahre notwendig und können dann locker 900€ ausmachen.

Ansonsten ist das ein praktisches Fahrzeug, vor allem wenn man mal in engen Städten unterwegs ist. Parkplatzsuche? Na und!? Für den Kleinen ist immer irgendwo Platz. Da er an Schuko lädt (bis zu 2kW), braucht man auch keine teure Wallbox und kann fast überall laden, z.B. bei Freunden.

Wir haben den Twizy als Spaß-Vehikel für den Sommer gekauft. Mittlerweile habt der Jüngere hier im Haus auch einen Führerschein, wodurch mein Seat eher selten zur Verfügung steht. Also muss ich meine Arbeitswege jetzt auch im Winter mit dem Twizy zurücklegen.
Klar könnte ich auch den Seat fordern - immerhin gehört er mir - aber irgendwie ist das uncool :mrgreen:
Wozu außerdem 1500kg für meine 83kg bewegen, wenns auch mit 500kg (Twizy) geht :D
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Benutzeravatar
    HubertB
    Beiträge: 2877
    Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
    Wohnort: Deutschland, 50829 Köln
    Danke erhalten: 2 Mal
    Website
folder Fr 6. Apr 2018, 08:52
Wackelstein hat geschrieben:Wozu außerdem 1500kg für meine 83kg bewegen, wenns auch mit 500kg (Twizy) geht :D
Genau mein Motto.
Ich denke von den reinen Kosten könnte man auch einen gebrauchten Smart ED oder Drilling fahren.
Es ist aber nicht das gleiche, der Twizy macht mehr Spaß.

@ Drilling
Ja, die Batteriemiete für den Twizy ist unverhältnismäßig hoch, beim Smart ED3 habe ich Flatrate für 65€/Monat, und die Batterie ist 3x so groß.
Als wir unsere im Frühjahr 2015 gekauft haben gab es fast keine Alternativen für einen Einstieg unter 10.000€, die gibt es erst seit es einen nennenswerten Gebrauchtmarkt gibt. Selbst ein Vectrix Roller war damals nicht billiger. Selbst City-El wurden zu astronomischen Preisen gehandelt, und die sind nur für Hardcore-Bastler geeignet.
Ein SAM wäre damals evtl. noch in Frage gekommen.
Heute würde ich wahrscheinlich in Richtung Microlino schauen. Das wäre ein würdiger Nachfolger.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Rudi L
folder Fr 6. Apr 2018, 09:11
Ich bin mit einem Twizzy auf Mallorca rumgefahren. Würde ich dauerhaft dort leben käme der in die engere Wahl, weil er praktisch ist, für die Strecken vollkommen reicht und darüberhinaus Spaß macht. Bei den hiesigen Wetter- und Verkehrsverhältnissen würde ich davon Abstand nehmen. Erstens ist es im Winter zu kalt, zweitens bei einem Crash habe ich schlechte Karten, denn es ist strenggenommen ein Quad kein Auto mit entsprechend fehlenden Knautschzonen. Wenn da ein Q5 reindonnert möchte ich nicht im Twizzy sitzen.

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Benutzeravatar
folder Fr 6. Apr 2018, 09:33
Ich danke euch für die rege Diskussion. Wir werden auf jeden Fall einen mit Türen nehmen, dazu war die gestrige Probefahrt sehr aufschlussreich.

Zurzeit fahre ich bis -5 Grad mit dem Fahrrrad zur Arbeit. Ohne Überhosen, lange Schlübber, Mütze oder sonstwas. Einzig dicke Handschuhe gönne ich mir. Mit dem Twizy bin ich 15 Minuten zur Arbeit unterwegs. Gestern habe wir im dortigen Parkhaus eine Parklücke ergattert, in die kein anderes Fahrzeug reingepasst hätte. Diese Lücken gibt es bei der umsichtigen Parkweise der Mitmenschen sehr häufig.

Bei der HuK24 habe ich den Twizy durchkonfiguriert. 107 Euro als Zweitwagen des Staatsbediensteten mit TK volle Beteiligung. Ich kann nicht ganz nachvollziehen, dass der Zeitwert eines 6 kWh-Akkus 3500 Euro betragen soll, den ich dann noch mit 240 Euro jährlich versichere. Rechtlich könnte ich mir das schwierig durchsetzbar vorstellen, was auch immer dazu im Vertrag steht.

Wie gesagt hoffe ich, dass ich noch einen günstigeren Altvertrag übernehmen kann. Alle Twizys hier in unserer Umgebung sind von 2012. Wir wollen auch nicht mehr als 5000 investieren. Ich warte halt auf das passende Angebot. Wir fahren insgesamt so 12000 km im Jahr. Der Zoe läuft auf 7500 km, also bleiben noch rund 5000 km für den Twizy. Man bekommt doch beim Twizy auch Minderkilometer erstattet?

Zum Thema Crashsicherheit: Ein Motorrad, Roller oder Fahrrad haben überhaupt keine Knautschzonen. Da bin ich im Stahlkäfig des Twizy schon besser dran. Ketzerisch könnte ich jetzt sagen, dass der SUV das Problem ist, nicht der Twizy. Die Autos werden immer größer, damit sie immer sicherer werden. Und weil das Auto des Nachbarn immer größer wird, muss meins wieder größer werden, damit ich wieder sicherer unterwegs bin. Aber ich schweife ab.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Rudi L
folder Fr 6. Apr 2018, 11:52
Schneemann hat geschrieben: Zum Thema Crashsicherheit: Ein Motorrad, Roller oder Fahrrad haben überhaupt keine Knautschzonen. Da bin ich im Stahlkäfig des Twizy schon besser dran.
Unter dem Aspekt hast Du natürlich recht.

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Benutzeravatar
folder Fr 6. Apr 2018, 12:00
Mir gefällt das Fahrzeug auch durchaus. Ich bin aber bei der Akkumiete raus. Dieser Preis für diesen kleinen Akku - no way.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Benutzeravatar
folder Fr 6. Apr 2018, 12:08
Die Batterie-Miete ist wirklich der einzig ärgerliche Aspekt am Twizy. Aber mal schauen, was für einen wir erwischen.

Die Versicherung ist geklärt. Ich habe gerade mit dem VM meine Vertrauens gesprochen. 80 Euro TK 150 SB oder 137 Euro VK 150 SB jährlich bei der Itzehoer bei einer schon recht niedrigen SF. Damit kann ich sehr gut leben.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Benutzeravatar
    Jan
    Beiträge: 2875
    Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Fr 6. Apr 2018, 21:05
Ohne Akkumiete hätten wir schon lange einen Twizy. Aber diesen, in meinen Augen, rechtswidrigen Knebelvertrag darf man natürlich nicht unterstützen. Unglaublich, was da für Frechheiten drin stehen. Aber dady Thema ist alt und es gibt immer wieder verführte Käufer, die sich damit abfinden.
Was die niedrigen Temperaturen betrifft, so ist es natürlich ein Unterschied, ob man selber aktiv mit dem Rad fährt, oder ob man sich still sitzend durch die Kälte fahren lässt. Aber das wirst Du dann noch selber feststellen. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)

Re: Wir wollen jetzt auch einen Twizy haben

menu
Benutzeravatar
    Nordlicht
    Beiträge: 1571
    Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
    Wohnort: 24589 Seedorf
folder Sa 7. Apr 2018, 04:26
...komme doch mal am letzten Donnerstag im Monat zum Stammtisch HH und informiere Dich über die MIA bei Wolfgang. Reichweitenmäßig dürfte sie über dem Twizy liegen, preislich aber nicht. Auch die Batteriemiete würde entfallen und Du hättest ein "MEHR" an Platz...
Ich würde diese auch als schon fast als bessere Lösung sehen...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 21.03.2019
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Renault Twizy“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag