Audi e-tron quattro - facts

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Audi e-tron quattro - facts

USER_AVATAR
read
Mich dünken die Verkaufszahlen des e-tron recht ernüchternd für ein neues Modell. Das Fahrzeug wird seit September 2018 produziert, also seit 7 Monaten. Im März wurden in den wichtigsten Märkten ca. 1500 Wagen zugelassen. Da müssten doch viel mehr Wagen verfügbar sein nach 7 Monaten Produktion, oder nicht? Wie kommt das, dass sich der e-tron so schlecht verkauft?

Auch die Zahlen für den I-Pace sind nicht gewaltig, um die 1000 Stück im März in USA/Kanada/wichtigste Europaländer. Dagegen verkaufte Tesla, trotz deutlichem Einbruch, im März über 2500 Model X (ohne Asien), dies nachdem das Fahrzeug bereits seit vier Jahren verkauft wird.

Der Rampup des Model X war zudem viel steiler.

Bild

In der gleichen Zeitspanne ab Produktionsstart wurden mehr Wagen verkauft.

Auch die April-Zahlen des e-tron scheinen z.B. in Norwegen nicht wirklich massiv zu steigen, 136 bis heute im April, wo man doch angeblich so viele Vorbestellungen aus Norwegen habe?
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW
Anzeige

Re: Audi e-tron quattro - facts

USER_AVATAR
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
drilling hat geschrieben: Warum versucht Audi Tesla Kunden abzuwerben anstatt Verbrennerfahrer für ihr E-Auto zu interessieren?
Sind sie so verzweifelt weil sie gemerkt haben das zu wenige Verbrennerfahrer ihr Monster SUV kaufen möchten?
Jetzt mal anders herum gefragt:
Wieso ist es so ein Sakrileg Tesla-Fahrern Probefahrten im e-tron anzubieten?

Tesla-Fahrer fahren ein hochpreisiges E-Auto, haben also bereits einen ähnlich hohen Betrag für ein e-Auto ausgegeben wie auch der e-tron eingepreist ist, sind in der Regel eher technik-affin - also ziemlich genau eine von mehreren Zielgruppen.

Soll man es jetzt also verbieten, dass man Tesla-Fahrern Probefahrten im e-tron anbietet?
Ist an Tesla etwas heiliges?
Muss man Tesla-Fahrern Probefahrten verweigern, damit sie nicht in Versuchung kommen?

Ich dachte immer, die meisten E-Auto-Fahrer wissen ziemlich genau, warum sie sich für ein bestimmtes Fahrzeug entschieden haben.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Audi e-tron quattro - facts

Nozuka
  • Beiträge: 1483
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 342 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Mich dünken die Verkaufszahlen des e-tron recht ernüchternd für ein neues Modell. Das Fahrzeug wird seit September 2018 produziert, also seit 7 Monaten. Im März wurden in den wichtigsten Märkten ca. 1500 Wagen zugelassen. Da müssten doch viel mehr Wagen verfügbar sein nach 7 Monaten Produktion, oder nicht? Wie kommt das, dass sich der e-tron so schlecht verkauft?


Das mindestens 20'000 e-tron vorbestellt wurden ist ja schon bekannt. So lange diese nicht ausgeliefert wurden, sagen die aktuellen Zulassungen auch nichts über die Nachfrage aus, sondern ausschliesslich über die schleppende Produktion.

Re: Audi e-tron quattro - facts

chipwoman
  • Beiträge: 3447
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Mich dünken die Verkaufszahlen des e-tron recht ernüchternd für ein neues Modell. Das Fahrzeug wird seit September 2018 produziert, also seit 7 Monaten. Im März wurden in den wichtigsten Märkten ca. 1500 Wagen zugelassen. Da müssten doch viel mehr Wagen verfügbar sein nach 7 Monaten Produktion, oder nicht? Wie kommt das, dass sich der e-tron so schlecht verkauft? Auch die Zahlen für den I-Pace sind nicht gewaltig, um die 1000 Stück im März in USA/Kanada/wichtigste Europaländer. Dagegen verkaufte Tesla, trotz deutlichem Einbruch, im März über 2500 Model X (ohne Asien), dies nachdem das Fahrzeug bereits seit vier Jahren verkauft wird. Der Rampup des Model X war zudem viel steiler.
Bild
In der gleichen Zeitspanne ab Produktionsstart wurden mehr Wagen verkauft.Auch die April-Zahlen des e-tron scheinen z.B. in Norwegen nicht wirklich massiv zu steigen, 136 bis heute im April, wo man doch angeblich so viele Vorbestellungen aus Norwegen habe?
Mach dir mal keine künstliche Sorgen um die Audi e-tron Umsätze und nimm mal deine Tesla Brille ab. In den USA ist Audi mit dem e-tron noch nicht einmal in den Verkauf gestartet und trotzdem sind die Tesla MS/MX US Umsätze schon massiv in Q1 eingebrochen. Tesla kann sich schon an den aktuellen Zulassungszahlen in NOR ausmalen wie schlimm es für die MS/MX US Umsätze in 2019 aussehen wird.

In Norwegen wischt der angeblich so schlechte Jaguar I-Pace mit den Tesla MS und MX den Boden auf und der frisch gelaunchte Audi e-tron wischt über die am Boden liegenden MS und MX auch schon drüber.

April 19/ 2019er Gesamtzulassungen Norwegen

Jaguar I-Pace 166 / 1086
Audi e-tron 136 / 934
Tesla MX 40 / 678
Tesla MS 14 / 292
d.h. die Nachfrage nach dem I-Pace in NOR bleibt konstant hoch und vom I-Pace wurden 2019 schon 116 I-Pace mehr verkauft, als Tesla MX+MS zusammen. In den nächste April Wochen wird auch der neue e-tron Tesla in ihren kumulierten MX+MS Verkäufen überholen. Aktuell fehlen Audi da nur noch 36 mehr verkaufte e-trons.

In Tesla zweitgrößten EU Markt Holland verkauft seit 2019 Tesla praktisch keine neuen MS/MX mehr. Und das noch ohne Konkurrenz vom e-tron und Mercedes EQC. Wenn das so weiter geht muss Tesla aus wirtschaftlichen Gründen die Produktion des MX oder des MS einstellen.

Re: Audi e-tron quattro - facts

USER_AVATAR
read
Du weichst aus. Im Q1 verkaufte Tesla weltweit jeden Monat mehr X als Jaguar von I-Pace und Audi vom e-tron. Jeden Monat. Meine Fragen aber waren:

- Wieso wurden bisher so wenige e-tron verkauft, obwohl das Fahrzeug seit September 2018, seit 7 Monaten, produziert wird?
- Wieso werden in Norwegen so wenige verkauft, obwohl dort angeblich mehrere Tausend Reservationen getätigt wurden?
- Wieso schafft es ein so etablierter Hersteller wie Audi nicht, die Produktion auch nur annähernd so schnell hochzufahren wie Tesla mit dem X (wofür sie ja massiv kritisiert wurden notabene...).


Könnte es sein, dass viele der "Vorbesteller/Reservierer" eben doch nicht verbindlich gekauft haben, nachdem sie die Schwächen des e-tron erkannt haben?
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Audi e-tron quattro - facts

Schaumermal
  • Beiträge: 3389
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 762 Mal
  • Danke erhalten: 973 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Du weichst aus. Im Q1 verkaufte Tesla weltweit jeden Monat mehr X als Jaguar von I-Pace und Audi vom e-tron. Jeden Monat. Meine Fragen aber waren:
- Wieso wurden bisher so wenige e-tron verkauft, obwohl das Fahrzeug seit September 2018, seit 7 Monaten, produziert wird?
- Wieso werden in Norwegen so wenige verkauft, obwohl dort angeblich mehrere Tausend Reservationen getätigt wurden?
- Wieso schafft es ein so etablierter Hersteller wie Audi nicht, die Produktion auch nur annähernd so schnell hochzufahren wie Tesla mit dem X (wofür sie ja massiv kritisiert wurden notabene...).
Könnte es sein, dass viele der "Vorbesteller/Reservierer" eben doch nicht verbindlich gekauft haben, nachdem sie die Schwächen des e-tron erkannt haben?
Alles fragen, auf die hier im Forum keine Antworten gefunden werden können. Es bleiben nur Mutmaßungen und die effektiven Verkaufs- bzw Zulassungszahlen. Die sind im Moment (weder für etro/ipace noch m3)nicht aussagekräftig weil der Vorbestellerberg die Statistik verzerrt. Ende des Jahres wissen wir mehr.

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass es für audi/jaguar nur die Anfangshype ist, die die Zahlen hoch hält.
Denn .. wer drückt die zahlen von mx und s in den Keller? Das können doch kaum die audi-Vorbesteller sein.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Audi e-tron quattro - facts

Helfried
read
Super-E hat geschrieben: Der Unterschied zwischen m3 und etron ist gewaltig.
Ich durfte schon öfters reinschauen in einen e-tron. Ich hatte den Eindruck, dass er innen nicht wirklich so viel größer ist als ein normaler Audi ohne diese Fettpölsterchen rundherum. Der Tesla X dürfte innen geräumiger und luftiger sein.

Re: Audi e-tron quattro - facts

chipwoman
  • Beiträge: 3447
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Du weichst aus. Im Q1 verkaufte Tesla weltweit jeden Monat mehr X als Jaguar von I-Pace und Audi vom e-tron. Jeden Monat. Meine Fragen aber waren:

- Wieso wurden bisher so wenige e-tron verkauft, obwohl das Fahrzeug seit September 2018, seit 7 Monaten, produziert wird?
- Wieso werden in Norwegen so wenige verkauft, obwohl dort angeblich mehrere Tausend Reservationen getätigt wurden?
- Wieso schafft es ein so etablierter Hersteller wie Audi nicht, die Produktion auch nur annähernd so schnell hochzufahren wie Tesla mit dem X (wofür sie ja massiv kritisiert wurden notabene...).
Könnte es sein, dass viele der "Vorbesteller/Reservierer" eben doch nicht verbindlich gekauft haben, nachdem sie die Schwächen des e-tron erkannt haben?
Ich kenne einige verärgerte Noch-Teslafahrer, die eine Vorbestellung des e-tron hatten und nicht eingelöst haben. Ich denke die überschaubare Reichweite des e-tron war definitv ein Thema für sie als Reichweiten und SCs verwöhnte Teslafahrer. Das Interesse an den e-tron ist auf jeden Fall da, das sieht man an der Größe des e-tron Threads im TTF und an der Angst vor Konkurrenz von Tesla (Aktien-) Besitzer. ;)

Die aktuellen Verkaufszahlen für den e-tron gerade mal 3 Wochen nach Auslieferungsstart sind noch nicht aussagekräftig, da muss man noch abwarten.
Die Verkaufszahlen des I-Pace sind aber ganz solide und kontinuierlich.

Sobald Audi den kleinen und günstige e-tron 50 anbietet, dann weiss man das die e-tron 55 Vorbestellungen abgearbeitet sind und die Nachfrage langsam nachlässt. Ich erwarte die Vorstellung des e-tron 50 aber erst im September 19 zur IAA oder vielleicht noch später.

Ich zitiere mal Ex-Tesla Deepak: “Reservations are not relevant for us. We are really focused on orders.” Verkäufe und Gewinn ist alles was am Ende zählt.

Re: Audi e-tron quattro - facts

chipwoman
  • Beiträge: 3447
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Super-E hat geschrieben: Der Unterschied zwischen m3 und etron ist gewaltig.
Ich durfte schon öfters reinschauen in einen e-tron. Ich hatte den Eindruck, dass er innen nicht wirklich so viel größer ist als ein normaler Audi ohne diese Fettpölsterchen rundherum. Der Tesla X dürfte innen geräumiger und luftiger sein.
Das MX ist ein Familienvan und kein geländegängiges AC Sport-Kombi =SUV, wie der e-tron.

Re: Audi e-tron quattro - facts

USER_AVATAR
read
"Audi sagt nicht warum der e-tron eine grosse Batterie hat aber nur eine geringe Reichweite"

https://qz.com/1593635/audi-e-trons-low ... ssion=true
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-tron - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag