Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
Rainer
    Beiträge: 74
    Registriert: Fr 29. Nov 2013, 10:04
    Wohnort: Hamburg
    Danke erhalten: 5 Mal
folder
So, das Affentheater mit dem Fluence Rückkauf geht weiter. Im Raum Hamburg habe ich bisher keinen Renault-Partner gefunden, der freiwillig bei dem Ankauf mitmacht. Nun drängt allmählig die Zeit. Ein Händler in Schleswig-Holstein wäre bereit, das Rückkauf-Entgelt dann an mich auszuzahlen, wenn Renault es an ihn gezahlt hat. Den Neuwagen soll ich sofort bezahlen, dann kann ich damit vom Hof fahren. Dazu muss er Standgebühren für den Fluence nach den Preis-Leistungskatalog des Autohauses berechnen, für die Zeit bis zur Abholung durch Renault.
Ich muss wohl mal nach Süden fahren. Bei meinen Vorrednern schien das besser zu laufen. Habe mit dem R.-Kundenservice telefoniert: Der Händler muss den Fluence annehmen und den Ankaufpreis verrechnen mit dem Neuwagenpreis. Standgebühren gibt es nicht. Renault will mit dem Händler Kontakt aufnehmen.
Mal sehen, was dabei herauskommt....(Fortsetzung folgt)
Anzeige

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
Berni230
    Beiträge: 463
    Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:44
    Wohnort: 63517 Rodenbach
    Danke erhalten: 4 Mal
folder
Hallo Rainer,
Rainer hat geschrieben: So, das Affentheater mit dem Fluence Rückkauf geht weiter.
unglaublich!

Ich habe meinen Fluence beim Autohaus Ehrlich in Aschaffenburg in Zahlung gegeben.
Kein Problem, die hatten das interne Schreiben, dass alle Renault Händler bekamen, dann noch mal beim Kundenservice ein Telefonat geführt und gut war es.

Vom Autohaus Weil in Friedrichsdorf wurde ich angeschrieben, ob ich meinen Fluence dort in Zahlung geben möchte. Dort hatte ich Fahrzeug gekauft, war mir aber inzwischen von der Entfernung zu weit.

Die Zentralniederlassung in Frankfurt (da war der Fluence mal in der Werkstatt) hat mich sogar angerufen und mir ein Angebot gemacht.

Telefoniere einfach mal von Deinem Wohnort aus mit allen Renault Händlern.

https://www.renault.de/haendlersuche-neu.html

Da muss es doch auch in Deiner Nähe eine seriösen Händler geben der die internen Renault Mitteilungen liest und entsprechend handelt.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE bis 08/2019
Toyota Prius IV
Megane IV Bose Edition TCe 160 EDC GPF

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
Stefan_R
    Beiträge: 273
    Registriert: Mi 1. Nov 2017, 21:44
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 51 Mal
folder
Die Standgebühren könnte man ja mit dem Mietpreis des Akkus, den der Händler eigentlich zu zahlen hätte, wenn er einen Fluence ankauft, verrechnen. ;-)
Fluence ZE seit 2017
Tesla M3 LR AWD seit 08/2019
Mein Tesla Referral Code/ Link (z.Zt. für 1500 km freies Supercharging)

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
Banker
    Beiträge: 18
    Registriert: So 30. Dez 2018, 13:26
    Danke erhalten: 1 Mal
folder
Stefan_R hat geschrieben: Die Standgebühren könnte man ja mit dem Mietpreis des Akkus, den der Händler eigentlich zu zahlen hätte, wenn er einen Fluence ankauft, verrechnen. ;-)
Nein.
Der Händler bekommt quasi ein Auto verkauft und spart sich die eigene Preisanpassung. Diese Fahrzeuge gehen auch sicher in die Berechnung etwaiger Boni.
Wenn jetzt noch die Standgebühren bis zur Abholung ein Thema werden, würde ich den Händler wechseln, es zeigt mir einen reinen Nutznießer. Bei jedem Eintausch hätte dieser nämlich einen Wagen am Hof und keine Abnahmegarantie zum Einkaufspreis ohne Aufbereitung und Gewährleistungskosten.

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
Berni230
    Beiträge: 463
    Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:44
    Wohnort: 63517 Rodenbach
    Danke erhalten: 4 Mal
folder
Hallo,
Banker hat geschrieben:
Stefan_R hat geschrieben: Die Standgebühren könnte man ja mit dem Mietpreis des Akkus, den der Händler eigentlich zu zahlen hätte, wenn er einen Fluence ankauft, verrechnen. ;-)
Nein.
Der Händler bekommt quasi ein Auto verkauft und spart sich die eigene Preisanpassung. Diese Fahrzeuge gehen auch sicher in die Berechnung etwaiger Boni.
Wenn jetzt noch die Standgebühren bis zur Abholung ein Thema werden, würde ich den Händler wechseln, es zeigt mir einen reinen Nutznießer. Bei jedem Eintausch hätte dieser nämlich einen Wagen am Hof und keine Abnahmegarantie zum Einkaufspreis ohne Aufbereitung und Gewährleistungskosten.
echt schade, dass einige Renault Händler ihre internen Memos von der Renault Zentrale nicht lesen.

Über das Rückkaufangebot wurden alle offiziellen Renault Händler, von der Renault Zentrale Deutschland, mit einem mehrseitigem Informationsschreiben in Kenntnis gesetzt.

In diesem Schreiben wird detailliert der komplette Ablauf beschrieben.

Der Fluence muss, beim Kauf eines Dacia oder Renault Fahrzeuges, für den Preis den die Renault Bank taxiert hat in Zahlung genommen werden.
Dies gilt für Neu-, Vorführ-, Kurzzulassungen.
Alle Vergünstigungen und Prämien sind kombinierbar anzuwenden (alt gegen neu etc.).

Der angekaufte Fluence ist umgehend an die Verwertungsgesellschaft weiterzuleiten, diese kauft das Fahrzeug für 1 Cent an.
Wie die Fahrzeuge abgeholt werden und wie lange der Fluence dann beim Händler stehen muss war da nicht zu ersehen. Schon gar nicht, dass der Händler für evtl. Standzeiten Geld verlangen darf.

Dieses unseriöse Verhalten würde ich direkt schriftlich an die Renault Zentrale in Brühl melden.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE bis 08/2019
Toyota Prius IV
Megane IV Bose Edition TCe 160 EDC GPF

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
USER_AVATAR
    Heckes
    Beiträge: 190
    Registriert: So 27. Jul 2014, 09:06
    Wohnort: Erkrath
    Danke erhalten: 2 Mal
folder
Es ist vollbracht!
ich habe jetzt einen Duster-Vorführer gekauft. Renault Retail in Köln hat dabei gar keine Schwierigkeiten mit dem Verfahren gehabt, wie ich es ein paar Mal bei anderen Renault-Händlern erlebt habe. Gewechselt wird am Freitag.
Sobald das Facelift vom Kona durch ist, werde ich mir die Bestellliste mal ansehen und dann die Finanzierung durchrechnen.
Wir lesen uns.
Wer nicht denken will, fliegt raus.
[Joseph Beuys]

Renault Fluence - EZ 01/2012 in weiß, zurückgegeben am 28.06.2019

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
Rainer
    Beiträge: 74
    Registriert: Fr 29. Nov 2013, 10:04
    Wohnort: Hamburg
    Danke erhalten: 5 Mal
folder
So jetzt ist das leidige Thema Fluence Rückkauf endlich erledigt. Die Dame vom Kundenservice in Brühl hat den Verkäufer des R. Autohauses in Kaltenkirchen über die Formalitäten der Rücknahme aufgeklärt. Wir haben einen Megane Vorführer ausgesucht für meine Tochter.
Jetzt steht mein Flu dort verlassen neben einem weiteren Flu in Blau Metallic. Dieser wurde vom Autohaus als Leihwagen nur selten verwendet und hat nur etwa 20 000 km gelaufen - abgemeldet zur Verschrottung. Der Verkäufer wunderte sich über den "hohen" Rückkaufpreis, den R. mir angeboten hat. Er wusste nicht den genauen Preis, meinte aber so ungefähr 3000 Euro würden sie für den Blauen bekommen. Echt Hammer, nicht war?
Ich schlug vor: Akkus durchtauschen, dann währe er von der Rückkaufaktion verschont (denn dagegen hat er sich ja gewehrt) Aber da ist wieder das Mietakkuproblem, das merken die von der R-Bank. Die Flu's sollen ja verschwinden.

Und tatsächlich, nach meinen Recherchen gibt es seit heute in Hamburg und Schleswig-Holstein keinen zugelassenen Fluence mehr. Oder ist da doch noch jemand? Folgerichtig haben deswegen wohl alle hiesigen R-Partner das Rundschreiben zum Rückkauf ungelesen gelöscht. Von mir gab es die letzten 18 Monate auch keinen Wartungsauftrag mehr an R. Daher bin ich wohl auch nicht mehr dort drin.
Jedenfalls bin ich kein zufriedener R. Kunde. So wie das gelaufen ist. Zusammengefasst:
Zuerst hieß es, mein Akku sei trotz <75% SOH Werkstattmessung in Ordnung. Messung mit neuer Software erforderlich (Natürlich auf meine Kosten)
Dann war die Reichweite im Winter runter bis auf 58 km. Akkumiete wurde ausgesetzt. Kein Akkutausch in Sicht. Dann das Rückkaufangebot. Die Verkäufer der Retailgroup Hamburg waren da auch sehr schnell verschwunden und rieten mir, mich auch in anderen Autohäusern nach Angeboten umzusehen. Das erste was ich dort erfuhr war, dass das Rückkaufangebot auf gar keinen Fall mit Sonderpreisen beim Neuwagenkauf zu koppeln sei.
Auf das Neu für Alt Angebot wies mich überhaupt kein Verkäufer hin. Ist hier offenbar geheim.

Ich kam mir vor, wie ein Vorteilssuchender, dem man erst mal die Grenzen aufzeigt. So geht keine andere Branche mit Kunden um.

So, das musste ich loswerden. Back to Topic: Was fahrt ihr jetzt?
Antwort: Nissan Leaf. Fast ganz ohne Reichweitenangst. Ein schönes Auto als Ersatz für die erste elektrische Serien Limousine, den

legendären FLUENCE

Allzeit gute Fahrt, denen, die ihn noch weiter fahren!

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
Fluenceowner
    Beiträge: 143
    Registriert: Do 13. Mär 2014, 19:18
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder
Ja, wir sind die Elektropioniere des ersten Elektroautos von Renault, dem legendären Fluence...

Aber meiner ist demnächst auch weg, eingetauscht gegen einen Dacia Dokker, dessen Brief 14 Tage verschollen war :). Nächste Woche soll der Brief kommen, dann lass ich den Dacia zu, fahr zum Renault Händler und stell den Fluence final ab. Schade um das Auto, ich bin ihn gern gefahren, auch wenn Reichweite und Ladetechnik verbesserungswürdig waren.
Letzte Woche konnte ich einen E-Soul probefahren und bin völlig begeistet von der Kiste, optisch zwar umstritten aber ein super Auto, fährt extrem gut, trotz Klimaanlage auf Anschlag bei 30° bin ich unter 16kwh/100 gekommen, obwohl ich Höchstgeschindigkeit und Beuschligung mehrmals testete. In einen Stau kam ich auch noch, Gelegenheit den Stauassisstenten, adaptiver Tempomat plus Spurhalteassistent zu testen, super. Innen sehr gut ausgestattet dazu die Reichweite, einen CCS Lader hatte ich auch getestet, kurzum, das Auto ist klasse. Ich gehe davon aus den Dokker exakt bis zum eventuellen Liefertermin des E-Soul zu fahren...

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
Charged Roadrunner
    Beiträge: 15
    Registriert: Do 1. Feb 2018, 17:58
    Wohnort: Um Rendsburg
    Danke erhalten: 3 Mal
folder
Hallo, nach längerer Abwesenheit auch mal ein paar Sätze von mir. Also, ich habe immer noch meinen pfeifenden Motor, zu dem sehen sich RCI und Renault außer Stande mir einen neue Batterie zu liefern, einen Termin zu geben etc. Es heißt nur von der RCI" Renault sagt def. NEIN", Reanult sagt "mal sehen, eventuell, vielleicht 2020...2021...oder gar nicht". Mein Mietvertrag läuft noch bis Mitte 2022 (!). Wöchentliche Telefonate ohne Erfolg. Ich habe nun noch 80km Reichweite ohne Heizung oder Lüftung. Nein, ich habe dieses Knebel Rückaufangebot natürlich nicht angenommen. Eine Frechheit sondergleichen und ich kann die nicht verstehen, die das gemacht haben. Verkaufen kann ich mein Wagen auch nicht mehr, selbst mit neuer Batterie, es werden keinen neuen Mietverträge mehr bei Flunsen gemacht. Ich vermute mal, dass ich der Einzige bin, der noch nen Mietvertrag hat? Es liegt nun alles beim Anwalt, bin gespannt was passiert. Renault hat sich seit nun 1 Woche seit Anwaltsschreiben noch nicht geäußert. Ich schätze mal, die werden es auf nen Vergleich ankommen lassen. Alles schade, da ich den Fluence echt mag! Ich habe für mich den weiteren Weg nun beschlossen und einen Ioniq Electric Premium (was auch sonst) aus erster Hand gekauft. Fahrzeug wird nun kommende Woche geliefert. Frecheiten ohne Ende und ich überlege immer noch mal ADAC oder Auto Bild einzuschalten. 2tes ist zwar nicht meine Welt, aber..... Interessant ist auch die Aussage zu dem Leihwagen, der ja ein Stinker werden würde: Laut Vertrag ist der nämlich nur zu stellen, wenn der Fluence in der Werkstatt steht, also keine Dauerlösung. Zudem könnte es gut sein, das RÖNÖ dann die Spritkosten übernehmen müsste.
Ich melde mich noch mal wenn alles durch ist. Bis dann
@ Rainer, doch....mich gibt es "noch".
Nachtrag, Miete zahle ich seit Januar 2019 nicht mehr.
Vom V8 US Petrolhead zum 2014--Twizy (sold)-->2015-- Fluence Z.E (on duty)-->2019-- Ioniq executive electic (on duty)

Re: Wer nimmt das Rückkaufangebot an und was fahrt ihr jetzt?

menu
USER_AVATAR
    Heckes
    Beiträge: 190
    Registriert: So 27. Jul 2014, 09:06
    Wohnort: Erkrath
    Danke erhalten: 2 Mal
folder
Charged Roadrunner hat geschrieben: Es liegt nun alles beim Anwalt, bin gespannt was passiert. Renault hat sich seit nun 1 Woche seit Anwaltsschreiben noch nicht geäußert. Ich schätze mal, die werden es auf nen Vergleich ankommen lassen. [...]
..... Interessant ist auch die Aussage zu dem Leihwagen, der ja ein Stinker werden würde: Laut Vertrag ist der nämlich nur zu stellen, wenn der Fluence in der Werkstatt steht, also keine Dauerlösung. Zudem könnte es gut sein, das RÖNÖ dann die Spritkosten übernehmen müsste.
Nachtrag, Miete zahle ich seit Januar 2019 nicht mehr.
N'Abend auch,
kurz, wie es bei mir war:
In dem Gütetermin hat die Syndikusanwältin ausdrücklich formuliert, dass sie "nicht befugt ist, einen Vergleich abzuschließen". Von daher kann ich Dir das nur wünschen, denn mein Urteil war schlechter, als der vorgeschlagene Vergleich.

Dafür wurde renault allerdings verurteilt, die Kosten für das Benzin in nachgeweisener Höhe zu übernehmen.

Da ich weiter die Miete bezahlt habe (sonst wäre ich wahrscheinlich den Leihwagen losgeworden), wurde Renault auch dazu verurteilt, die Batteriemiete für meine Wartezeit zurückzuzahlen.

Alles in allem muss ich allerdings sagen, dass die von Renault eine ziemlich miserable Rechtsabteilung haben, die augenscheinlich nicht wirklich wissen, was sie tun. Aber das ist eine andere Geschicht. Ich wünsche Dir viel Erfolg.

der Jürgen
Wer nicht denken will, fliegt raus.
[Joseph Beuys]

Renault Fluence - EZ 01/2012 in weiß, zurückgegeben am 28.06.2019
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Renault Fluence Z.E.“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag