Der Vorstellungsthread

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • SammyF
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Mo 27. Jan 2020, 13:05
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ola. Ich heisse Sammy, und komme aus Heidelberg.

Momentan erledige ich meine tägliche Arbeitsstrecke 20km hin, 20km zurück, Schul Transporte und gelegentliches einkaufen bzw. mal in die Stadt/zu Freunden fahren noch mit einen alten klapprigen Verbrenner Twingo von 2003. Daran ist aber Smart schuld, da mein Smart ForFour EQ erst Ende Juli/Anfang August geliefert wird ;)

Nach einer Probefahrt mit ein Vorführ ForTwo EQ (über Nacht, um zu prüfen ob die Reichweite ausreicht, und ob "tanken" am Hausstrom möglich wäre) war es sehr schnell klar, dass ein Elektroauto mein Twingo ersetzen wird. Da meine Partnerin ein (verbrenner) Kangoo besitzt, und Parkplätze sowohl an mein Arbeitsplatz als auch in der Stadt das Hauptproblem sind war dann die Wahl für dem ForFour auch relativ schnell getroffen.

Jetzt darf ich also die nächsten 6 Monate hier informieren was auf mich im Sommer zukommt :)

Ich kann's kaum erwarten ;)
ForFour EQ 2020 (Facelift) - Passion 22KW, Faltdach
Anzeige

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • felixlive
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Mi 11. Dez 2019, 19:25
  • Wohnort: Cadolzburg
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hey Zusammen. Ich bin Felix, 28 Jahre alt und komme aus dem Nürnberger Land.

Habe hier zwar schon fleißig gelesen +1 Thread, möchte mich jetzt aber auch noch ganz offiziell vorstellen. :)


Nach einem Diesel und drei Benzinern hatte ich für 2020 beschlossen umzudenken.

Meine erste Berührung hatte ich dann vor ca. einem Jahr mit dem BMW i3 94Ah.
BMW war so gnädig und hat mir ein AC-Ladekabel in den Testwagen. Also zur ersten öffentlichen Ladesäule gefahren (11kw) um das ganze mal auszutesten. Der erste Ladevorgang war für mich als Verbrenner sehr nervig, ungewohnt, umständlich. Dann noch die relativ beschränkte Reichweite des 94ers. Für mich war das Thema selbst einen zu fahren erstmal vom Tisch, wobei ich nach wie vor interessiert die Nachrichten und Foren dazu verfolgte.

Jetzt ist mein aktueller Leasing-Wagen bald fällig und ich war mit der Entscheidung konfrontiert, in welche Richtung ich gehen möchte.
Dieses mal wurde mir von BMW der i3s 120Ah angeboten, ohne AC-Ladekabel.... Also musste ich mich besser vorbereiten und hatte mir vorab diverse Apps geladen und Karten von Maingau und Shell bestellt.
Wieder zur ersten Ladesäule gefahren (dieses mal Triple-Charger) und ich war begeistert. Ladeleistung über CCS völlig in Ordnung, Reichweite ausreichend, Auto selbst gefiel mir immer noch. Zusätzlich haben wir seit 2020 einen Zweitwagen.

Laden Zuhause funktioniert leider nicht, jedoch ist in unmittelbarer Nähe eine 11kw-Säule und der Vermieter meines Arbeitgebers hat mir angeboten eine Steckdose mit eigenem Zähler zu stellen.

Bestellt wurde der i3s dann auch tatsächlich gestern. :)

Hier auch ein Danke an die Community. War mir unsicher ob tatsächlich i3s 120Ah, gebrauchter i3 94Ah REX oder auf die Opel/Peugeot Zwillinge warten.
Auch beim Ladekarten Wirrwarr war ich mir Anfangs sehr unsicher. Danke danke!

Wann ich den i3 bekomme hängt jetzt nur noch damit zusammen, ob ich vernünftig bin und bis Leasing-Ende warte oder die 90-Tage-Regel (frühere Leasingrückgabe bei Neuvertrag von BMW/MINI) von BMW beanspruche.
BMW i3s 120Ah (EZ 07/2020)

Re: Der Vorstellungsthread

Strombrötchen
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Hallo,

ich bin ein Mittzwanziger aus Norddeutschland, per Beruf/Studium Konferenzdolmetscher, hab jetzt 4 Jahre in Karlsruhe gelebt. Morgen gehts zurück in den Norden; dieses Jahr wird mein 2018er GTI wohl gegen irgendetwas elektrisches getauscht, oder nächstes. Von E-Up bis Taycan 4S könnte ich mir alles vorstellen; ich fahre in den nächsten Wochen fleißig Probe. Den ID3 find ich auch spannend; nur bräuchte ich den höchstens in der kleinsten Ausführung. Als Dienstfahrzeug im elterlichen Betrieb ist seit 35.000 km / 2 Jahren ein E-Golf 300, mit dem wir auch schon sehr weite Tagestouren gemacht haben, inkl. mit 2% an die Säule rollen.

LG

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • Knut_Odinsson
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mi 5. Feb 2020, 08:09
  • Wohnort: Schifferstadt
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hallo zusammen,

noch bin ich 50 Jahre jung, verheiratet (leider keine Kinder), wohne in Schifferstadt (Rheinland Pfalz) zur Miete (EG) und arbeite bei einem großen Chemieunternehmen in Ludwigshafen am Rhein als Chemielaborant - oder wie es neudeutsch so schön heißt: als Laborassistent F&E.
Ich habe letztes Jahr (2019) beschlossen, dass ich mich im Laufe dieses Jahres von meiner A-Klasse (Benziner, 14 Jahre) trennen werde, denn Ich habe im Juni 2019 einen KIA e-Niro bestellt (Spirit, 64kWh, in gravityblue). Die Lieferzeit schreckte mich nicht ab, denn nach einer Probefahrt waren meine Frau und ich hellauf begeistert.
Im Dezember letzten Jahres kontaktierte mich der Händler und kündigte an, dass ich das Modelljahr 2020 bekäme und somit die Möglichkeit hätte den 3 Phasenlader für 500,- Euro nachzuordern, was ich natürlich gemacht habe ;-)
Da noch immer kein Produktions- und Lieferdatum bekannt sind (persönlich rechne ich mit September 2020) schaue bzw. lese ich mich durch verschiedene Foren, um mir Tipps und Tricks zu holen...
... lassen wir es erst einmal damit bewenden Sollte noch jemand Fragen haben, immer heraus damit, ich beiße nicht (meistens).

VG
Bild

Re: Der Vorstellungsthread

Ewald79
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Mi 5. Feb 2020, 10:49
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Hallo Allerseits,

mein Name ist Tobi und ich wohne im schönen Mittelfranken.

Ich lese schon recht lange mit und bin im allgemeinen sehr am Thema E-Mobilität, regenerative Energie und was sonst noch so dazu gehört interessiert.
Wir haben uns aufgrund der günstigen Preise recht spontan kurz vor Weihnachten einen E-Golf bestellt, Liefertermin ist Mai. Dafür habe ich meinen 3er BMW Diesel für einen recht ordentlichen Preis in Zahlung gegeben.

Mein täglicher Weg zur Arbeit beträgt 35 km einfache Strecke und führt über Land. Außerdem fahren wir an vielen Wochenenden etwas weitere Strecken von etwa 200-300 km (Ausflüge, Freunde, Verwandtenbesuche ....). Ich glaube der Golf ist für diese Zwecke sehr gut geeignet.

Da im eigenen Haus vor zwei Jahren eine PV-Anlage installiert wurde und in der Garage ein 32A Anschluss vorhanden ist steht dem optimalen Laden nichts im Weg. Auch weil ich häufig tagsüber Zuhause bin und somit vor allem im Sommer eigenem Sonnenstrom verbrauchen kann.

Auch die Heizungsanlage im Haus will ich in den nächsten Jahren erneuern (Ölbrenner aus den 90ern). Hier schwebt mir auch etwas Stromerzeugendes in Richtung BHKW oder BSZ vor um auch im Winter hausgemachten Strom zu verbrauchen.

Das soll's erstmal gewesen sein, ich freue mich auf konstruktive Diskussionen und hilfreiche Tipps und Tricks.

Tobi

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
read
Moin,

dann will ich auch mal.

Der Name ist erst mal Schall und Rauch, wo ich herkomme steht im Benutzernamen.

Ansonsten arbeite ich im etlerlichen Betrieb als Klaviertechniker und soll im Mai mein erstes E-Auto bekommen (Skoda Citigo). Laden werde ich wohl in der Firma oder zu Hause. Ansonsten gibts auch ein Städtisches Ladenetz für 0,39 € je kW/h Ökostrom. Kostenfreie Ladesäulen gibts hier leider fast keine, das ist schade... Die Jahresfahrleitung wird wohl bei ~20.000 km im Jahr liegen. Zu Hause habe ich eine PV-Anlage mit ~6,5 kWp und Akku, die im März auf 11,5 kWp erweitert wird.

Joa...

In diesem Sinne,
bis denn denn
Citigo Style candywhite
Fahrzeugvorstellung: viewtopic.php?f=388&t=58288
11,6 kWp auf dem Dach, 12 kWh im Keller - seit mitte Februar stromautark

Re: Der Vorstellungsthread

Blacksn1984
  • Beiträge: 171
  • Registriert: Mo 3. Feb 2020, 07:36
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Hallo ihr,

komme aus Mittelfranken und lese seit einigen Tagen nun mit. Beschäftigen tu ich mich mit der Thematik schon länger aber bisher war wirklich immer der Punkt die Anschaffungskosten sind zu teuer und die Leistung für das angebotene Geld hat mich nicht wirklich gereizt.

Nun im Jahr 2020 schaut alles ein bisschen anders aus. Die Prämie wurde erhöht, die Arbeitsstrecke hat sich auch geändert (bei meiner Frau und mir jeweils 30km). Das Angebot an Ladestationen wird auch immer größer und auch die Auswahl an Autos. Nun haben wir momentan noch einen Diesel 2.0 TDI Octavia, der soll auch bleiben weil einfach der Verbrauch und bei dem was alles an dem Auto geboten wird der Wahnsinn ist.

Und dann ist da noch unser kleiner Polo, der ist zwar erst 3 Jahre alt aber im Vergleich zu einem E-Auto halt hinten dran.
Nun warten meine Frau und ich dieses Jahr mal die Offensive aus Wolfsburg ab (ID3) und von den anderen Herstellern.

Die Lademöglichkeiten vor Ort sind gegeben. Ich habe eine 9,6 kwP Anlage auf dem Dach, im Carport hab ich eine normale Steckdose und eine 32A verlegt.
Ich werde in Zukunft öfters wieder daheim arbeiten, so dass hier auch einer Tagesladung nichts im Wege steht.

Auch für mittlere Strecken eignet sich dann das Auto. Mit Kind plant man eh immer ein oder zwei P***** Pausen ein :).

Ich freue mich auf weitere Diskussionen und lasse mich überraschen....

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
read
Hallo,
ich bin die Neue aus dem Schwarzwald. Fahre im Moment einen Nissan Leaf Bj. 2014. So langsam merke ich einen Reichweitenverlust vor allem jetzt im Winter. Daher bin ich zum Skoda Buffet um mir den Citigo anzusehen. Ich konnte sogar gleich eine Probefahrt machen und war begeistert von dem Kleinen. Am 27.01.20 habe ich dann spontan bestellt und freue mich darauf bald einen Liefertermin zu bekommen.

Sonnige Grüße aus Pforzheim
Flitzerle
Skoda Citigo Style rot bestellt 27.01.2020. AB 27.02.2020. Barkauf. Liefertermin steht in den Sternen :( letzte Info Oktober unverbindlich. 21.07.2020: Produktion KW 34😀09.09.2020 Abholung beim Händler🥂

Re: Der Vorstellungsthread

Maik-SN
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 11:58
  • Wohnort: 19061 Schwerin
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Moin Moin,

bin seit 2011 den Prius 2 gefahren und sind jetzt auf den Mitsubishi Outlander PHEV gewechselt. Hatten eigentlich den Kia e-Niro im Auge aber eine unbestimmte Wartezeit war dann doch nichts für uns da dieses Jahr ein paar längere Touren auf dem Urlaubsprogramm stehen. Die e Reichweite des Outlanders reicht für den Alltag.

Beste Grüße aus dem Norden
Plus FA 2020

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
read
Hallo, mein Name ist Manuel, bin 33 und komme aus der Heuss Stadt Brackenheim im schönen Zabergäu. Ich arbeite als Instandhalter Elektrotechnik bei einem Unternehmen mit 4 Ringen in Neckarsulm. Derzeit fahren wir- neben einem Seat Alhambra als Familienkutsche- einen Toyota Yaris Diesel. Doch dieser hat jetzt nach 17Jahren erste Altersschwächen. Wird ziemlich sicher nicht mehr ohne weiteres durch den TÜV kommen. Da die Investition für diesen Umstand in keinem Verhältnis steht, nahm ich das zum Anlass für einen grundlegenden Wechsel bei der Antriebsart. Die Elektromobilität hat mich schon immer interessiert. Auch die Art und Weise dieser Fortbewegung ist einfach herrlich. Also hab ich am 05.02. einen E-Up Style in Costa Azul Blau mit nahezu voller Hütte bestellt (viel ists ja nicht. Den E-Sound hab ich weg gelassen). Voraussichtlicher Liefertermin ist mit KW20 angegeben. Da bin ich ja mal gespannt. Glaub da noch nicht zurecht dran.
Zum Laden werde ich mir zuhause eine Heidelberg Home Eco Wallbox installieren (ganz nett wenn man sowas selber kann und auch darf).

Freu mich auf nette "Gespräche"

Liebe Grüße

Manuel
E-UP Style, Costa Azul/Schwarz, alles drin außer E-Sound
bestellt: 05.02.2020, Karosseriebau: 13.03.2020, Coronapause, Lackierung 29.04.2020, Montage 30.04.2020, Auslieferung vorbereitet 04.05.2020, Abgeholt am 09.06.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „GoingElectric Forum“

Gehe zu Profile