Der Vorstellungsthread

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Der Vorstellungsthread

mbrandt
  • Beiträge: 54
  • Registriert: Mo 17. Jun 2019, 18:54
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Hallo,
bevor ich anfange zu posten und dumme Fragen zu stellen hier eine Kurzvorstellung.
Derzeit noch Dieselfahrer der jetzt plant, da die Auswahl ja immer größer wird, auf elektrisch umzusteigen.
In der engeren Wahl aktuell Zoe ZE50, Corsa-e und und Peugeot 208-e.
Ich bin auch leidenschaftlicher Motorradfahrer und auch da tut sich was, aber derzeit noch nicht wirklich reif.
Grüße Michael Ü.-B.
Grüße
Michael Ü-B.
Corsa-e First edition seit 14.8.20
Anzeige

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
read
Hallo zusammen

Ich wohne in der Region Schaffhausen (CH) und fahre zur Zeit als Erstwagen einen Toyota Prius+ und als Zweitwagen einen rumpligen Smart. Zur Zeit steht der Ersatz des Smart an und da würden wir ein Elektroauto vorziehen. Was es gibt steht noch in den Sternen. Wir tendieren in Richtung Smart ED, iMiev, i3 60, etc. Hauptsache etwas ohne Mietakku, der ruiniert jeden kostengünstigen Einsatz. Unser Zweitwagen fährt zur Zeit etwa 5000km im Jahr, da lohnt sich keine teuren monatlichen Kosten. Ein Ersatz des Prius+ steht irgendwann auch zur Debatte, aber da muss sich fahrzeugtechnisch noch was tun, wir sind begeistert von dem Fahrzeug und das seit bald 8 Jahren. Ach ja, wir sind 2 Kinder und die Eltern.
Beruflich fahre ich Elektrisch aber mit mehreren 1000PS.
2000 - 2003 Opel Corsa B 1.6 Gsi
2003 - 2010 Opel Meriva A 1.8
2010 - 2012 Honda Jazz 1.4
2012 - 2020 Toyota Prius+
2015 - 2019 Smart ForTwo mhd
2019 - 20xx Mitsubishi iMiev Style
2020 - 20xx Audi eTron 55 Attraction

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • annt
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:47
  • Wohnort: Soest, Möhnesee
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Guten Tag, ich bin Henning und lese hier schon eine ganze Weile interessiert mit. Wir haben soeben eine mia als Zweitwagen für den urbanen Verkehr gekauft. Da wir eigenen Strom vom Dach haben, war die Anschaffung eine e-Autos, bzw. der Tausch vom Benziner zum e-Auto zunächst eine rein wirtschaftliche Entscheidung.

Wir leben direkt am "Westfälischen Meer" rund 60 Kilometer vom Ruhrgebiet entfernt. Die näheren Städte sind ausnahmslos alle für uns mit der mia problemlos zu erreichen.

Auf die mia sind wir gekommen, weil uns (der ganzen Familie) und unserer Lebenssituation das Konzept der mia nahezu auf den Leib geschneidert ist. Wir sind inzwischen alle begeisterte mia Fans und lieben es, mit diesem Auto um den See zu cruisen oder in die City zu fahren. Kein anderes Auto ist vermutlich derart kommunikativ. Der große Bruder der mia bleibt deshalb immer öfter stehen.

Als mia Besitzer fahren wir aktuell einerseits bereits einen "Oldtimer", der auf eine bewegte internationale e-Mobil Geschichte zurückblickt, andererseits fahren wir aktuell aber auch gerade eine Art "Vorserienmodell", denn vielleicht wird die mia ja wieder gebaut. So oder so macht die mia stets gute Laune, bei uns und vielen zufälligen Begegnungen...
annt ventus
MIA electric L, 12 kWh, Solar Kajütboot "Blue Marlin", E-Antrieb, 100% autark

Re: Der Vorstellungsthread

Afrolicious
  • Beiträge: 75
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 17:13
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Hallo zusammen,

nachdem ich nun schon hier und da einen Post hinterlassen habe, möchte ich nun nachholen, mich auch mal vorzustellen.

Mein Name ist Valentin und ich bin seit ca. 10 Jahren in der Automobilbranche tätig. Die Entwicklung "alternativer Antriebe" beobachte ich schon seit dem Studium (Mechatronik, Fachrichtung Fahrzeugtechnik) und ich freue mich, dass das Thema Elektromobilität jetzt endlich richtig Fahrt aufnimmt, auch wenn es mich beruflich in einen anderen Bereich verschlagen hat.

Ein ehemaliger Kommilitone von mir betreibt das Elektromobilitäts-Blog "Generation Strom" und da wir uns sehr gerne über diverse Themen austauschen, haben wir unter diesem Namen auch einen Podcast gestartet (findet man unter dem Namen Generation Strom bei iTunes, Spotify und sicher auch auf anderem Weg).

Seit wenigen Wochen fahre ich jetzt einen BMW i3 und bin gerade dabei, meinen möglicherweise letzten Verbrenner zu verkaufen. Wirtschaftlich rechnet sich das für mich nicht, aber ich musste diesen Schritt jetzt einfach machen. Wenn es nur ein kleiner Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt ist, lohnt sich jeder einzelne Euro und davon, dass 14kWh statt 10 Liter Benzin auf 100km den "Rucksack" der Fahrzeugproduktion auf jeden Fall wieder wett machen, bin ich inzwischen überzeugt. Ich plädiere daher auch für effiziente, sparsame Fahrzeuge und gelassenes Fahren mit gelegentlichen Ladepausen anstatt Elektro-SUVs mit Riesenbatterien, die versuchen eine Klientel zu gewinnen, die nicht bereit ist sich in irgendeiner Weise zurückzunehmen.

Nun ja, jedem Tierchen sein Plaisierchen!

So oder so macht elektrisch Fahren einfach Spaß und der sei jedem gegönnt. Cheers!

Edit: Was ich vergessen habe zu erwähnen ist, dass ich zu Hause nicht laden kann (Mietwohnung, Großstadt) und natürlich auch die These widerlegen möchte, dass man dann kein E-Auto fahren könne. ;)

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • Fen
  • Beiträge: 359
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 06:21
  • Wohnort: Lippe
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 316 Mal
read
Einige wenige Einträge habe ich bereits geschrieben - und nun ist es an der Zeit, hier ein freundliches "Hallo" in die Runde zu rufen.
Wir sind momentan noch mit Verbrennern unterwegs (C 220D, BJ 2015, 80tsd und Škoda Octavia Kombi 1,6 FSI, BJ 2005, 170tsd). Während mein Octavia derzeit hauptsächlich zum Einkaufen, als Mama-Taxi und für Ausflüge mit viel Gepäck herhalten muss, ist der Firmenwagen meines Partners etwas mehr im Einsatz: er arbeitet 200 km entfernt und kommt auf 700 bis 800 km die Woche. Da er selbstständig ist und nicht weiß, wohin ihn der nächste Auftrag bringt (und wie "Dieselfreundlich" diese Stadt ist), liebäugelt er schon länger mit einem Tesla - momentan tendiert es Richtung Model 3 zum Frühjahr 2020. Ich mag an seiner Wahl, dass die Assistenzsysteme ihn auf den weiteren Fahrten unterstützen - immerhin geht es morgens schon um vier Uhr los (mich würde da ja jedes mal der Sekundenschlaf übermannen...).
Mein Auto ist eigentlich noch super in Ordnung - ich habe keinerlei Probleme und auch der VÜK bescheinigt mir immer ein "ohne Mängel". Aber genau deshalb bin ich vielleicht verwöhnt, ich habe das schon anders erlebt... Langer Rede kurzer Sinn: ich habe mir am 08.05. einen ID.3 Produktionsslot gesichert und liebäugel mit dem MAX (Und ich weiß, dass der Wagen für mich bei etwa 200, 250 km pro Woche nicht wirklich sinnvoll ist... 🤷🏻‍♀️).

Zur Ladesituation: wir wohnen in einem Einfamilienhaus auf dem Land, eine Photovoltaik haben wir noch nicht (Abschaffung ist auf jeden Fall eine Option - in Verbindung mit einer neuen Heizung mit Wärmepumpe, aber das sollte dann aufeinander abgestimmt sein). Wenn alle Stricke reißen und die geplante wallbox zu Hause zu lange brauchen wird oder wir beide dringend laden müssen (sehr unwahrscheinlich...) finden wir nur 5 km entfernt eine Ladestation mit 50 kw.
seit 21.03.2020 Tesla Model 3
AWD LR AHK FSD Midnight Silver metallic

vom 17.10.2020 bis 17.06.2021 VW ID.3
1st Edition MAX Mangangrau metallic (Rückabwicklung)

Ab 28.06.2021 Seat mii electric (Mietwagen) zur Überbrückung

Re: Der Vorstellungsthread

RalfDuschek
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Sa 8. Jun 2019, 15:00
read
Hallo zusammen,
nun habe ich auch endlich meine (oder meinen?) Zoe.
Nachdem ich vor anderthalb Jahren übers Wochenende eine Probefahrt gemacht habe, konnte ich es gar nicht erwarten, dass der Fiesta endlich ersetzt werden muss.
Bin schon ein paar Kilometer gefahren, wir haben auch schon einen kleinen Ausflug hinter uns, um mal eine Autobahnfahrt und das Laden unterwegs zu testen.
Alles wunderbar, meine Frau möchte nur noch elektrisch fahren.
Dann werde ich jetzt im Forum stöbern.

Allzeit gute Fahrt
Ralf

Re: Der Vorstellungsthread

Miguelito
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mo 8. Jul 2019, 07:17
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Hallo,

trage mich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, dass der nächste Wagen ein EV werden soll:
Nachdem ich mit meinem E-Coupe eigentlich nur mehr die Strecke zur Arbeit fahre und alle Familienfahrten mit dem (praktischeren ;) ) Wagen der Frau passieren eine aufgelegte Sache.
In diesem Sinne möchte ich mich hier vorab etwas zu informieren.

Grüße
Michael

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • Duck-E
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mo 8. Jul 2019, 12:59
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hi @ all,
mein Mann und ich haben bisher zwei Diesel gefahren und von meinem Fiesta habe ich mich im Juni schweren Herzens getrennt. Aber nun siegt die Vorfreude auf unseren Ioniq electric der nächste Woche Mittwoch geliefert wird ;-)
seit 17.07.2019 Hyundai Ioniq Elektro style

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
read
Moin,
kurze Vorstellung, bin was älter hab schon 2 Mildybride gehabt und fahre aktuell einen Mazda CX3
im Frühjahr hatte ich die Gelegenheit einen E-Niro 64kw Probe zu fahren und war gleich inkl. Eheweib überzeugt ;-))
Nach nachhaken beim Vermieter (wohne zur Miete im Mehrfamilienhaus) der einer Wallboxinstallation in der Garage vorm Haus
nix dagegen hatte (allerdings Kostenbeteilung NULL) gings dann los.
Wallbox wird wohl von NRW bezuschusst, (Genehmigung Arbeitsbeginn ist erteilt) hab ich dann den Niro Vision 64kw bestellt
Lieferung wohl nächstes Jahr Juni, schaun wer mal obs klappt
Bild Nur mit Klimaanlage

Re: Der Vorstellungsthread

Sepp42
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Di 9. Jul 2019, 14:53
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Servus,
fahre seit 1981 Autos. Seit 5 Jahren bin ich Twizzyfahrer für meinen täglichen Arbeitsweg von 6,5km. Zusätzlich habe ich mir immer starke Dieselkombis geleistet für Urlaub und WE. Jetzt habe ich mich vom Diesel verabschiedet und in 2 Wochen bekomme ich einen Smart ED und im Laufe des Jahres komm ein E-Tron. Bei Maingau und Ionyty bin ich schon registriert und wenn der Smart geliefert wurde kommt der Elektriker und verlegt eine Starkstromleitung in den Carport oder die Garage.
Ich freue mich in Zukunft nur noch elektrisch zu fahren und für jede meiner Anforderungen das ideale Fahrzeug zu besitzen.
LG Sepp
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „GoingElectric Forum“

Gehe zu Profile