Der Vorstellungsthread

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
CaptainOads hat geschrieben: Hallo zusammen,
ich bin jetzt neu hier und wollte mich auch mal vorstellen. Habe mir vor kurzem einen e-up! als Zweitwagen gekauft für das Pendeln im Umkreis. Ich bin BJ 84 und komme aus Stutensee. Hoffe auf einen regen Austausch und viele Informationen :) Das Ziel ist nächstes Jahr evtl ein Tesla Model S anzuschaffen, mal schauen ob das klappt :)
Viele Grüße an alle.
Markus
das ist ja nicht so weit weg von mir. Ich komme aus KA. :-)
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)
Anzeige

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
read
Hey, Tobias (37) aus Hanau hier. Schon seit ein paar Jahren elektrisch unterwegs ... mit einem mäßig verbastelten CityEl und neuerdings wegen Familienzuwachs noch einem i3 (60er).

Ansonsten Freiberufler, Segelflieger und Bastler. Aus einer kleinen Insel mit Netzbackup ist inzwischen ein ganzes Archipel geworden, welches Teile des Hauses versorgt (insb. den IT-Kram). Dazu Wärmepumpe für ein Stockwerk, mobile Solaranlage mit 2kWh Speicher (am besten in Kombination mit dem CityEl für größere Touren im Sommer), ... wenn denn nur genug Zeit wäre für all die Ideen. ;-)
______________________________________
CityEl F4 + BMW i3 60Ah + Option auf einen SION

Re: Der Vorstellungsthread

CaptainOads
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Do 21. Feb 2019, 19:15
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
harwin hat geschrieben:
das ist ja nicht so weit weg von mir. Ich komme aus KA. :-)
Cool freut mich. Ich schau auch schon immer auf der Straße ob ich weitere E-Fahrer erkenne, freu mich immer wenn mal einer dabei ist 😃
Tesla MS 85 & VW e-Up! und sehr glücklich damit

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
CaptainOads hat geschrieben:
harwin hat geschrieben:
das ist ja nicht so weit weg von mir. Ich komme aus KA. :-)
Cool freut mich. Ich schau auch schon immer auf der Straße ob ich weitere E-Fahrer erkenne, freu mich immer wenn mal einer dabei ist 😃
wenn Du dann mal einen grauen in einem silbernen IONIQ siehst. Das bin ich. :lol:
bin so 20 Jahre älter als Du. ;-)
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Der Vorstellungsthread

Erli
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Do 21. Feb 2019, 21:28
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Hallo zusammen,

Mein Name ist Kristofer (37) und ich wohne in Lünen und arbeite in Dortmund.
Seit ich vor 3 Jahren ein paar Fahrten mit einem i3 meines Arbeitgebers machen konnte, bin ich schwer angetan von der Elektromobilität und war schon ein paar mal gedanklich kurz vor dem Kauf eines i3.
Nun hat es letzte Woche dann endlich geklappt und ich habe mir einen i3s beim hiesigen Händler bestellt, allerdings als Leasingfahreug mit 60 Monaten Laufzeit.

Nachdem ich hier jetzt schon einige Wochen „heimlich“ mitlese, habe ich mich nun angemeldet um demnächst auch meine eigenen Fragen zum i3, zu Wallboxen und zu Photovoltaik los zu werden und dann auch meine Erfahrungen zu teilen, sobald ich mal welche gemacht habe. ;)
Der Plan ist, bis zum Eintreffen des i3 Ende Mai zuhause eine Infrastruktur aufzubauen, damit ich direkt ordentlich laden kann...am liebsten mit hoher Quote direkt vom Dach, ggf mit Hilfe eines Speichers.
Und da brauche ich noch viiiiel Input... :)

Liebe Grüße,

Kristofer
BMW i3s 120Ah mineralgrau, angetrieben von der Sonne (zumindest wenn sie tags zuvor geschienen hat...;-) )

Re: Der Vorstellungsthread

Ich-naklar
  • Beiträge: 571
  • Registriert: Mi 25. Jul 2018, 10:55
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Das Auto mit Hilfe eines physischen Speichers zu laden halte ich nicht für sinnvoll. Allerdings bieten einige Stromnbieter einen „cloudspeicher“ an. Heißt dein nicht verbrauchter Solarstrom wird dir gutgeschrieben - und die kannst ihn dann quasi später wieder verbrauchen.
In God we trust - all others pay cash!

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2590
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 372 Mal
read
@Erli: willkommen im GE-Forum.
Zum Input hier entlang:
viewtopic.php?f=34&t=31288
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt(26.9.20) abgeholt am (18.5.21)

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
  • Data
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Sa 9. Feb 2019, 10:22
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Guten Morgen,
nach einiger Zeit des anonymen Mitlesens habe ich mich nun auch im Forum angemeldet.
Z.Zt. habe ich noch kein E-Auto aber intensiv auf der Suche nach einem passenden Modell. Mich beschäftigt zur Zeit die Frage
(wie wahrscheinlich einige von Euch) , ob man lieber einen kleinen Akku täglich mitführt und dann auf langen Strecken öfter nachladen muß oder
lieber gleich einen großen Akku vorhält, der dann eher mäßig bis kaum im Alltag bzgl. der Kapazität ausgelastet ist.
Ich werde in ein paar Jahren Rentner sein und das E-Auto soll mich natürlich in beiden Lebenslagen wirtschaftlich sinnvoll begleiten.
Nicht zu unterschätzen bei so einer E-Auto Anschaffung ist auch der WAF :D
In der Betrachtung / Auswahl sind z.Zt. Hyundai IONIQ (28KWh oder bald 38 KWh) , HYundai KONA 64 KWh oder KIA e-NIRO 64 KWh.

Ansonsten bin ich auch in der Freizeit viel in Richtung Technik und IT unterwegs (smart home und OBD mit Raspberry PI, etc.).

Ich hoffe auf einen interessanten Gedanken- und Erfahrungsaustausch hier im Forum.

Viele Grüße aus Ottobrunn

Martin
Zuletzt geändert von Data am Fr 22. Feb 2019, 11:02, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Der Vorstellungsthread

Maetu
  • Beiträge: 165
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 15:32
  • Wohnort: CH / LU
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Hallo zusammen

heisse Matthias, bin 44 Jahre, Exilbayer in der Schweiz. Lese hier schon eine Weile mit und freue mich, dass sich trotz aller Unkenrufe sehr viel im Bereich e-Mobilität tut.

Ich plane in den nächsten drei Jahren, mein Haus mit einer > 30 kWp Solaranlage mit Speicher auszustatten. Bis dahin wird auch ein neues Auto fällig. Da ich pro Tag 140km pendle, macht für mich ein BEV schon Sinn. Ziel ist es auch, meinen Arbeitsweg dahingehend zu optimieren, dass ich möglichst viel zu Hause ab PV laden kann. Mein Arbeitgeber ist ebenfalls positiv und würde mir und weiteren Mitarbeitern eine Lademöglichkeit am Arbeitsplatz einrichten.

Die Planungsphase ist ja da schönste dabei. Das Haus mit Stall (daher genügend Fläche für PV) braucht sowieso ein neues Dach, da bleiben nur noch die Fragen, was genau und wie es gemacht wird und natürlich, was ins Budget passt. Vorteil eines 100-jährigen Holzbauernhauses -> viel zu erneuern, aber es geht vergleichsweise einfach :)

Derzeitiger BEV-Favorit ist der Kia e-Niro 64kWh, der aber leider in der Schweiz noch nicht verfügbar ist. Aber in zwei Jahren wird sich noch einiges auf dem Markt tun.
ElektroKatze MY21 mit Softwarebugs auf Basis 2.1.0a (das schrottigste Update bisher)

Re: Der Vorstellungsthread

USER_AVATAR
read
Data hat geschrieben: Guten Morgen,
nach einiger Zeit des anonymen Mitlesens habe ich mich nun auch im Forum angemeldet.
Z.Zt. habe ich noch kein E-Auto aber intensiv auf der Suche nach einem passenden Modell. Mich beschäftigt zur Zeit die Frage
(wie wahrscheinlich einige von Euch) , ob man lieber einen kleinen Akku täglich mitführt und dann auf langen Strecken öfter nachladen muß oder
lieber gleich einen großen Akku vorhält, der dann eher mäßig bis kaum im Alltag bzgl. der Kapazität ausgelastet ist.
Ich in ein paar Jahren Rentner sein und das E-Auto soll mich natürlich in beiden Lebenslagen wirtschaftlich sinnvoll begleiten.
Nicht zu unterschätzen bei so einer E-Auto Anschaffung ist auch der WAF :D

Ansonsten bin ich auch in der Freizeit viel in Richtung Technik und IT unterwegs (smart home und OBD mit Raspberry PI, etc.).

Ich hoffe auf einen interessanten Gedanken- und Erfahrungsaustausch hier im Forum.

Viele Grüße aus Ottobrunn

Martin
Hallo MArtin,

willkommen im Forum. Wie Du meiner Signatur entnehmen kannst, fahre ich den i3 mit dem ersten/kleinsten Akku. Ich bin zufrieden damit, deckt er mehr als 90% meiner Fahrten ab. Durch CCS bin ich auch auf Langstrecke unterwegs (Schottland zB ist geplant). Man muss dann häufiger laden, daher sind solche Fahrten bei uns mittlerweile Teil des Urlaubs und ein Erlebnis.

Ich hätte auf den 94er upgraden können, habe mich aber genau aus den Gründen dagegen entschieden, meist brauche ich den großen Akku nicht.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „GoingElectric Forum“

Gehe zu Profile