ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

Re: ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

Brave New World
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mo 5. Aug 2019, 20:08
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
read
Ich habe bei Abt nachgefragt und habe zur Antwort bekommen, dass der Bulli mit dem großen Akku momentan in der Evaluierung sei. Also vielleicht einfach mal anfragen und Kaufinteresse bekunden. Wenn es genug sind überzeugt das vielleicht die Strategen.
Anzeige

Re: ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

SkyPower
  • Beiträge: 401
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 10:57
  • Hat sich bedankt: 480 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Die Position der CCS-Buchse ist wohl auf einer Weihnachtsfeier oder Karnevalssitzung für gut befunden worden.
Am CCS-Lader - wenn das Kabel nicht zu kurz ist - darf man dann beim Schnellladen über die Beifahrer-Tür ein- & aussteigen. Erstaunlich, dass VW es nicht zu peinlich ist, so einen Unfug auf den "Markt" zu bringen.

PSA macht es besser (vor der Tür) und auch mit 75-kWh-Akku aber leider auch nur links, was in der Stadt am Straßenrand suboptimal ist (Radfahrer).
Dateianhänge
Screenshot_20200827-103808.png
Tesla M3 AWD (09/2019) 55 tkm/Jahr + Corsa-e 1st 3P (08/2020)
Seit 1992 mittlerweile 34 Windkraftanlagen im Eigenbetrieb.

Re: ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

Alex307
  • Beiträge: 162
  • Registriert: So 10. Dez 2017, 18:19
  • Wohnort: Unna
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Ich kann dazu nur sagen, das VW etwas auf den Markt gebracht hat, was meiner Meinung nach nicht richtig durch gedacht ist/war.

Man hat einfach den Standard "E-Satz" genommen und in verschiedene Fahrzeuge gepackt.
E-Golf, e-caddy oder auch e-crafter haben soweit mir bekannt, alle den gleichen Akku und Motor.

Ich selbst durfte letztes Jahr den e-crafter für ein Wochenende Probe fahren.

Im e-crafter wurde ein doppelter Ladeboden verbaut, wo der akku drin steckt.
Vom platz her hätte da ein viel viel viel größerer Akku rein gepasst.

Der e-crafter ist bei 90 km/h abgeriegelt, wegen des Verbrauchs. Bei 90 km/h stehen ca. 25 kwh/100km als Verbrauch auf dem Tacho.

Angegeben ist der charter mit 150km Reichweite, welche aber nur sehr vorausschauend erreichbar sind.
Geschafft hab ich 152km, aber realistisch sind eher 120-140km...
Dateianhänge
20190706_162712.jpg
20190706_200711.jpg
20190706_145848.jpg
20190706_121440.jpg
20190706_200704.jpg
20190708_122652.jpg
e-Golf 300 am 21.12.17 bestellt.

Abgeholt m 19.9.18 in WOB
bestellte Ausstattung: VRRAF66R

Nach 18 Monaten die 50.000km voll :)

Re: ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

Herbs
  • Beiträge: 278
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 117 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
SkyPower hat geschrieben: Die Position der CCS-Buchse ist wohl auf einer Weihnachtsfeier oder Karnevalssitzung für gut befunden worden.
Am CCS-Lader - wenn das Kabel nicht zu kurz ist - darf man dann beim Schnellladen über die Beifahrer-Tür ein- & aussteigen. Erstaunlich, dass VW es nicht zu peinlich ist, so einen Unfug auf den "Markt" zu bringen.

PSA macht es besser (vor der Tür) und auch mit 75-kWh-Akku aber leider auch nur links, was in der Stadt am Straßenrand suboptimal ist (Radfahrer).
Was sollen sie machen... da hat der T (und der Crafter) halt die Tankklappe.
Für die paar Umbauten werden sie halt den Rest des Autos nicht umentwickeln können.
e-Golf seit 11/2019.

Re: ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

SkyPower
  • Beiträge: 401
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 10:57
  • Hat sich bedankt: 480 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Die SOLLEN einen "T7.future" mit Allrad, 150 kWh 800 Volt Batterie, Antrieb 150 kW Dauerleistung, Ladeleistung bei 10% 2 C, Zuglast 2 to ab Q3-2021 ausliefern, und nicht die Ingenieurstunden mit so einem toten Pferd verschwenden. 🥳
Tesla M3 AWD (09/2019) 55 tkm/Jahr + Corsa-e 1st 3P (08/2020)
Seit 1992 mittlerweile 34 Windkraftanlagen im Eigenbetrieb.

Re: ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

USER_AVATAR
read
Und du bist dann auch bereit, für dieses Auto 80.000+ Euro auf den Tisch zu legen?
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

SkyPower
  • Beiträge: 401
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 10:57
  • Hat sich bedankt: 480 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Guter Scherz. 🤣
Nein, das können die Massenhersteller viel billiger bauen.
Sagen wir mal salopp Model Y Antriebsstrang mit geänderter Übersetzung und "zwei" 75 kWh-Akkus und Bulli-Blechkleid. Und das ganze Trallafitti weglassen.
Tesla M3 AWD (09/2019) 55 tkm/Jahr + Corsa-e 1st 3P (08/2020)
Seit 1992 mittlerweile 34 Windkraftanlagen im Eigenbetrieb.

Re: ABT e‑Transporter 6.1 - Kurztest

Herbs
  • Beiträge: 278
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 117 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
SkyPower hat geschrieben: Die SOLLEN einen "T7.future" mit Allrad, 150 kWh 800 Volt Batterie, Antrieb 150 kW Dauerleistung, Ladeleistung bei 10% 2 C, Zuglast 2 to ab Q3-2021 ausliefern, und nicht die Ingenieurstunden mit so einem toten Pferd verschwenden. 🥳
Soweit ich es verstehe ist dieses Auto doch von ABT entwickelt und (um-)gebaut, oder?

Und ein echtes BEV wird doch dann der ID Buzz, wobei ich nicht genug im Thema drin bin, ob der Ihrer Spez entsprechend ist.
Und die wichtige Frage ist ja auch da, ob er wie die anderen NFZ von links „betankt“ wird, oder nicht 🥳
e-Golf seit 11/2019.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Volkswagen - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag