Tesla vs Schweden

Re: Tesla vs Schweden

Benutzeravatar
read
Der Nimbus Tesla sei gut für die Gesellschaft fällt. Ausbeutung und „Green“ passen nicht zusammen.
Schweden war der fünft grösste Markt für Tesla. Ist also von Bedeutung.

Streik bei Tesla in Nordeuropa weitet sich aus

In Schweden kämpft IF Metall für einen Tarifvertrag bei Tesla. Auch eine finnische Gewerkschaft solidarisiert sich – und stoppt die Verschiffung von Tesla-Autos.

Den Streikenden zufolge steht das schwedische System der Tarifverträge auf dem Spiel, sollte sich Tesla durchsetzen. Das US-Unternehmen lehnt derartige Verträge ab und teilte mit, man biete von sich aus bessere Bedingungen.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2023-12/ ... -elon-musk
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500
Anzeige

Re: Tesla vs Schweden

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7824
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1511 Mal
  • Danke erhalten: 1600 Mal
read
Ach ja, die Gewerkschafter, ewig gestrig.

War bei Magna auch mal der Fall.
Trotzdem sind alle, welche dort arbeiten noch immer zufrieden, obwohl bis heute dort..
noch immer keine Gewerkschafter den Betrieb stören.

Bei VW?
Laufen Telekonferenzen mit den Gewerkschaftsbossen zu den Lokalen Vertretern ob eines Personalabbau, obwohl man so eine tolle Beschäftigungsgsrantie ausverhandelt hatte....

Gewerkschaften in Zeiten des Abschwung können so richtig gut eine Krise befeuert.
GDL und scbwindende Umsätze im Einzelhandel.
Ganz toll wie Verantwortungsbewusst so manch Grosskotz handelt in seinem erpresserischen Gehabe.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Tesla vs Schweden

Benutzeravatar
read
Heute wo elektrische Mobiltät zu 80% ausfällt, weil einige wenige streiken, ist schon eine Grenze überschritten. Der Lokguru ist fast wie die Klimakleber unterwegs.

Gewerkschaften sind der Kit der die arbeitende Schicht zusammenhält. Auch zwischen Oben und unten vermittelt. VW ist mehr als ein Autobauer. VW ist für NDS ein Stück Kultur / Politik / Lokalverzahnt. War bei Opel ähnlich. Nun ist es eine leere Hülle ohne skrupel …eine Börsen Heuschrecke mit Räder.

Möglicherweise gehts in Schweden auch um die Wertschöpfung Lokal und Geldabfllüsse.
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Tesla vs Schweden

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7824
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1511 Mal
  • Danke erhalten: 1600 Mal
read
Hmm..
wenn Volvo in Schweden und Mercedes in Finnland fertigt, wer wird da wohl stänkern weil jemand, der dort nur eine Importgesellschaft betreibt meint sich nicht den Allgöttlichen Gewerkschaftsbonzen zu unterwerfen?
Auch Gewerkschaften Europas suchen sich die schwächsten Glieder um "Europäisch" Druck auszuüben.

Mal sehen wann es eine Europäische GDL gibt....

Großbritannien machte es vor Thatcher vor was eine überregulierung verursachen kann.
Den Zusammenbruch der Wirtschaft da zwar jedes Kind dem Spielzeug entwächst, aber kein Gewerkschafter das" für euch, Genossinnen und Genossen erkämpfte" mehr loslassen wird, womit nur die Kosten steigen, siehe VW.

Hochmut kommt immer vor dem Fall.
Was wäre die Folge? Die Eigentümer verdienen ein paar Millionen weniger. Bei Tesla, mit deren Fertigungstiefe? Wurscht.

Man sollte nicht vergessen dass die Gewerkschaftsfuzzis, selbst wenn 80% einer Belegschaft geküdigt wurden, noch immer, ob Ihrer Unkündbarkeit, bzw. deren Nachwirkung, im Betrieb sein werden.
Ich erlebt wie derartige Jobsicherung funktioniert Dum nur, dass die gutenvon selber gingen, die Masse gekündigt war und die Gewerkschafter?
Weiter Ihr Leben führen konnten wie vorher.

Das MAN-Beispiel in Steyer schon wieder vergessen, wo die Gewerkschaft meinte den Konzern erpressen zu können?
Die Trottel dort haben die Beschäftigung aller aufs Spiel gesetzt und.. verloren.
"Urabstimmung der Belegschaft ergab"... den Wunsch der Gewerkschaftsbosse, weiter dick und Fett versorgt zu bleiben.

Und, ich beschäftige einen vormaligen Betriebsratsobmann gerne, und schätze Ihn als Mensch, wie als Mitarbeiter.
Wäre er Gewerkschaftsfuzzi geworden, sicher nicht als Miarbeiter und ... weniger als Mensch. Er tat das richtige, zur richtigen Zeit. Als es Ihm reichte, trat er nicht mehr an.
Was man mit den Versorgungsjobs in Zentralbetriebsräten nicht vergleichen kann.
Die rechnen in der Automotive sogar Bordellrechnungen ab....

Was juckt einem Tesla ob er in Skandinavien mal ein paar Monate wengier verkauft ?
Warum macht Norwegen nicht mit?
Oh, dort gibt es keine Gewerkschaftsbonzen der Automobilfertigung da es dort.. keine Automobilfertigung in diesme Sinne gibt.
Schon sonderbar, oder?
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Tesla vs Schweden

Weg.
  • Beiträge: 92
  • Registriert: So 26. Feb 2017, 08:58
  • Wohnort: Wien-Umgebung
read
Das Problem der Gewerkschaft ist, dass zuwenig Tesla-Mitarbeiter streiken (12 von ca. 300 soweit ich weiß). So muss eben anders Druck auf Tesla aufgebaut werden.

Re: Tesla vs Schweden

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7824
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1511 Mal
  • Danke erhalten: 1600 Mal
read
Warum muss von aussen "Druck" auf Tesla aufgebaut werden wenn dieser nicht von innen kommt?

So scheint es, dass in einer Zeit der Vollbeschäftigung, selbst wenn dies manch Gewerkschaftsbossen nicht passt, die Belegschaft zufrieden ist.
Warum muss man dann von aussen für Zwietracht sorgen?
Krank, nur krank, Insbesonders unter DIESEN Vorzeichen dass jeder im Augenblick noch woanders Arbeit finden KANN, wenn er wollte, nur es scheint Zufriedenheit zu herrschen.
Blöde Sache, da muss man von aussen reinstänkern, schon klar, wie krank.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Tesla vs Schweden

SandroMa
  • Beiträge: 1038
  • Registriert: Mi 8. Feb 2023, 13:32
  • Hat sich bedankt: 550 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Weg. hat geschrieben: Das Problem der Gewerkschaft ist, dass zuwenig Tesla-Mitarbeiter streiken (12 von ca. 300 soweit ich weiß). So muss eben anders Druck auf Tesla aufgebaut werden.
Trauen sich warscheinlich nicht.

Re: Tesla vs Schweden

Benutzeravatar
read
Wenn 12 von 300 streiken bleibt normalerweise nicht aus dass sobald das Unternehmen das aus betrieblichen oder rechtlichen Gründen kann, die 12 auch nicht mehr dort arbeiten.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Tesla vs Schweden

Benutzeravatar
read
Für die Vermutung, dass der überwiegende Teil der Belegschaft aus Angst nicht streikt, gibt es keine Belege. Vielleicht sind die Bedingungen bei Tesla gar nicht so ausbeuterisch, wie manche das gern hätten ?
Die Mitarbeiter von Tesla, die ich bisher kennengelernt habe, machten auf mich einen recht motivierten und nicht gestressten Eindruck.
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Tesla vs Schweden

SandroMa
  • Beiträge: 1038
  • Registriert: Mi 8. Feb 2023, 13:32
  • Hat sich bedankt: 550 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
"Wir müssen Teslas Geschäftsmodell besiegen"
Tesla, das weltweit 120.000 Mitarbeiter beschäftigt, hat sich stets gegen eine gewerkschaftliche Organisierung gewehrt und den Beschäftigten mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht, falls sie diese anstrebten. Schwedische Gewerkschaftsführer haben das lautstark verurteilt.
AMF, eine der größten schwedischen Gesellschaften für betriebliche Altersvorsorge mit einem verwalteten Vermögen von SEK 755 Milliarden, hat einen Brief an den amerikanischen Tesla-Vorstand geschickt, in dem sie Verbesserungen fordert und verlangt, dass sich das Unternehmen "den Gepflogenheiten des Landes anpasst". AMF ist einer der größten institutionellen Tesla-Aktionäre in Schweden und hielt laut Morningstar Direct Anfang Dezember Aktien im Wert von rund 337 Millionen Dollar.
Die IG Metall, Deutschlands größte und mächtigste Gewerkschaft, sagt, dass sich die in Grünheide beschäftigten Mitglieder über schlechte Arbeitsbedingungen, extreme Arbeitsbelastung und überhöhte Produktionsziele beschwert haben. Die Löhne liegen laut IG Metall schätzungsweise ein Fünftel unter denen, die nach einem Tarifvertrag gezahlt würden.
https://www.morningstar.de/de/news/2436 ... erung.aspx
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag