Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Benutzeravatar
read
Ein Blick in das entsprechende TFF Forum und du wirst die Probleme und Unzulänglichkeiten von Tesla Automobilen seitenweise finden.

BTT: so schlecht sieht es für den VW Konzern in D nicht aus.
E-Auto-Marktanteile-nach-Gruppen-in-2022.jpg
Weltweit ist der Marktanteil von Tesla zwischen Q2 2021 und Q3 2022 von 15% auf 13% gefallen. Marktführer ist mit 20% jetzt BYD.

https://www.counterpointresearch.com/gl ... 0Q3%202022

Volkswagens Wachstum YoY lag bei 28%. Zugegeben, schlechter, als das von Tesla mit 43% YoY. Aber von einem Rückgang kann keine Rede sein.
i3s 120Ah 08/2022; Smart #1 LE 06/2023; iX 10/2023
Anzeige

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Benutzeravatar
read
von byd gibt es 1 fahrzeug was mit tesla vergleichbar ist....den seal (mit seinem genialen grün)....beim preis wird es sich zeigen, der atto3 scheint nur vom preis nahe an das my zu kommen .....tang und han lassen wir mal, die werden wohl wieder ins mutterland verschwinden....
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Benutzeravatar
  • eve
  • Beiträge: 3288
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 585 Mal
  • Danke erhalten: 513 Mal
read
crazyblack hat geschrieben: Unsere Fahrzeuge stammen aus März und April 2022. Alles, was du per OTA aufgezählt hast, ist unnützes Zeug, wenn es um das Fahren des Autos geht. ...
Ist mir leider zu undifferenziert. Fernlichtassistent, Regensensor, Geräuschkulisse, Fahrkomfort/Federung, Lenkassi und Abstandstempomat sind beim MY sehr gut und Serie. Ladevolumen liegt (ohne Frunk) bei 2.150+ l.

Über einen Frunk und hervorragende Sicht wird bei VAG Fahrzeugen nicht gesprochen, weil - "braucht man ja nicht".

Jeder wertet Merkmale anders.

Allgemein ist seltsam, dass einerseits oft der Wunsch nach günstigeren BEV geäußert wird. Wenn es dann aber einen Preisrutsch gibt, sollen den Leuten aber dann plötzlich angeblich bestimmte Features (HUD, Matrix LED, Ambiente Licht mit 24 Bit Farben, prädikatives ACC, etc) ordentlich Geld und gute Worte wert sein und der Preis eine untergeordnete Rolle spielen?! Versteh da die Logik nicht. Um die Gruppe die gern Geld für aufpreispflichtige Sonderausstattung ausgibt, geht es doch eher weniger?
Twizy, Zoe, Leaf 1/2, eUp/Golf/Trans, Ampera-e, i3, ID3/4, Ioniq1/5, Model S/3/X/Y, eNV200

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Benutzeravatar
read
ar12 hat geschrieben: von byd gibt es 1 fahrzeug was mit tesla vergleichbar ist....den seal (mit seinem genialen grün)....beim preis wird es sich zeigen, der atto3 scheint nur vom preis nahe an das my zu kommen .....tang und han lassen wir mal, die werden wohl wieder ins mutterland verschwinden....
Es muss doch gar kein Fahrzeug mit Tesla vergleichbar sein. Fakt ist, dass Tesla nicht mehr Nummer 1 beim weltweiten Marktanteil bei BEV ist. Man kann deine Aussage auch rumdrehen. Tesla hat nur ein Fahrzeug, dass mit dem Marktführer vergleichbar ist.

BTT: Ein Preisrutsch bei Tesla hat nicht zwangsläufig Einfluss auf die Preisgestaltung von Mitbewerbern. Es wird sich im Laufe des Jahres ja zeigen, wie es sich entwickelt. Ich denke nicht, dass es in Deutschland einen Run auf Teslas geben wird. Trotz der Preissenkung. Auch rechne ich nicht mit einer Senkung der Preise allgemein. Sieh dir mal die Preise des Fiat 500 an und wie viele davon verkauft werden. Übrigens auch ein Auto, dessen Assistenzsysteme zum Beispiel besser funktionieren als bei einem Tesla.
Zuletzt geändert von crazyblack am Mo 16. Jan 2023, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.
i3s 120Ah 08/2022; Smart #1 LE 06/2023; iX 10/2023

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Benutzeravatar
read
eve hat geschrieben:
crazyblack hat geschrieben: Unsere Fahrzeuge stammen aus März und April 2022. Alles, was du per OTA aufgezählt hast, ist unnützes Zeug, wenn es um das Fahren des Autos geht. ...

Ist mir leider zu undifferenziert. Fernlichtassistent, Regensensor, Geräuschkulisse, Fahrkomfort/Federung, Lenkassi und Abstandstempomat sind beim MY sehr gut und Serie. Ladevolumen liegt (ohne Frunk) bei 2.150+ l.
Die Meinung hast du aber ziemlich solitär. Lies mal im TFF. Und Ladevolumen bringt mir nichts, wenn die Grundfunktionen des Fahrzeugs nicht funktionieren bzw. schlecht gelöst sind und ja, es soll Leute geben, die benötigen kein Ladevolumen.
Siehe dazu:
eve hat geschrieben: Jeder wertet Merkmale anders.
eve hat geschrieben: Allgemein ist seltsam, dass einerseits oft der Wunsch nach günstigeren BEV geäußert wird. Wenn es dann aber einen Preisrutsch gibt, sollen den Leuten aber dann plötzlich angeblich bestimmte Features (HUD, Matrix LED, Ambiente Licht mit 24 Bit Farben, prädikatives ACC, etc) ordentlich Geld und gute Worte wert sein und der Preis eine untergeordnete Rolle spielen?! Versteh da die Logik nicht. Um die Gruppe die gern Geld für aufpreispflichtige Sonderausstattung ausgibt, geht es doch eher weniger?
ich weiß gar nicht, ob das eine Mehrheitsmeinung ist. Was allerdings klar ist, die Käufer wollen nicht auf den gewohnten Komfort, Luxus und Technik verzichten. Sonst wären auch früher schon alle Lada gefahren. Die waren auch unschlagbar günstig.

Auch sind die Kunden mittlerweile von Service und den dauernden Versprechungen auf Nachlieferung von Funktionen genervt. Seit 2016 wird zBsp ein VZE versprochen, PDC Lösung nicht da, FSD nicht da, Robo-Auto für 2019 versprochen, nicht da, Roadster und Cybertruck (in USA) nicht da. Das sind alles Punkte, die dazu führen, dass selbst Hardcore Tesla Fans mittlerweile abspringen bzw. irgendwelchen Versprechungen auf Nachlieferung/Verbesserung einer Funktion nichts mehr geben. Auch gut im TFF zu lesen. Dazu kommt die Angst, dass wie beim ACC Funktionen kastriert werden oder etwas ganz abgeschaltet werden. Aktuell gibt es die Furcht bei den USS.

Ich bin gespannt, wie sich das Jahr 2023 und 2024 für Tesla entwickelt. Eine Panik bei den anderen Herstellern aufgrund der Preisreduktion kann ich jedenfalls nicht erkennen. Ich lehne mich jetzt erstmal zurück und beobachte die Entwicklung.
i3s 120Ah 08/2022; Smart #1 LE 06/2023; iX 10/2023

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Stromtier230
  • Beiträge: 555
  • Registriert: Fr 12. Jun 2020, 08:23
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Bild

Fürs Protokoll: Tesla verkauft mit Abstand die Meisten reinen Elektroautos (BEV). BYD und GM sind auf Platz 2 und 3.

Werde ich mir in Europa einen BYD Seal oder einen Tesla M3 kaufen, wenn der Seal 45 K kostet?

Werde ich mir für 45 K eine MG Marvel oder einen Tesla Y kaufen?

Werde ich mir für 45 K einen Aiways U6 oder einen Tesla Y kaufen?

Man kann an Tesla viel kritisieren, es ist aber das EAuto im Markt, mit dem man am Besten auf Langstrecken unterwegs ist. (Ladeplanung / Infrastruktur)

Es gibt auf YT ein Video, wo ein Tesla und ein Skoda Richtung Nordkap unterwegs sind. Da sieht man, wo die Probleme liegen: https://www.youtube.com/watch?v=-zvffDCOJeY

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Benutzeravatar
  • Super-E
  • Beiträge: 4152
  • Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06
  • Wohnort: Berchtesgadener Land
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 1236 Mal
read
Ich frage mich, ob die klassischen autobauer den gleichen Fehler machen wie bei Corona. Während Tesla trotz der vermuteten Nachfragekrise voll auf Wachstum gesetzt hat, haben die anderen ja die Produktion sofort zurückgefahren mit all den Problemen die uns ja allen bekannt sind.

Jetzt wird wieder ein einsacken der Nachfrage prognostiziert. Früher hätte man beim rampup sicher das Gas rausbekommen...

Zum Thema Tesla: Alles fing hier an mit dem berühmten "Wer kauft dann noch xyz, wenn..."

Natürlich wird Tesla mit der Preissenkung Kunden gewinnen, aber trotzdem werden die anderen noch was verkaufen. Tesla ist und bleibt aber im "premiumbereich" unterwegs
05/2021 1. ID.3 (grundierungsgrau, Firmenwagen): Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
05/2024 2. ID.3 (kingsred, privat) für Sonntags

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Benutzeravatar
read
Stromtier230 hat geschrieben:
Fürs Protokoll: Tesla verkauft mit Abstand die Meisten reinen Elektroautos (BEV). BYD und GM sind auf Platz 2 und 3.
ein Jahr alte Daten.
Stromtier230 hat geschrieben: Man kann an Tesla viel kritisieren, es ist aber das EAuto im Markt, mit dem man am Besten auf Langstrecken unterwegs ist. (Ladeplanung / Infrastruktur)
Stimmt, das war es mal. Ladeplanung ist mittlerweile hinter Mercedes und Volkswagen (MEB 3.0). Ich verweise gerne nochmal auf die Tesla Fahrer und Freunde im entsprechendem Forum. Dort ist das gerade ein großes Thema.
Schön ist auch das Video von CM mit dem Lade-Vergleich Model X Plaid zu EQS. Ein Brüller. Die Argumentationskette des Tesla Fahrers am Ende ist wirklich filmreif
Stromtier230 hat geschrieben: Es gibt auf YT ein Video, wo ein Tesla und ein Skoda Richtung Nordkap unterwegs sind. Da sieht man, wo die Probleme liegen: https://www.youtube.com/watch?v=-zvffDCOJeY
Typischer Anwendungsfall. Fährt der Normalbürger 2x die Woche.
Zuletzt geändert von crazyblack am Mo 16. Jan 2023, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
i3s 120Ah 08/2022; Smart #1 LE 06/2023; iX 10/2023

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

kirovchanin
read
Geht es noch um die Preissenkung oder soll das hier jetzt der nächste Streit-Thread werden?

Re: Golem.de: "MODEL 3 UND MODEL Y: Tesla senkt Preise in Deutschland deutlich"

Singing-Bard
read
Die Höhe des Umweltbonus ist nun Kaufpreisabhängig.

TESLA hat die Preissenkung strategisch gewählt, so dass nun alle Fzg die höhere Subvention erhalten.

"[Tesla bestätigt: Model 3 und Model Y in allen Versionen für hohen Umweltbonus qualifiziert

...
Mit spürbar gesenkten Preisen auf allen westlichen Märkten hat Tesla am Freitag die Elektroauto-Welt in Aufruhr versetzt. Analysten an der Börse und konkurrierende Hersteller müssen überlegen, wie sie reagieren sollten, und für Kunden stellt sich die Frage, ob sich ein Kauf jetzt lohnt. Speziell in Deutschland spielt dafür auch die Höhe des Umweltbonus eine Rolle, dessen staatlicher Anteil seit diesem Jahr 3000 Euro oder 4500 Euro beträgt. Bis zu der Preis-Senkung wären alle Model 3 und Model Y nur für die kleinere Summe in Frage gekommen. Aber wie Tesla teslamag.de bestätigte, sind jetzt umgekehrt alle Versionen für den maximalen Umweltbonus qualifiziert...."


https://teslamag.de/news/tesla-bestaeti ... onus-55966


Dadurch werden teurere Fzg der Mitbewerber doppelt in die Zange genommen, denn durch reine "Rabattaktionen" kommen doe nicht in die günstigere Klasse...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag