Model 2 in 2023, ist da was dran?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

tubi
  • Beiträge: 556
  • Registriert: Sa 31. Mai 2014, 16:40
  • Wohnort: Bad-Nauheim
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Die Politik hat leider noch nie Einfluß auf sparsame Autos genommen.
SUV-EV´s mit immer größeren Akkus sind wiedermal der falsche Weg.

Ich kann warten bis die Autoindustrie sparsame für mich passende Autos anbietet und fahre weiter meine 8 Jahre alte ZOE mit selbst produzierten PV-Strom.
Die ZOE ist nicht sparsam, hat aber eine vernünftige Größe mit ausreichend großem Akku und ist bezahlt.

Solange ich nicht gebrechlich oder körperbehindert bin wird es garantiert kein SUV mit erheblichen Mehrverbrauch.
SUV´s sind für mich Fehltritte.....

Hyundai Ioniq Electric stammt noch aus Zeiten, wo Akkus teurer waren, daher war er möglichst effizient mit kleinem Akku.
Für mich der richtige Weg.

Ich hoffe auf Teslas kleines Model.....
Anzeige

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
tubi hat geschrieben: Die Politik hat leider noch nie Einfluß auf sparsame Autos genommen.
warum sollte sie auch...keiner schmälert freiwillig seine einnahmen
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

tubi
  • Beiträge: 556
  • Registriert: Sa 31. Mai 2014, 16:40
  • Wohnort: Bad-Nauheim
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Höhere Einnahmen sind auch ein Grund für energiefressende SUV´s und Ladesäulen-Maffias.
Beides spühlt Geld in die Kassen, aber zerstört die Umwelt noch schneller.
Sorry immer noch off topic.....Tesla 2 könnte das ändern, um zum Thema zurück zu kommen ;-)

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
tubi hat geschrieben: Schade, daß Modell 3 diese winzige Kofferraumluke hat, sonst wäre er eine Alternative, mit kleinstem Akku und Motorisierung für mich.
Das würde ich mir ruhig nochmal anschauen, so schlimm ist es IMHO nicht.
Wir haben einen kompakten Kombi und hatten letztes Jahr mal 7 Monate ein Model 3 und das hat auch mit Kleinkind im Urlaub so weit ganz gut geklappt gepäcktechnisch. Der Kombi ist in dem Punkt zwar besser, aber in der Elektrowelt scheint mir das Model 3 gerade trotzdem die beste Lösung wenn ich aktuell kaufen müsste.

In ein paar Jahren wird es sicherlich noch mehr sein. Beim Model 2 frage ich mich halt, wie viel Kofferraum der noch bietet.
Ich hätte am liebsten ein abgespecktes Model 3 wo man so Firlelfanz wie elektrische Kofferraumklappe, elektrisch in 2 Achsen verstellbares Lenkrad, elektrisch öffnende Ladeklappe, elektrisch verstellbare Sitze, elektrisch öffnendes Handschuhfach.... brauche ich alles nicht.

Die Ladesäulenbetreiber haben glaube ich bislang arge Probleme, überhaupt auf eine schwarze Null zu kommen, die HPCs kosten halt auch richtig Geld.
Ist für mich aber auch kein Dealbreaker, ich lade 99% kostenlos bei der Arbeit und kann auch zuhause laden und wenn ich dann ein paar Mal im Jahr ne Schnellladung brauche, bringt mich das auch nicht um.
tubi hat geschrieben: Solange ich nicht gebrechlich oder körperbehindert bin wird es garantiert kein SUV mit erheblichen Mehrverbrauch.
SUV´s sind für mich Fehltritte.....
Sehe ich auch so.... aber mir fällt auch gerade ein, dass mein e-C4 von manchen auch SUV genannt wird und der ist flacher als der Zoe und hat nen besseren CW Wert ;)
Sprechen wir doch vielleicht stattdessen lieber von Autos mit großem CW*A. Das Model 3 ist flach und hat nen CW Wert von 0,23.... super!
tubi hat geschrieben: (solange es sich nicht um die SUV Modellle handelt, keiner kann die Aerodynamik überlisten)
Tesla muss man aber zugute halten, dass auch das Model Y mit 0,23 einen sehr guten CW Wert hat. Die große Stirnfläche gegenüber dem Model 3 ist für mich aber trotzdem ein Dealbreaker.
Gerade keine Lust auf GE.
Geht Radfahren, ist schöner.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

tubi
  • Beiträge: 556
  • Registriert: Sa 31. Mai 2014, 16:40
  • Wohnort: Bad-Nauheim
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Die ZOE ist ein ganz schön hoher Trümmer, aber als ich ihn kaufte, war die Auswahl noch viel kleiner als heute.
Die Sitzbank ist draussen und 2 Fahrräder für kleine Menschen passen rein, das ist für mich wichtig bei einem Auto, daß 1,5 Tonnen wiegt.
Das ist auch der Haupt-Grund warum ich mit der Model 3 Kofferraumluke nicht klar komme.
Dach- und Heckträger verschlechtern den Verbrauch und ich will jederzeit schnell mal ein Fahrrad oder andere Dinge laden können....

Die alte ZOE Q muß bleiben, bis ich eine Alternative finde....alles bis auf Model 3 hat im Moment zu hohe Verbräuche.

Was mich an der Ladesäulenmaffia stört, ist daß man immer noch nicht mit EC oder Bargeld überall im EU Gebiet zahlen kann und daß der aktuelle Preis weder angezeigt wird noch einheitlich für jeden ist.
Ich werde diese Dinger so lange und so oft ignorieren wie es mir mit meinem NRGkick und den Adaptern möglich ist.
Meine PV liefert genug Energie zum Preis von 8Cent (Einspeisevergütung), das ist 10Mal billiger als öffentlich zu laden.
Bei der Arbeit kann ich nicht laden, aber ich bin in 5min mit dem Fahrrad beim Job.

SUV haben auch viel zu große schwere Räder und wiegen häufig unnötig mehr als ein vernüftiges Auto.
Der Verbrauch ist immer höher und (fast) keiner fährt damit ins Gelände.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Helfried
read

tubi hat geschrieben: SUV haben auch viel zu große schwere Räder und wiegen häufig unnötig mehr
Das Model 2 ist weit weg von einem SUV.
Gerne wieder zurück zum Thema, sonst erzählt uns Michael noch etwas von seinen Kangoos! ;)

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Odanez
read
sonst erzählt uns Michael noch etwas von seinen Kangoos! ;)
:lol: :lol: YMMD!
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
ihr seid schon ne lustige kangoooooo truppe :lol: fehlen nur noch die domestizierten seehunde
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15485
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4787 Mal
read
Einen Seehund kenne ich jetzt nicht als Fahrzeug, welche Marke meinst du????
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
byd seal....
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag