Model 2 in 2023, ist da was dran?

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
bernd71 hat geschrieben: Es kochen alle nur mit Wasser, auch in Kalifornien. Dort wird nur lauter gekocht. ;)
aber die eier sind wenigstens schneller härter
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...
Anzeige

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

bernd71
  • Beiträge: 2006
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 773 Mal
read
Sind sie das? Ich habe gehört andere fahren schon autonom, erkennen Schilder und Regen, können einparken.;) Aber das geht hier massive Richtung offtopic. Für eine Kompaktwagen oder Kleinwagen Richtung < 25.000€ müssen die Rahmenbedungungen stimmen, sprich Rohstoffpreise und Akkutechnik (Leistungsdaten, Zusammensetzung und Produktion) müssen passen. Da hilft ein keine sonst so weit forgeschrittene Fertigungstechnik.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Helfried
read
bernd71 hat geschrieben: Für eine Kompaktwagen oder Kleinwagen Richtung < 25.000€ müssen die Rahmenbedungungen stimmen, sprich Rohstoffpreise und Akkutechnik (Leistungsdaten, Zusammensetzung und Produktion) müssen passen
Könnte man nicht einfach das Model 3 etwas abschlacken, weniger Akku, billigere Felgen, keine Farbe etc. und es dann billiger als Modell 2+ oder Model 3- verkaufen?
Der Irrglaube, dass nur kürzere Autos billiger und umweltfreundlicher sein können, ist doch ohnedies nur ein Marketinggaga.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
Du scheinst auf dem Land zu wohnen....für kleinere Autos spricht deutlich mehr!
seit März e-up! in Honig (Produktonsdatum Feb.2020 (8.KW)) ;)

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Helfried
read
Kleine Autos verstopfen die Städte nur noch mehr (weil sie mehr Parkplätze finden und deshalb noch mehr herumkurven) und sind politisch daher nicht gewollt.
Insofern finde ich das Model 3 schon klein genug. Sparsam, flott und schick - die optimale Basis für eine billigere Variante davon als nächstes Tesla Model.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

LeakMunde
  • Beiträge: 2466
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 1117 Mal
read
Die Fahrzeugentwicklung von Tesla findet hauptsächlich in den USA statt. Dort sind Kleinwagen quasi nicht existent. Entsprechend gering schätze ich auch die Priorität ein, die dem Thema eingeräumt wird. Da kommt so schnell nix.
Dich stören diese Signaturen? :-?
Persönlicher BereichEinstellungenAnzeigeoptionen ändern Signaturen anzeigenNein
Bitteschön ;)

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

VEB
  • Beiträge: 124
  • Registriert: So 11. Okt 2020, 21:43
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
ar12 hat geschrieben:
bernd71 hat geschrieben: Es kochen alle nur mit Wasser, auch in Kalifornien. Dort wird nur lauter gekocht. ;)
aber die eier sind wenigstens schneller härter
Stimmt! Eier haben sie bei Tesla.
Kein anderer Designchef würde sich kurz vor Serienstart mit solch einer schlecht zusammengezimmerten Kiste auf einem Autotreffen präsentieren.

https://insideevs.de/news/695004/tesla- ... olzhausen/

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
willkommen bei den Sch’tis
wieder angemeldet zum bashen
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

VEB
  • Beiträge: 124
  • Registriert: So 11. Okt 2020, 21:43
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Nein, wieso? Das war ein Kompliment

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
kannst mal sehen wie süchtig die amis nach pick ups sind ....es wird alles verziehen aber den ct gibt wenigstens bald na mal sehen wann vw und co. folgen....2060 wenn der letzte gebrauchte verbrenner in der schrotte landet
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag