Model 2 in 2023, ist da was dran?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
Hast Du die Zoe vergessen?
Jepp, die hatte ich nicht auf dem Schirm. In einigen regionalen Märkten spielte die eine wichtige Rolle, allein ihr Preis lässt sie nicht wirklich als massentaugliches Einsteiger-BEV erscheinen, die VW Drillinge passten da schon eher.

Das M2 wär mir 25000 $ auch kein Schnäppchen, aber bzgl Motorleistung, SW Features und Ladeeigenschaften vermutlich konkurrenzlos in dem Segment.
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2
Anzeige

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
Als Musk mal hier bei seiner GF war hatte er ja auch die Einsicht dass ein etwas kompakteres Modell gut oder besser zumindest nach Europa passen würde.
Vielleicht wird ja ein M2 draus, ich persönlich würde ihm aber eher ein M1 abnehmen :lol: Allerdings bis 2023 wäre schon ein sehr ambitioniertes Ziel.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

kirovchanin
read
Die Gerüchte verdichten sich:

https://www.autocar.co.uk/car-news/new- ... al-vw-id-3
European versions of the Model 2 are set to be produced alongside the Model 3 and Model Y at Tesla’s new German factory, near Berlin, which is due to open – after a series of delays – in early 2022.
Allerdings wird nicht klar, woher Autocar die Info haben will.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

DasSchaf
  • Beiträge: 1210
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Kann ich nicht glauben, da in DTL keine Lifepo4 Fertigung geplant ist. Andere Seiten berufen sich auf 2023 und China. Ich denke es wird ein 50 kWh LiFePo4 Auto mit ca 180 PS in der Basis und 300+ in der Performance Version. Bin auf die Form gespannt. Einen guten CW bei einem Kompakten formschön zu erreichen ist nicht leicht.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

quasimodo
  • Beiträge: 492
  • Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:06
  • Wohnort: Münsterland
  • Hat sich bedankt: 92 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
https://www.auto-motor-und-sport.de/ver ... estaetigt/

Künftiger Klein-Tesla wohl zumindest in China bestätigt. Mit erster grober Skizze. Aber alles andere weiterhin Spekulation.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

DasSchaf
  • Beiträge: 1210
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Ein fesches Mini SUV Coupé um im Grossstadtjungle zu bestehen. Aber das es ein Crossover wird ist eigentlich gesetzt. Der Formfaktor dey Akkus lässt in der Baugröße fast nichts anderes zu. Sportlich wird das nicht.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
Ich denke es wird ein 50 kWh LiFePo4 Auto mit ca 180 PS in der Basis und 300+ in der Performance Version
Die Karre braucht mehr kW und wird sie auch haben, sagt meine Glaskugel - ein deutlicher Abstand zum Rest des BEV Segments ist IMO Pflicht. Ich bin jedenfalls gespannt.....
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Casamatteo
read
Die Karre braucht mehr kW, jawoll, vor allem am häuslichen Kabel. Aus meiner Sicht ist bidirektionales Laden über CCS Pflicht, insbesondere wenn VW/Elli das 2022 bringt, und obwohl Musk beim Battery Day den nachfragenden Investoren erneut eine Absage erteilt hat. Die werden ihm irgendwann zeigen wer Chef ist. Millionen PV-Besitzer wollen den großen Akku vor der Haustüre auch richtig nutzen können.

Zudem 4m kurzer Zweitürer mit großen Coupe-Türen (wenn schon die Fenster keine Rahmen haben), denn es gibt viele Single-Haushalte die mangels Auswahl übergroße Autos oder Pamperskutschen mit 4 Zwergen-Türen fahren müssen.

Welche BEV außer Smart ForTwo und Tesla Roadster gab/gibt es denn als Zweitürer? Nein, BMW i3 zählt nicht. Tesla Semi auch nicht. Model X mit Falkentürhemmung auch nicht.

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Benutzeravatar
read
Mini SE ;-)

Re: Model 2 in 2023, ist da was dran?

Casamatteo
read
Okay, und Fiat 500, den es aber auch asymmetrisch mit einer Zusatztüre gibt. Beides aber Fronttriebler die einen auf Verbrenner-Nostalgik aus den 50er und 60ern machen, nicht auf der Höhe der Zeit. Der Honda e ist optisch auch an einen 70er-Jahre-Fronttriebler angelehnt, war als Konzept noch Zweitürer, kam dann aber als Viertürer, immerhin blieb der konsequent-E Heckantrieb und der kleine Wendekreis.
Ein Kompakt-Tesla wird sich in diesem Segment behaupten müssen ohne Kindheitserinnerungen als Kaufargument anbringen zu können.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag