Neues aus GF 4 Grünheide

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Laut dem Link von Rennsemmel sind es reine Funktionsprüfungen der Maschinen.
Anzeige

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Optimus
  • Beiträge: 3278
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 452 Mal
  • Danke erhalten: 761 Mal
read
Die neuen/geänderten Unterlagen sind beim LfU eingegangen https://www.finanznachrichten.de/nachri ... in-016.htm
Neben der Batteriezellfertigung kamen noch folgende Änderungen:
Außerdem plant Tesla eine Erweiterung des Presswerks durch zwei weitere Presslinien. Der Karosseriebau wird dem Antrag zufolge auf eine Fertigungslinie reduziert. Ebenfalls neu hinzu kommen Fertigungsschritte zur Herstellung und Lackierung von Kunststoffbauteilen wie Stoßstangen- und Rückspiegelabdeckungen.
Und Maßnahmen zum verringerten Wasserverbrauch wurden aufgenommen:
Der geänderte Antrag des Autobauers enthält auch Maßnahmen zur Reduzierung des Wasserverbrauchs. Trotz der Erweiterung der Anlage auf eine Batteriezellenfabrik sollen der Wasserverbrauch demnach weiterhin voraussichtlich bei rund 1,4 Millionen Kubikmeter pro Jahr und die zu erwartende Abwassermenge bei rund 925 000 Kubikmeter pro Jahr liegen. Enthalten ist demnach auch die Änderung der Niederschlagswasserversickerung. Für die Erweiterung des Presswerks will Tesla weitere etwa 1180 Gründungspfähle einbringen.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,2 kWh/100 km (netto) @70 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7710
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1485 Mal
  • Danke erhalten: 1577 Mal
read
Ein Autohersteller wie in den 50-zigern:
Einer, der so gut wie alles selber baut, bin in die Kunststoffsparte hinein..
Die Frage ist, ob Tesla im Augenblick Lieferengpässe bei Komponenten spürt...
Jedenfalls kann man dort rascher, weil flexibler auf dynamische Veränderungen reagieren.
Tja, andere speren lieber Ihre Fabriken ein paar Wochen und Monate zu, weil´s so geil war, das Outsourcing..
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

bernd71
  • Beiträge: 2000
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 768 Mal
read
Auch Tesla ist bei elektronischen Teilen auf andere angwiesen. :roll:

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Optimus
  • Beiträge: 3278
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 452 Mal
  • Danke erhalten: 761 Mal
read
Und was hat das jetzt mit dem Baufortschritt der GF4 in Grünheide bei Berlin zu tun?
Aus versehen den falschen Thread erwischt?
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,2 kWh/100 km (netto) @70 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Der Teil ist auch interessant.
Eine erneute Auslegung gelte als wahrscheinlich. Wann die Öffentlichkeitsbeteiligung beginnen wird, könne derzeit noch nicht eingeschätzt werden. Naturschutzverbände hatten dies gefordert.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Herbs
  • Beiträge: 1407
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 453 Mal
  • Danke erhalten: 560 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Einer, der so gut wie alles selber baut, bin in die Kunststoffsparte hinein..
Macht Tesla alle Kunststoffteile selbst?
Haben andere Hersteller keine Kunststoff Fertigung?
e-Golf 11/2019 bis 06/2021
ID.3 01/2021 - 05/2022
ID.4 10/22 - 10/24
ID.4 1st Max seit 03/21
ID.7 Tourer bestellt

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7710
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1485 Mal
  • Danke erhalten: 1577 Mal
read
In den1980-zigern ging es los, dass de Auslagerung in diesem Bereich extrem wurden.
Bis hin zu den Verschlüssen für das Kühlwasser würde alles an Sublieferanten vergeben.
Diesen wurde dann ein Qualitätsmanagement verordnet, dass die Qualität dadurch besser wurde.
Zahlte man dieses?
Wenn man sieht wie sich der Markt konzentrierte und was für Konkurs a gingen eher nicht.
Dann wollte man immer weniger Lieferanten haben, die Zulieferer wurden größer und größer.
So konnte man dann die Zulieferer besser unter Druck setzten günstiger zu werden.
Das Ende vom Lied ist, dass sogar die Motorenentwicklung teils ausgelagert ist,
.... Und Bosch, z. B. Als Zulieferer der Motor Elektronik schuld sein sollte als Dieselgate gekommen ist.

Am besten wären die Verträge, dass Dir dein Teil nicht bezahlt wird, bis das gesamte Fahrzeug mängelfrei ist.
War also der Motor undicht wurde der Kabelbaum, der Sitz, die Tür- Innenverkleidung etc. nicht bezahlt.
Zahlungsfrist?
2 bis 3 Monate, somit war man dann auch noch die Bank des Kunden.
Am Ende heute ist die Kompetenz futsch,
Die selber denkenden, eigenen Mitarbeiter gehen in Pension,
Was nicht irgendwo steht geschieht nicht wo es früher,da man das immer so machte,Automatisch geschah.
Nein, die Hersteller montieren ja teilweise nicht mal mehr selber die Autos....
Siehe z. B. Die Magnagruppe.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Herbs
  • Beiträge: 1407
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 453 Mal
  • Danke erhalten: 560 Mal
read
Falls das als Antwort auf meinen Post gedacht war: leider wurden beide Fragen nicht beantwortet.

Dass es eine Verlagerung zu Zulieferern gab ist mir schon klar.
Meine Frage war, ob Tesla denn alles selbst macht und ob die anderen denn gar nichts selbst machen.

Die Anschlussfrage wird dann sein, ob es Indizien dafür gibt, dass in Grünheide mehr (prozentual vom Wert, Gewicht oder für was auch immer sich die Belege finden) Kunststoffteile selbst gefertigt werden, als in einem typischen Werk in Deutschland, Tschechien, Frankreich, Spanien, Italien oder sonst wo von Stellantis, VWAG, Daimler etc.
Es interessiert mich, weil ich mal bei einem Zulieferer tätig war und gerne wüsste, wie heute der neue Benchmark aussieht.
e-Golf 11/2019 bis 06/2021
ID.3 01/2021 - 05/2022
ID.4 10/22 - 10/24
ID.4 1st Max seit 03/21
ID.7 Tourer bestellt

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Benutzeravatar
  • HeinHH
  • Beiträge: 1799
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 890 Mal
  • Danke erhalten: 298 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Einer, der so gut wie alles selber baut,
Das ist schlichtweg - auch mit der Einschränkung "so gut wie" - falsch. Richtig ist, dass Tesla deutlich weniger als andere Hersteller externalisiert. Wichtig ist, dass sie die beim e-Auto aus meiner Sicht entscheidenden Komponenten (Antrieb, Batterie, Elektronik ) - zumindest weitgehend - unter Kontrolle haben. Warum man allerdings einen Autositz selber "schrauben" muss ...

Bye Thomas
MY LR | Model 2023 | 2023.38.6
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile