Neues aus GF 4 Grünheide

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

USER_AVATAR
read
Hallo @quasimodo ,

dies nennt sich eine Rückbaumaßnahme, für einen nicht genehmigten Bau, oder Bauabschnitt.
Und ja, dies hat der Bauträger selbst zu bezahlen, ausser er hat Insolvenz angemeldet.
Desweiteren können auch Busgelder verhängt werden.

Und, es könnte auch noch viel schlimmer kommen.

https://www.n-tv.de/22672202

Gruss
64er eNiro + 28er Ioniq = 100% Elektrisch
eNiro Spirit , ABT, 3P :prost: 04/20 Zugelassen, Ende einer Odyssee
https://www.netzwerk-datenschutzexperti ... mes-fahren
Anzeige

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Optimus
  • Beiträge: 2061
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 325 Mal
  • Danke erhalten: 490 Mal
read
Minister Steinbach hat sich mal wieder geäußert https://www.finanznachrichten.de/nachri ... al-016.htm
Mit Genehmigung rechnet er jetzt erst im Q4/2021. Einen Rückbau hält er für quasi ausgeschlossen.
Ein endgültiges Veto des Landesumweltamts und einen Rückbau des Geländes hält Steinbach für quasi ausgeschlossen: "Es geht hier ja nicht um die Genehmigung eines neuen Kernkraftwerks", sagte er.
Interessanter Vergleich.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

DasSchaf
  • Beiträge: 1210
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Der benehmen sich aber alle so als wäre es ein Kernwaffentestgelände. Dieses ganz bohei gab es doch in den 90er und 00er Jahren auch nicht als Porsche und BMW nach Leipzig sind.
Kommt aber davon wenn man ohne Sinn, Verstand und Planung einfach drauf los wäscht.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3280
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 553 Mal
  • Danke erhalten: 727 Mal
read
Oder davon, wenn man in einem Land, in welchem Autohersteller fast ungestraft eine gesamte Branche in die Krise treiben, eine, welch Blaphemie, Fahrzeugproduktion nicht deutscher Wurzeln bauen möchte?
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Naheris
read
Es wirkt mir fast so, als hätten hier einige kein Problem damit, wenn Giftstoffe in einem Grundwasserschutzgebiet nicht besonders reglementiert und kontrolliert werden. Von einem Rückbau gehe ich auch nicht aus. Selbst einen Abriss der wohl für die Produktion notwendigen Tanks halte ich für unangebracht, wenn da nicht irgendwelche Fangbecken darunter fehlen sollten. Aber man könnte z.B. die Bauarbeiten stoppen, bis endgültige Genehmigungen vorliegen.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

DasSchaf
  • Beiträge: 1210
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Nö die Planung von Tesla ist einfach schlecht. Hätten sie ein halbes Jahr die ganzen Anträge durchgedrückt und Eventualitäten richtig eingeschätzt, wären sie vermutlich fertig. Deutschland ist schließlich das Land der Dichter und Denker und nicht das Planer ;)

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3280
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 553 Mal
  • Danke erhalten: 727 Mal
read
Oh, meinst Du das Land der Denker, was man gegen etwas haben kann um dann die Argumente zu dichten?

Zuerst war es der, künstlich angelegte, SOOOO kostbare Wald der gerodet wurde.
Was war es noch alles, warum der Bau nicht möglich sein soll?
Also Wald, Grundwasser Schutzgebiet,
Wiewohl, was soll den in den Tanks sein?
PROZESSWASSER?
Löschwasser?
Beides... Wasser, sonst nichts.

Aber, sehr, sehr gefährlich.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

Naheris
read
Eigentlich waren die Tanks wohl eher für Klimamittel, die hochgiftig für Grundwasser sind. Aber klar, ein Großteil darin ist wirklich nur Wasser. :roll:

Zudem hieß es doch, die eigentliche Planung würde in Fremont gemacht - zumindest hieß das noch so, als der Bau rasend schnell vonstatten ging. Jetzt, wo es mal ein bisschen klemmt und hakt ist es plötzlich eine in Deutschland gemacht Planung? Und gibt es dafür irgendwelche Belege oder ist das einfach nur mal so dahin geschrieben um die Geschichte vom unfehlbaren Tesla nach ein paar größeren Baufehlern wiederzubeleben?

Alle Firmen machen Fehler. Es ist halt nur doof, wenn man die in einem Grundwasserschutzgebiet macht und dazu dann noch so genau beobachtet wird. Der ganze Hype ist halt nicht nur von Vorteil...
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3280
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 553 Mal
  • Danke erhalten: 727 Mal
read
Und das ist in etwa auch meine Meinung.
Keiner weiss etwas genaues.
Klimagase sind normalerweise flüchtig, selbst wenn diese unter Druck verflüssigen.

Oder doch Kühlwasser?

Auf was will ich hinaus?
Keiner weiss es hier vermutlich genau.
Somit ist es bashing.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Neues aus GF 4 Grünheide

DasSchaf
  • Beiträge: 1210
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
d hakt ist es plötzlich eine in Deutschland gemacht Planung? Und gibt es dafür irgendwelche Belege oder ist das einfach nur mal so dahin geschrieben um die Geschichte vom unfehlbaren Tesla nach ein paar größeren Baufehlern wiederzubeleben?
Gut das war mir nicht bekannt. Also hat die Planung vor Ort gar nicht stattgefunden? Noch schlimmer. Die Fehler die hier auftreten und die Diskussionen die in den Medien geführt werden, hätte eine gute Planung vorher erkennen sollen. Dann wären Lösungen vorhanden gewesen. Alle Probleme könnten als schlechtes Beispiel in einem Vortrag über die Durchführung von Großprojekten vorkommen. Ich sehe den Fehler weiterhin auf der Planungsseite. Wo es durchgeführt wurde ist mir egal.
Ich habe mir dem Thema Großprojekte wenig zu tun, habe aber gute Vorträge von Planern gehört und mich aus beruflichen Gründen ein halbes Jahr mit beschäftigt. Was hier passiert sind alles Paradebeispiele für eine schlechte Planung, mangeldes Verständnis von Gesetzen und der Erwartungshaltung das jemand ein Auge zudrückt. Ich bin mir sicher das noch lange nicht zu Ende ist. Ohne finale Genehmigung zu bauen ist halt immer ein unkalkulierbares Riskiko. Gerade in der heutigen Zeit.
Das gleiche hatte ich auch beim Bau meines eigenen Hauses. Alle Verzögerungen waren auf Planungsfehler seitens der Architekten zurückzuführen weil sie eine faissez fair haötung der Baubehörden angenommen haben.

Das alles soll nicht bedeuten, dass ich die Argumente und Beschwerden verstehe und für gut empfinde. Wir leben aber nunmal in einem Rechtsstaat und wenn das Gesetzt bzw. der Einwand berechtigt ist, dann muss man sich auch dran halten.Leider sehe ich auch die Schwammigkeit der Vorgaben. Darum muss man diese bestenfalls übererfüllen. Es wurde schon genug schindluder in deutschland mit der Umwelt getan. Jeder der nicht ins Schwimmbecken pisst ist ein Gewinn.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag