Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Naheris
read
Hier die offizielle Stellungnahme von Tesla bei einer Kalifornischen Behörde:
FBR_AlyX0Acsqro.jpg
Selbst FSD Beta ist demnach Level 2.
________

@Rennsemmel:
Die Diskussion über einen einzelnen Nutzer ist eigentlich immer themenfremd. Das gefahrene Fahrzeug ist für eine Diskussion nur bedingt relevant, nämlich nur dann, wenn über persönliche Erfahrung mit einem Auto gesprochen wird. Siehe übrigens auch Argumentum Ad Hominem.
Unter einem argumentum ad hominem (lateinisch etwa „Beweis[führung] [bezogen] auf den Menschen“) wird ein Scheinargument (Red Herring) verstanden, in dem die Position oder These eines Streitgegners durch Angriff auf dessen persönliche Umstände oder Eigenschaften angefochten wird. Dies geschieht meistens in der Absicht, wie bei einem argumentum ad populum, die Position und ihren Vertreter bei einem Publikum oder in der öffentlichen Meinung in Misskredit zu bringen und eine echte Diskussion zu vermeiden. In der Rhetorik kann ein argumentum ad hominem bewusst als polemische und unter Umständen auch rabulistische Strategie eingesetzt werden.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.
Anzeige

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Benutzeravatar
read
@Naheris ,
wir bewegen uns mit allen Assistenzsystemen in der EU im Bereich Level 2. Mehr ist Mittelfristig 2 - 5 Jahre nicht drin.
Ich bin mit meinem M3 schon zufrieden, doch es könnten noch bessere Systeme auf dem Markt sein. Es gibt viel Licht, aber auch viel Schatten. Daher mein Bestreben zu erfahren, welche Autos in den Bereich "Superautos" zählen und erschwinglich sind. Übrigends sehr gut in Wiki nachgeschaut - leider völlig am Thema vorbei, weil es nicht meine Intention war auf diesem Niveau zu argumentieren.

@catoderjuengere ,
Wir bewegen uns in verschiedenen Welten. Letzte Instanz muß der Fahrer sein - das gilt besonders in Level 2. Mehr als Level 2 ist den nächsten Jahren nicht drin. Es sind Assistenten die den Fahrer unterstützen sollen - nicht mehr und nicht weniger. Die Betonung liegt auf unterstützen, nicht auf ersetzen.
Der Autopilot macht seine Sache schon relativ gut, dennoch bin ich auf der Suche nach einem noch besseren System. Leider bin ich noch nicht fündig geworden. Die Diskussion weiterzuverfolgen ist ohne Nährwert, deshalb noch weiter viel Spaß mit den geduldigen Teslafahrern.

Andere Töchter haben auch schöne Mütter, deshalb fahre weiter munter andere Autos zur Probe - erweitert den Horizont gewaltig. Bis ich mein Superauto gefunden habe ist mein Tesla immer noch das Beste!

Franz - und gsund bleim!
Trinity Venus, Smart EQ Q4-19, M3SR+MIC, MYLR März 2022
YouTube Kanal: https://bit.ly/31Nd6rk

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Naheris
read
Deine Informationen sind veraltet. In Deutschland ist Level 3 auf der Autobahn bis irgendwo um die 60 km/h bereits heute zugelassen.

Die S-Klasse und der EQS sind bzw. werden mit Level 3 angeboten, also mit automatisiertem Fahren. Das heißt, der Fahrer kann im Stau ein Handy bedienen oder einen Film anschauen. Das Auto fährt. Der Fahrer muss nur innerhalb eines bestimmten Zeitraums übernehmen, wenn das Auto warnt. Dafür hat er aber ein paar (ausreichend) Sekunden Zeit.
https://www.bmwblog.com/2020/09/02/the- ... z-s-class/
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Ergänzung: die 60 km/h sind rein rechtlich gesetzt. Das System kann auch sehr viel höhere Geschwindigkeiten sicher handeln. Aber mehr ist augenblicklich politisch nicht drin. Die Tests sind am weitesten bei schweren LKW. Auch auf öffentlichen Straßen. Sobald der Gesetzgeber das Ganze bis 90 km/h freigibt, wird das eine Revolution im Transportgewerbe auslösen.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Naheris
read
Das wäre genial. Dann könnte man sich automatisiert hinter den LKWs einreihen und fahren lassen. Mich würde es nicht im Geringsten stören 20% länger zu fahren, wenn man dabei einen Film anschauen kann? Das dürfte für die meisten Menschen ein viel interessanteres Szenario sein, als sich mit einem Level 2 System durch eine Stadt kutschieren zu lassen - auch weil man sich während der Fahrt auf ein Treffen vorbereiten kann.

Da Autonomie (Automatisierung) ja jetzt in Deutschland zugelassen werden kann, müsste Tesla ja eigentlich recht flott diese Funktionalität an die FSD-Kunden ausliefern. Die warten doch seit Jahren nur noch auf die "regulatory approvals". Dann würde sogar ich wieder ein Model S in Betracht ziehen.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Vielleicht hab ichs falsch ausgedrückt: für LKW. PKW dann später.

Warum willst du dich hinter einen LKW hängen ? Dein EQS kann das dann auch bis 200 km/h. Wenn er denn darf........
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Das Tesla System ist bei weitem nicht sicher: weder auf Sensor, noch auf Datenebene, noch bei der Hirarchie. Es gleicht einem Menschen, bei dem von der einzelnen Organfunktion, über Motorik bis hin zur Auswertung von Sinnesorgan-Rohdaten alles von nur EINER Großhirninstanz entschieden wird. SO funktioniert ein autonomes System nicht.

Das System hat nur ein (fatales) Potential: Autonomes Fahren für lange Zeit durch katastrophale Fehler politisch unmöglich zu machen.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Naheris
read
Das mit den LKW ist mir klar, ich bezog mich aber eben auf PKW. Selbst wenn es rechtlich nur bis 90 km/h zugelassen würde, wäre es für mich (und sicherlich einige Andere) bereits super. Schneller wäre besser, klar, aber für mich nicht mehr so relevant. 90 km/h automatisiert stört mich weniger.

Wenn Tesla es schafft, wie versprochen die Zulassung für ein Level 3 System zu bekommen, dann ist doch egal, wie sie das schaffen. Wenn es nicht klappen sollte, dann wird das ziemlich schnell an den Unfallzahlen von Teslas bemerkbar werden. Kommt es bei Tesla aber nicht in naher Zukunft, dann dürfte die Diskussion um den Vorsprung von Tesla wohl schnell beendet sein. Tesla muss also doch eigentlich liefern. Sie haben das Produkt ja bereits verkauft. :mrgreen:
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Benutzeravatar
  • Lizzard
  • Beiträge: 2214
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 565 Mal
  • Danke erhalten: 405 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Deine Informationen sind veraltet. In Deutschland ist Level 3 auf der Autobahn bis irgendwo um die 60 km/h bereits heute zugelassen.

Die S-Klasse und der EQS sind bzw. werden mit Level 3 angeboten, also mit automatisiertem Fahren. Das heißt, der Fahrer kann im Stau ein Handy bedienen oder einen Film anschauen. Das Auto fährt. Der Fahrer muss nur innerhalb eines bestimmten Zeitraums übernehmen, wenn das Auto warnt. Dafür hat er aber ein paar (ausreichend) Sekunden Zeit.
https://www.bmwblog.com/2020/09/02/the- ... z-s-class/
komisch, das kann unser M3 schon lange - und das mit Level2. (???)
Dazu brauchen andere Hersteller Level3?

PS: habe immer noch keinen Termin bekommen eine S-Klasse oder EQS, der das Feature hat, mal selber fahren zu dürfen. Kann es sein das es das nicht für Otto-Normal-Verbraucher gibt?
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Modell X (gebraucht), 2022

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Elektronenschale
  • Beiträge: 173
  • Registriert: Mo 21. Sep 2020, 08:52
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Lizzard hat geschrieben:
komisch, das kann unser M3 schon lange - und das mit Level2. (???)
Dazu brauchen andere Hersteller Level3?

das wording war wohl nicht ganz präzise. Bei Level 3 kannst du nicht nur am Handy spielen, du darfst es sogar. Tesla könnte dann beispielsweise Netflix freigeben
Superb iV my 2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag