Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

USER_AVATAR
read
Irgendwelche Spiele und eastereggs sind ja auch soviel wichtiger wie ergonomische Benutzerschnittstellen, redundante und failsave Sensoren oder prüfbare SIL Klassifikation........

Gruß SRAM
Anzeige

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

150kW
  • Beiträge: 5126
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 525 Mal
read
adauris hat geschrieben: Heute auf insideevs.com wurde ein Artikel gezeigt, in dem es um die FSD Beta geht und das Verhalten auf verschneiten Parkplätzen oder Schneeflächen. Das ist für einen Menschen schon nicht einfach, aber für das System quasi unmöglich.
Ist halt auch eine Frage der Erwartungshaltung. Ich hätte jetzt nicht gedacht das er auf total verschneiten Straßen überhaupt noch eine Spur erkennt :)

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

USER_AVATAR
read
hat er das oder fährt er nach Karte?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

USER_AVATAR
read
150kW hat geschrieben: [...]
Ist halt auch eine Frage der Erwartungshaltung. Ich hätte jetzt nicht gedacht das er auf total verschneiten Straßen überhaupt noch eine Spur erkennt :)
Dann darf es aber nicht FSD, sondern muss PSD heißen (Partial-self-driving). Solange ich für die komplette Fahrt verantwortlich bin, ist es höchstens ein Lvl2 System (meinetwegen 2+) aber unter keinen Umständen ein Lvl3 oder fähigeres System.

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Herbs
  • Beiträge: 534
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 209 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
Ich würde sagen der Name ist zweitrangig. Tesla ist ja auch eine SI Einheit und Apple verkauft keine Äpfel.

Es geht sicherlich eher darum, ob dem Kunden ersichtlich gemacht wird, was ein Produkt kann. Schreibt Tesla irgendwo etwas von Level x? Ich glaube da werden doch eher Funktionen genannt, die Ende letztes, nächstes oder irgendein Jahr kommen, oder?
e-Golf 11/2019 - ??/2021
ID.3 Style 01/2021 - ??/2021
ID.4 1st bestellt 10/20

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1571
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 325 Mal
  • Danke erhalten: 266 Mal
read
Macht Mobileye jetzt auch ohne Lidar?

https://youtu.be/pNkXWiDwCg4

hier wurde doch propagiert das es ohne Lidar gar nicht geht. :D

Hatte schon vermutet das die Leute hier keine Ahnung haben und es nun so gemacht wird wie Musk es schon lange macht.
Da kann man schon gut erkennen das Tesla den anderen voraus ist. :P
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

USER_AVATAR
  • egn
  • Beiträge: 376
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 153 Mal
read
Gibt schon Level 4/5 zugelassen für den allgemeinen Straßenverkehr? :roll:

Solange das nicht der Fall ist gibt es keinen Grund zu jubeln.

Waymo, die wohl am meisten Erfahrung haben und die meisten registrierten autonomen Kilometer gefahren sind, haben kürzlich demütig gestanden, dass sie das Thema völlig unterschätzt haben.

Bei Tesla ist die Fehleinschätzung seit 2016 ein Running Gag - FSD is ready in 3 month, in 6 month definitely. Dabei betrifft es nicht nur die Software sondern auch die Hardware, die fast jedes Jahr in irgendeiner Weise aktualisiert wird. Mal ist es der Computer, dann sind es die Kameras, dann kommt ein neuer hochauflösender Radar, dann kommt wieder ein neuer Computer, ... Es wird massiv unnötig Geld in den Sand gesetzt.

Es gibt noch Keinen der eine fertige zugelassene Lösung hat. Da werden noch weitere 5 - 10 Jahre ins Land gehen müssen. Bei offenen Umfragen auf Fachtagungen der entwickelnden Ingenieure rechnen die meisten erst nach 2030 damit, und die Optimisten sehen es 2020 - 2030.

Übrigens, MobileEye entwickelt auch an einer Lösung mit Lidar.

Auf der CES 2021 wird ein neuer Chip vorgestellt.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, FSD/HW3, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC mit Wohnwagen Hobby 540 WLU

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Optimus
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
egn hat geschrieben: Es wird massiv unnötig Geld in den Sand gesetzt.
Warum ist das in den "Sand gesetzt"? Gibt es bereits einen Königsweg zu Level 4/5, der nichts kostet? R&D kostet nun mal. Und zwar bei allen, die sich damit beschäftigen. Fortschritt gibt es nicht umsonst.
Tesla hat in der Tat einen neuen Radar-Chip angemeldet (Millimeterwellen Radar; s.a. Electrek
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

motoqtreiber
  • Beiträge: 1151
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 609 Mal
  • Danke erhalten: 438 Mal
read
Das Geld wäre besser investiert in Akkutechnologie, Smart Grid, Windkraft, Solar, ...
Ciao,
motoqtreiber

Italien mit dem ID3: viewtopic.php?f=393&t=60344

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - 18.9.2020 VW ID.3 First (First Mover)

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

150kW
  • Beiträge: 5126
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 525 Mal
read
Optimus hat geschrieben: Warum ist das in den "Sand gesetzt"? Gibt es bereits einen Königsweg zu Level 4/5, der nichts kostet? R&D kostet nun mal. Und zwar bei allen, die sich damit beschäftigen. Fortschritt gibt es nicht umsonst.
Na ja, wenn man bei AP1, AP2 AP2,5 und AP3 den Kunden verspricht damit FSD machen zu können und die Hardware dann kostenlos zu tauschen wenn's mit der AP Version doch nicht geht, dürfte das schon Kosten verursachen die andere Hersteller nicht haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag