Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Benutzeravatar
read
Lizzard hat geschrieben:
Genau so wie selbständig (ohne Eingriff) die Ausfahrt auf Bundestraßen und Autobahnen nehmen oder Autobahnwechsel in Autobahnkreuzen ohne jeglichen Eingriff fahren geht nun alles nicht mehr weil es Tesla nicht erlaubt wurde so zu fahren.
Warum dürfen der Autobahnassistent von BMW, das Mercedes Fahrassistenz Plus Paket mit ALC und BlueCruise von Ford das denn dann? Richtig, weil sie eine Erlaubnis für L2+ beantragt haben und Tesla eben nicht.
Liegt aber an Tesla, nicht der Regulierung. Das man Dinge, für die man keine Genehmigung hat, zurück schrauben muss, liegt eben in der Natur der Sache. Ist aber keine Lex Tesla.
i3s 120Ah 08/2022; Smart #1 LE 06/2023; iX 10/2023
Anzeige

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

egn
  • Beiträge: 732
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 308 Mal
read
Autobahnwechsel ist halt Spurwechsel und das durfte ab einem bestimmten Zeitpunkt nur noch mit Bestätigung durch den Fahrer ausgeführt werden.

Das Navigate-on-Autopilot hat damals vor der Einführung der neuen UNECE Regeln zwar prinzipiell funktioniert, aber die Manöver waren teilweise schon sehr abrupt. Ich sah mich beim Wechseln auf die Abbiege- oder Ausfahrtsspur teilweise schon an der Leitplanke.Ein Eingriff wäre kaum mehr möglich gewesen. Und auch vor der Begrenzung auf 3 m/s2 hatte ich einige Fälle wo er dann in Autobahnkreuzen im Kleeblatt ohne Vorwarnung einfach geradeaus gefahren ist.

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Herbs
  • Beiträge: 1406
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 453 Mal
  • Danke erhalten: 559 Mal
read
Lizzard hat geschrieben: Im benachbarten Ausland fährt das Auto von 2019 mit aktueller Software aber immer noch viel besser als in DE (Schildererkennung usw.).
Wurde Tesla bei der Schildererkennung auch aufgrund deutscher/europäischer Regularien verschlechtert?
e-Golf 11/2019 bis 06/2021
ID.3 01/2021 - 05/2022
ID.4 10/22 - 10/24
ID.4 1st Max seit 03/21
ID.7 Tourer bestellt

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Benutzeravatar
read
warum sagt mercedes das?
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Benutzeravatar
read
@ar12 Was sagt denn Mercedes genau? Dass es nicht mehr verspricht als andere? Ist das wirklich verwerflich?

... das erwähnte Mercedes System, mit den vielen Interventionen aus dem "yt-Test", ist kein Drive-Pilot - und EBEN NICHT das Lvl 3 System, sondern das "Fahrassistenz-Paket Plus".

Man kann dies klar am Lenkrad erkennen, es ist nur ein Lvl2 Sytem und hat klare Vorgaben, wo es funktionieren will.

Das haben wir hier im Thema schon ziemlich detailliert durchgekaut.

Der Youtuber "Electric Viking" macht eine sehr mieserable Recherche und zieht falsche Schlüsse, aus seiner Unwissenheit der Systeme gegenüber.

Mercedes ist bereits in mehreren Bundesstaaten der USA mit dem Drive-Pilot zertifiziert, das System DARF NICHT plötzlich die Funktion verweigern, sondern muss im Rahmen der zugestandenden Reaktionsfrist die Funktion sicher gewährleisten. Das ist ELEMENTAR für Lvl 3 und höher, sonst brauchen wir um hochautomatisiertes Fahren garnicht weiter diskutieren.

Daher kann man in den ersten 2 Minuten des Beitrags praktisch abschalten - ehrlich - das ist einfach völlig mieserabler Journalismus.

Wenn im Lvl 3-Modus irgendwas durch den Mercedes passiert, ist Mercedes verantwortlich, darum auch die Zertifizierung - bei Tesla sind es die Fahrer IMMER!

Zudem WENN irgendwelche privaten Tests gemacht werden, MÜSSEN die Randparameter der Fahrt transparent gemacht werden - wenn die Systemgrenzen verlassen werden, macht das ganze keinen Sinn mehr!

Das mag für Hardliner-Fans schwer zu verstehen sein, ist aber im Rahmen der Funktion eine klare Angelegenheit.
Der Widerwille jemandem zuzuhören, beruht auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

Boris6
  • Beiträge: 416
  • Registriert: Sa 12. Mär 2022, 21:22
  • Hat sich bedankt: 194 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
"Mercedes-Benz DRIVE PILOT is certified to perform on major freeways in California and parts of Nevada."

Quelle: MB USA

https://www.mbusa.com/en/owners/manuals ... ilot#Where

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

egn
  • Beiträge: 732
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 308 Mal
read
Vergleich zwischen Autopilot und VW Travel Assist.

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

e3ver
  • Beiträge: 682
  • Registriert: Do 17. Jun 2021, 11:40
  • Hat sich bedankt: 201 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
ein sehr subjektiver Vergleich eines an den Travel-Assist gewohnten ID7-Fahrers, der sogar zugibt, den Autopilot nicht besonders gut zu kennen...

Hier ist ein guter Vergleich der Notbrems-Assistenten, bei dem das deutsche Fahrzeug sogar vom chinesischen übertroffen wird:

https://www.youtube.com/watch?v=IDPM63tE4PU

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

egn
  • Beiträge: 732
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 308 Mal
read
Welche der "subjektiven" Erfahrungen ist jetzt konkret falsch?
Wenn man keine Argumente hat dann diffamiert man den Author. :roll:

Ich als jemand der den Autopiloten sehr gut kennt kann die "subjektiven" Erfahrungen des Videoerstellers zum Autopiloten zu 100 % bestätigen. Es gibt an den faktischen Nachteilen des aktuellen Autopiloten in D doch überhaupt keine Zweifel. Selbst eingefleischte Tesla Fans haben ihre Probleme damit. Das TFF ist voll von entsprechenden Berichten.
  • Phantombremsungen
  • fehlende oder mangelnde Geschwindigkeitslimiterkennung
  • zu späte Anpassung an Geschwindkeitslimits
  • kein kooperatives Fahren, mit ständigem Gebimmel
  • zu langsame automatische Spurwechsel
  • notwendige Reaktivierung nach manuellem Spurwechsel
  • keine automatische Bildung von Rettungsgassen
  • schlechte Fahrererkennung über Drehmoment
  • uvw.
Die Systeme anderer Hersteller sind hier teilweise deutlich besser, haben aber je nach Fahrzeug auch irgendwelche Defizite.

Jetzt kommst Du wieder als Nebelkerze mit dem Notbremsassistenten. Da waren wir uns doch schon weiter oben einig dass dieser bei Tesla gut ist, aber laut NCAP bei den Anderen teilweise ebenfalls. Thema erledigt.

Um auf den Thread Titel einzugehen und die Behauptung etwas differenzierter zu diskutieren:
Es mag sein dass der Tesla Autopilot zum Zeitpunkt der Thread Erstellung den Systemen aller anderen Hersteller zumindest in Teilbereichen überlegen war. Seit damals ist aber meiner Meinung nach die Entwicklung bei den Systemen der anderen Herstellern viel schneller voran gegangen als beim Autopiloten, so dass diese in vielen Bereichen den Autopiloten qualitativ und Funktionsumfang überholt haben. Der Autopilot ist immer noch bei der Spurhaltung unübertroffen, bei Notassistenten vergleichbar mit den Besten, aber bei den immer wichtiger werdenden Komfortmerkmalen (siehe oben) teilweise deutlich im Hintertreffen.

Das mag jetzt bei der aktuell in den USA verfügbaren Version teilweise anders sein, aber für einen deutschen Käufer zählt das was jetzt verfügbar ist und nicht das was vielleicht in einigen Jahren verfügbar ist. Viele Käufer von EAP und FSD warten schon seit vielen Jahren auf eine Verbesserung. Diese wurden aber seit 2016 nicht geliefert. Viele haben wohl dafür gezahlt und konnten die Funktionalität nie nutzen.

Re: Darum ist Teslas Autopilot allen anderen Herstellern überlegen

e3ver
  • Beiträge: 682
  • Registriert: Do 17. Jun 2021, 11:40
  • Hat sich bedankt: 201 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Du hast natürlich Recht, dass in den letzten Jahren die anderen Hersteller bei den Assistenzsystemen gegenüber Tesla aufgeholt haben.

Aber gerade punkto Sicherheit ist Tesla immer noch weit vorne, was sich bei obigem Vergleich und auch in den Ergebnissen des NCAP deutlich zeigt.
Da ändern auch Deine verzweifelten Versuche, dies zu relativieren und die wiederholten Auflistungen der Schwächen von Tesla nichts daran.

Wem natürlich der Komfort wichtiger ist als die Sicherheit, der sollte sich vermutlich besser ein doppelt so teures deutsches Auto kaufen.
Vielleicht gibt es ja auch einige, die lieber ab und zu einen Fußgänger umnieten, als sich über eine "Phantombremsung" ärgern zu müssen ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag