Der Battery Day

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Der Battery Day

egn
  • Beiträge: 736
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 317 Mal
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Die 17% bzw. 20% in Verbindung mit einem verbesserten Wärmemanagement sind doch ein schöner Fortschritt und ich sehe nicht, warum die simulierte Ladekurve der 4680 falsch sein sollte:
Die Ladekurve ist simuliert mit irgendwelchen Parametern, die derzeit überhaupt nicht bekannt sind. Insbesondere ist noch völlig offen wie wirksam das Kühlkonzept sein wird, und wie sich damit die höhere Packungsdichte auf Temperaturverteilung auswirkt.

Warten wir doch einfach mal ab. Jedenfalls wäre auch die simulierte Ladekurve nicht das was man in Zukunft will, nämlich möglichst schnell von 5 - 80 % zu laden. Denn wenn das gelingt braucht man für angenehme Reisezeiten die Batteriekapazität nicht weiter erhöhen.
Anzeige

Re: Der Battery Day

Benutzeravatar
read
Die MEB haben ein anderes (einfacheres) Kühlkonzept.
Das hatte ich vermutet. Die Kühlung der Zellen dürfte DER entscheidende Parameter für gute Ladeleistung bei hohen SoC sein. Die Tabless bringen dafür jedenfalls gute Voraussetzungen mit, wie es dann umgesetzt wird, muss man abwarten - da gebe ich @egn recht. Soviel Einigkeit... :mrgreen:
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Der Battery Day

PV7KWp
  • Beiträge: 1485
  • Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:06
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Die Ladekurve hat doch mit dem Ableiterwiderstand wenig zu tun! Bei einer typischen Traktionszelle steigt der Innenwiderstand von SoC80 zu SoC100 gerade mal um ca. 6% (wovon der Ableiter nur einen Bruchteil ausmacht), der Ladestrom muß aber um ca. 80% abgesenkt werden.

Die sich auf den Tesla Promotionspages ansammelnden Märchen und Hoffnungen sind ja meist nur die Meinung eines Fanboys, ersetzen aber aufgrund des Fehlens einer PR-Abteilung bei Tesla eine auf Fakten basierende Pressearbeit.

Re: Der Battery Day

Benutzeravatar
read
Die Ladekurve hat doch mit dem Ableiterwiderstand wenig zu tun! Bei einer typischen Traktionszelle steigt der Innenwiderstand von SoC80 zu SoC100 gerade mal um ca. 6% (wovon der Ableiter nur einen Bruchteil ausmacht), der Ladestrom muß aber um ca. 80% abgesenkt werden.
Wer hat denn was über den Ableiter geschrieben ? Wenn du uns erklärst warum der etron so eine tolle Ladekurve hat, kommen wir der Klärung vielleicht näher.
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Der Battery Day

PV7KWp
  • Beiträge: 1485
  • Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:06
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
In den letzten posts war fast immer vom verbesserten 'Innnenwiderstand' die Rede und es wurde auch eine Beziehung zur Ladekurve hergestellt!
Die Ladekurve des e-tron wird sehr wahrscheinlich einem anderen Elektrodenbalancing und einem höherwertigen Mesocarbon geschuldet sein?

Tesla verwendet(e) eine commodity cell (mit 1,04 balancing afair) für den Konsumerbereich, was erwartest Du da?
Dateianhänge
Suc time.jpg

Re: Der Battery Day

Benutzeravatar
read
In den letzten posts war fast immer vom verbesserten 'Innnenwiderstand' die Rede und es wurde auch eine Beziehung zur Ladekurve hergestellt!
Das Thema Innenwiderstand war bereits einvernehmlich abgehandelt, siehe Post von egn. Grafiken bezgl der alten 18650er sind jetzt auch nicht wirklich zielführend. Wenn Tesla nicht mit Consumerzellen eingestiegen wäre, würde es heute um die e-Mobilität anders aussehen.
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Der Battery Day

Benutzeravatar
read
Wieso soll die Kühlung für hohe Ladeleistungen bei hohem SoC besonders wichtig sein? Die Ladeleistung muss doch verringert werden, weil die Lithium-Ionen nicht mehr so schnell "eingebaut" werden können. Eine gute Kühlung ist doch eher für die hohen Ladeleistungen bei niedrigem SoC verantwortlich.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Der Battery Day

Helfried
read
Bei hohem SOC zählt vor allem der Innenwiderstand. Ist der hoch, würde die erlaubte Ladeschlussspannung schon lange vor 100% SOC überschritten werden, weswegen bei einfachen Autos schon bei beispielsweise 70% runtergeregelt werden muss.
Modellflugzellen mit sehr geringem Innenwiderstand kann man bis ganz kurz vor Schluss mit voller Power laden.

Re: Der Battery Day

egn
  • Beiträge: 736
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 317 Mal
read
Die seit den letzten Bränden neu eingeführte Kühlstrategie zeigt dass alles viel komplizierter ist. Bei niedrigem SOC werden die Zellen bis auf 50° C aufgeheizt, um mit maximalem Strom laden zu können. Die hohe Temperatur sorgt für eine hohe Ionen Mobilität. Wenn der SOC hoch ist, werden die Zellen dagegen massiv gekühlt, um die durch den gestiegenen Innenwiderstand verursachte Wärme los zu werden.

Re: Der Battery Day

Helfried
read
Eigentlich sinkt der Innenwiderstand doch mit der Wärme stark!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag