Der Battery Day

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Der Battery Day

PV7KWp
  • Beiträge: 1485
  • Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:06
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: Panasonic hat damit nichts zu tun
Mit der Si-Pastenanode schon!
Anzeige

Re: Der Battery Day

Benutzeravatar
read
Nun, es ist wohl in der Tat so, dass der Innenwiderstand nur um ca. 10% durch ein tabless Design sinkt. Einen durchaus größeren Effekt dürfte die Verteilung der Wärme und die bessere Möglichkeit der Wärmeabfuhr in so einer Zelle haben, die Vorteile bezgl. der Produktion mal außen vor gelassen.
Bereits vor einigen Monaten hat sich jemand mit den letzten Patenten von Tesla auseinander gesetzt. Das Video in diesem Artikel finde ich sehr interessant und es klingt für mich schon nach "Durchbruch" wenn Tesla es schafft das in der Produktion umzusetzen.
https://www.tesmanian.com/blogs/tesmani ... ode-patent
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Der Battery Day

Herbs
  • Beiträge: 1411
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 453 Mal
  • Danke erhalten: 567 Mal
read
Vorab: ich verstehe nix von Batterien, somit kann ich inhaltlich auch nichts dazu sagen. Mir ist aber genauso egal welche Batterien im Auto sind, wie früher die Motorentechnik egal war, solange die Funktionen des Autos stimmen.

Allerdings wäre ich vorsichtig mein „Wissen“ auf Blogs zu basieren, deren url mit „tes“ anfängt. Die haben ja oft eher was von einem Fanzine. Außer natürlich Teslamag, wo ja der Haussegen seit dem letzten ID.4 vs MY Vergleich sowas von schief ist, dass die Kommentatoren mit offener Revolte und einer gegen website drohen 🙄
e-Golf 11/2019 bis 06/2021
ID.3 01/2021 - 05/2022
ID.4 10/22 - 10/24
ID.4 1st Max seit 03/21
ID.7 Tourer bestellt

Re: Der Battery Day

Benutzeravatar
read
Allerdings wäre ich vorsichtig mein „Wissen“ auf Blogs zu basieren, deren url mit „tes“ anfängt. Die haben ja oft eher was von einem Fanzine.
Das stimmt grundsätzlich, aber vorsichtig vor Verallgemeinerung, man kann sich trotzdem mit den dort aufgeführten Aspekten auseinandersetzen oder sie zumindest zur Kenntnis nehmen. Das Video ist IMO sehr gut und anschaulich gemacht, ist auch für Normalos gut verständlich und geht weit über das oberflächliche Blabla hinaus.
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Der Battery Day

ig787
  • Beiträge: 106
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 17:49
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Die Zellen an sich sind wohl bereits schon länger in Prototyp Wagen eingebaut:
https://cleantechnica.com/2020/09/26/te ... oad-today/
06/2018 - 08/2019 Renault Zoe Q210
seit 08/2019 Tesla Model 3 Standard-Range plus
Referral-Code für 1500 km Kostenloses Supercharging: https://ts.la/ian19331

Re: Der Battery Day

150kW
  • Beiträge: 6030
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 373 Mal
  • Danke erhalten: 834 Mal
read
Analyse von Bloch:

Re: Der Battery Day

egn
  • Beiträge: 739
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
  • Hat sich bedankt: 170 Mal
  • Danke erhalten: 319 Mal
read
Aus meiner Sicht eine relativ neutrale Erklärung und Bewertung, wenn auch mit ein paar kleinen Fehlern/Ungenauigkeiten.

Z.B. ist die maximale Packungsdichte von Zylindern unabhängig vom Durchmesser der Zylinder bei etwa 0,91. Die Wahl des größeren Zelldurchmessers erfolgte also eher aus anderen Gründen, z.B. der Produktionsvereinfachung durch Reduktion der Zellanzahl für eine bestimmte Batteriekapazität.

Re: Der Battery Day

Odanez
read
Das mit dem 0,91 stimmt nur wenn man die Zellwand nicht berücksichtigt - wichtig ist auch das Verhältnis der Zellwanddicke zur Querschnittfläche der Zelle, und das Verhältnis ist bei einer Zelle mit größeren Durchmesser bestimmt besser.
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Der Battery Day

Benutzeravatar
read
Ich mag den Bloch und finde auch das Video ok, obwohl er mehrere Aspekte gar nicht angesprochen hat: Bei der tabless Zelle ist die Wärmeverteilung viel gleichmässiger, das Temperaturmanagement also besser möglich was IMO auch zu einer deutlich verbesserten Ladeleistung führt. Das Trockenverfahren zur Beschichtung ist nicht nur weniger energieintensiv, der Platzbedarf für die Produktion ist nur ein Bruchteil gegenüber dem Naßverfahren, der Output bei gleicher Fläche um einen Faktor höher.

Mich stört etwas die permanente Frage nach einer Revolution oder die Unterstellung, dass Tesla die Dinge als neu erfunden darstellen würde. Natürlich hat Tesla nicht das 8. Weltwunder erfunden und um das zu belegen zitiert Bloch öfters Fraunhofer etc und dokumentiert damit gleichzeitig, dass es bisher keinen Hersteller gibt, der diese Verfahren in großer Serienproduktion einsetzt und genau das ist aber Teslas Ziel.

Hier liegt für mich die eigentliche kleine oder große Revolution: Dinge in der Serie neu und anders anzugehen, innovative Produktionstechnik, vertikale Integration.

Wenn die vielen kleinen, bekannten Schritte - die lt Bloch für sich genommen keine Revolution sind - gut umgesetzt werden und er dann das 1. Mal das Endprodukt im Auto testet, bin ich auf sein Urteil gespannt.
Beim 25000 $ Auto sollte man dazusagen, dass diese Angaben in US immer ohne Steuern sind. Ich sehe so einen Kompaktwagen nicht so bald kommen, aber wenn er kommt, wird er schneller und weiter fahren als alles andere in der Klasse - soviel ist mal sicher :mrgreen:
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Der Battery Day

bernd71
  • Beiträge: 2001
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 768 Mal
read
Warum macht man dann einen solchen Event draus, verschiebt ihn x-mal, macht misteriöse Ankündigungen auf Twitter, dämpft sie dann wieder?

Bist du der Meinung andere machen immer nur das Gleiche und erforschen keine anderen Wege? Oder sind das dann keine kleine und größere Revolutionen, weil die das nicht abfeiern? Oder haben wir so viele Revolutionen das wir den Normazustand gar nicht mehr sehen. Sorry, ich sehe da nur eine ganz normale Weiterentwickung wie sie x-fach passiert, ist nichts schlechtes aber mehr auch nicht.

Frühzeitige Ankündigungen gibt es meist nur wenn man auf externes Geld angewiesen ist, was grundsätzlich nichts schlimmes ist, aber beim wertvollsten Autohersteller der Welt?

Zu den anderen bahnbrechenden Ankündigungen naja, schon Model 3 sollte so einfach zu bauen zu sein wie kein anderes Auto. Ok, klappte wohl nicht, dann aber sollte das bei Model Y so sein, aber jetzt mit dem Gußteil ganz bestimmt. :roll:
Und vor dem 25.000$ Auto solten sie erstmal das 35.000$ Auto auf den Markt bringen, aber kommt bestimmt bald.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag