Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

150kW
  • Beiträge: 6030
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 373 Mal
  • Danke erhalten: 834 Mal
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Das Thema "Frontal21 zu GF4" ist offensichtlich noch nicht durch, Alex Voigt hat einige Fakten zusammengetragen und ruft dazu auf Programmbeschwerde einzulegen:
https://www.elektroauto-news.net/2021/z ... erstattung

Durchaus lesenswert auch die Kommentare zu dem Artikel.
Sorry, aber ein Format wie Frontal21 ist doch nicht dazu da absolut Objektiv beide Seiten einer Sache zu beleuchten. Frontal 21 "legt den Finger in die Wunde".
Und das der Bericht in YouTube viele negative Votes bekommt hat, war wegen den angep... Fans auch klar. Das kann wohl kaum ein Maßstab sein.
Anzeige

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Da gebe ich dir grundsätzlich recht und empfinde es auch nicht als besonders schlimm. Gegenfrage: Was wäre, wenn das ZDF über den ID.3 so etwas fabrizieren würde ?
Das ist doch Quatsch, ohne die EU/China Gesetzgebung und Förderprogramme hätte es die Fahrzeuge nicht gegeben (auch die von Tesla nicht).
Als Tesla mit dem MS losgelegte, gab's weder eine Gesetzgebung noch Förderprogramme dazu. Natürlich hätte es Teslas auch so gegeben, allerdings nicht in der Breite.
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
150kW hat geschrieben: Das ist doch Quatsch, ohne die EU/China Gesetzgebung und Förderprogramme hätte es die Fahrzeuge nicht gegeben (auch die von Tesla nicht).
Korrekt. Und ohne den Verkauf von CO2-Zertifikate gäb es weder ein Model Y noch eine GF4. Aber das wird der Fanboy NIE verstehen.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Versuchst du fehlende Argumente durch persönliche Diskreditierung zu ersetzen ?
Es sind nur Autos und Marken..... :lol:
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7749
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1496 Mal
  • Danke erhalten: 1584 Mal
read
Na dann schreib in diesem forum mal schlecht über die Marke mit den 2 Buchstaben am Ende des Alphabet's....
Dann merkst Du, dass das nicht immer alles so sehen. 😉😏
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Reason
  • Beiträge: 79
  • Registriert: Do 18. Mär 2021, 00:10
  • Hat sich bedankt: 89 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
YZ ?

Rätsel.....

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Optimus hat geschrieben: Naja, bei Tesla Grohmann haben sie sich nicht lumpen lassen und die Gehälter auf Tarifniveau oder höher angehoben.
Damit haben sie den Laden gerettet. ...
Was war denn bei Grohmann zu "retten" ?!?

Die hatten volle Auftragsbücher für verschiedenste Autobauer und die meisten dieser Verträge mussten sie nach der Tesla-Übernahme auf Tesla-Weisung stornieren und dafür Millionen an Strafzahlungen berappen ...

Der Grohmann-Kauf war ein Coup von Tesla, um den etablierten Autobauern eins auszuwischen und sich das Automations-Know-How von Grohman exclusiv zu sichern. Die "Alteingesessenen" sind so von ihrer "Auslagerungsstrategie" überzeugt gewesen, dass ihnen die Abhängigkeit gar nicht bewusst war.

Dass bei Grohmann von Tesla gut gezahlt wird - das will ich gern glauben.
Ob sich dieser Sachverhalt auf alle Arbeiter der GF4 übertragen lässt - das wage ich zu bezweifeln.
Aber Tesla darf gern (weiter) positiv überraschen.
.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Fr 2. Apr 2021, 19:20, insgesamt 3-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

150kW
  • Beiträge: 6030
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 373 Mal
  • Danke erhalten: 834 Mal
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Was wäre, wenn das ZDF über den ID.3 so etwas fabrizieren würde ?
Wäre ich nicht überrascht.
GTE_Ebi hat geschrieben: Als Tesla mit dem MS losgelegte, gab's weder eine Gesetzgebung noch Förderprogramme dazu. Natürlich hätte es Teslas auch so gegeben, allerdings nicht in der Breite.
Wenn mich nicht alles täuscht, ist das ZEV Programm in Kalifornien aus den 2000er Jahren.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
IONIQ5_Projekt45 hat geschrieben: Sorry, aber das geht gar nicht. Der Autor Alex Voigt hat kein anderes Interesse als sein Investment in sein TESLA-Aktienpaket abzusichern.
Hast Du auch etwas zu den dargestellten Fakten beizutragen?
IONIQ5_Projekt45 hat geschrieben: Für mich ist E.M. ein gefährlicher Täuscher, den wir in Deutschland mit allen rechtlichen Mitteln stoppen sollten.
Sorry, aber das geht allenfalls als persönliche Meinungsäußerung.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
150kW hat geschrieben: Das ist doch Quatsch, ohne die EU/China Gesetzgebung und Förderprogramme hätte es die Fahrzeuge nicht gegeben (auch die von Tesla nicht).
Täusche ich mich, oder wurden Tesla zuerst nur in den USA gebaut und verkauft?

Joyride hat geschrieben: ... ohne den Verkauf von CO2-Zertifikate gäb es weder ein Model Y noch eine GF4. Aber das wird der Fanboy NIE verstehen.
Dass versteht man ob man "Fanboy" ist oder nicht.
Dass Tesla die Einnahmen aus dem Verkauf von „regulatory credits“ eingeplant hat, kann man unter Umweltaspekten kritisieren, aus wirtschaftlicher Sicht wohl kaum.
Auch kein dt. Autobauer verzichtet auf staatliche Fördermaßnahmen.

Die Bundesregierung erhöhte bspw. pünktlich zum Anlauf der Massenproduktion des VW ID.3 die E-Auto-Förderung, obwohl für aktuelle E-Modelle schon Lieferfristen teils >12Monaten bestanden. Ein schwache ("anzukurbelnde") Nachfrage definiere ich anders ...

150kW hat geschrieben: Sorry, aber ein Format wie Frontal21 ist doch nicht dazu da absolut Objektiv beide Seiten einer Sache zu beleuchten. Frontal 21 "legt den Finger in die Wunde".
In welche "Wunde" ?

Dass es das vieldiskutierte Wasserproblem nicht gibt?
Dass das Arreal urprünglich schon für eine BMW-Autofabrik freigegeben /genehmigt war?
Dass der nach der BMW-Absage gepflanzte Nutzwald von Tesla mit der Verpflichtung zu Ausgleichpflanzungen abgeholzt wurde?
Oder dass Grünheide jetzt das "Problem" hat, die Infrastruktur auszubauen, Wohnungen, Schulen und Kindergärten bauen zu "müssen" - mit staatlicher Unterstützung?

Grünheide hat mit der Tesla-Ansiedlung einen seltenen Glücksfall erlebt. Dass das Glück nicht zufällt, sondern auch erarbeitet werden muss (und es dabei auch Probleme gibt) - das ist völlig unstrittig.
Dass es immer Meckerer und Ewiggestrige gibt, ebenso.

Auch dass den Tesla-Interessen nicht ungeprüft /umfassend nachgegeben werden kann.
Wird aber eben auch nicht - siehe Baumbestand bis Umsiedlung von Ameisenhaufen, ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag