Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
bm3 hat geschrieben: Das mag sein, egal ob man es nun "Proteste" wie du oder nur "Kritik" nennt. Die waren aber vom regionalen Verband des BUND nicht mehr als das Üblicheim Interesse des Umwelt-und Naturschutzes bei großen Bauvorhaben und auch berechtigt.
Du merkst sicher selber, daß du grade sehr stark die Relativierungsschiene reitest ?

Gruß SRAM
Anzeige

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Das trifft nicht zu, aber du reitest hier doch immer die "Verallgemeinerungs- und Unschärfeschiene" gegen Tesla ? Ich entschärfe hier nur deine verbalen Nebelbomben.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Naheris
read
Die Nebelbomben wirfst eher Du. SRAM hat nämlich widersprochen, dass die Kritik nur aus der AfD-Ecke käme. Daraufhin hast Du dann angefangen mit SRAM um den Bund und Semantik zu diskutieren. Jetzt stellst Du als Fakt dar, dass Du nicht verallgemeinern würdest. Nur machst Du genau das, indem Du - bewusst oder unbewusst - den Bund aus der Diskussion zu definieren und ihre Kritik kleinzuschreiben suchst. Kurz: Du wirfst hier gerade eine Nebelbombe auf die Diskussion, dass ein Nutzer die Kritik pauschal als von der AfD kommend abzuwürdigen versucht hat. Und genau das ist eben auch das wegschreiben von Kritik.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
So what, Naheris ? Es ist doch inzwischen bekannt dass ein Großteil der Proteste dort auf rechte oder rechts unterwanderte Gruppen oder auch noch auf ein paar immer noch USA-unfreundlich eingestellte Altkommunisten aus der ehemaligen DDR zurückgeht. Dort baut man ja auch auf dem ehemaligen Gebiet der DDR, sollte also auch damit noch rechnen. Das System in dem diese Leute groß wurden hat sie eben dauerhaft politisch geprägt. Und du bist ja bisher hier im Forum auch nicht gerade als ein Tesla-Befürworter bekannt geworden,du engagierst dich lieber hier,nach dem was ich bisher so von dir gelesen habe, für einen bestimmten deutschen Konzern. Da spricht ja auch nichts dagegen,das sollte man nur wissen wenn du hier postest.
Ich habe auch vor hier im Thread nicht noch mehr zu posten, das ist es mir nicht wert. SRAM hat mich mit seinen (wiedermal) nicht belegbaren,nebulösen und halbwahren Behauptungen hier dieses Mal wieder dazu animiert. Ich mag nicht wenn solche Behauptungen dann unkommentiert hier stehen bleiben.
Die Fabrik wird (zum Glück) mit Hochdruck gebaut und nach meiner Einschätzung wird es auch niemand dort, trotz der eifrigen Bemühungen, mehr schaffen ihre Inbetriebnahme noch zu blockieren. Zum Glück auch für Brandenburg mit vielen tausend neuen modernen Arbeitsplätzen und die E-Mobilität . Ein Wunsch von mir bleibt, die Autos von Tesla könnten allgemein für den Klima- und Umweltschutz etwas kleiner und auch erschwinglicher für Leute mit niedrigeren Einkommen ausfallen. Aber auch dieses Marktsegment kann durch andere Autohersteller hoffentlich bald besetzt werden
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1863 Mal
read
bm3 hat geschrieben: ... bekannt dass ein Großteil der Proteste dort auf rechte oder rechts unterwanderte Gruppen oder auch noch auf ein paar immer noch USA-unfreundlich eingestellte Altkommunisten aus der ehemaligen DDR zurückgeht.
Sowas nennt sich Framing und die Proteste gegen den Bau zu diskreditieren weil Rechte und Linke dabei sind ist absolut unterirdisch und zumal eines Mods unwürdig.

Nur weil AFDler und Ex-SED-Bonzen gerne mal eine Bratwurst essen ist damit Bratwurst nicht kein Verbrecherkram.

Und nur weil Neu-Rechte und Alt-Linke gegen die Tesla-Ansiedlung sind ist Protest dagegen nicht falsch.

Ich für meinen Teil halte die Ansiedlung für positiv - allerdings hat es schon ein Geschmäckle wenn hier dem Durchgriff eines Konzerns von allen Seiten der Weg auf eine Weise frei gemacht wird wie ich es für meine Wahrnehmung noch nie erlebt habe.
Tesla hat sich den gleichen Regeln zu unterwerfen wie jedes Unternehmen in Deutschland und wenn jede x-beliebige Umgehungsstraße erst 10 Jahre durch den Gerichtswolf gedreht werden muss dann hat sich Tesla diesem Mühsal auch zu unterwerfen.

Und dass hier alles so superflott und einfach geht ist schon .. seltsam. Ob bei der Errichtung der Mega-Fab die gleichen Korinthenk***er am WErk sein werden wie bei der Abnahme des BER und jeden Dübel überprüfen ob er nicht fälschlicherweise aus Kunststoff ist?
https://www.bz-berlin.de/berlin/der-ber ... el-problem
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Was mich bei der Sache wunder das es in Brandenburg keine einzige vom aussterben bedrohte Tierart zu geben scheint die man hätte umsiedeln müssen.... Hier in Süddeutschland muss man bei jedem grösseren Bau irgentwelche Hamster Lurche oder Rebühner umsiedeln. Von dem her war warscheinlich die Taktik von Tesla so schnell wie möglich alles platt machen die richtige.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Es mussten doch 5 Fledermäuse und einige Eidechsen umgesiedelt werden.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Dann bin ich ja beruhigt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Interessant ist auch, daß im Februar diesen Jahres Tesla dem BUND Auskünfte erteilt hat, die in folgendem Schluß des Bundes mündeten:

"Nach Erkenntnis des BUND wird es keine Verbrennungsprozesse in der Fabrik geben, abgesehen von dem Abbrennen von Aerosolen in der Lackiererei"

(siehe: https://www.bund-brandenburg.de/fileadm ... rgrund.pdf )


In den Antragsunterlagen tauchen jetzt mehr als 120 MW erdgasbetriebene Feuerungsanlagen auf:

https://www.uvp-verbund.de/documents/in ... p.%204.pdf

Seite 4/1029 und Seite 5/1029.


Gruß SRAM

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

murghchanay
  • Beiträge: 1156
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 92 Mal
  • Danke erhalten: 342 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Was mich bei der Sache wunder das es in Brandenburg keine einzige vom aussterben bedrohte Tierart zu geben scheint die man hätte umsiedeln müssen.... Hier in Süddeutschland muss man bei jedem grösseren Bau irgentwelche Hamster Lurche oder Rebühner umsiedeln. Von dem her war warscheinlich die Taktik von Tesla so schnell wie möglich alles platt machen die richtige.
Ich habe Photos mit Leuten gesehen, die Ameisen eingesammelt haben. Das ganze war doch eine junge Monokulturbaumplantage, welche Tierarten sollen denn da Lebensraum finden?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag