Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Das geht auch. Wenn das Dach erstmal abgewittert ist. Bei Industriebauten werden Dächer in der Bauphase in die Schmutzwasserkanalisation geleitet, weil diese ja nach Bauweise noch erhebliche Mengen an löslichen Substanzen wie Walzölen, Imprägniermitteln, Kleber-Emissionen, Beschichtungs-Ausdünstungen, Staub und sonstigem Dreck abgeben. Weshalb das Wasser normalerweise beprobt wird und erst nach Freigabe in den Regenwasserkanal entlassen wird. Ist normalerweise kein Ding, da sowieso eine Möglichkeit zur Umschaltung bestehen muß, damit im Brandfalle Löschwasser nicht ins Erdreich gelangt. Eben diese Umschaltung vermisse ich auch in den Antragsunterlagen von Tesla.


Gruß SRAM
Anzeige

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Odanez
read
Die Umweltsauerei der Braunkohletagebauten wird an der einen Seite bejubelt, und auf der anderen Seite wird eine Vermutung der temporären Grundwasserverseuchung einer Farbik im Aufbau der Mobilitätszukunft beschimpft ohne Ende. Man könnte mal ein bisschen weniger mit zweierlei Maß messen, wie wärs? ;)
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Ich habe schon mehrmals Projekte betreut: weder haben wir ohne Baugenehmigung gebaut, noch haben wir unsere Bauabwässer einfach in die Gegend versickern lassen.

Hier wird das geduldet. Mit Wissen von Politikern in den Verantwortlichen Positionen.

Wehe, ein Deutscher Konzern würde das machen.

Gruß SRAM

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Du schreibst, je nach Bauweise des Daches, ich behaupte mal,da wird nichts kontaminiert und das ist auch so zulässig. Und die bauen auch ganz genauso wie Andere. Die Baufirmen die solche Industriebauten im Kundenauftrag hochziehen wissen schon was sie tun und die tun dort auch nichts Anderes als bei anderen Industriebauten, beispielsweise von deinem Liebling Mercedes. Nicht überall ist gleich die Kanalisation beim Neubau schon betriebsbereit und falls wirklich etwas kontaminiert sein sollte gibt es dafür Tanks und Filter etc. Du suchst wiedermal "in den Krümmeln" um Tesla irgendwie ans Bein pissen zu können. Was ist denn die Standardeindeckung für Industriebauten ? Trapezblech ? Was soll daran denn mehr kontaminiert sein als bei anderen Dächern. Sicher gibt es auch bei jedem Altbau Ablösungen vom Dach mit der Zeit, trotzdem ist die Versickerung des Regenwassers zulässig, die beschweren sich doch dort dass zu wenig Wasser da wäre, dann ist die Versickerung vor Ort doch genau das was dort getan werden sollte und von Vorteil. Ist schon lustig wenn Leute die nicht viel mit Umweltschutz am Hut hatten und haben ihn plötzlich zweckorientiert entdecken um einer Firma Knüppel in die Beine zu werfen wo es auch nur geht. Schau lieber mal zuerst bei deinem Arbeitgeber nach ob das da besser ist und was da Alles in den Rhein oder sonstwo hin läuft.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Nach neuster Gesetzeslage muß auch das Oberflächenwasser von Straßen in Gewerbegebieten gesammelt und gereinigt / behandelt werden. Auch dies ist in Grünheide mangels Schmutzwassersammler und Kanalisationsanschluß gegenwärtig nicht möglich.

Du magst es Krümmel nennen, ich frage mich halt wieso Tesla krümmeln darf, aber andere nicht ?

Gruß SRAM

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Ich darf nichtmal mehr zuhause mein Auto waschen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Ich hoffe du wohnst in einem Haus welches gebaut werden durfte oder noch im Zelt ?
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
SRAM hat geschrieben: Nach neuster Gesetzeslage muß auch das Oberflächenwasser von Straßen in Gewerbegebieten gesammelt und gereinigt / behandelt werden. Auch dies ist in Grünheide mangels Schmutzwassersammler und Kanalisationsanschluß gegenwärtig nicht möglich.

Du magst es Krümmel nennen, ich frage mich halt wieso Tesla krümmeln darf, aber andere nicht ?

Gruß SRAM
Nach welchem Gesetz denn genau ? Ist die Baugesetzgebung nicht Ländersache ?
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Odanez hat geschrieben: Die Umweltsauerei der Braunkohletagebauten wird an der einen Seite bejubelt, und auf der anderen Seite wird eine Vermutung der temporären Grundwasserverseuchung einer Farbik im Aufbau der Mobilitätszukunft beschimpft ohne Ende. Man könnte mal ein bisschen weniger mit zweierlei Maß messen, wie wärs? ;)
Wieso nicht mal zur Abwechslung mit dem gleichen Maßstab der für alle gleich ist?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag