Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Misterdublex
  • Beiträge: 7508
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 853 Mal
  • Danke erhalten: 1578 Mal
read
Think hat geschrieben:
Es gibt auch grosse Flächen mit ökologisch noch minderwertigeren Industrieruinen.
Schau mal in das Ruhrgebiet, da gibt es massig industrielle Brachflächen, die unaufbereitet der Natur überlassen wurden, das sind alles andere als minderwertige Industrieruinen.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.
Anzeige

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Think
  • Beiträge: 662
  • Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
@mlie Und genau deshalb müsste ein Gesetz her, welches es verbietet Natur frisch zu versiegeln bevor nicht Altlasten entfernt wurden oder das Potential zur Umnutzung nicht ausgeschöpft wurde......
Es müsste einfach ungleich teurer sein die grüne Wiese dem Alt- Bestand vorzuziehen, damit sich endlich an dieser Gesinnung was ändern würde.
Renault ZOE Z.E.50 Experience seit 10.3.20
Alltagsfahrzeug im Sommer: Cityel Fact 4-Cabrio
63Km/h, 48V 100ah LifePo4
TWIKE-Aktive,15Kwh Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Misterdublex
  • Beiträge: 7508
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 853 Mal
  • Danke erhalten: 1578 Mal
read
Think hat geschrieben: @mlie Und genau deshalb müsste ein Gesetz her, welches es verbietet Natur frisch zu versiegeln bevor nicht Altlasten entfernt wurden oder das Potential zur Umnutzung nicht ausgeschöpft wurde......
Es müsste einfach ungleich teurer sein die grüne Wiese dem Alt- Bestand vorzuziehen, damit sich endlich an dieser Gesinnung was ändern würde.
Zustimmung. Nur gibt es das so nicht.

Allerdings sieht zumindest das Bundesbodenschutzgesetz vor, dass der Handlungsstörer für die Sicherung, eines von ihm beeinträchtigten Bodens aufkommen muss. Allerdings lässt eine Sicherung nicht jede Folgenutzung zu.

Denn Sicherung heißt nicht, dass danach alles so ist, wie es vor der Störung war.

Deshalb kann nicht jede Industriebrache mal einfach recycelt werden.

Der Normgeber hat da andere Vorstellungen, die eine Güterabwägung vorsehen, zwischen Gemeinwohl und zumutbaren Belastungen für den Störer.
Zuletzt geändert von Misterdublex am Sa 15. Feb 2020, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

nr.21
  • Beiträge: 1710
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 332 Mal
read
Der ökologische Wert gleichaltriger Kiefernmonokulturen ist auf jeden Fall geringer anzusetzen als derjenige aufgelassener Industrieruinen mit aufgekommener natürlicher Sukzession, hoher Strukturvielfalt und jeder Menge Brut-und Überwinterungsmöglichkeit für Fledermäuse und Insekten.
Nicht von ungefähr sind heutzutage menschengemachte Sekundärlebensräume ( Ruinen, Kiesgruben, Truppenübungsplätze etc) wertvoller als land-oder forstwirtschaftliche Monokulturen.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

drilling
read
Ich würde mich nicht wundern wenn Tesla in den nächsten Wochen auf einen Alternativstandort in Europa außerhalb Deutschlands ausweicht. GF Berlin wird es wohl nie geben, aber dafür dann GF Polen oder GF Slowakei.

In Deutschland kann man einfach keine Großfabrik innerhalb eines Jahres hochziehen wie in China, erst recht nicht wenn man der deutschen Automobilindustrie auf die Füsse tritt, das merkt Musk wohl allmählich auch.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
drilling hat geschrieben: In Deutschland kann man einfach keine Großfabrik innerhalb eines Jahres hochziehen wie in China, erst recht nicht wenn man der deutschen Automobilindustrie auf die Füsse tritt, das merkt Musk wohl allmählich auch.
Logisch ist ja auch keine Diktatur!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

drilling
read
In Deutschland dikiteren die Familien die hinter den deutschen Traditions-Großunternehmen stehen die Politik, für den Durchschnittsbürger ist das gehupft wie gesprungen.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
drilling hat geschrieben: In Deutschland dikiteren die Familien die hinter den deutschen Traditions-Großunternehmen stehen die Politik, für den Durchschnittsbürger ist das gehupft wie gesprungen.
Hab ich doch gewusst das da gleich einer damit ankommt
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

drilling
read
Ja klar, ist ja auch kein Geheimnis.

Re: Bam! :-) Tesla Baut Gigafactory "bei Berlin"

Benutzeravatar
read
Es liegt ja nicht Mal eine Baugenehmigung vor. Laut dem Artikel.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Tesla - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag