Zoe-Werk Geschichte?

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Schaumermal
  • Beiträge: 2640
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 472 Mal
  • Danke erhalten: 731 Mal
read
bm3 hat geschrieben: Ja, es wird allen solange geholfen , auf Pump, bis der Euro endgültig platt gemacht oder entwertet ist. Merkel hat sich ja jetzt wieder etwas Ungutes von Macron dazu abringen lassen.Jetzt macht auch noch die EU ordentlich Schulden für den Süden.
Wir können jetzt gerne über allgemeinpolitische Themen debattieren - ich halte es allerdings zu unzweckmäßig.
Wenn es sein muss steige ich gerne ein.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo Vision iV bzw Enyaq unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige

Re: Zoe ZE 50 ZE Services aktivieren

Schaumermal
  • Beiträge: 2640
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 472 Mal
  • Danke erhalten: 731 Mal
read
benwei hat geschrieben: Es nervt, dass mittlerweile in jedem ZOE-Thread über die drohende Renault-Pleite berichtet und diskutiert wird.
Immerhin ist das HIER der Thread für dieses Thema.
Ich halte dieses Problem aber für ein Sache mit der sich JEDER beschäftigen sollte, der es plant, ein BEV zu kaufen.
Außerdem schärft die Debatte den Sinn dafür, dass nur ein Unternehmen, dass erfolgreich und mit Gewinn verkauft gut für die Entwicklung des BEV-Marktes sein kann.
Gut gemeint (wir machen mal E-Antrieb ... ) ist nicht gut gemacht.
Dafür ist Renault ein geeignetes Beispiel.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo Vision iV bzw Enyaq unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zoe-Werk Geschichte?

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 1891
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 284 Mal
read
... irgendjemand hat dann wohl meinen Beitrag aus einem anderen Thread hierher geschoben. Also bitte keine Vorwürfe!
Hyundai IONIQ Elektro Premium seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 seit Juni 2020

bin "Heimlader" an 11 kW AC mit 9,92 kWp PV auf dem Süd-Dach

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Schaumermal
  • Beiträge: 2640
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 472 Mal
  • Danke erhalten: 731 Mal
read
DerMarodeur hat geschrieben: Ich glaube nicht, dass Frankreich Renault einfach so über die Klippe springen lässt. Immerhin ist FR mit 15% an Renault beteiligt. Und kein französischer Politiker möchte schlagartig zehntausende Arbeitslose mehr haben. Was dann passiert hat man an den Gelbwesten gesehen.
wie das mit den Klippenspringer ist hat seinerzeit Margaret Thatcher mit den britischen Bergleuten gezeigt.
Aber mit den Geldwesten könntest du trotzdem Recht haben.

Allerdings ist es schon kein gutes Zeichen für die Zukunftsfähigkeit eines Industriebetriebs wenn man sich auf die Schlagkraft irgendwelcher Asphalt-Terrorbanden verlassen muss und seit 10 Jahren kein tragfähiges unternehmerisches Konzept vorweisen kann.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo Vision iV bzw Enyaq unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Schaumermal
  • Beiträge: 2640
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 472 Mal
  • Danke erhalten: 731 Mal
read
Fährt der französische Staat jetzt Renault völlig an die Wand?
https://www.businessinsider.de/wirtscha ... imler-bmw/

Die Konzentration auf Frankreich klingt zwar gut aber macht Renault zu einem Provinzei - keine Stückzahlen, keine Wettbewerbsfähigkeit.
Der asiatische Markt ist schon verloren - wo die deutschen Konzerne richtig Gewinne machen - und durch ihr nationales Gezicke macht die französische Regierung auch noch den letzten Rest von internationaler Aufstellung zunichte.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo Vision iV bzw Enyaq unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2977
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 343 Mal
read
Ging heute durch die Tagesschau das bei den Franzosen 850000 Arbeitsplätze an der Autoindustrie hängen und sie über 5000€ Abwrackprämie und 7000€ Kaufprämie für E-Fahrzeuge nachdenken. So etwas fände ich auch lecker, mein E-Auto hat 3500€ gekostet da würde sich der Verlust doch nach zwei Jahren und 25000km in recht engen Grenzen halten.

MfG
Michael

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Schaumermal
  • Beiträge: 2640
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 472 Mal
  • Danke erhalten: 731 Mal
read
Die aktuellen Fördermaßnahmen in D dürften wohl für Renault einen ganz schweren Schlag bedeuten.

Keine Verbrennerförderung: Das bedeutet, dass mit jedem verkauften Zoe die Gefahr wächst, die 95-gramm-Grenze zu unterschreiten und für den nächsten Termin die c02-Grenze ganz tief gesetzt zu bekommen.

Weil Verbrenner nicht gefördert werden werden die nicht im ausreichenden Maße gekauft und weil keine attraktiven Modelle vorhanden sind geht es im Marktanteil noch weiter zurück.

Gewinne in China können es nicht ausgleichen da China geräumt wurde.

Ich glaube, dass die 5 Milliarden der französischen Regierung jetzt schon verloren sind.

Ich habe mir die Zoe-Verkäufe für Mai in Nor/NL/ESP schon mal angesehen. Es ist wie es immer nach Januar war: Ziemlich dürftig und es spricht nichts dafür, dass es sich ändern könnte. Es darf sich vor allem nichts ändern!
(Marktanteil Zoe (von insgesamt verkaufte BEV): NOR 4% (3484), NL 3,1 %(1386) ´, ESP 11% (378))

Bevor jetzt das Corona-Argument kommt: Davon waren alle Hersteller betroffen und nach den Umsatzeinbrüchen für den Zoe in 2/3/4 müssten reichlich Lagerfahrzeuge rumstehen. Werden sie wohl immer noch.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo Vision iV bzw Enyaq unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zoe-Werk Geschichte?

yoyo
  • Beiträge: 532
  • Registriert: Mi 24. Jun 2015, 13:42
  • Hat sich bedankt: 175 Mal
  • Danke erhalten: 67 Mal
read
Nachdem hier so viele Cassandra-Rufe zu hören/lesen waren, könnten wir gerne mal wieder in die Realität zurückkommen. Das Zoe-Werk produziert weiter fleißig, die Verklaufszahlen gehen wieder nach oben und für eine Leiche hat die Zoe ganz schön rosige Bäckchen. Euch allen einen schönen Tag.
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Harrona
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Es sah im Mai tatsächlich sehr schlecht aus für Renault.

Ich sehe jedoch auch einen deutlichen Hoffnungsschimmer und zwar nicht, weil ich eine rosarote Brille Aufhabe, sondern weil ich einige Hinweise heute durch Zufall erhalten habe.

Ich hole meine Zoe auf meinen Wunsch(wg MwSt) erst im Juli ab und habe meinen Händler daher heute wegen Termin gesprochen.

Als Randbemerkung sagte er mir, dass er nun cirka 60 Briefe/Rechnungen fertig machen muss, da so viele Zoe Auslieferungen anstehen.

Hof komplett voll.

Kleiner Händler in Süddeutschland.

Nebenbei steht der neue CAPTUR heute als Vorführwagen vor meiner Tür. Der Nachbar interessiert sich scheinbar dafür.

Sieht echt gut aus, wenn auch der falsche Antrieb drin steckt.

Naja und dann fällt mir noch das hier in die Hände:

https://www.autohaus.de/nachrichten/pkw ... 35936.html

Es gibt aktuell also gefühlt und belegbar gute Nachrichten für Renault und der Clio kommt ja bekanntlich aus dem Zoe Werk.

Re: Zoe-Werk Geschichte?

USER_AVATAR
read
Mit der neuen Förderung kann man jedes Elektroauto verkaufen. Renault baut ja auch deutlich schönere Autos, leider sind viel zu wenige davon BEVs.
Mir fehlt bei Renault einfach ein langfristiger Plan. Zoe ist toll, aber ein Auto reicht nicht.

Renault und in ein paar Jahren auch die gesammte Gruppe hat einen neuen Chef:
https://www.kleinezeitung.at/auto/58313 ... -der-Krise
Vorstandsvorsitzender von Seat
Zuletzt geändert von SimonTobias am Di 30. Jun 2020, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Renault- modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag