Vision EQXX

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Vision EQXX

Rockhopper
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 11:10
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Endlich nimmt sich ein Hersteller dem Thema Effizienz an, <10kWh/100km bei Autobahngeschwindigkeit. Und das von einem Hersteller, bei dem mich vor allem die V8 Biturbos mit Klappenauspuff nerven. Wenn der so ähnlich wie auf den Teaserbildern kommt wird das mein erster Daimler und den i3 ablösen.
Anzeige

Re: Vision EQXX

USER_AVATAR
read
Ist das nicht nur ne Studie (wegen Vision im Namen)? Ich bin etwas verwirrt. So richtig klar sagen sie das nicht.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Vision EQXX

USER_AVATAR
read
Habe ich was verpasst? Aber <10kWh/100km halte ich bei Autobahntempo für praktisch unmöglich. Zumindest in einem praxistauglichen Fahrzeug, welches auch die Chance auf die Serie hat. Also nicht so etwas wie der VW XL1.
Mit dem EQS hat Mercedes aus meiner Sicht schon einen brutal guten Kompromiss hinbekommen.

Re: Vision EQXX

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Vision EQXX

fabian_crl
  • Beiträge: 163
  • Registriert: So 26. Apr 2020, 12:58
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
umberto hat geschrieben: Ist das nicht nur ne Studie (wegen Vision im Namen)? Ich bin etwas verwirrt. So richtig klar sagen sie das nicht.
Ist definitiv nur eine Studie. Nicht mal ein „Concept“, sondern eben „Vision“, zusätzlich lässt das XX im Namen darauf schließen, dass kein direktes Serienmodell davon geplant ist.

Kann natürlich trotzdem sinnvoll sein, so etwas zu entwickeln, indirekt werden sicher einige Aspekte später auch in ihren Weg in Serienautos finden, Mercedes-Benz nimmt das Thema ernst, was man am EQS sehr gut erkennen kann.

Re: Vision EQXX

Rockhopper
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 11:10
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Der EQS ist ganz okay, aber ein Riesen Schiff mit 5,21m und 2,5t Gewicht. Daher soll Mercedes so einen Ansatz bitte unbedingt weiterverfolgen: Abmessungen wie ein Tesla Model 3, 220kW Heckantrieb, Gewicht 1,5t, Vmax 180km/h, Optimiert für geringen Autobahnverbrauch. 1000km Reichweite braucht keiner, die Reichweite vom EQS reicht völlig.

Re: Vision EQXX

USER_AVATAR
read
Wozu braucht man 220kW und 180km/h ? Sind wir immer nicht nicht schnell genug darin unsere Lebensgrundlagen zu zerstören?
Als Jugendlicher war ich unheimlich heiß darauf mein erstes Auto mit 100PS zu bekommen, dann immer mehr. Heute war ich froh, das Daimler mir den C180TD noch mit 122PS verkauft hat und mein Expert hat sogar 100kW. Dabei fahren alle E-Autos die ich habe maximal 130km/h und doie 60PS der Kangoo reichen immer aus.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 123000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95000km, E-UP seit 2020, 14000km, C180TD seit 2019 36000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 15000km

Re: Vision EQXX

Rockhopper
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 11:10
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Wozu braucht man 220kW und 180km/h ?
220kW damit man eine hohe Rekuperationsleistung hat und man fast nie die mechanisch Bremsen braucht. 100kW mehr kosten kaum etwas und hat auch sonst keine Nachteile. Bei der Höchstgeschwindigkeit gebe ich Dir recht, bis dahin haben wir ein Tempolimit.

Re: Vision EQXX

USER_AVATAR
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Wozu braucht man 220kW und 180km/h ? Sind wir immer nicht nicht schnell genug darin unsere Lebensgrundlagen zu zerstören?
Als Jugendlicher war ich unheimlich heiß darauf mein erstes Auto mit 100PS zu bekommen, ...
Du musst weg kommen von deiner Jugend, denn das was damals galt, gilt so gut wie nicht mehr. Mehr Leistung kostet kaum mehr Ressourcen. Selbst beim Verbrenner sind wir da schon länger fast weg, bei der E-Mobilität erst recht. Ich hatte den C250 Diesel, gleicher Motor. Der braucht auch nicht mehr.

Aber es bleibt: Wer soll einen Mercedes wie den EQS für 100.000€+ kaufen, wenn so ein Auto keine gute Reichweite und wenig Leistung bietet?
Mercedes = billige Mobilität ... nein, war es noch nie. Und extreme Sparfahrzeuge? Die sind doch ausnahmslos gescheitert.

Re: Vision EQXX

USER_AVATAR
read
Mercedes stellte nun das Konzeptfahrzeug EQXX der Öffentlichkeit vor und ich muss sagen, dass es mich beeindruckt. Klar ist abzuwarten was die Serienumsetzung davon erreicht aber so oder so scheinen sie hier an den richtigen Stellen anzusetzen, was Effizienz betrifft.

Es wurde in der Päsentation erwähnt, dass der Gesamtantriebsstrang einen Wirkungsgrad von 95% erreicht, was 20% mehr wären, als man aktuell erreicht.

Auch wenn das Fahrzeug für größere Dinge unpraktisch erscheint, lässt sich die Technologie auch in andern Karosserieformen einsetzen und damit Energie sparen, bzw. Reichweiten erhöhen, ohne dass die Akkus immer größer würden.

Auch von der Designsprache spricht mich das Auto sehr an, wie auch der XL1 von VW, jedoch würde der EQXX den cW-Wert nochmals unterbieten mit 0,17. Der Vorderwagen ähnelt dem Taycan, jedoch macht die Aerodynamik vor Marken keine Halt und die Grundsätze sind die gleichen, was auch das ähnliche Design erklärt.

Was ich jedoch nicht wiederfand, ist ein Zeitraum, in dem das gezeigte Konzept in eine Serie überführt werden soll.

Präsentation (13min.)


Bild

Bild

Quelle: https://insideevs.com/news/558394/merce ... -solar-ev/
Der Widerwille jemanden zuzuhören, berut auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Mercedes-Benz - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag