factory 56: "gigafactory" german style

Re: factory 56: "gigafactory" german style

Skunkara
  • Beiträge: 185
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 20:52
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln bei deinen Empfehlungen. Du willst Aktien auf Kredit kaufen, um Dividenden abzuschöpfen?
Anzeige

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
read
Dann schüttel Mal schön.

Das Ganze hat auch den Hintergrund, daß ich bei einer absehbaren Hyperinflation lieber auf einem Berg Schulden und Aktien sitze, als auf einem Bankguthaben.

Aber hinterher schreien dann alle wieder "Lastenausgleich".

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7423
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 913 Mal
read
Wenn dann nur nicht die Aktien schneller fallen als die Kredite an Verbindlichkeit verlieren.. kann gut gehen muss es aber nicht.
Natürlich macht es Sinn sich Werte zu schaffen, die einem in einer möglichen Finanzkrise dienlich sind. Auf Kredit eine Wohnung/Haus kaufen statt Miete wäre so ein Beispiel. Irgendwo aber Geld anlegen geht meist dann Schief, wenn man nur seine Expertise aus dem Internet hat. Niemand will einem etwas schenken, und so helfen alle Informationen von den sogenannten Experten in den meisten Fällen nur den Experten selber und man wird sehr schnell zum Ausgebeuteten.

Die Frage der Kredite unabhängig davon, dass sich im Zeiten einer niedrig Zins Politik der Kredit rechnet, wäre die Überschuldung. Weil solange der Kredit durch Aktiva gedeckt ist, wäre man doof dieses Geld nicht arbeiten zu lassen. Bei Mercedes allerdings sehe ich hier kein Problem dass die Werte (Fabriken, Materialien, KnowHow, Büros...) mehr als den Wert der Verbindlichkeiten entspricht und man daher sicher nicht von Überschuldung sprechen kann. Soweit gehe ich ja mit der Meinung von SRAM mit, wenn der Wert gedeckt ist, ist ein Kredit sehr Sinnvoll um schneller am Markt reagieren zu können.

Den Vergleich mit dem Aktienkauf auf Kredit allerdings sehe ich sehr kritisch, weil da die Verbindlichkeiten schnell höher werden können als die Werte der gekauften Aktien und man dann recht schnell überschuldet ist Da wäre der Erwerb der eigenen Immobilie auf Kredit insoweit viel sicherer weil man diesen Wert sehr gut in der Hand hat. (Renovierungen wenn nötig und nicht aufschieben, Beobachtung der Umgebung samt Infrastruktur..) Wenn man selber das Objekt nicht bewohnt kann das auch sehr schnell kippen.

Das es bei jüngeren Unternehmen eine Phase des Durchhängens geben muss ist aber auch klar, da steigt der Wert der Aktiver oft nicht genauso schnell wie die Kredite. Das aber liegt in der Natur der Sache und nennt sich Unternehmerisches Risiko.

Man kann sicher bei Tesla diskutieren, ob der Namen inszwischen so viel wert ist, wie die Verbindlichkeiten. Bei Mercedes aber mache ich mir wenig sorgen. Und die Reine Zahl und Höhe der Kredite sagt halt wenig aus über den Zustand einer Firma wenn man den Wert nicht dagegen hält.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
read
Skunkara hat geschrieben: Da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln bei deinen Empfehlungen. Du willst Aktien auf Kredit kaufen, um Dividenden abzuschöpfen?
Wenn man genug ander Assets hat kann man das schon machen. Gutes Video zum Thema
https://www.youtube.com/watch?v=WEbogwpK4sY&t=54s
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
read
Der CEO von NVIDIA himself macht einen Werbespot für die neue S-Klasse:



Da kann man einiges für die Elektroversion erwarten....

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: factory 56: "gigafactory" german style

Skunkara
  • Beiträge: 185
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 20:52
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Eine richtig hässliche Karre vollgepackt mit Technik die sehr anfällig ist oder nicht richtig funktioniert für einen utopischen Preis. Wundere mich wer das kaufen wird.

Re: factory 56: "gigafactory" german style

Knobiwan
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Sa 5. Sep 2020, 09:40
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Skunkara, ist das mit Daimler etwas persönliches? :) Mir gefällt die neue S-Klasse! Kaufen würde ich sie mir aber trotzdem nicht, weil schlichtweg zu groß und zu teuer. Abnehmer wird sie aber genug finden.

Re: factory 56: "gigafactory" german style

Skunkara
  • Beiträge: 185
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 20:52
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Ja finde Benz gegenüber BMW und Audi schon immer nicht gut.

Re: factory 56: "gigafactory" german style

Knobiwan
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Sa 5. Sep 2020, 09:40
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Dann ist gut, dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt.

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
read
Ein makabrer Fred.....noch makabrer diese Aussage
Die S(E) Klasse kommt ein Jahr später von denselben teclines.

Ich finde das gut: so wird der Kunde gleich ein vollständig ausgereiftes Produkt erhalten.
Das Produkt ist mehr als reif, es ist bei der Vorstellung bereits überflüssig. Wenn ich nicht in der Gegend wohnen würde und soviel Jobs dran hingen, könnt man drüber lachen, so ist es einfach nur traurig.
Vollständiges Managementversagen, nix gelernt in den fetten Jahren, nix auf die Kante gelegt, keine wettbewerbsfähigen BEV Produkte im Portfolio die den Laden retten könnten, Daimler ist das unumstrittene elektrotechnische Schlusslicht der deutschen Hersteller - der Wasserstoff hat zu lange die Sinne benebelt.
Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

Mein Tesla Referral Link
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Mercedes-Benz - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag