factory 56: "gigafactory" german style

Re: factory 56: "gigafactory" german style

Jupp78
  • Beiträge: 611
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Was würde denn eine vollelektrische S-Klasse mit 100kWh kosten?
Das werden wir nächstes Jahr erleben, mit dem elektrischen S-Klasse Pondon EQS. Soll wohl mit 110kWh und einer Ladeleistung von 350kW daher kommen.
Und klar, der wird teurer werden als das Model S, der wird aber alles, wirklich alles besser können. Eher vergleichbar wird das Model S mit dem in 2022 angekündigten EQE (dann auch mit 100kWh). Aber selbst der wird das meiste wohl besser drauf haben, zu einem durchaus vergleichbaren Preis.
Anzeige

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
read
Die Akkufabrik in Jawor ist fertig und fährt grade die Produktion hoch:

Bild

https://mercedes-benz-jawor.com.pl/en/

Kurze Übersicht Akkufertigung Daimler (Stand Januar 2019. Einige sind schon fertig und produzieren)

Globaler Batterie-Produktionsverbund

Daimler investiert mehr als eine Milliarde Euro in einen globalen Batterie-Produktionsverbund innerhalb des weltweiten Produktionsnetzwerks von Mercedes-Benz Cars. Aktuell besteht der Batterie-Produktionsverbund aus acht Fabriken an sechs Standorten auf drei Kontinenten:

In Kamenz läuft die Batterieproduktion bereits seit 2012. Zudem entsteht derzeit eine zweite Batteriefabrik am Standort. Die Serienproduktion startet im Frühjahr 2019.

Im Mercedes-Benz Werk Untertürkheim ist in den Werkteilen Brühl und Hedelfingen jeweils eine Batteriefabrik geplant.

Daimler und BAIC bauen aktuell gemeinsam eine lokale Batterieproduktion am bestehenden Standort im Yizhuang Industrial Park in Peking (China).

In der Nähe des bestehenden Mercedes-Benz Werks in Tuscaloosa (USA) wurde mit dem Bau einer Batteriefabrik begonnen.

Gemeinsam mit dem lokalen Partner Thonburi Automotive Assembly Plant (TAAP) errichtet Mercedes-Benz Cars eine Batterieproduktion in Bangkok (Thailand).

Im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen wird eine neue Batteriefabrik entstehen.

Mit Jawor wächst der globale Batterie-Produktionsverbund auf neun Fabriken an sieben Standorten auf drei Kontinenten.


Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
read
Ich hoffe nur ganz fest, daß sie in Jawor nicht auf den polnischen Strommix zurückgreifen....
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: factory 56: "gigafactory" german style

CarstenNRW
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 19:53
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Es gibt hier tatsächlich Leute die der Meinung sind, dass Tesla Daimler aufkaufen sollte, da Daimler so schlecht wirtschaftet? Tesla, welche noch nie profitabel waren? Ok, letztes Jahr konnten sie genügend CO2 Rechte verkaufen, der normale Betrieb ist trotzdem nicht profitabel...

Nur weil Tesla genügend Nerds findet, welche noch 100 Milliarden in das Unternehmen stecken, macht es diese Firma noch lange nicht würdig, sich auch noch woanders einzukaufen. Man sollte erst einmal selbst wissen wie man Geld verdient, bevor man sich an anderen vergreift

Re: factory 56: "gigafactory" german style

kirovchanin
  • Beiträge: 1034
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
  • Hat sich bedankt: 702 Mal
  • Danke erhalten: 352 Mal
read
Daimler hat über 200 Milliarden Schulden bei ca.
30 Milliarden Barmitteln und ist das am dritthöchsten verschuldete Unternehmen der welt. Und es hat einen Abgasskandal an der Backe, da sie nachweislich betrogen haben. Die neusten vergleichszahlungen in den USA allein kosten Daimler mehr als die Factory 56.

Insofern würde ich es keinem Unternehmen empfehlen, Daimler zu kaufen, weder Tesla noch anderen.
Achtung: Der Schreiber dieses Beitrags ist nicht in der Lage, logischen Argumenten zu folgen, schreibt chronisch off-topic, wird oft persönlich, ist nicht vorsichtig genug beim Verwenden von Quellen, ist übersensibel und trinkt nicht genug Kaffee.

Re: factory 56: "gigafactory" german style

Knobiwan
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Sa 5. Sep 2020, 09:40
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
kirovchanin hat geschrieben: Daimler hat über 200 Milliarden Schulden bei ca.
30 Milliarden Barmitteln und ist das am dritthöchsten verschuldete Unternehmen der welt. Und es hat einen Abgasskandal an der Backe, da sie nachweislich betrogen haben. Die neusten vergleichszahlungen in den USA allein kosten Daimler mehr als die Factory 56.

Insofern würde ich es keinem Unternehmen empfehlen, Daimler zu kaufen, weder Tesla noch anderen.
Ein wichtiger Punkt wird dabei aber weggelassen. Die "Schulden" der Daimler AG liegen zu einem großen Anteil bei der Mercedes Benz Bank (analog auch VW / BMW). Denn die großen Autohersteller haben alle angeschlossene Banken, um ihr Leasinggeschäft abzuwickeln. Dazu kommt das kapitalintensive Industriegeschäft. Es liegt also in der Natur der Sache, dass hier wehr viel Fremdkapital im Umlauf ist (anders als z.B. bei einem Techkonzern). Die reine Betrachtung der Schulden kann daher täuschen.

Erklärt z.B. hier: https://www.auto-motor-und-sport.de/ver ... welt-2019/

Re: factory 56: "gigafactory" german style

aling
  • Beiträge: 74
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 19:03
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Mercedes hat gerade eine 1 Milliarde Anleihe für 10 Jahre mit 0,75% Zinsen herausgegeben. Ist für Mercedes also relativ billig und war 4fach überzeichnet.

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
  • VR46
  • Beiträge: 463
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 14:59
  • Hat sich bedankt: 105 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
Manche hier wissen echt der wer oder was Daimler überhaupt ist. Nicht in so kleinen Dimensionen denken.

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
read
Die mit der neuen S-Klasse kommenden Assistenten sind vielfältig und primär auf Sicherheit ausgerichtet. Erstaunlich, was da alles kommt:



Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: factory 56: "gigafactory" german style

USER_AVATAR
read
aling hat geschrieben: Mercedes hat gerade eine 1 Milliarde Anleihe für 10 Jahre mit 0,75% Zinsen herausgegeben. Ist für Mercedes also relativ billig und war 4fach überzeichnet.
Wenn mein Zinsatz am Markt nur 0.75% beträgt, die Dividende aber in normalen Zeiten (ohne Corona) so zwischen 3 und 5% liegt, wäre es fahrlässig die Kreditlinie nicht auszureizen.

Andere Firmen zahlen keine Dividende, aber müssen für Anleihen 5.3% am Markt berappen. Da würd ich mir richtig Sorgen Machen.

Ich selber ziehe gegenwärtig auch was immer geht an Krediten zu 0.85% und kaufe Dividenden Aristokraten weltweit. Kann ich nur zu raten.


Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Mercedes-Benz - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag