Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

hegraefke
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Do 12. Nov 2020, 20:49
  • Wohnort: Kreis Uelzen
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Die netto Kapazität beim 64 er Kona sind 64 kwh und Brutto ca 70 kwh
Anzeige

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

Kasch
  • Beiträge: 67
  • Registriert: So 27. Jan 2019, 16:55
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Meine Autos fahre ich aus umwelttechnischen Gründen möglichst 20 Jahre. Zwischen 30 bis 80% lade ich, weil ich in 10 Jahren nicht mehr als 5% Degration haben möchte. Herr Gott, lass Hirn fallen !

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

USER_AVATAR
read
Uff, ich habe den ganzen Fred jetzt nicht durchlesen wollen, deshalb bitte nicht steinigen: Wir laden den Kona nie über 85%, reicht es, wenn ich das schriftlich bestätige oder muss ich zwingend in die Werkstatt? Da wäre für mich wieder ein 1/2 Tag futsch.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

USER_AVATAR
read
Sir Henry hat geschrieben:
Gearsen hat geschrieben: Kurze Frage an die ganzen immer auf 100% Auflader, die ja jetzt um 10% betrogen werden:
Wie oft habt ihr die Batterie leerer als auf 30% heruntergefahren, bis ihr wieder auf 100% aufgeladen habt?
Jedes Mal, alle 5 Male, ca. alle 10 Male oder womöglich nur alle 20 Male oder sogar noch gar nicht?
Zweimal pro Woche. Mindestens.
Ich fahre (einfach!) ca. 330 km auf die Arbeit und das geht bei Temperaturen über 10 °C ziemlich genau auf. Bei Regen, Frost oder starkem Gegenwind schon jetzt nicht. Bei 90 % überhaupt nicht.
Üblicherweise lade ich hier per PV voll und auf der Arbeit an der Wallbox.

Und nein, ich jammere nicht wegen der paar Euro. Auch nicht, weil meine (nicht vorhandene) Kostenlos-Kultur kaputt geht.

Ich habe mir einen Kona gekauft, weil der unter normalen Bedingungen die Strecke schafft. Abstriche bei speziellen Wetterlagen - geschenkt. Normalerweise gehts aber und das war mir für die Kaufentscheidung wichtig.

Jetzt gibts einen Pfusch, den ich nicht zu vertreten habe, der mir Geld kostet. Und das genau ärgert mich etwas.
Oha, das ist natürlich ein Profil wo die fehlenden 10% Schmerzen. Das kann ich voll verstehen.
Aber wie andere auch schreiben, wird er nach ein paar Jahren eh die 10% verlieren. Meiner wurde für 65000 km fast ausschließlich mit 50 kW DC geladen (Laternenparker) und hat jetzt einen SOH von 94,2%. Gut, dass du langsam mit PV laden kannst. Und du hast Recht. 2019 gab es kein Auto mit mehr Reichweite für den gleichen Preis. Sieh es positiv, deine Degradation wird durch Akkutausch resettet!


GTE_Ebi hat geschrieben: Uff, ich habe den ganzen Fred jetzt nicht durchlesen wollen, deshalb bitte nicht steinigen: Wir laden den Kona nie über 85%, reicht es, wenn ich das schriftlich bestätige oder muss ich zwingend in die Werkstatt? Da wäre für mich wieder ein 1/2 Tag futsch.
Du musst leider zweimal hin. Einmal für die Unterschrift und einmal ca. eine Woche Leihwagen wegen Tausch.

LG
Gearsen
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (E-ZigaRettenLeben)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

USER_AVATAR
read
Kasch hat geschrieben: Meine Autos fahre ich aus umwelttechnischen Gründen möglichst 20 Jahre. Zwischen 30 bis 80% lade ich, weil ich in 10 Jahren nicht mehr als 5% Degration haben möchte. Herr Gott, lass Hirn fallen !
Ich fahre beruflich bedingt 50.000 km im Jahr und hab noch kein Auto länger als 6 Jahre gefahren weil es dann (schon allein wegen der Reparaturen) unwirtschaftlich wurde.
Schön, dass das für Dich so gut funktioniert. Du solltest aber akzeptieren, dass das nicht notwendigerweise für alle gelten muss.
Und zu Deinem Gebet möchte ich ergänzen: "und sorge bitte dafür, dass Du auch die Richtigen triffst!"
Kona 64 kWh

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

USER_AVATAR
  • petera
  • Beiträge: 142
  • Registriert: Mo 16. Nov 2015, 08:04
  • Wohnort: Kreis Wolfenbüttel
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Heute ist es geschehen, das Auto hat mich mit rot leuchtendem Ladeport empfangen. Wollte heute weiter weg und habe daher über Nacht auf die erlaubten 90% SOC geladen. Im Auto wurde ich dann mit der Meldung "Elektrisches System prüfen" begrüßt. Bis auf P und N geht nichts mehr. Ist jetzt auf dem Weg zur Werkstatt. RIP. Vor 2 Wochen hatte ich noch mit EVnotify geschaut 100% SOH. Km-Stand ca. 63400, EZ 12/2018 64kWh
von Sangl ab 19,12,2018 in Tangerine Comet unterwegs

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

Läufer2
  • Beiträge: 47
  • Registriert: Mo 12. Aug 2019, 23:21
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
@petera mein Beileid. Hoffe Du bekommst einen EV zur Überbrückung.
Überleg Dir schon mal, was Du machst, sollten sie Dir Deinen flott machen, statt Ersatzwagen!

Zu der Diskussion auf 100% laden ja/nein.
Ja, wurde vor Langstrecken gemacht. Da ich mein Geld sauer verdienen muss und zu Hause für 25 € pro Monat laden kann.
Warum sollte ich da, unterwegs Zeit und Geld opfern, um die fehlende Kapazität, nachzuladen!?

Ich kann meine Zeit und Geld auch anders verplempern😅 Und von meiner Seite aus, darf es jeder machen, wie er es für gut hält.
Kona, Premium 64Kwh
39k und elk. System prüfen!

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

USER_AVATAR
  • petera
  • Beiträge: 142
  • Registriert: Mo 16. Nov 2015, 08:04
  • Wohnort: Kreis Wolfenbüttel
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Warum überlegen? Verstehe ich nicht. Was gibt es für eine Alternative? Wenn das Auto wieder flott gemacht wird fahre ich bis zum Akkutausch weiter. Danach mal sehen was dann die Preise für Gebrauchte hergeben.
von Sangl ab 19,12,2018 in Tangerine Comet unterwegs

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

USER_AVATAR
read
Sir Henry hat geschrieben: ...Ich fahre beruflich bedingt 50.000 km im Jahr und hab noch kein Auto länger als 6 Jahre gefahren weil es dann (schon allein wegen der Reparaturen) unwirtschaftlich wurde.
Schön, dass das für Dich so gut funktioniert. Du solltest aber akzeptieren, dass das nicht notwendigerweise für alle gelten muss.
Und zu Deinem Gebet möchte ich ergänzen: "und sorge bitte dafür, dass Du auch die Richtigen triffst!"
Gut dass auch manche Handelsvertreter, bundesweiten Servicedienstleister und Langstreckenfahrer jetzt schon vom E-Auto so überzeugt sind. Das scheint allerdings eher noch die Ausnahme zu sein.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Austausch aller Akkus bei Kona und Ioniq

USER_AVATAR
read
@bm3 ich hoffe, das ändert sich bald. Wenn die Mitmenschen sehen, dass es auch für Vielfahrer problemlos funktioniert (und ich hatte außer ein paar kleineren Unannehmlichkeiten tatsächlich in den von mir bisher elektrisch gefahrenen 85.000 km keine echten Probleme, weder in DE, noch in CH, noch in IT, noch in NL), dann nimmt das vielleicht dem einen oder anderen die Reichweitenangst.
Kona 64 kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Hyundai - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag