"Herstellereigenanteil"

"Herstellereigenanteil"

RoStKA
  • Beiträge: 2
  • Registriert: So 28. Feb 2021, 19:16
read
Liebe Elektro-Kollegen! Seit kurzem haben wir für unsere Firma drei BMW-i3 und versuchen die Förderungen zu beantragen. Hier geht es insbesondere um den "Herstellereigenanteil" von 3000.-€ . Im Leasingvertrag ist dieser nicht explizit aufgeführt, dafür jedoch eine Position "Preisnachlass", dieser ist aber wesentlich höher als 3000. Laut Beschreibung auf der BaFa-Seite muß der Eigenanteil jedoch aufgeführt sein, und laut anderen Recherche-Ergebnissen muß sogar eine Gegenüberstellung der Leasingraten einmal mit und einmal ohne diesen Anteil mit eingereicht werden, und diese müsse sich um min. 1500.-€ unterscheiden(!??). Auf der anderen Seite fragen wir uns ob der aufgeführte Preisnachlass überhaupt etwas mit dem Hersteller-Eigenanteil zu tun hat, der Mitarbeiter im Autohaus hatte nämlich sich so ausgedrückt das nach Abschluß des Geschäftes incl. Vorleistung der Leasing-Sonderzahlungen, insgesamt 9000.-€ wieder zurück erstattet würden. Pro Fahrzeug natürlich. Nun, muss man ja bei der BaFa bestätigen das man den "Herstellereigenanteil" erhalten hat. So trauen wir uns nun die Anträge nicht einzureichen weil man damit ja bestätigt, bzw. bestätigen MUß, das man diesen bereits erhalten hat, was ja eigentlich nicht der Fall ist. Wenn der Händler nun im Nachhinein sagt, die wären natürlich in diesem "Preisnachlaß" mit enthalten gewesen, hätte er uns "nur" etwas über den Tisch gezogen, aber wenn nicht, stellt sich uns die Frage wie und wo genau man diesen Herstellereigenanteil bei BMW eigentlich beantragt? So, eine Rückfrage beim Händler ergab als Antwort das die Leasingraten doch so Klein sind weil die Leasingsonderzahlungen so hoch sind, nämlich 9000 plus Steuer. Das ist "zufällig" die Summe aller Förderungen. Wie bitte? Aber diese wurden doch von uns selbst geleistet! Der Händler weicht der eigentlich Frage nun aus, und ist uns keine Hilfe, und auch so gut wie nicht zu erreichen. Für uns. War der Eigenanteil evtl. bei Euch im Kauf- oder Leasingvertrag bereits aufgeführt? Vielen herzlichen Dank für Eure Erfahrungen damit!
Anzeige

Re: "Herstellereigenanteil"

Xentres
  • Beiträge: 622
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
Das klingt für mich alles etwas seltsam.

Normalerweise versteckt sich der Herstelleranteil im Preisnachlass und man leistet als Sondervorauszahlung einen Betrag in Höhe des BAfA-Anteils.

Der Händler kann denke ich den Herstelleranteil auch als Sondervorauszahlung deklarieren - ist somit nur eine anderer Form von Rabatt, würde ich sagen.

Eine nachträglich Auszahlung des Herstelleranteils erscheint jedenfalls ungewöhnlich.

Für das BAFA wäre immer eine eindeutige Angabe (z.B. per Vermerk, dass der Herstelleranteil in Höhe der 3000 netto im Preisnachlass enthalten ist) am besten.

Wegen einer undurchsichtigen Leasingkalkulation hatte ein Arbeitskollege von mir letztes Jahr sehr viel Diskussion mit dem BAFA.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: "Herstellereigenanteil"

kr0815
  • Beiträge: 68
  • Registriert: So 8. Nov 2020, 16:33
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Der Preisnachlass ist ein Rabatt wenn Du den Wagen kaufen würdest

Monatliche Leasingkosten haben quasi nichts mit dem theoretischen Kaufpreis zu tun
(Wobei auch hier eigentlich Leasingrate= Neuwert - Restwert / Laufzeit in Monaten
Der Kaufrabatt wird hier auch unterschlagen)

Die BAFA-Förderung wird als Leasing-Sonderzahlung angerechnet

Bei Dir sind sicher als Leasing-Sonderzahlung auch nur 6000€ im Vertrag - eben der BAFA Anteil
Nur diesen bekommt Ihr erstattet - keine 9000€

Ich habe bei meinem Vertrag auch gefragt wo eigentlich jetzt der Herstelleranteil ist?

"Der ist in der hervorragenden Leasingrate schon eingerechnet"

guter Witz... - und noch besser ist das der Leasingfaktor bei einem Hybrid wesentlich schlechter als bei einem Benziner / Diesel ist

Ganz zufällig entsprechen die Leasing-Mehrkosten bei einem Hybrid mit durchschnittlichem Leasing - also z.B. 36 / 20.0000 - ungefähr der BAFA-Förderung.....

Re: "Herstellereigenanteil"

Xentres
  • Beiträge: 622
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
@kr0815

Es geht um DREI Fahrzeuge und insgesamt 9000 Euro Sondervorauszahlung, also 3x 3000 Euro für drei Fahrzeuge.

Das passt schon gut mit dem Netto Herstelleranteil zusammen.

Der BAFA-Anteil kann es ja kaum sein, denn der beträgt aktuell ja 6000 Euro pro Fahrzeug.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: "Herstellereigenanteil"

kr0815
  • Beiträge: 68
  • Registriert: So 8. Nov 2020, 16:33
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Xentres hat geschrieben: Das passt schon gut mit dem Netto Herstelleranteil zusammen.

Der BAFA-Anteil kann es ja kaum sein, denn der beträgt aktuell ja 6000 Euro pro Fahrzeug.
Das kann man so und so verstehen - aber kommt aufs Gleiche raus

Theoretisch wären es pro Fahrzeug 6000€ BAFA-Anteil - 3000€ Händleranteil
Diese 3000 tauchen letztendlich nirgends auf

Re: "Herstellereigenanteil"

USER_AVATAR
  • frankster
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Mo 18. Mai 2020, 18:32
  • Wohnort: .H.
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Bzgl. Leasing kann ich nix sagen - das ist einfach nicht meine Welt...
Aber bzgl. des "Herstelleranteils" hatte ich mir ähnliche Gedanken gemacht. Meiner Recherche nach ist der Herstelleranteil mit der Aufführung des Fahrzeugs in der BAFA-zuschussfähige/-zugelassene Liste nachgewiesen - das scheint zw. Hersteller & BAFA geklärt worden zu sein, so dass die BAFA weiss, das der Herstelleranteil inkludiert ist. Gibt auch ne Erklärung dazu inkl. Berechnung auf den BAFA-Seiten - ich meine auch ne Leasing-Beispielrechnung. ;)
Bei Daimler wird/wurde die Position in der Rechnung ausgewiesen (so wie man es sich wünscht um rechtlich sicher zu sein), bei BMW nachweislich bei 2 Fahrzeugen (Abholung Sept. 2020) nicht - und dennoch wurde der BAFA-Vetrag (je € 6.000,-) problemlos und ohne Nachfragen ausgezahlt. Vielleicht trägt das zur Beruhigung bei. :)
09/20 i3s 120Ah (Zwilling Nr. 1) :ugeek:

Re: "Herstellereigenanteil"

Argonaut
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Sa 30. Nov 2019, 21:28
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich habe einen i3 im Leasing und bei mir kam der Bafa Antrag zurück mit der Anmerkung, dass die Leasing Vergleichsrechnung fehlt. Du benötigst sowohl die Gegenüberstellung Leasing ohne und Leasing mit Herstellerrabatt mit Deinen Konditionen (Laufzeit und km). Zusätzlich wird die Aufstellung der Ausstattung rabattierten Preis benötigt. Zumindest war es bei mir so. Mein Händler war ahnungslos, hat es aber dann gemacht. Das war in 2019. Erschreckend das es immer noch so ist bei BMW. Da ist umbedingt eine Schulung und das Update der interne Prozesse nötig...

Re: "Herstellereigenanteil"

USER_AVATAR
  • frankster
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Mo 18. Mai 2020, 18:32
  • Wohnort: .H.
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
2019 galten andere Regeln als 2020, da musste man ja auch noch eine Vielzahl an Unterlagen an die BAFA schicken - heute ist es nur noch ein Dokument, insofern haben sich schon viele Dinge seitdem geändert.
Ich empfehle sich die Regeln auf der BAFA-Seite selbst anzusehen und im Zweifel Kontakt mit dem BAFA aufzunehmen. Sonst wird es nur ein Kuddelmuddel...
09/20 i3s 120Ah (Zwilling Nr. 1) :ugeek:

Re: "Herstellereigenanteil"

RoStKA
  • Beiträge: 2
  • Registriert: So 28. Feb 2021, 19:16
read
Boa-Ey, vielen Dank für Eure zahlreichen Kommentare und Gedanken dazu! Klingt als würde das noch ein sehr Zeitraubendes Abenteuer nach sich ziehen ;( Werde Euch auf dem Laufenden halten! ...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „BMW - modellübergreifend“

Gehe zu Profile