Porsche Taycan (ehemals Mission e)

Re: Porsche Mission e

menu
Rudi L
folder Fr 16. Feb 2018, 10:28
kub0815 hat geschrieben:2019/2020 wenn der Porsche Mission E rauskommt wird es von IONITY ein netzwerk von 350kw ladern geben. gepl. 400 Stationen Europaweit pro Station mind. 6 Ladepunkte. Mir war das Flächendeckend genug.
angekündigt wurde schon viel.
Anzeige

Re: Porsche Mission e

menu
punkhead
folder Fr 16. Feb 2018, 10:35
Rudi L hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:2019/2020 wenn der Porsche Mission E rauskommt wird es von IONITY ein netzwerk von 350kw ladern geben. gepl. 400 Stationen Europaweit pro Station mind. 6 Ladepunkte. Mir war das Flächendeckend genug.
angekündigt wurde schon viel.
:thumb:
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eGolfMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
    Man-i3
    Beiträge: 980
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
    Wohnort: Da wos schee is
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 16. Feb 2018, 10:39
@Punker: Deine Aufklärung hefte ich mir nicht ans Bein, musst selbst machen.
Du kassiert für den Golf alle drei Prämien? 12.000,- Euro.... so ist es heute auch Punkern möglich einen Neuwagen zu kaufen ;)

Und jetzt bitte wieder beim Thema bleiben. Der Thread zerklüftet.

Weiterer Vorteil Porsche vs. Tesla S :

Porsche hat min. 2 Gänge. ist also bei Tempi über 100 km/h dem singlespeed Tesla überlegen.
Model 3 LR RWD
i3 REx 60Ah von 04/16 - 04/19
Kona Premium von 01/19 - 04/19
Cube Reaction Hybrid Race 500

Canceled: Model3, IPace, Polestar 2

https://ts.la/manfred16247

Re: Porsche Mission e

menu
punkhead
folder Fr 16. Feb 2018, 10:42
Man-i3 hat geschrieben:@Punker: Deine Aufklärung hefte ich mir nicht ans Bein, musst selbst machen.
Du kassiert für den Golf alle drei Prämien? 12.000,- Euro.... so ist es heute auch Punkern möglich einen Neuwagen zu kaufen ;)

Und jetzt bitte wieder beim Thema bleiben. Der Thread zerklüftet.

Weiterer Vorteil Porsche vs. Tesla S :

Porsche hat min. 2 Gänge. ist also bei Tempi über 100 km/h dem singlespeed Tesla überlegen.
Schön das es gleich wieder persönlich wird und schön die Vorurteilskeule ausgepackt wird, herzlichen Gühstrumpf. Mach weiter so.

Ok, wenn du nicht im Stande bist hier deinen Standpunkt zu vertreten und zu untermauern, dein Altkölsch.

Sorry, aber du hast den Sinn eines nichtvorhandenen Getriebes nicht verstanden....
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eGolfMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Feb 2018, 11:32
@Rudi. Das sehe ich bei Weitem nicht so pessimistisch. Zum einen gibt es gleich mehrere Player, die sowas aufbauen wollen und es stehen auch schon deutlich mehr mehr als eine CCS Säule >=150kW. Sogar schon mehr als eine 350kW.
Ich bewerte auch jede Ankündigung aufs neue auf Ihre Umsetzbarkeit und Wahrscheinlichkeit und lasse mich nicht von der Vergangenheit blenden. Und derzeit nimmt die Verlässlichkeit der Versprechen bei Elon besonders was Europa angeht ab, während die anderen langsam in die Pötte kommen.
Ich glaube nicht, dass die Ankündigungen von ALLEGO, Ionity und Co. haltlos sind. Ggf. dauert es länger, aber wenn sie umsetzen was sie planen, dann sind sie in drei Jahren in einigen Gebieten TESLA sogar schon deutlich vorraus. Besonders in Osteuropa und das liegt in meinem persönlichen Fahrbereich.

Re: Porsche Mission e

menu
150kW
    Beiträge: 3989
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 274 Mal
folder Fr 16. Feb 2018, 12:23
punkhead hat geschrieben:Werkstattnetz, große Nummer. Wenn an nem Tesla was nicht passt (in der Garantiezeit), wird es UMSONT erledigt und du bekommst auch noch ein Leihfahrzeug UMSONT. Oder sie kommen und holen es ab. Hatte ich schon UMSONT erwähnt? Wo gibts den sowas heute bei Porsche oder wo plant Porsche das genauso umzusetzten?
Sicher das das Tesla auch mit dem Model 3 so beibehält? Und man liest dann doch schon des Öfteren das die Leute mi dem Tesla selber zur Werkstatt fahren und auch mal Monate auf Ersatzteile warten. Im Service Bereich liegt bei Tesla sicherlich noch einiges im Argen.
punkhead hat geschrieben:Einfach nur 800V auf die Fahne zu schreiben, damit ist es leider nicht getan. Porsche plant 100 dieser Ladesäulen dieses Jahr und es sollen noch 300 weiter die nächsten Jahre kommen, verglichen mit dem bisherigen Supercharger Netzwerk ist das ne Lachnummer.
Porsche selber plant Ladesäulen bei den Händlern. Ionity plant 100 STANDORTE dieses Jahr und bis 2020 400 STANDORTE. Das der erste Ionity Standort mit 6 350kW Säulen in Dänemark schon steht hast du mitbekommen?
punkhead hat geschrieben:Zum Thema Fahrleistungen mission e: Für das Topmodell gibt Porsche eine Zeit von 3,5 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h an.
Unter 3,5 Sekunden, um genau zu sein ;)

Rudi L hat geschrieben:Das größte Problem ist die Verweigerungshaltung unserer Hersteller mit Tesla im Bereich Ladeinfrastruktur zu kooperieren, das halte ich für dumm.
Warum sollte man einen Rückschritt auf Typ2 DC machen wenn man weiß das man eh wieder auf CCS wechseln muss wenn man höhere Leistung will?
Rudi L hat geschrieben:Bislang gibt es doch nur eine einzige High-Power Ladesäule noch dazu im Versuch.
Es sind zwei Säulen in Berlin ;)
Rudi L hat geschrieben:Wenn sie Tesla ansprechen würden glaube ich, daß die die Ladeleistung binnen weniger Monate anpassen könnten, inkl. einem funktionierenden Abrechnungsssystem. Da sind die in Tat um Jahre vorraus.
Das Abrechnungssystem ist das kleinste Problem, das geht bei CCS genauso einfach (Siehe Fastned Autocharge).
Rudi L hat geschrieben:Denn was nützt mir der schnelle Porsche wenn ich zum laden die Autobahn kilometerweit verlassen muß um in der Niederlassung das Auto zu laden?
Musst du ja nicht. Dazu sind sie Säulen bei den Händlern ja auch gar nicht gedacht. Dazu gibt es Netzwerke wie Ionity oder e.on/clever.
Zuletzt geändert von 150kW am Fr 16. Feb 2018, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Feb 2018, 12:26
Rudi L hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:2019/2020 wenn der Porsche Mission E rauskommt wird es von IONITY ein netzwerk von 350kw ladern geben. gepl. 400 Stationen Europaweit pro Station mind. 6 Ladepunkte. Mir war das Flächendeckend genug.
angekündigt wurde schon viel.
Der Mann der den IONITY ausbaut in Europa plant war früher für den Ausbau des Supercharger Netzwerks zuständig. Der sollte wissen worauf es ankommt. Ford, Mercedes, BMW und Volkswagen könnte das finanziel Leicht auch jeder für sich stemmen. Shell ist bei IONITY auch an Bord.

Die konkurenz im Energiemarkt ist erwacht und ENBW, EonClever legen auch los im aufbau von HPC Säulen. Ich denke nicht das die Ladeinfrastrucktur selber ein problem sein wird beim Mission E
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Porsche Mission e

menu
punkhead
folder Fr 16. Feb 2018, 13:26
150kW hat geschrieben:
punkhead hat geschrieben:Werkstattnetz, große Nummer. Wenn an nem Tesla was nicht passt (in der Garantiezeit), wird es UMSONT erledigt und du bekommst auch noch ein Leihfahrzeug UMSONT. Oder sie kommen und holen es ab. Hatte ich schon UMSONT erwähnt? Wo gibts den sowas heute bei Porsche oder wo plant Porsche das genauso umzusetzten?
Sicher das das Tesla auch mit dem Model 3 so beibehält? Und man liest dann doch schon des Öfteren das die Leute mi dem Tesla selber zur Werkstatt fahren und auch mal Monate auf Ersatzteile warten. Im Service Bereich liegt bei Tesla sicherlich noch einiges im Argen.
Tesla hat eine ganz andere Firmenphilosophie. Service Center sind keine Cost Center.
Aber haste recht, bisher weiß man nix näheres zum Model 3 Service. Wird sich aber über kurz oder lang rausstellen.

Ich habe noch bei keinem anderen OEM alles umsonst bekommen, selbst auf Garantie. Das Leihfahrzeug musste ich immer bezahlen.
150kW hat geschrieben:
punkhead hat geschrieben:Einfach nur 800V auf die Fahne zu schreiben, damit ist es leider nicht getan. Porsche plant 100 dieser Ladesäulen dieses Jahr und es sollen noch 300 weiter die nächsten Jahre kommen, verglichen mit dem bisherigen Supercharger Netzwerk ist das ne Lachnummer.
Porsche selber plant Ladesäulen bei den Händlern. Ionity plant 100 STANDORTE dieses Jahr und bis 2020 400 STANDORTE. Das der erste Ionity Standort mit 6 350kW Säulen in Dänemark schon steht hast du mitbekommen?
Jmd dort gewesen und mit 350kW geladen? Wenn ja, welches Fahrzeug?
Hingebaut und geschrieben ist schnell und viel. Ich bin gespannt, ob da auch 350kW rauskommen, wenn ein Fahrzeug das jemals ausreizen kann.
150kW hat geschrieben:
punkhead hat geschrieben:Zum Thema Fahrleistungen mission e: Für das Topmodell gibt Porsche eine Zeit von 3,5 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h an.
Unter 3,5 Sekunden, um genau zu sein ;)
Uuiuiuii, na jetz hauste einen raus :P
150kW hat geschrieben:
Rudi L hat geschrieben:Bislang gibt es doch nur eine einzige High-Power Ladesäule noch dazu im Versuch.
Es sind zwei Säulen in Berlin ;)
Genau 2 und genau 0 davon funktionieren.

Also bitte mich nicht falsch verstehen. Ich bin voll für eMobilität, nicht umsonst habe ich mir den eGolf bestellt. Ich könnte auch noch Jahre meinen Diesel weiterfahren.
Jede Firma hat auch ihre eigenen Ansätze, mit dem Thema umzugehen.
Für mich persönlich sind die Ankündigungen der deutschen OEMs leider etwas spät, man könnte aber auch sagen besser als nichts.
Trotzdem bin immer noch sehr begeistert von dem Tesla Gesamtkonzept. An die Ladensäule ran, anstöpseln, laden, weiterfahren. Kein Hantieren mit Ladekarten, Ladeleisung reicht auch volkommen. Du bist immer up to date mit Software. Es ist einfach sehr bequem und das ist eigentlich ein viel größerer Pluspunkt als jeglicher Schwanzvergleich in Punkto Beschleunigung, PS, oder sonstigem technischen Schnickschnack.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eGolfMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Porsche Mission e

menu
150kW
    Beiträge: 3989
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 274 Mal
folder Fr 16. Feb 2018, 14:21
Tesla hätte auch ein arges Problem wenn bei Werkstattaufenthalten nicht alles möglichst kostenfrei für den Kunden wäre. Dafür sind die Fahrzeuge statistisch gesehen viel zu häufig in der Werkstatt.

Die Behauptung das die nur 350kW draufschreiben aber in Wahrheit nichts drin ist, wird mit der Zeit immer lächerlicher. 350kW Säulen gibt es schon von X Herstellern. Glaubst du das die alle nur Typenschildchen bedruckt haben?
Ob das Fahrzeuge jetzt schon ausreizen ist doch relativ egal, es ist eben zukunftssicher. Warum sollte man jetzt alles mit 150kW Säulen zupflastern nur um in 2-3 Jahren wieder alle abzureißen.

Re: Porsche Mission e

menu
Rudi L
folder Fr 16. Feb 2018, 14:49
150kW hat geschrieben:Tesla hätte auch ein arges Problem wenn bei Werkstattaufenthalten nicht alles möglichst kostenfrei für den Kunden wäre. Dafür sind die Fahrzeuge statistisch gesehen viel zu häufig in der Werkstatt.
wo finde ich die Statistik?

Auch wenn es kostenlos ist, es kostet einen doch Zeit wenn man in die Werkstatt muß und das ist auch Geld. Bei Tesla sehe ich eher das Problem, daß die Service Center zu weit weg sind. Da geht locker ein Arbeitstag drauf wenn man was am Auto ist.

Ansonsten, ich hatte einen fehleranfälligen Model S, dafür vorher einen fehlerfreien Audi. Ich kenne Teslafahrer, die fahren einen mängelfreien Model S und sind vorher Stammgast in der Audiwerkstatt gewesen.

Ich glaube nicht, daß Tesla besonders anfälliger ist als andere Autos.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Porsche Taycan“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag