Porsche Taycan (ehemals Mission e)

Re: Porsche Mission e

menu
USER_AVATAR
folder
300 kwh akku wird wohl nicht mehr in dieser Dekade in so einen Pkw passen.

Ich wette ein We Tesla fahren dagegen, das Porsche in dieser Dekade ein Kompromisloses reisen mit 350KW Ladeleistung bieten wird

Wer gäl dagegen? *LOL*
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Anzeige

Re: Porsche Mission e

menu
USER_AVATAR
    Greenhorn
    Beiträge: 4363
    Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
    Wohnort: Geesthacht
    Danke erhalten: 19 Mal
folder
Die Werte ist langweilig, weil Du sowieso schon gewonnen hast.

Ich warte dann auf den ersten Test in der AMS wo der Super E gegen den Tesla XYZ gnadenlos verliert und es im Fazit heißt: auf Grund der ausgewogeneren Gesamteigenschaften fällt der Sieg an den Super E.
Gruß Bernd
Ab 19.06.19 Hyundai Kona EV, 18,000 km
Seit 02.15-11.19 Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: Porsche Mission e

menu
USER_AVATAR
folder
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric20
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Bleibt gesund, wir schaffen das

Re: Porsche Mission e

menu
USER_AVATAR
folder
Danke für den Link.

Kannte ich noch nicht.

Würde mir in jedem Fall besser als die B-Klasse gefallen. ;)
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Porsche Mission e

menu
soho
    Beiträge: 344
    Registriert: Do 27. Aug 2015, 14:25
folder
Den mag ich haben. :D Bezahlen kann ich ihn nicht. Selbst der Unterhalt (Versicherung) dürfte sehr viel kosten.

Re: Porsche Mission e

menu
USER_AVATAR
folder
Die hohe Spannung macht Sinn, aber die 180 Zellen mit 41Ah nicht... :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Porsche Mission e

menu
USER_AVATAR
folder
Greenhorn hat geschrieben:Die Werte ist langweilig, weil Du sowieso schon gewonnen hast.

Ich warte dann auf den ersten Test in der AMS wo der Super E gegen den Tesla XYZ gnadenlos verliert und es im Fazit heißt: auf Grund der ausgewogeneren Gesamteigenschaften fällt der Sieg an den Super E.
Außer es gibt für den künstlichen motorsound extra bounuspunkte. ;)
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
Typ2, 32A Kabel, 5m https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-241-3753

Re: Porsche Mission e

menu
Derpostler
folder
Aus dem folgenden Artikel zitiert:

http://www.elektromobilitaet-praxis.de/ ... es/527527/

"Da die meisten Porsche-Zentren an wichtigen Verkehrsknotenpunkten liegen, können wir den künftigen E-Porsche-Fahrern eine hervorragende Elektromobilitätsinfrastruktur bieten.“ sagt Porsche-Deutschlandchef Jens Puttfarcken.

Lieber Herr Puttfarcken, ich hoffe, dass Sie dies hier lesen: Bitte machen Sie nicht den Fehler und stellen Ihre Schnelllader in Ihre Autohäuser. So garantieren Sie nur den Misserfolg Ihres Mission E. Stellen Sie die Schnelllader da hin, wo sie gebraucht werden. An die Autobahn. Und zwar direkt dahin. Rastplätze und Autohöfe. Kein Porsche-Fahrer will zum Aufladen zu einem Händler fahren, auch wenn es manchmal nur 3 oder 4 Kilometer von der Autobahnausfahrt zum Autohaus sind. Das ist schon zuviel. Ihre Kunden haben keine Lust, durch die Stadt zu fahren. Sie wollen ankommen. Schauen Sie sich an, wie Tesla es macht. So müssen Sie es auch machen, auch wenn das teurer ist und mühsamer als auf dem eigenen (oder dem Händler-) Gelände.

Re: Porsche Mission e

menu
150kW
    Beiträge: 4121
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 62 Mal
    Danke erhalten: 321 Mal
folder
Zwar eine sehr alte Ausgabe (1/2015), aber interessant das Porsche offenbar schon damals am 800V Akku gearbeitet hat, wie er jetzt dem Mission E zum Einsatz kommen soll. Ebenso ist zu lesen das die ersten Elektro-Prototypen 2010 von Porsche gebaut wurden.
Das Batterie-Management-System schließlich ist eine komplette Eigenentwicklung von Porsche Engineering für Spannungslagen bis 800 Volt und kann optimal in verschiedene Antriebssysteme appliziert werden.
Porsche Engineering 2/2015 (Ab PDF Seite 12)

Re: Porsche Mission e

menu
150kW
    Beiträge: 4121
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 62 Mal
    Danke erhalten: 321 Mal
folder
Der Mission E soll weniger als ein Panamera kosten. Der kostet in Deutschland ab 90.00€:
http://www.greencarreports.com/news/110 ... mera-sedan
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Porsche Taycan“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag