Erste Erfahrungen

Re: Erste Erfahrungen

menu
Benutzeravatar
    Frog
    Beiträge: 120
    Registriert: Di 16. Jul 2019, 10:40
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 40 Mal
folder Mo 23. Sep 2019, 19:08
ToyToyToy hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 17:56
Wirklich stört mich aber, dass man das LFA nur über ein tief verschachteltes Einstellungsmenü ein- und ausschalten kann, während dem LKA eine eigene Taste spendiert wurde - zumindest habe ich bisher keine andere Möglichkeit gefunden. Ich fahre schon immer oft mit Tempomat, und mit dem ACC wahrscheinlich noch öfter. LFA funktioniert auf der Autobahn und relativ geraden Straßen auch gut, auf etwas kurvigen Land- und Ortsstraßen hingegen nervt mich das ständige Gezoppel am Lenkrad. Daher würde ich LFA schnell aus- und wieder einschalten können. LKA wird ja nur aktiv, wenn man eine Linie touchiert, daher sehe ich nicht die Notwendigkeit, es ständig aus- und einzuschalten.
Was ein Tempomat ist, weiß ich, aber was ist denn das LFA? Was ist LKA?
E-Autos sind was für Nerds - oder mindestens für Leute, die gerne ein Nerd wären! ;-)
e-soul 64kWh seit 1.9.19. Davor 18 Jahre einen Audi A2.
Anzeige

Re: Erste Erfahrungen

menu
Benutzeravatar
    Omikron81
    Beiträge: 62
    Registriert: Fr 30. Aug 2019, 07:17
    Wohnort: Mittelfranken
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Di 24. Sep 2019, 08:29
Schau in meinen letzten Beitrag hier im Thema, da hab ichs mit ausgeschrieben.
2020 e-Soul 64kWh in Schwarz/Rot

Re: Erste Erfahrungen

menu
Benutzeravatar
    mcb
    Beiträge: 294
    Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
    Wohnort: 99439
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 26. Sep 2019, 17:44
Ich habe jetzt 5500km weg und bin absolut zufrieden.
Hatte vorher den Soul EV (wie die Meisten?)
Der Regensensor lässt sich ja in 3/4? Stufen in der Empfindlichkeit einstellen und wenn er nicht so will wie ich, tippe ich ihn manuell an.
Den Knopf der Spurverlassenwarnung und das Fahrgeräusch schalte ich immer beim Start aus.
ACC und Bremslicht sehe ich so wie der TE, selbst bei leichten Bergabpassagen, wenn nur das Tempo gehalten wird, gehen die Bremslichter an, aber manuell gefahren selbst in Stufe 2 der Reku nicht! Das erklär mir mal wer.
Gerade bei den hellen LED-Rücklichter/Bremslichtern wäre hier weniger-mehr.
Das kann der dienstlich genutzte Tiguan besser.

Wenn KIA jetzt noch die Anhängerkupplung bringt....
cu Marco
ab 05/2019 64er e-Soul 8-) 8-)
2015er Kia Soul for sale (beim Händler)

Re: Erste Erfahrungen

menu
Benutzeravatar
folder Di 8. Okt 2019, 14:26
Hallo in die Runde,

wie aus meiner Signatur ersichtlich ist, fahre ich seit geraumer Zeit einen i3 und zusätzlich demnächst einen EQC. Nun habe ich aktuell die Chance gehabt, einen brandneuen E-Soul Spirit für eine Woche zu testen und wollte kurz meine Eindrücke schildern - auch da im E-Soul Forum wenig Erfahrungsberichte existieren (vermutlich dafür im Soul EV Forum, aber das habe ich mir jetzt nicht im Detail angeschaut). Vieles ist für die Profis unter Euch sicherlich nicht ganz neu.

Positiv
  • Für die Fahrzeuggröße viel Platz vorne und hinten - gefühlt deutlich mehr in Breite und Länge als im i3, der aber auch 20cm kürzer ist.
    Kleiner Kofferraum in etwa wie i3, aber gut beladbar durch kastige Form des Fahrzeugs. Nach Umlegen der Rücksitze super viel Stauvolumen - Respekt!
    Wertiger Innenraum, kein Unterschied zur Premium Marke BMW.
    Bequeme Sitze, auch auf längeren Strecken.
    Gute Ablagemöglichkeiten für allen Krimskrams, das Handy liegt klasse in der Qi-Ladeschale, alles andere findet seinen Platz. Einwandfrei.
    Sehr viel Ausstattung für die Fahrzeug- und Preisklasse (Spirit), da bleiben kaum Wünsche offen.
    Hoher Grad an Individualisierbarkeit des Infotainmentsystems. Da hat man sich wohl viele Gedanken gemacht und es zuweilen sogar etwas übertrieben.
    Klang Harman Kardon ziemlich gut, wenn auch etwas arg basslastig. Bin da schon verwöhnt und muss konstatieren, dass mich dies für die Preisklasse zufriedenstellen würde.
    Anzeige des Ladezustands nach außen durch die blaue Leuchte unter der Windschutzscheibe.
    Anzeige der Ladegeschwindigkeit im Instrumentencluster (aber nicht in der App)
    Ordentliche Ladegeschwindigkeit per CCS. 75kW habe ich hinbekommen. Bei einem McDonalds Stop per 50kW Lader fix 200km nachgeladen, reicht.
    Wählbarkeit ob Ladestecker nach Ladeende weiterhin verriegelt sein soll oder nicht - auch mitgedacht, würde dies aber nicht eingeschaltet lassen.
    Gute Höchstgeschwindigkeit >170km/h laut Tacho. Bin da mit 153km/h nicht so verwöhnt.
    UVO App mit Klimatisierungsfunktion auf das Grad genau ist ein schönes Feature.
    Diskolichter mit der Stereoanlage oder andere Moodlights sind auch nett.
Medium
  • Fahrzeugdesign - der E-Soul ist kein Beau, zeigt aber immerhin Charakter.
    Leicht erhöhte Sitzposition, ein- und aussteigen bequem, fast wie im i3.
    Nicht sehr leise innen, hörbare Abrollgeräusche.
    HUD nicht ideal, speziell bei meiner Körpergröße habe ich die Anzeige zwischen Motorhaube und Innenraum, aber besser als keins.
    7,2 AC Laden nicht wow, aber ausreichend in der Praxis.
    Scheibenwischer manchmal etwas hektisch, manchmal zu langsam und macht zudem stets nervige Geräusche beim wischen.
    Autopilot lässt das Fahrzeug auf der Straße mal mehr mal weniger hin und her pendeln. Noch gravierender: Ausfall der Erkennung ohne Ton und nur im Navi sichtbar.
    Fahrwerk recht komfortabel ausgerichtet und klebt dadurch nicht auf der Straße. Bißchen schwankig, aber noch akzeptabel.
    Wendekreis beim i3 deutlich geringer, dadurch wendiger.
Negativ
  • Bei Regen bzw. nassem Fahrzeug tröpfelt es beim Öffnen der Türen in den Innenraum.
    Einstellung Rekuperationsstufe bei jeden Start, wenn man gerne auf "3" fährt - so wie ich es im i3 gewohnt bin und sehr schätze.
    Kein One-Pedal Fahren. Drücken des linken Hebels auf Dauer wenig praktikabel. Finde den Creep Mode nicht sinnvoll und notwendig.
    Navi immer wieder mit wenig sinnvoller Routenführung. Ladestationen nicht aktuell.
    Im Regen etwas unruhiges und in Kurven wenig stabiles Fahrgefühl, ohne es beim Fahren übertrieben zu haben.
    UVO App ziemlich behäbig und Anzeige Ladedauer bis voll sehr ungenau
    Keine AHK z.B. für Fahrräder
Über das Fahrzeug lässt sich noch deutlich mehr schreiben, aber vielleicht abschließend noch ein kurzes Fazit. In Summe bin ich sehr positiv überrascht. Wenn ich heute vor der Wahl stünde, sehe ich für mich den E-Soul definitiv vor dem i3 und aufgrund der Variabilität auch vor einem ähnlich teuren Tesla Model 3. Mein Verbrauch lag zwischen 16 und 22kWh, was das Auto in Kombination mit dem fixen Lader auch langstreckentauglich macht.
i3 BEV seit 2/14. Mercedes EQC ab 02/20. PV Anlage mit 6kWp.

Re: Erste Erfahrungen

menu
ToyToyToy
    Beiträge: 487
    Registriert: Do 7. Sep 2017, 19:44
    Wohnort: Südhessen
    Hat sich bedankt: 30 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Di 8. Okt 2019, 14:53
Die Rekuperationsstufe kann für jeden Modus dauerhaft voreingestellt werden, so dass sie nicht bei jedem Start gewählt werden muss.
Prius 2 von 8/2004 bis 9/2019 - Kia Soul EV seit 11/2017 - Kia e-Soul 64 kWh seit 9/2019 - Meine aktuelle aWATTar-Statistik

Re: Erste Erfahrungen

menu
Benutzeravatar
folder Di 8. Okt 2019, 15:12
Danke für den Hinweis. Habe es gefunden und sogleich eingestellt. Besser als beim i3 ist auch die Tatsache, dass der vormalig eingestellte Fahrmodus bei der nächsten Fahrt unverändert übernommen wird. Beim i3 beginnt die Fahrt stets im Normalmodus oder wenn man es halblegal programmieren läßt stets einem der anderen Modi. Ein weiterer Pluspunkt für den Kia. Er wird mir immer sympathischer :-) .
i3 BEV seit 2/14. Mercedes EQC ab 02/20. PV Anlage mit 6kWp.

Re: Erste Erfahrungen

menu
Fluenceowner
    Beiträge: 121
    Registriert: Do 13. Mär 2014, 19:18
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Di 8. Okt 2019, 15:19
Unruhiges und wenig stabiles Fahrgefühl kommt in der Regel vom Lenkassi, der gehört einfach im Standard auf aus, leider muss man dies immer händisch tun. Ist das Teil aus, finde ich die Straßenlage excellent, leider musste ich meine sportliche Passfahrt in den Schweizer Alpen wegen Sicherheitsbedenken meiner Frau abbrechen :) Ich hatte eigentlich noch vor, dort den Sportmodus zu testen...

Wenn man die Reku auf 3 voreingestellt hat, funzt EinPedalFahren mit Ausnahme des Stillstandes, damit kann ich aber gut leben, genial ist, dass beim Abstandstempomat die Kiste bis auf Stillstand runterbremst. Dauert die Stillstandsphase dann länger, brauchs eines kleinen Tastenklicks, oder Pedalkick.
Das einzige, was besser sein könnte ist tatsächlich bis jetzt die Ladesäulensuche. Hier lob ich mir einfach die Forums EV-Charge APP. Alle wichtigen Filter sind einstellbar, das fehlt hier; wenn wenigstens die Ladeleistung eingestellt werden könnte, würde helfen. Es nutzt auf der Autobahn nix, wenn 100 AC Schnarchlader zu finden sind, isch der Schnelllader hinter einem Namen wie Fritz Müller (aka Tankstellenbetreiber) verbirgt

Re: Erste Erfahrungen

menu
Fluenceowner
    Beiträge: 121
    Registriert: Do 13. Mär 2014, 19:18
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Di 8. Okt 2019, 15:35
Carsten hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 15:12
Er wird mir immer sympathischer :-) .
Für mich ist er das genialste Auto, welches ich je gefahren bin, sogar vom Preis/Leistungsverhältnis abgesehen...darunter auch die "Mal ausprobieren" Fahrzeuge von Freunden, wie 911, MB SL oder SLC, selbst wenn man imaginär diese Fahrzeuge technisch auf UptoDate setzen würde.

Andere sehen das wohl auch so, uns fuhr hinter Zürich ein silbernes Fahrzeug eine Zeit lang hinterher, beim Abbiegen setzte er sich kurz neben uns und zeigte ein positives "Daumen hoch".
Es war ein Tesla Modell X...

Re: Erste Erfahrungen

menu
Benutzeravatar
    klapet
    Beiträge: 69
    Registriert: Do 19. Jan 2017, 16:40
    Wohnort: Bayern Nord
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 9. Okt 2019, 09:39
Carsten hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 14:26
HUD nicht ideal, speziell bei meiner Körpergröße habe ich die Anzeige zwischen Motorhaube und Innenraum, aber besser als keins.
Auch das lässt sich einstellen, sogar die Größe und Farben einiger Anzeigen lässt sich verändern. Wühle Dich mal durch das Menü!
Kia Soul Spirit -- P5 Paket -- Bild geht ab wie vom Gummiband gezogen

Re: Erste Erfahrungen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 9. Okt 2019, 12:03
Danke für den Hinweis @klapet, aber das hatte ich in der Tat ziemlich am Anfang bereits gefunden, da ich praktisch gar nichts sah und es neu eingestellt habe, soweit es geht, aber das Scheibchen ist echt nicht ideal im Vergleich zu in die Frontscheibe projizierten.
i3 BEV seit 2/14. Mercedes EQC ab 02/20. PV Anlage mit 6kWp.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Soul“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag