Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
Fu Kin Fast
folder Mo 17. Jun 2019, 10:03
k.azz` hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 20:31
Zweitwagen ist doch immer Quatsch, was soll das bedeuten? Ist das Hauptauto für den Urlaub? Geht's nach Laufleistung?
Viele außerhalb der e-Auto-Blase betrachten das urlaubstaugliche Fahrzeug als Erstauto. Die in meinem Bekanntenkreis haben alle Kinder, also ab Kompaktklasse aufwärts. Die wenigsten Leute werden sich ein zu dem größeren Erstwagen noch ein teureren, aber kleineren Zweitwagen kaufen.
Bei mir wird der Corsa-e (ist bestellt) meinen Benziner ersetzen. Einsatzgebiet 25k bis 30k km im Jahr hauptsächlich für den Arbeitsweg. Damit wird das Fahrzeug mit der höchsten Fahrleistung ersetzt und das E Auto kann dort seine Vorteile gut einbringen. Der Preisvorteil gegenüber dem Benziner steigt doch mit der jährlichen Fahrleistung.
Der ökologische Vorteil auch. Die Mehrheit der Leute fahren aber mit ihren Autos deutlich weniger (hab irgendwas von ~12k km/Jahr im Kopf).
Nicht vor 2025 hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 20:43
Rabatte wird es auf BEV auf absehbare Zeit kaum geben. Jetzt kommen die wirklich neuen für die Masse interessanten E-Mobile.
Da die Hersteller bei BEV das Minimalprinzip verfolgen kannst Du das mit den Rabatten vergessen. Es fehlt ein "Tesla" der Massen.
Dann werden es die e-Autos schwer haben, sich gegen die Verbrenner durchzusetzen. Der e-Corsa für 36TEUR spricht dann gänzlich andere Kundenkreise an als der Verbrennercorsa für 20TEUR abzüglich Rabatt - nämlich nur die paar Leute in der e-Auto-Blase, die unbedingt ein e-Auto wollen. Gerade bei solchen Mischplattformfahrzeugen wird die Mehrheit der Leute die Preise zwischen Verbrenner und Elektro vergleichen. Ich vergleiche bspw. mit einem Toyota Yaris, weil ein reiner Verbrenner mich nicht mehr anspricht. Und wenn ich sehe, dass ich für annähernd die gleiche Ausstattung wie mein vorhandener 3-jährigen Yaris mehr als doppelt soviel auf den Tisch legen muss, wäre ich bekloppt, das du machen. So werden viele außerhalb der e-Auto-Blase denken. Was bekommt man denn an Mehr für den Aufpreis? Die Qualität und der Komfort werden vergleichbar sein (z.B. die Schalldämmung wird im e-Corsa sicher nicht deutlich besser sein als im normalen Corsa). Man bekommt einen in der Wartung vielleicht etwas günstigeren Wagen mit unnötig viel Leistung, der auch beim Abrufen der vollen Leistung leise bleibt. Und - nicht zu vergessen - man darf sich als moralisch den anderen überlegen fühlen, weil man glaubt, etwas gegen den Klimawandel zu tun.

Versteht mich nicht falsch - ich will mir ein e-Auto kaufen (ein reiner Verbrenner ist für mich mittlerweile ein no-go, ein Hybrid gerade noch akzeptabel), aber ich bin nicht bereit, absurd hohe Preise zu zahlen.
e-Golf 300: seit 11/19
Anzeige

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
Helfried
folder Mo 17. Jun 2019, 10:09
Zurück zum Thema, bitte!
Diesel-Parolen gibt es schon genug in den anderen Threads.

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
Naturfreund68
folder Mo 17. Jun 2019, 10:48
Der neue Corsa, ob e oder nicht ist ein vollwertiger Erstwagen mit seinen 4m Länge. Hat seinerzeit jemand dem Golf 2 dieses Attribut abgesprochen? Ich bin als Kind mit meinen Eltern u.a. im R4, R16 und ähnlichem in der Urlaub gefahren....mit noch 2 Geschwistern. Ich hatte später als Familienvater u.a. einen Jetta 2, der war auch nicht viel größer. Der Corsa-e "beginnt" bei 29 900€, da gehen dann noch 4 380€ ab, also sind wir bei 25 520€ und nicht bei 36t€ wie Herr "Fu Man Chu" meint ...

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
Naturfreund68
folder Mo 17. Jun 2019, 10:50
Helfried hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 10:09
Zurück zum Thema, bitte!
Diesel-Parolen gibt es schon genug in den anderen Threads.
Wer hat hier eine "Diesel-Parole" verfasst???

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
marcometer
    Beiträge: 472
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 120 Mal
folder Mo 17. Jun 2019, 10:56
Der Corsa-e "beginnt" bei 29 900€, da gehen dann noch 4 380€ ab, also sind wir bei 25 520€ und nicht bei 36t€ wie Herr "Fu Man Chu" meint ...
Es stimmt zwar, was dort steht, aber das Modell für 29.900 wird wohl kaum einer kaufen.
Den 3-Phasenlader für 750€ sollte man schon mindestens nochmal drauf rechnen.
Ja, dann geht noch die Förderung ab, ~26.000€ bleiben - eigentlich immer noch mindestens 5.000€ zu viel um sich halbwegs durchsetzen zu können.

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
Naturfreund68
folder Mo 17. Jun 2019, 11:16
Wieso? Was gibt es für 21t€ für ein in der Größe, Reichweite und Ausstattung vergleichbares E-Auto? Richtig, gar keins.

Und zum 11kw Lader: Ich würde ihn nehmen als Carport Parker. Otto Normalverbraucher lädt an CCS und da kann der 3 Phasenlader verzichtbar sein. Bitte nicht mit den Ikea oder Aldiladern kommen, bei breiter Durchsetzung der E-Mobilität gibt es keine kostenfreien Lademöglichkeiten mehr...

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
marcometer
    Beiträge: 472
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 120 Mal
folder Mo 17. Jun 2019, 11:59
Ich finde den 3-Phasenlader absolut unverzichtbar.
Mit der Aussicht an den unzähligen Typ 2 Säulen im Land, die 22 kW könnten, nur maximal 7 kW ziehen zu können und so etliche Stunden dort stehen zu müssen, wirst du "Otto Normalverbraucher" niemals kriegen.
Und die 7 kW sind ja schon mit Know-How angereichert, denn zumeist bekommst du ja eher kein 32A Kabel dazu oder weißt davon was, sondern darfst da dann mit 4,X kW deinen 64er Kona Akku füllen.

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
Naturfreund68
folder Mo 17. Jun 2019, 13:34
Dann sind es in diesem Fall keine 27 ;-)

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
Fu Kin Fast
folder Mo 17. Jun 2019, 18:10
Naturfreund68 hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 11:16
Wieso? Was gibt es für 21t€ für ein in der Größe, Reichweite und Ausstattung vergleichbares E-Auto? Richtig, gar keins.
Da sind wir wieder bei der e-Auto-Blase. Nur e-Auto-Freaks wie wir ignorieren die Verbrenner - Otto Normalverbraucher ist da nicht so eindimensional. Der schaut auch über den Tellerrand.

Ja, hast Recht mit den 36kEUR - sind ja "nur" ~32kEUR. Aber selbst für einen noch unpraktischeren i3 in ähnlicher Preisregion gab es offenbar Käufer. Also werden auch Opel/Peugeot ein paar Käufer finden, die für ein gutes Gewissen sich gern für ihre Umweltsünden teuer freikaufen wollen. Früher nannte man dies Ablasshandel.
e-Golf 300: seit 11/19

Re: Opel Corsa-e - Eure Konfigurationen

menu
marcometer
    Beiträge: 472
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 120 Mal
folder Mo 17. Jun 2019, 18:18
Beim Peugeot 208 liegen ja jetzt alle Preise vor.
Wie schon vermutet gehen die Verbrenner beim halben Preis los. (etwa 15k unter dem "e")
Selbst mit gleicher Ausstattung Allure und gleich starken Motor (rund 100 kW) beträgt der Unterschied immer noch 9k.
Also ziemlich genau meine 5.000 + die Prämie.
Und diesen höchsten Motor wird da kaum einer nehmen, sonder eher den eine tieferen, wo es dann 10k sind.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Opel Corsa-e“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag