Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
Benutzeravatar
folder Fr 20. Dez 2019, 09:13
Ein persönliches Warten wäre hoffnungslos, wenn der Markt das Produkt nicht will..
Für mich steht der e-Motor im Vordergrund, habe schon in jungen Jahren versucht, dessen Laufverhalten durch einen Kreiskolbenmotor im Mazda RX7 zu emulieren...was natürlich nicht gelang. Als Energieträger steht für mich Wasserstoff an erster Stelle, falls sich dsbzgl. bis 2023 keine akzeptable Möglichkeit abzeichnet, wird es vermutlich wieder ein PHEV mit Verbrenner.
Gern würde ich beim 5er bleiben, BMW arbeitet ja beim FCEV mit Toyota zusammen...will aber zunächst ein SUV mit FC-Stack produzieren, dass brauche ich nicht.
Ich habe bislang Fahrten in PKW's von Toyota (Lexus) nicht als "downgrade" empfunden, selbstverständlich muss mir der Mirai 2 gefallen, den ersten Sichteindruck (Photos) hat er bestanden und wenn BMW die neue Monsterniere vor einen FCEV-5er-Sedan klatscht, haben sie bei mir ganz schlechte Karten.
BMW 530e PHEV seit August 2017
Anzeige

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 13704
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 1337 Mal
    Danke erhalten: 292 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 09:49
Hubermayer hat geschrieben:
Do 19. Dez 2019, 20:50
Die 9 Milliarden sind gut angelegt sonst meckern die Aldi-Kunden ! ;)
Ok, danke, ich dachte schon, Du meintest irgendwas ernst.

Aber da das ja alles Blödelei von Dir ist, muss ich natürlich herzlich lachen :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 13704
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 1337 Mal
    Danke erhalten: 292 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 09:52
Lukeshort hat geschrieben:
Do 19. Dez 2019, 21:06
Eine Wärmepumpe die bei -7°C im Dauerbetrieb mit 1 bis 2kW das schlecht isolierte Auto heizt ist schon eine tolle Sache, wo kann man die kaufen?
Ist in der Zoé ab Werk eingebaut.
Würde sich auch gut im FCEV machen, sowieso gewährleistet ein gut durchdachtes FCEV den relativ konstanten, gesunden Ladezustand der Batterie ohne schädliche Emission...ok, jetzt kommst du vermutlich wieder mit der katastrophalen Vereisung der Strassen...wie letzten Winter...
Ach so, Du argumentierst, dass es ja eh keine Minustemperaturen mehr in Deutschland geben wird. Ja dann... :lol:
btw.: hast du 'ne falsche link verwendet ?
Welchen meinst Du?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
Benutzeravatar
folder Fr 20. Dez 2019, 11:06
Alex1 hat geschrieben:
Do 19. Dez 2019, 19:57
...Wenn ich lange genug mit voll laufender Heizung stehe (so etwa 24 Stunden...), verringert sich die Reichweite um 100 %... :lol:
...deine Bemerkung bezieht sich auf meinen link für den "normalen" Fahrbetrieb. Gleichwohl ist gerade in der kalten Jahreszeit das Thema "Stau", lange Standzeiten und frieren wieder aktuell. Da ist ein BEV dem Verbrenner in einigen Punkten schon überlegen...noch besser ist nur ein FCEV...
wurde in folgendem Thread diskutiert (ohne Berücksichtigung des FCEV):
viewtopic.php?f=137&t=37798
sorry for off-topic
BMW 530e PHEV seit August 2017

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
hgerhauser
    Beiträge: 624
    Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 97 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 13:17
Wie wäre der Ladestand von 40 Millionen E-Autos mit je 100 kWh Batterie und 15 GW Verbrauch über die letzten 60 Tage verlaufen, wenn man nur Wind aus Deutschland und ein wenig Laufwasser verwendet hätte und alle anderen Ausgleichsmöglichkeiten (Biomasse, Speicherwasser, Produktionsverschiebungen bei der Industrie, Wärmespeicher, Wasserstoff, Ausgleich mit Wind im Rest Europas) komplett weggelassen hätte? Wäre das überhaupt gegangen?

Antwort: Ja, es wäre gegangen

https://www.agora-energiewende.de/servi ... 0.12.2019/

Schnitt 14,15 GW über die letzten 60 Tage aus deutschem onshore Wind. Tun wir 0,85 GW Laufwasser dazu und wir haben im Schnitt genug um 40 Millionen Elektrofahrzeuge zu versorgen. Wobei zu beachten ist, die Erzeugung ist die tatsächliche Erzeugung über die letzen 60 Tage, 40 Millionen Elektrofahrzeuge haben wir natürlich noch nicht auf den Straßen.

Wir fangen mit einem Ladestand der Elektroautos von 90% an und erreichen direkt an Tag 2 das Maximum von knapp 93%. Danach geht es runter auf 13% an Tag 45 und die ursprünglichen 90% Ladestand der Elektroautoflotte sind an Tag 60 wieder erreicht (wieder zurück auf 90%, die letzten 2 Wochen waren windig, November eher nicht so).

Insgesamt wären 21600 GWh an Elektroautostromverbrauch über die 60 Tage angefallen. Bei einer Beschränkung von (Ladestand darf nicht unter 50% fallen) hätte man etwa 1500 GWh an Langzeitspeicher gebraucht.

Wenn wir das nur durch Austausch mit norwegischem Speicherwasser machen wollen ist die leistungsbestimmende Periode die letzten 15 Tage mit außergewöhnlich viel Wind, da wären etwa 4 GW an Exportkapazität nötig gewesen (etwa die jetzige Kapazität nach Dänemark und Schweden + die in Kürze in Betrieb gehende direkte Leitung nach Norwegen, Nordlink)

(Tag 1 18.10.2019, 2. Spalte ist 1. Spalte +0,85 GW Laufwasser-15 GW Elektroautoverbrauch)
Daten 2019 Ladestand (GWh)
Tag GW GW 3600 %
1 18 4 3692 92
2 15 1 3713 93
3 5 -9 3493 87
4 6 -8 3298 82
5 5 -9 3078 77
6 6 -8 2882 72
7 9 -5 2759 69
8 17 3 2827 71
9 26 12 3112 78
10 21 7 3276 82
11 9 -5 3152 79
12 5 -9 2933 73
13 5 -9 2713 68
14 6 -8 2518 63
15 14 0 2514 63
16 21 7 2678 67
17 10 -4 2579 64
18 10 -4 2479 62
19 7 -7 2308 58
20 4 -10 2064 52
21 13 -1 2036 51
22 17 3 2105 53
23 11 -3 2029 51
24 12 -2 1978 49
25 16 2 2022 51
26 10 -4 1922 48
27 10 -4 1823 46
28 12 -2 1771 44
29 13 -1 1744 44
30 1 -13 1428 36
31 3 -11 1160 29
32 9 -5 1037 26
33 21 7 1201 30
34 9 -5 1078 27
35 2 -12 786 20
36 7 -7 614 15
37 19 5 731 18
38 32 18 1159 29
39 22 8 1348 34
40 7 -7 1176 29
41 5 -9 956 24
42 11 -3 881 22
43 8 -6 733 18
44 8 -6 586 15
45 12 -2 534 13
46 32 18 962 24
47 30 16 1343 34
48 34 20 1819 45
49 27 13 2128 53
50 19 5 2244 56
51 16 2 2288 57
52 12 -2 2237 56
53 21 7 2401 60
54 30 16 2782 70
55 31 17 3186 80
56 15 1 3206 80
57 20 6 3347 84
58 14 0 3343 84
59 18 4 3436 86
60 21 7 3600 90

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 6485
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 240 Mal
    Danke erhalten: 849 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 13:39
Und es waht wieder der Südwind... Ja, der Wind der hats in sich in Deutschland... Ihr werdet noch auf all Eurer schönen Kohle sitzen bleiben, nur noch ein viertel der maximalen Leistung laufen die Wunder Kohle Brenner...
2019-12-20_13h36_27.png
2019-12-20_13h36_27.png (12.98 KiB) 165 mal betrachtet
2019-12-20_13h37_13.png
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 100.000 km
Bild

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
hwinterb
    Beiträge: 97
    Registriert: Fr 20. Dez 2019, 08:58
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 15:18
Nun der Rentner der nicht daheim laden kann wird wohl lieber einmal die Woche 10min Wasserstoff tanken als 3x die Woche 50min bei ALDI laden.

Jedenfalls vielleicht - kommt auch auf das ALDI Angebot an :D :D

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
Hubermayer
    Beiträge: 459
    Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:53
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 15:40
Alex1 hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 09:49
Das du den Diesel und das Transportwesen nicht zusammenbringst ist mir schon klar du fährst ja auch eine Schuhschachtel.

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
Benutzeravatar
    Wiese
    Beiträge: 1869
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 84 Mal
    Danke erhalten: 420 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 17:05
hwinterb hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 15:18
Nun der Rentner der nicht daheim laden kann wird wohl lieber einmal die Woche 10min Wasserstoff tanken als 3x die Woche 50min bei ALDI laden.

Jedenfalls vielleicht - kommt auch auf das ALDI Angebot an :D :D
Rentner scheinen bei vielen eine Spezies vom andern Stern zu sein. Gelegentlich ärgert mich das!
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Wasserstoff Fahrzeuge sind auch E-Autos

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 13704
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 1337 Mal
    Danke erhalten: 292 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 17:20
Hubermayer hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 15:40
Alex1 hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 09:49
Das du den Diesel und das Transportwesen nicht zusammenbringst ist mir schon klar du fährst ja auch eine Schuhschachtel.
Komm doch mal endlich wieder raus aus Deiner Blödelecke :roll: :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Sonstige Elektrofahrzeuge“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag