Probefahrt

Re: Probefahrt

menu
hank-arus
    Beiträge: 8
    Registriert: Di 22. Okt 2019, 15:40
    Wohnort: Eggenstein-Leopoldshafen
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 16:12
Ich hatte jetzt die Probefahrt (betreutes Fahren, ein Peugeot Mitarbeiter saß hinten und erklärte alles), und ich bin froh schon Anfang Juli bestellt zu haben.

Der Innenraum kommt mir rundherum sehr wertig vor, kein Gefühl von billigem Plastik. Das Lenkrad ist genau mein Ding. Das 3D Cockpit mit allen Funktionen konnte ich wegen der knappen Zeit nicht komplett testen. Genausowenig das Ladeverhalten, da ich an dem Tag der Dritte war, war der Akku eh noch recht voll.

In Kurven kommt durch das Lenkrad und den tiefen Schwerpunkt schon ein wenig Go-Kart-Feeling auf :-)

Meine Frau wollte dann lieber in den Eco Modus schalten, Sport war ihr zu "rasant", grad bei Beschleunigung von 0 auf 100.

Da ich bei jeder Gelegenheit im Sport Modus Vollgas gegeben habe, war der Verbrauch sehr hoch, im Schnitt 21kwh, meine Frau hat den Durchschnitt dann auf gleicher Strecke von 21 auf 17 gesenkt.

Die Strecke selber war ein wenig Landstraße, 30er Zonen und Innenstadt Karlsruhe/Hagsfeld, keine Autobahn.

Die Rekuperation geht auch im hohen "B" Modus nicht bis auf Null runter, die letzten 7 km/h muss man selber bremsen.

Von dem Anfahrgeräusch hört man innen exakt garnichts, von aussen ist es eine Mischung aus unaufdringlichem hohen Surren gemischt mit schleifender Bremse. Weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll. Insgesamt ists aber nicht laut, das hatte ich viel schlimmer befürchtet.

Insgesamt war mir die Fahrt zu kurz um alles auszutesten, was ich aber testen konnte hat mich überzeugt. Alle Testwagen waren die Vorserienmodelle, ich hatte den Allure (wie ich auch bestellt habe).
Anzeige

Re: Probefahrt

menu
Helfried
folder Mo 11. Nov 2019, 16:25
hank-arus hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 16:12
meine Frau hat den Durchschnitt dann auf gleicher Strecke von 21 auf 17 gesenkt.
Also etwa 14 kWh/100 km Stadtverbrauch bei vernünftiger Fahrweise, ohne Heizung gerechnet?
Hmm, nicht ganz wenig, aber noch halbwegs ok.

Re: Probefahrt

menu
Benutzeravatar
    O_Bernhardt
    Beiträge: 95
    Registriert: Di 18. Jun 2019, 08:25
    Wohnort: Erkelenz
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 17:00
hank-arus hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 16:12
Ich hatte jetzt die Probefahrt (betreutes Fahren, ein Peugeot Mitarbeiter saß hinten und erklärte alles), und ich bin froh schon Anfang Juli bestellt zu haben.
Danke für den vielversprechenden Bericht!
Ich bin momentan etwas deprimiert, obwohl ich mich auch gerne auf das Auto und die Probefahrt freuen würde. :-(

Vom BAFA-Antrag habe ich seit fast 10 Wochen nichts gehört. Die Bestätigung der Förderung hätte ich gerne, bevor ich die Probefahrt anfrage. (von selbst kommt da vom Autohaus anscheinend keiner auf mich zu, auch habe ich keine Einladung für die offizielle Vorstellung am 23.11. ehalten)

Dann habe ich (fast schon 'leider' ) die vertraglich verbriefte Möglichkeit zum Rücktritt innerhalb von 7 Tagen nach der Probefahrt. Wegen der Erhöhung der Förderprämie möchte meine Frau am liebsten, dass ich zurücktrete und beim nächsten Anlauf die 2000 EUR noch mitnehme, zumal schon ärgerlich ist, dass ich keinerlei Rabatt erhalten habe. Das "Modell aus Zwickau" macht mich außerdem auch an, zumal mir die neue Einstellung zur Transparenz und quasi-CO2-Neutralität von VW gefällt.

Ich hoffe, dass diese Woche erfreuliche Post vom Amt kommt und ich problemlos den Termin zur Probefahrt erhalte. Die wird uns dann sicher auch umhauen - und alles wird gut :-) positiv denken!! :D

@hank-arus wie sieht's denn bei dir mit der BAFA aus?

VG
Bernie
*** Peugeot e-208 GT-line bestellt am 2.7.19 ***

Re: Probefahrt

menu
gohz
    Beiträge: 297
    Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 18:23
Mit der BAFA gingt das damals (Nov 2016) beim Antrag für meinen Plugin-Hybriden ganz schnell. Die Bestätigung war schon nach einer Woche per Post da. Die richtige Zusage kommt allerdings erst, wenn das Auto zugelassen ist und Du auch die Rechnung hochgeladen hast. Das dauert dann erheblich länger, weil die dann auch mehr prüfen.

Bist Du sicher, dass Du den Antrag inkl. aller notwendigen eingescannter Unterlagen mit dem Vertrag und ausgewiesenem Herstelleranteil richtig hochgeladen hast? Wenn ja, bekommst Du eine E-Mail wie folgt:
Betreff: Bestätigung über den Eingang Ihres Antrags für die Förderung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen (Umweltbonus)
Von: Elektromobilität BAFA <elektromobilitaet@bafa.bund.de>
....
Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller,

Ihr elektronischer Antrag für die Förderung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen (Umweltbonus) wurde von uns entgegengenommen.

Der Vorgang ist unter der Internet-ID xyz erfasst und als PDF-Dokument gespeichert.

Sie können das PDF-Dokument für Ihre eigenen Unterlagen ausdrucken, eine schriftliche Einsendung der Unterlagen an das BAFA ist nicht notwendig.

Eine Bestätigung im PDF-Format können Sie hier herunterladen:
..Link auf die PDF..
Solltest Du diese Mail nicht bekommen haben, ist der Antrag nicht richtig eingegangen. Dann probiert es noch einmal.

Ich frage mich immer wie Leute ohne Scanner und Programmen mit Konvertierung nach PDF das machen, zumal ich die Antragstellung selbst auch als Informatiker nicht besonders intuitiv empfand.

Das Du keinen Rabatt bekommen hast, würde ich auch als ärgerlich ansehen. Allerdings hast Du dann Deinen früher als andere. Ab wann die neue Förderung gilt, ist derzeit noch vollkommen unklar. Die jetzige Förderung läuft noch bis Ende 2020. Es kann also durchaus sein, dass die neue Förderung erst ab dem 1.1.2021 beginnt. Ich hoffe natürlich früher.

Re: Probefahrt

menu
Nohgosol
    Beiträge: 30
    Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:27
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 21:34
Ich schalte mich mal hier mit ein, da ich mit der BAFA noch nicht wirklich durchsteige.
Ich habe meinen am 16.10. bestellt. "Muss" ich jetzt schon den Antrag einreichen oder sollte ich damit noch warten, bis ich das Auto abholen kann (mit dem Wissen, dass es dann einfach etwas dauert, bis ich dann die Förderung erhalte) oder sollte ich das jetzt schon in die Wege leiten?

Ich habe hier bisher nur die "Verbindliche Bestellung" liegen. Vielleicht kann mir jemand da weiterhelfen :-)

Welche Netto-Summe soll ich hier jetzt eintragen?

Fahrzeugpreis mit Serienausstattung: 28.823,54 EUR (netto)
Optionen
Met. Artense Silber 436,97 (netto)
Sitzheizung 243,69 (netto)
3D Navigation 621,84 (netto)
Überführungskosten 831,93 (netto)

Nachlass auf Fahrzeuge und Optionen ab Werk: 2386,55 (netto)
Gesamtpreis (netto inkl. Optionen) 28.571,43

Brutto: 34.000

Himmel - da soll einer durchsteigen (zumindest ich nicht im Moment)

Edit: Die "Angabe" müsste nach meinem Verständnis dann 28.823,54 (netto - Basismodell) "Minus" 2.000 (Eigenanteil netto Händler) sein - also 26.823,54 EUR, oder?

Edit 2:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil *Hand an den Kopf schlägt*
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... pJWc70S-7e

Hier ist es dann noch mal genau aufgelistet: Nettopreis ohne Optionen und auch die "Verbindliche Bestellung" zählt als Dokument. Kann also jetzt morgen den ganzen Papierkram fertig machen und hochladen. Mal schauen, ob es klappt.

Ich hatte meinen Händler mal angeschrieben bezüglich der höheren Förderung - aber aktuell habe ich das Nachsehen - irgendwie ist der Händler was das ganze "e 208 Thema angeht" extrem zurückhaltend. Ich habe heute auf der Webseite gesehen, dass dort die ersten Verbrenner stehen (insgeheim habe ich gehofft, dass er sich mal meldet und sagt "Hey - magst mal vorbeischauen und reinsetzen so vom Feeling und so?"....) - bisher leider nichts....

Hat euch eigentlich euer Händler schon auf die ggf. zusätzlichen "kostenpflichten" Services angesprochen (z.B. Move Service?)
Peugeot e 208 GT Line - Artense Silber - Bestellt 16.10.2019

Re: Probefahrt

menu
Benutzeravatar
    O_Bernhardt
    Beiträge: 95
    Registriert: Di 18. Jun 2019, 08:25
    Wohnort: Erkelenz
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 22:34
Nohgosol hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 21:34
Ich schalte mich mal hier mit ein, da ich mit der BAFA noch nicht wirklich durchsteige.
Ich habe meinen am 16.10. bestellt. "Muss" ich jetzt schon den Antrag einreichen oder sollte ich damit noch warten, bis ich das Auto abholen kann (mit dem Wissen, dass es dann einfach etwas dauert, bis ich dann die Förderung erhalte) oder sollte ich das jetzt schon in die Wege leiten?
Ich habe hier bisher nur die "Verbindliche Bestellung" liegen. Vielleicht kann mir jemand da weiterhelfen :-)
Generell natürlich OT hier, aber der große Thread "Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa" hatte mir ganz gut geholfen. Dort werden auch viele Fallstricke aufgezeigt.
viewtopic.php?f=68&t=17680

Wenn du noch ein paar Tage wartest, kann ich dir vielleicht sagen, ob und wie mein Antrag durchgegangen ist.
Die 2380 EUR Herstelleranteil an Umweltpämie sollten auch so in der verb. Bestellung bezeichnet werden. Andere sagen wiederum, das sei egal...
Dann soll die Modellbezeichnung möglichst exakt mit der aus der Liste der förderfähigen Modelle übereinstimmen. Im o.g. Thread gibt's Beispiele von Ablehnungen, weil das nicht gegeben war. Steht bei dir in der Bestellung auch "Neuer e-208 GT-Line Elektromotor 136"? So steht er natürlich nicht in der BAFA-Liste (da steht "e-208 Allure inkl. GT-Line-Paket"). Habe ich vom Händler handschriftlich ergänzen lassen, weil man es angeblich im System nicht ändern kann.

Fühle mich irgendwie auch allein gelassen, wenn man liest, dass erfahrene BMW und Hyundai-Händler (Sangl....) das problem- und kostenlos für einen erledigen.
*** Peugeot e-208 GT-line bestellt am 2.7.19 ***

Re: Probefahrt

menu
Benutzeravatar
    O_Bernhardt
    Beiträge: 95
    Registriert: Di 18. Jun 2019, 08:25
    Wohnort: Erkelenz
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 22:39
gohz hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 18:23
Mit der BAFA gingt das damals (Nov 2016) beim Antrag für meinen Plugin-Hybriden ganz schnell. Die Bestätigung war schon nach einer Woche per Post da. Die richtige Zusage kommt allerdings erst, wenn das Auto zugelassen ist und Du auch die Rechnung hochgeladen hast. Das dauert dann erheblich länger, weil die dann auch mehr prüfen.

Bist Du sicher, dass Du den Antrag inkl. aller notwendigen eingescannter Unterlagen mit dem Vertrag und ausgewiesenem Herstelleranteil richtig hochgeladen hast? Wenn ja, bekommst Du eine E-Mail wie folgt:
...
Ja, danke, habe ich bekommen die E-Mail. Wahrscheinlich muss man einfach nur warten... nach 12 Wochen werde ich vielleicht mal nachfragen. Die Antragszahlen steigen ja stetig, wahrscheinlich kommen die einfach mit dem Personal nicht nach.

VG
Bernie
*** Peugeot e-208 GT-line bestellt am 2.7.19 ***

Re: Probefahrt

menu
SteffenM
    Beiträge: 47
    Registriert: So 15. Sep 2019, 22:07
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 22:51
Ich würde aufgrund der aktuellen unklaren lage der Förderung vermuten dass die die Bearbeitung der Anträge aussetzen bis klar ist wie das weiterläuft in der Sorge dass alle erneut Anträge erstellen um die höhere Prämie im Nachhinein zu bekommen. Was den verwaltungsaufwand enorm steigern würde.

Re: Probefahrt

menu
Nohgosol
    Beiträge: 30
    Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:27
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 22:53
O_Bernhardt hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 22:34
Nohgosol hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 21:34
Ich schalte mich mal hier mit ein, da ich mit der BAFA noch nicht wirklich durchsteige.
Ich habe meinen am 16.10. bestellt. "Muss" ich jetzt schon den Antrag einreichen oder sollte ich damit noch warten, bis ich das Auto abholen kann (mit dem Wissen, dass es dann einfach etwas dauert, bis ich dann die Förderung erhalte) oder sollte ich das jetzt schon in die Wege leiten?
Ich habe hier bisher nur die "Verbindliche Bestellung" liegen. Vielleicht kann mir jemand da weiterhelfen :-)
Generell natürlich OT hier, aber der große Thread "Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa" hatte mir ganz gut geholfen. Dort werden auch viele Fallstricke aufgezeigt.
viewtopic.php?f=68&t=17680

Wenn du noch ein paar Tage wartest, kann ich dir vielleicht sagen, ob und wie mein Antrag durchgegangen ist.
Die 2380 EUR Herstelleranteil an Umweltpämie sollten auch so in der verb. Bestellung bezeichnet werden. Andere sagen wiederum, das sei egal...
Dann soll die Modellbezeichnung möglichst exakt mit der aus der Liste der förderfähigen Modelle übereinstimmen. Im o.g. Thread gibt's Beispiele von Ablehnungen, weil das nicht gegeben war. Steht bei dir in der Bestellung auch "Neuer e-208 GT-Line Elektromotor 136"? So steht er natürlich nicht in der BAFA-Liste (da steht "e-208 Allure inkl. GT-Line-Paket"). Habe ich vom Händler handschriftlich ergänzen lassen, weil man es angeblich im System nicht ändern kann.

Fühle mich irgendwie auch allein gelassen, wenn man liest, dass erfahrene BMW und Hyundai-Händler (Sangl....) das problem- und kostenlos für einen erledigen.
Jup - hast natürlich Recht mit OT. Daher hier dazu der letzte Kommentar :-)
Ja - bei mir steht auch "Neuer e-208 GT-Line Elektromotor 136" - das werde ich gleich mal handschriftlich nachtragen. Schon traurig, dass das ganze Thema so gepusht werden soll - auf der anderen Seite gibt es dann solche "Hürden" die erst überwunden werden müssen + (zumindest mein Händler) hier bei vielen Sachen nur mit einem "Achselzucken" steht und man diese Dinge alleine Regeln muss bzw. sich jedes kleine Detail irgendwie selber raussuchen muss. Bin ja mal gespannt wie es dann bei der Übergabe ausschauen wird... zumindest da sollte dann noch mal ein schönes "Goodie" kommen :D

Back to Topic (sorry für den Ausflug in diesen Bafa Bereich) - Ich freue mich auf die nächsten "Probefahrt" Berichte
Peugeot e 208 GT Line - Artense Silber - Bestellt 16.10.2019

Re: Probefahrt

menu
gohz
    Beiträge: 297
    Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 23:12
SteffenM hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 22:51
Ich würde aufgrund der aktuellen unklaren lage der Förderung vermuten dass die die Bearbeitung der Anträge aussetzen bis klar ist wie das weiterläuft in der Sorge dass alle erneut Anträge erstellen um die höhere Prämie im Nachhinein zu bekommen. Was den verwaltungsaufwand enorm steigern würde.
Daran glaube ich persönlich nicht. Um die neue Förderung von 6.000 EUR (3.000 EUR Herstelleranteil, 3.000 EUR BAFA) zu bekommen, muss im Kaufvertrag 3.000 EUR netto statt wie bisher 2.000 EUR stehen. Das wird kaum einer der Antragsteller haben. Ich kennen keinen Hersteller, der bereits 3.000 EUR Rabatt zur Elektromobilität gibt und ausweist. Insofern laube ich nicht, dass die BAFA darauf wartet. Wahrscheinlicher ist, dass man überlastet ist.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Peugeot e-208“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag